Wieviel Erfahrung darfs denn sein?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Wieviel Erfahrung soll ein/e Freund/in haben?

Keine Erfahrung
5
4%
Genauso oder annähernd so viel Erfahrung wie ich selbst
11
9%
Darf ruhig weniger Erfahrung haben als ich
5
4%
Ein bisschen mehr Erfahrung als ich wäre nett
14
12%
Soll schon einen gewissen Erfahrungsschatz mitbringen
4
3%
Ich will beeindruckt werden (viiiieeeel Erfahrung)
4
3%
Ist mir völlig egal, hauptsache es gibt jemand für mich
76
64%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 119

gretchen

Wieviel Erfahrung darfs denn sein?

Beitrag von gretchen » Donnerstag 14. August 2008, 19:33

Ich gebe zu, im „Ernstfall“ wird jeder einfach nur happy sein, wenn er/sie sich verliebt und das Gefühl aus ganzem Herzen erwidert wird. Trotzdem machen wir uns wohl alle so unsere Gedanken, wieviel Erfahrung der/die Freund/in so mitbringen mag. Voller Euphorie wird uns das letzten Endes egal sein, Hauptsache es ist Liiiiieeeeeebe... na gut, in manchen Fällen auch nur Sex, ich will das nicht verallgemeinern! :wink:

Nachdem aber jeder eine andere Auffassung davon haben wird, was als sehr viel oder sehr wenig Erfahrung bezeichnet werden kann, hab ich die Umfrage auch dementsprechend gestaltet – individuell und sich daran orientierend, wieviel Erfahrungen man selbst mitbringt (ohne diese gleich näher ausführen zu müssen). Ich hoffe ich hab keine offensichtliche Antwortmöglichkeit vergessen!!

Auf gehts!

gretchen

P.S.: Na bin ja mal gespannt, wer sich als erstes darüber beschwert, dass die Option "Keine Erfahrung" und "So viel Erfahrung wie ich selbst" DAS SELBE sind... daher meine Bitte "Keine Erfahrung" nur dann anzukreuzen, wenn man selbst zumindest ein bißchen Vorsprung hat.

P.S.: Ach und ganz wichtig - Erfahrung bezieht sich natürlich auf Beziehung und Sex gleichermaßen!!

mab72
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 283
Registriert: Sonntag 16. März 2008, 19:14
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Loreley

Beitrag von mab72 » Donnerstag 14. August 2008, 19:41

Nachdem die Option "ist mir völlig egal" nicht dabei ist, habe ich mal für "Ein bisschen mehr Erfahrung als ich wäre nett" gestimmt. Weil weniger als ich geht gar nicht :mrgreen:

Michelus
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 75
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 22:35

Beitrag von Michelus » Donnerstag 14. August 2008, 19:42

mab72 hat geschrieben:Nachdem die Option "ist mir völlig egal" nicht dabei ist, habe ich mal für "Ein bisschen mehr Erfahrung als ich wäre nett" gestimmt. Weil weniger als ich geht gar nicht :mrgreen:
Dem schließe ich mich voll und ganz an.

gretchen

Beitrag von gretchen » Donnerstag 14. August 2008, 19:44

mab72 hat geschrieben:Nachdem die Option "ist mir völlig egal" nicht dabei ist, habe ich mal für "Ein bisschen mehr Erfahrung als ich wäre nett" gestimmt. Weil weniger als ich geht gar nicht :mrgreen:
Ich hab gewusst, ich vergesse eine Option... noch dazu eine ziemlich offensichtliche!
:schrei: :wuetend: :fluchen:

gretchen

Domino

Beitrag von Domino » Donnerstag 14. August 2008, 19:48

"ist mir völlig egal" ist doch keine meinung ;)

mab72
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 283
Registriert: Sonntag 16. März 2008, 19:14
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Loreley

Beitrag von mab72 » Donnerstag 14. August 2008, 19:50

gretchen hat geschrieben:Ich hab gewusst, ich vergesse eine Option... noch dazu eine ziemlich offensichtliche!
:schrei: :wuetend: :fluchen:
Siehs doch mal positiv. So hab ich wenigstens noch was dazu geschrieben. Ansonsten hätte ich vermutlich still und heimlich einfach nur mein Kreuzchen gemacht.

gretchen

Beitrag von gretchen » Donnerstag 14. August 2008, 19:59

mab72 hat geschrieben:Siehs doch mal positiv. So hab ich wenigstens noch was dazu geschrieben. Ansonsten hätte ich vermutlich still und heimlich einfach nur mein Kreuzchen gemacht.
Hmmm... so ist das also!
Da frag ich mich doch gleich, wer da still und heimlich für "Ich will beeindruckt werden" gestimmt hat! Nur keine falsche Scheu, darfst dich ruhig melden!! Bild

gretchen

boyscout

Beitrag von boyscout » Donnerstag 14. August 2008, 20:08

Also mir isses eigentlich auch egal... da das aber keine meinung ist (warum auch immer...) hab ich auch ma "ein bisschen mehr wäre hilfreich" angekreuzt; weniger geht eh net und ich denk es wär schon hilfreich wenn wenigstens einer von beiden net komplett planlos is.


