Okcupid

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Okcupid

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 27. März 2020, 18:44

NBUC hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:41
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:38
amarus hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 17:52
Zur Klientel von okc: Der durchschnittliche Bildungsgrad (formal bis informell) scheint mir schon deutlich höher zu sein, als auf vielen anderen Plattformen.
Na, dann muss ich mich mal anmelden. Vielleicht hat man dort kein Problem damit, dass ich studiert habe. Vielleicht entfällt dann auch das Problem mit dem Gehalt.
Du meinst die Kerle dort haben dann auch mehr als anderswo? ... :cooler:

Meinem Eindruck nach war dort eher alternatives Volk, also dann Kunst, Politik oder Genderwissenschaften studiert. Das Problem mit dem Gehalt bleibt also meist.
Na, meinen Job habe ich nicht vor zu wechseln, nur weil Mann oft ein Problem damit hat.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Okcupid

Beitrag von Captain Unsichtbar » Freitag 27. März 2020, 19:10

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 17:33
Instagram habe ich noch nie als "Partnerbörse" wahrgenommen. Da ist das Forum hier noch eher "Partnerbörse".
Na ich eben ja auch nicht. Darum der Kommentar.
amarus hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 17:52
Instagram habe ich nur für Spezialinteressen und Freunde. Ich könnte mir nur irgendwie Profile von Frauen in meiner Nähe suchen, die nicht offensichtlich verpartnert sind, und dann aus dem Nichts heraus anschreiben. Das ist nichts, was ich will.
Dito.
Für die einen scheint es aber offenbar eine Kontaktbörse zu sein, eine Plattform um sich als Person zu präsentieren. Für die anderen ist es einfach bloss eine klassische Image-Sharing Plattform wo man Bilder aller Art teilen kann. Ich habe da zb kein einziges Bild von mir. Nur meine Arbeit.
Brax hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:30
Ist Instagram tatsächlich so verbreitet, dass "jeder" das hat?
Um mit Freunden zu kommunizieren oder sonstwie Kontakte zu halten gibt es doch schließlich viel praktischere Plattformen, oder?
Da hast du durchaus Recht. Das liegt daran, dass das eigentlich gar nicht der Kernzweck dieser Plattform ist. Das ist wie mit Lovoo und dem Streamen. Braucht auch kein Mensch. :roll:
Mir geht es übrigens wie Finnlandfreundin. Wenn man auf dieser Plattform besonders gut kommunizieren können sollte, habe ich das noch nicht gefunden. Man kann halt einfach Bilder kommentieren, so wie auf jeder anderen Sharing-Plattform auch, das macht es für mich aber noch lange nicht zur Kommunikationsapp.
"I never asked for this."

Benutzeravatar
amarus
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 6. Januar 2019, 19:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Okcupid

Beitrag von amarus » Freitag 27. März 2020, 19:12

Was bei Instagram außerdem noch dazukommt: Viele "normale" Leute, die dort einen Account haben, haben ihn nicht auf öffentlich gestellt. Ich wäre echt nie auf die Idee gekommen, dass Instagram für manche eine praktische Plattform für die Partnersuche darstellt (auch wenn's neben der Kommentarfunktion noch die Privatnachrichten gibt).

Daniog
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 726
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ortenau

Re: Okcupid

Beitrag von Daniog » Freitag 27. März 2020, 19:39

NBUC hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:41
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:38
amarus hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 17:52
Zur Klientel von okc: Der durchschnittliche Bildungsgrad (formal bis informell) scheint mir schon deutlich höher zu sein, als auf vielen anderen Plattformen.
Na, dann muss ich mich mal anmelden. Vielleicht hat man dort kein Problem damit, dass ich studiert habe. Vielleicht entfällt dann auch das Problem mit dem Gehalt.
Du meinst die Kerle dort haben dann auch mehr als anderswo? ... :cooler:

Meinem Eindruck nach war dort eher alternatives Volk, also dann Kunst, Politik oder Genderwissenschaften studiert. Das Problem mit dem Gehalt bleibt also meist.
Den Eindruck kann ich nur bestätigen. Alternative und linke. Für mich persönlich wäre eine Künstlerin oder Gewerkschaftlerin der absolute Horror.