Aber im Prinzip isses mir echt Hupe - Hauptsache sie lässt sich auf mich ein.


boyscout

Tyvek

Beitrag von Tyvek » Donnerstag 14. August 2008, 20:26

mir ist egal wieviel Erfahrung die angehende Freundin hat ....
es geht mir nur darum wie sie damit umgehen würde.

Wenn sie aufgrund ihrer Erfahrung Erwartungen an mich hat oder zu abgeklärt ist, so dass es für sie nichts besonderes ist usw .... fände ich das nicht so toll.

ComeAndFindMe

Beitrag von ComeAndFindMe » Donnerstag 14. August 2008, 20:34

gretchen hat geschrieben:
mab72 hat geschrieben:Nachdem die Option "ist mir völlig egal" nicht dabei ist, habe ich mal für "Ein bisschen mehr Erfahrung als ich wäre nett" gestimmt. Weil weniger als ich geht gar nicht :mrgreen:
Ich hab gewusst, ich vergesse eine Option... noch dazu eine ziemlich offensichtliche!
:schrei: :wuetend: :fluchen:

gretchen
ich (oder ein anderer Mod) kann es gerne noch hinzufügen, wenn ihr es wünscht

Feanor

Beitrag von Feanor » Donnerstag 14. August 2008, 20:56

ComeAndFindMe hat geschrieben: ich (oder ein anderer Mod) kann es gerne noch hinzufügen, wenn ihr es wünscht
Das wäre nett, würde nämlich auch meine Wahl sein.

Feanor

gretchen

Beitrag von gretchen » Donnerstag 14. August 2008, 21:01

@ComeAndFindMe

Bitte, sei so nett!

gretchen

HenryLee

Beitrag von HenryLee » Donnerstag 14. August 2008, 21:03

Ich war mal so frei mich an der Erweiterung der Umfrage zu versuchen :coolgun:
Zuletzt geändert von HenryLee am Donnerstag 14. August 2008, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

roblan

Beitrag von roblan » Donnerstag 14. August 2008, 21:13

Lol, was ne Frage. Gretchen hat die dollen Dinger drauf, oder?

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was ihr alle so unter Erfahrungen versteht.

Für mich ist es wichtig, dass die Frau Lebenserfahrungen gemacht hat, mit denen ich etwas anfangen kann->passende Persönlichkeit. Dann könnte es in ner Beziehung klappen.

Beziehungserfahrung ist sowas von relativ. Die einzige Beziehungserfahrung, die für mich ne Rolle spielt, ist die, dich ich mit der betreffenden Frau dann habe. Der Rest ist für mich direkt nicht entscheidend.

Zur Erfahrung im sexuellen Bereich. Genauso ein Geschnatter. Okay, es gibt vielleicht einen Unterschied zwischen gar keiner Erfahrung und schon mal gehabt. Das spielt insofern ne Rolle, das man sich auf bestimmte Sachen leichter einlassen kann, was Sex angeht (nicht immer gültig). Aber an sich muss es beim Sex eben passen und das hat nicht wirklich was mit Erfahrung zu tun. Da gibts auch ne gewisse Kompatibilität, liegt aber viel daran wie die beiden Partner mit der Geschichte umgehen. Man muss die Frau kennenlernen und nicht irgendwelche Techniken an sich. Man kann auch erst mit dem 60sten Sexualpartner den besten Sex erleben (gar nicht mal ausgedacht, hat man mir tatsächlich berichtet).

Eva

Beitrag von Eva » Freitag 15. August 2008, 11:22

Mir ist einfach wichtig, dass das Vertrauen da ist. Schon mal angefangen dabei, dass ich ihm sagen kann, dass ich AB bin. (kann ich mir übrigens bei nicht sehr vielen wirklich vorstellen)
Dann muss er mich einfach so nehmen wie ich bin. Mit allen Macken!
Da ist mir seine Beziehungserfahrung so was von schnurz!
Und vielleicht bin ich naiv, aber ich glaub, wenn das Grundvertrauen da ist, dann wird sich der ganze Rest (Sex :wink: ) von ganz allein finden.
Mein Problem ist nur, wie findet man so ein männliches Wesen, wenn möglich eines, das nicht vergeben ist und auch nicht vor hat Priester zu werden? Utopisch :cry: !