Benutzeravatar
Informatiker
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 435
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Sachsen

Re: Okcupid

Beitrag von Informatiker » Freitag 27. März 2020, 20:05

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 12:38
Und das klappt sonst?
Ich frage nach ein paar Tagen nach einem Date. Ohne persönlichen Kontakt bin ich nur irgendein Typ von Tinder den man ohne schlechtes Gewissen benchen oder ghosten kann.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 17:33
Instagram habe ich noch nie als "Partnerbörse" wahrgenommen. Da ist das Forum hier noch eher "Partnerbörse".
Instagram ist mir zu viel Selbstdarstellung.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:38
Na, dann muss ich mich mal anmelden. Vielleicht hat man dort kein Problem damit, dass ich studiert habe. Vielleicht entfällt dann auch das Problem mit dem Gehalt.
Bist du Prof. Dr. Finnlandfreundin? Wo hast du die Erfahrung gemacht?

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Okcupid

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 27. März 2020, 20:46

Informatiker hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:05
Bist du Prof. Dr. Finnlandfreundin? Wo hast du die Erfahrung gemacht?
Noch nicht, aber was nicht ist, kann noch werden. Vorallem wenn es mit Mann und Familie eh nicht klappt.

Bei Parship und SinglesLeipzig scheinen einige Männer ein Problem damit zu haben, wenn Frau studiert hat und sie selbst nicht. Dass mir das komplett egal ist, ist nebensächlich. Bezüglich des Gehalts habe ich auch schon Einiges erlebt. Da frage ich mich manchmal, ob man keine anderen Probleme hat.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 13405
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Okcupid

Beitrag von NBUC » Freitag 27. März 2020, 20:49

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:46
Informatiker hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:05
Bist du Prof. Dr. Finnlandfreundin? Wo hast du die Erfahrung gemacht?
Noch nicht, aber was nicht ist, kann noch werden. Vorallem wenn es mit Mann und Familie eh nicht klappt.

Bei Parship und SinglesLeipzig scheinen einige Männer ein Problem damit zu haben, wenn Frau studiert hat und sie selbst nicht. Dass mir das komplett egal ist, ist nebensächlich. Bezüglich des Gehalts habe ich auch schon Einiges erlebt. Da frage ich mich manchmal, ob man keine anderen Probleme hat.
Will parship nicht eigentlich auch etwas "gehoben" sein. Dann sollten die Leute dort doch wohl keine Probleme damit haben - zumindest solange Frau nicht gleichzeitig mit Allüren vorbei kommt, aber das ist ja nicht zwingend mit dem Doktor verbunden.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Daniog
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 726
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ortenau

Re: Okcupid

Beitrag von Daniog » Freitag 27. März 2020, 21:05

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:46
Informatiker hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:05
Bist du Prof. Dr. Finnlandfreundin? Wo hast du die Erfahrung gemacht?
Noch nicht, aber was nicht ist, kann noch werden. Vorallem wenn es mit Mann und Familie eh nicht klappt.

Bei Parship und SinglesLeipzig scheinen einige Männer ein Problem damit zu haben, wenn Frau studiert hat und sie selbst nicht. Dass mir das komplett egal ist, ist nebensächlich. Bezüglich des Gehalts habe ich auch schon Einiges erlebt. Da frage ich mich manchmal, ob man keine anderen Probleme hat.
Studieren ist gut.

Lass den Professor und den Doktor weg.

Waren beide keine Qualitätsprädikate, die besten Profs beim Studium hatten keinen Doktor. Der Rest war die Nietenfraktion.

Im Berufsleben das gleiches, die Projektleiter mit Doktortitel haben die einfachsten Projekten in den Sand gesetzt.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Okcupid

Beitrag von Finnlandfreundin » Freitag 27. März 2020, 21:06

NBUC hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:49
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:46
Bei Parship und SinglesLeipzig scheinen einige Männer ein Problem damit zu haben, wenn Frau studiert hat und sie selbst nicht. Dass mir das komplett egal ist, ist nebensächlich. Bezüglich des Gehalts habe ich auch schon Einiges erlebt. Da frage ich mich manchmal, ob man keine anderen Probleme hat.
Will parship nicht eigentlich auch etwas "gehoben" sein. Dann sollten die Leute dort doch wohl keine Probleme damit haben - zumindest solange Frau nicht gleichzeitig mit Allüren vorbei kommt, aber das ist ja nicht zwingend mit dem Doktor verbunden.
Was mir bei Parship aufgefallen ist, dass die Entfernungen sehr groß sind.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2964
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Okcupid

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Samstag 28. März 2020, 09:59

Daniog hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 00:42
Geht es anderen Okcupid Usern auch so?
Das kann ich nicht sagen.

Deinem Post entnehme ich, daß du zahlender User bist. Ich habe nur ein kostenloses Konto mit entsprechenden Einschränkungen, kann also unter normalen Umständen nicht sehen, wer mich geliket hat. (Es gibt eine Möglichkeit dafür, die hat aber keine zu umfassende Wirkung.)
_Ghostwriter_ hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 10:18
Okcupid ist spätestens seit der Änderung, dass Nachrichten von jemand nur angezeigt werden wenn man denjenigen geliket hat, töter als tot.
Das war Ende 2017, https://theblog.okcupid.com/why-okcupid ... 4d492e7853 .
Korrekt, und ich frage mich, warum ich das Konto überhaupt noch habe. Selbst der Workaround brachte mir bislang nur einen einzigen Treffer (zumindest seit ich ihn bewußt anwende).

Eigentlich schrecke ich nur deshalb vor der Aufkündigung meines Kontos zurück, weil ich sehr viel Zeit in die Beantwortung zahlloser Fragen gesteckt habe.
Daniog hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 12:02
Was mich schon länger stutzig macht, die meisten Frauen, haben nur das Grundpaket an Fragen beantwortet.
Ich vermute eher, daß für die besagten Damen OkCupid „Tinder, aber es steht etwas anderes darauf“ ist, also eine reine Smartphone-App, die zudem sehr optikfixiert ist, und sie es genauso benutzen. Wer füllt auf Tinder sein Profil umfassend aus?

Hinzu kommt, daß es am Smartphone mit Winzbildschirm, den auch noch zur Hälfte die Bildschirmtastatur einnimmt, wesentlich schwieriger ist, ein Profil umfangreich zu befüllen, als an einem Computer mit um ein Vielfaches größerer Bildschirmdiagonale und Hardwaretastatur.

Mich würde nicht einmal wundern, wenn die OkCupid-App weniger Profilfunktionen bereitstünde als die Weboberfläche.
_Ghostwriter_ hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 13:03
Muss mich selbst da nochmal korrigieren, wohl erst vor ein paar Tagen haben sie wieder eingeführt dass man Nachrichten auch ohne gegenseitige Likes sehen kann: https://help.okcupid.com/article/209-intros
Sie sind also zur Einsicht gekommen. Ich hatte nämlich schon das Gefühl, als wäre das insgeheim eine Strategie von Match.com (amerikanische Bezahlbörse), den einstigen, vor einigen Jahren aufgekauften Konkurrenten endgültig abzuwürgen, indem man ihn teils monetarisiert und ansonsten versteckt unbenutzbar macht.
Informatiker hat geschrieben:
Mittwoch 25. März 2020, 19:48
Okcupid gefällt mir vom Konzept her am besten. Leider ist im Vergleich zu Tinder kaum etwas los.
Die allermeisten Leute kennen an Datingdiensten doch sowieso nur Tinder (das Werks-Android unter den Datingdiensten) und Parship (das Windows unter den Datingdiensten).

Das hat aber den charmanten Vorteil, daß auf OkCupid das Publikum charmanter ist. Gerade Geeks dürfte man da tendentiell häufiger antreffen – und bildungsferne Schichten überhaupt nicht, weil die schon daran scheitern, daß OkCupid nur auf Englisch verfügbar ist. Das entgegengesetzte Ende des Spektrums wiederum mit seinen hohen Ansprüchen, wo ich sowieso keine Chancen hätte, hat bereits ElitePartner als seine Singlebörse erkoren.