Azkorra

Beitrag von Azkorra » Freitag 15. August 2008, 11:26

Eva hat geschrieben: Und vielleicht bin ich naiv, aber ich glaub, wenn das Grundvertrauen da ist, dann wird sich der ganze Rest (Sex :wink: ) von ganz allein finden.
Ich denke nicht, dass das naiv ist. Wenn zwei sich wirklich gut verstehen, offen über alles reden, sich zusammengefasst also vertrauen, sollte es doch, wenn es zum GV kommt, kein Problem mehr darstellen, dem/der anderen zu sagen, dass man noch sehr unerfahren ;) ist bzw. - jetzt aus Sicht des/der "anderen" - zu akzeptieren, dass der Partner noch sehr unerfahren ist. Oder?

roblan

Beitrag von roblan » Freitag 15. August 2008, 12:09

Azkorra hat geschrieben:
Eva hat geschrieben: Und vielleicht bin ich naiv, aber ich glaub, wenn das Grundvertrauen da ist, dann wird sich der ganze Rest (Sex :wink: ) von ganz allein finden.
Ich denke nicht, dass das naiv ist. Wenn zwei sich wirklich gut verstehen, offen über alles reden, sich zusammengefasst also vertrauen, sollte es doch, wenn es zum GV kommt, kein Problem mehr darstellen, dem/der anderen zu sagen, dass man noch sehr unerfahren ;) ist bzw. - jetzt aus Sicht des/der "anderen" - zu akzeptieren, dass der Partner noch sehr unerfahren ist. Oder?
Nix oder. Hab es bislang 2mal erlebt und 0mal anders. Ich meine damit, dass das gegenseitige Vertrauen und Offenheit in allen Belangen, die Grundlage dafür ist, auch was das Thema Sex angeht, gemeinsam die Sache zu gestalten. Egal wieviel "Erfahrung" eine der beiden Seiten nun vorher hatte. Spielt im Prinzip keine Rolle, solange die Basis stimmt und sich die beiden aufeinander einlassen.

gretchen

Beitrag von gretchen » Freitag 15. August 2008, 12:43

roblan hat geschrieben:Lol, was ne Frage. Gretchen hat die dollen Dinger drauf, oder?
Danke danke! Ich tu was ich kann!!
Azkorra hat geschrieben:
Eva hat geschrieben: Und vielleicht bin ich naiv, aber ich glaub, wenn das Grundvertrauen da ist, dann wird sich der ganze Rest (Sex :wink: ) von ganz allein finden.
Ich denke nicht, dass das naiv ist. Wenn zwei sich wirklich gut verstehen, offen über alles reden, sich zusammengefasst also vertrauen, sollte es doch, wenn es zum GV kommt, kein Problem mehr darstellen, dem/der anderen zu sagen, dass man noch sehr unerfahren ;) ist bzw. - jetzt aus Sicht des/der "anderen" - zu akzeptieren, dass der Partner noch sehr unerfahren ist. Oder?
Ich muss sagen, den Grundkonsens, der sich hier findet, kann ich nur unterstreichen. Bevor man jemanden wirklich kennenlernt und sich Vertrauen aufbaut, kann man sich das aber oft schwer vorstellen, dass der/die andere nicht schreiend davon rennt. Ich für meinen Teil, konnte es aber durchaus schon Männern kundtun und bin eigentlich nie auf Unverständnis oder hochgezogene Augenbrauen gestoßen. Zugegeben, es war irgendwie doch leichter es Männern zu sagen, die "nur" Freunde waren, aber auch bei dem Mann, mit dem ich zum ersten Mal geküsst und geknuddelt hab :kuss:, war meine Offenbarung nur ein weiterer Schritt in der Beziehung. Ich hab mich weder dafür geschämt noch Panik gekriegt und wurde dann durch absolute Akzeptanz belohnt, weil er mich so mochte, wie ich eben bin.

Aber ein gewisses mulmliges Grundgefühl, BEVOR man den/die Mann/Frau überhaupt erst näher kennen gelernt hat, ist glaub ich schon normal.

gretchen

moonlight78

Beitrag von moonlight78 » Sonntag 17. August 2008, 17:52

Mir ist es egal, wie viel Erfahrung mein Freund mitbringt oder eben auch nicht. Wichtig ist, dass er mich so nimmt wie ich bin, also völlig unerfahren. Er muss sich auf mich einstellen können, mich nicht drängen...der Rest ergibt sich dann wohl von selbst.

Die Erfahrung, die man gemeinsam sammelt, finde ich wichtiger als die Erfahrung, die jeder für sich in der Vergangenheit sammeln konnte.

DJean

Beitrag von DJean » Sonntag 17. August 2008, 17:57

Mir isses auch völlig Schnuppe wieviel Erfahrung sie hat. Die kann man ja auch gemeinsam sammeln.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Catbert, Finnlandfreundin, mak1, Solalala, Zebra3 und 30 Gäste