Was natürlich auch stimmt, ist, daß die deutschsprachige Nutzerschaft auf OkCupid nicht nur teilweise sehr hart links ist, sondern diese Leute implizieren mindestens, daß sie nichts tolerieren, was auch nur ein Iota weniger links ist als sie selbst. Das ist mir dann doch zu heikel, und allein daran habe ich bestimmt 30% der Profile, die ich bisher gesehen habe, händisch ausfiltern müssen.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 00:34
Wieso sollte das nichts bringen? Theoretisch müssten sich viele Singles gerade jetzt anmelden, da ihnen die sozialen Kontakte fehlen. Bei Facebook gibt es das Phänomen bei Singlegruppen.
„Theoretisch“ ist gut. Ich hatte auf Finya aktuell innerhalb von zwei Wochen mehr Profilbesuche als sonst über Monate. Das Sozialleben verlagert sich in den virtuellen Raum und damit auch das Dating.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2453
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Okcupid

Beitrag von Captain Unsichtbar » Samstag 28. März 2020, 10:42

Ich finde das Match-System (also die Fragen) bei Okcupid irgendwie merkwürdig. Da macht man sich die Mühe zum Ausfüllen (inkl. Gewichtung) und am Ende geht es doch wieder nur um die simple absolute Anzahl Überschneidungen. Das ist doch ein Witz. Was nützten mir Quoten von über 90%, wenn wir dann genau in den mir wichtigen Punkte auseinander liegen?
Wenn ich die Profile lese, dann habe ich am meisten Überschneidungen mit Frauen bei denen 50-70% steht. :kopfstand:
"I never asked for this."

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Okcupid

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 28. März 2020, 13:07

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 10:42
Ich finde das Match-System (also die Fragen) bei Okcupid irgendwie merkwürdig. Da macht man sich die Mühe zum Ausfüllen (inkl. Gewichtung) und am Ende geht es doch wieder nur um die simple absolute Anzahl Überschneidungen. Das ist doch ein Witz. Was nützten mir Quoten von über 90%, wenn wir dann genau in den mir wichtigen Punkte auseinander liegen?
Wenn ich die Profile lese, dann habe ich am meisten Überschneidungen mit Frauen bei denen 50-70% steht. :kopfstand:
Auf die vorgegebene Prozentzahl würde ich nicht den Wert legen, das berechnet ein Computer.

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1910
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Okcupid

Beitrag von Hanuta » Samstag 28. März 2020, 13:43

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 13:06
Hanuta hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 13:00
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 12:38


Und das klappt sonst?




Da habe ich vermutlich zu wenige persönliche Dinge drin, lediglich paar Fotos von Ausflügen und Urlauben. Meine Ausflüge sind alle sehr zentral und meine Urlaubsziele sind die deutsche Ostseeküste, Norwegen, Schweden und Finnland.

Ich kommentiere selten was.
Das klappt deutlich besser als wenn ich nur wochenlang geschrieben habe. Das tut mir besser und meinem Date vermutlich auch.

Jo, auf dem Instagram-Profil kann man von vielen Menschen auch viel erfahren.
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 12:39
Risiko gibt es überall, aber wenn man es garnicht erst versucht, hat man schon vorher verloren.
Vielleicht hätte man ja Glück gehabt.
Da hast du natürlich absolut recht. Für mich aber dennoch eher Frust als Gewinn.
Die Chance, dass ich mich zu sehr da reinsteigere ist höher als die Chance ein wirkliches Date zu bekommen.
Wir leben definitiv in verschiedenen Welten. Wenn ich jetzt auf mein Handy schaue, dann finde ich in meinem Feed unter den ersten 20 Posts gerade mal 2 mit einem persönlichen Bild. :mrgreen:
Kurz gesagt: es kommt halt extrem auf dein "Milieu" an, in dem du dich dort bewegst. So pauschal finde ich die Aussage jedenfalls quatsch.
Jo, ich schrieb ja auch von "meiner Zielgruppe".
Natürlich ist das nicht für jedermann etwas.

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1910
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Okcupid

Beitrag von Hanuta » Samstag 28. März 2020, 13:54

Brax hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:30
Prachtkerl hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:12
es gibt tatsächlich Frauen, die keinen Account dort haben
Ich.

Ist Instagram tatsächlich so verbreitet, dass "jeder" das hat?
Um mit Freunden zu kommunizieren oder sonstwie Kontakte zu halten gibt es doch schließlich viel praktischere Plattformen, oder?
Zugegeben sind es wahrscheinlich eher Menschen U30 bzw. noch die Millenial-Generation.
Und in meinem Umfeld ist es sehr weit verbreitet, dass man sich über Kollegen von Kollegen folgt und dann mal einige Nachrichten austauscht. Das hat den Vorteil, dass die interessierte Frau sehen kann wer sie da gerade angeschrieben hat.
Ich finde diese Art der Kommunikation deutlich vielversprechender als über Tinder zu swipen.
Prachtkerl hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:12
Instagram funktioniert für mich eher wie das Gegenteil einer Partnerbörse... Ich finde die Leute dort zu einem großen Teil unfassbar abstoßend. Wenn ich höre, dass eine Frau dort einen Account hat, ist sie mir direkt um ein vieles unsympathischer. Es ist einfach nur eine Plattform für Selbstdarsteller und diese kann ich nicht ausstehen. Und ja, es gibt tatsächlich Frauen, die keinen Account dort haben und denen ich das auch abkaufe. Und das auch bei jüngeren.
Naja, also Instagram ist mittlerweile so weit verbreitet, dass es nicht nur eine Plattform von Selbstdarstellern ist, sondern auch von absoluten Normalos. Natürlich besteht immer das Risiko, dass einem die Profile anderes suggerieren.
Habe schon Frauen getroffen, die ein ordentliches Profil hatten und persönlich aber super schüchtern und zurückhaltend waren.
amarus hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 17:52
Ist es wirklich so außergewöhnlich, dass man sich erst ein paar Wochen nach dem Online-Kennenlernen trifft? Für mich war das in den letzten Jahren eher die Regel (bei zugegebenermaßen wenigen Dates) und ich fühle mich wohler, wenn ich weiß, dass man sich schriftlich (schon) etwas zu sagen hat. Die echte Anziehung kommt dann aber erst nach dem persönlichen Kennenlernen (oder auch nicht – was dann natürlich extra blöd ist).
Ich finde das baut meist nur eine unnötig große Erwartungshaltung auf. Wenn man wirklich über Wochen regelmäßig schreibt, dann hat man über Text sicher schon alle möglichen Themen besprochen und es gibt nicht mehr viel zu "entdecken".
Die echte Anziehung bleibt dann schnell mal auf der Strecke, wenn es kein Mysterium mehr ist.

Daniog
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 726
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 23:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ortenau

Re: Okcupid

Beitrag von Daniog » Samstag 28. März 2020, 17:31

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 10:42
Ich finde das Match-System (also die Fragen) bei Okcupid irgendwie merkwürdig. Da macht man sich die Mühe zum Ausfüllen (inkl. Gewichtung) und am Ende geht es doch wieder nur um die simple absolute Anzahl Überschneidungen. Das ist doch ein Witz. Was nützten mir Quoten von über 90%, wenn wir dann genau in den mir wichtigen Punkte auseinander liegen?
Wenn ich die Profile lese, dann habe ich am meisten Überschneidungen mit Frauen bei denen 50-70% steht. :kopfstand:
Da bin ich in vier Jahren auch noch nicht dahinter gestiegen, ich habe einige absolute Nogos, aber die ganzen Nogos werden bei den Filtern gar nicht berücksichtigt.

Benutzeravatar
John Brown
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 257
Registriert: Freitag 30. August 2019, 14:36
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Okcupid

Beitrag von John Brown » Samstag 28. März 2020, 17:44

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 00:49
John Brown hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 21:17
bei okp hatte ich haufenweise matches! und hab mega viele nachrichten bekommen!🤑
bei okp muss man halt wissen dass es eher so ne alternativ eingestellte dating plattform is. da treiben sich halt ne menge künstler, musiker, skater und sowas rum.
ich mit meinen tattoos und hobbys alá musik, zeichnen und skaten pass halt mega gut in die zielgruppe rein☺️☺️☺️ ich würd halt sagen dass man so n bisschen durch probieren muss welche app für einen am besten geeignet is.
Sind da auch Dates zustandegekommen?
wenn keine narren auf der welt wären, was wäre dann die welt?
- goethe

Prachtkerl
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 260
Registriert: Sonntag 9. Februar 2020, 14:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Okcupid

Beitrag von Prachtkerl » Samstag 28. März 2020, 18:55

Hanuta hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 13:54
Prachtkerl hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:12
Instagram funktioniert für mich eher wie das Gegenteil einer Partnerbörse... Ich finde die Leute dort zu einem großen Teil unfassbar abstoßend. Wenn ich höre, dass eine Frau dort einen Account hat, ist sie mir direkt um ein vieles unsympathischer. Es ist einfach nur eine Plattform für Selbstdarsteller und diese kann ich nicht ausstehen. Und ja, es gibt tatsächlich Frauen, die keinen Account dort haben und denen ich das auch abkaufe. Und das auch bei jüngeren.
Naja, also Instagram ist mittlerweile so weit verbreitet, dass es nicht nur eine Plattform von Selbstdarstellern ist, sondern auch von absoluten Normalos. Natürlich besteht immer das Risiko, dass einem die Profile anderes suggerieren.
Habe schon Frauen getroffen, die ein ordentliches Profil hatten und persönlich aber super schüchtern und zurückhaltend waren.
Es ist doch per Definition für Selbstdarsteller. OK, wenn man mal von Leuten absieht, die z.B. Dinge fotografieren, auf denen sie nicht unbedingt noch ihre Fresse in die Kamera halten müssen. Ansonsten geht es doch nur um sehen und gesehen werden. Toller Urlaub hier, übertrieben in Szene gesetztes Frühstück dort, etc.. Es ist einfach sa: Frau hat einen Insatgram-Account -> Sie soll mir bitte vom Hals bleiben. Und ob jetzt auf öffentlich oder privat gestelltes Profil ist mir relativ egal. Solche Menschen kann ich nicht leiden. Und wie gesagt, ich kenne durchaus U20-Frauen, die interessante Leben führen, ohne, dass sie das unbedingt so aufmerksamkeitsgeil jedem zeigen müssen.
Und die Frauen aus deinem letzten Satz findest du sympathisch? Ich finde sie einfach verlogen und lächerlich.

Benutzeravatar
Hanuta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1910
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Okcupid

Beitrag von Hanuta » Samstag 28. März 2020, 20:14

Prachtkerl hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:55
Hanuta hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 13:54
Prachtkerl hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 18:12
Instagram funktioniert für mich eher wie das Gegenteil einer Partnerbörse... Ich finde die Leute dort zu einem großen Teil unfassbar abstoßend. Wenn ich höre, dass eine Frau dort einen Account hat, ist sie mir direkt um ein vieles unsympathischer. Es ist einfach nur eine Plattform für Selbstdarsteller und diese kann ich nicht ausstehen. Und ja, es gibt tatsächlich Frauen, die keinen Account dort haben und denen ich das auch abkaufe. Und das auch bei jüngeren.
Naja, also Instagram ist mittlerweile so weit verbreitet, dass es nicht nur eine Plattform von Selbstdarstellern ist, sondern auch von absoluten Normalos. Natürlich besteht immer das Risiko, dass einem die Profile anderes suggerieren.
Habe schon Frauen getroffen, die ein ordentliches Profil hatten und persönlich aber super schüchtern und zurückhaltend waren.
Es ist doch per Definition für Selbstdarsteller. OK, wenn man mal von Leuten absieht, die z.B. Dinge fotografieren, auf denen sie nicht unbedingt noch ihre Fresse in die Kamera halten müssen. Ansonsten geht es doch nur um sehen und gesehen werden. Toller Urlaub hier, übertrieben in Szene gesetztes Frühstück dort, etc.. Es ist einfach sa: Frau hat einen Insatgram-Account -> Sie soll mir bitte vom Hals bleiben. Und ob jetzt auf öffentlich oder privat gestelltes Profil ist mir relativ egal. Solche Menschen kann ich nicht leiden. Und wie gesagt, ich kenne durchaus U20-Frauen, die interessante Leben führen, ohne, dass sie das unbedingt so aufmerksamkeitsgeil jedem zeigen müssen.
Und die Frauen aus deinem letzten Satz findest du sympathisch? Ich finde sie einfach verlogen und lächerlich.
Ich meine letztendlich kannst du das ja handhaben wie du möchtest. Ich finde es nur ein wenig unfair den Leuten gegenüber, wenn du denen pauschal unterstellst "aufmerksamkeitsgeil" zu sein nur weil sie eine normale Plattform wie Instagram benutzen.
Ich finde jedenfalls Leute sympathischer, die nicht von der Benutzung von bestimmter Medien auf ihre Charaktereigenschaften schließen.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Okcupid

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 28. März 2020, 20:29

Hanuta hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 20:14
Prachtkerl hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:55
Hanuta hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 13:54


Naja, also Instagram ist mittlerweile so weit verbreitet, dass es nicht nur eine Plattform von Selbstdarstellern ist, sondern auch von absoluten Normalos. Natürlich besteht immer das Risiko, dass einem die Profile anderes suggerieren.
Habe schon Frauen getroffen, die ein ordentliches Profil hatten und persönlich aber super schüchtern und zurückhaltend waren.
Es ist doch per Definition für Selbstdarsteller. OK, wenn man mal von Leuten absieht, die z.B. Dinge fotografieren, auf denen sie nicht unbedingt noch ihre Fresse in die Kamera halten müssen. Ansonsten geht es doch nur um sehen und gesehen werden. Toller Urlaub hier, übertrieben in Szene gesetztes Frühstück dort, etc.. Es ist einfach sa: Frau hat einen Insatgram-Account -> Sie soll mir bitte vom Hals bleiben. Und ob jetzt auf öffentlich oder privat gestelltes Profil ist mir relativ egal. Solche Menschen kann ich nicht leiden. Und wie gesagt, ich kenne durchaus U20-Frauen, die interessante Leben führen, ohne, dass sie das unbedingt so aufmerksamkeitsgeil jedem zeigen müssen.
Und die Frauen aus deinem letzten Satz findest du sympathisch? Ich finde sie einfach verlogen und lächerlich.
Ich meine letztendlich kannst du das ja handhaben wie du möchtest. Ich finde es nur ein wenig unfair den Leuten gegenüber, wenn du denen pauschal unterstellst "aufmerksamkeitsgeil" zu sein nur weil sie eine normale Plattform wie Instagram benutzen.
Ich finde jedenfalls Leute sympathischer, die nicht von der Benutzung von bestimmter Medien auf ihre Charaktereigenschaften schließen.
Muss nicht jedem gefallen. Ich finde es auch übertrieben, wenn jemand alles von sich postet, aber das muss jeder selbst wissen. Ich fotografiere gerne und lade dann die verschiedenen Eindrücke hoch. Und ich schaue mir gerne gute Fotos an, insbesondere von den nordischen Ländern.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Moderatorin
Beiträge: 2473
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Okcupid

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 28. März 2020, 20:30

John Brown hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:44
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 00:49
John Brown hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 21:17
bei okp hatte ich haufenweise matches! und hab mega viele nachrichten bekommen!🤑
bei okp muss man halt wissen dass es eher so ne alternativ eingestellte dating plattform is. da treiben sich halt ne menge künstler, musiker, skater und sowas rum.
ich mit meinen tattoos und hobbys alá musik, zeichnen und skaten pass halt mega gut in die zielgruppe rein☺️☺️☺️ ich würd halt sagen dass man so n bisschen durch probieren muss welche app für einen am besten geeignet is.
Sind da auch Dates zustandegekommen?
Dann ist es vielleicht doch nicht die richtige Plattform.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: désespéré, Leoncino, Martin2498, Schelm, Winternigh und 69 Gäste