Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Isa_01
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 540
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Isa_01 » Freitag 17. Mai 2019, 17:00

Wie heisst noch dieser Spruch: Schönheit reicht um ins Auge zu fallen. Aber es braucht Charakter um im Gedächtnis zu bleiben.

Ich schaue mir schöne Menschen gerne an und ja, es macht auf den ersten Blick mehr Spaß sie anzuschauen. Aber manche Menschen werden auch immer hässlicher, je mehr man von ihnen kennenlernt, andere widerum werden schöner.
Hab dazu auch noch nen Spruch :D :

If the words you spoke appeared on your skin, would you still be beautiful?

Je älter ich werde umso wahrer wird der Spruch hab ich das Gefühl.

Benutzeravatar
mak1
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 181
Registriert: Samstag 9. September 2017, 23:20
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: an der Lahn
Kontaktdaten:

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von mak1 » Freitag 17. Mai 2019, 17:08

Zu diesem Thema gibt es auch einen rumänischen Spruch:
Der Mann braucht nur etwas hübscher als der Teufel zu sein.

Benutzeravatar
Dr. House
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 231
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Dr. House » Freitag 17. Mai 2019, 17:19

Isa_01 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:00
Wie heisst noch dieser Spruch: Schönheit reicht um ins Auge zu fallen. Aber es braucht Charakter um im Gedächtnis zu bleiben.

Ich schaue mir schöne Menschen gerne an und ja, es macht auf den ersten Blick mehr Spaß sie anzuschauen. Aber manche Menschen werden auch immer hässlicher, je mehr man von ihnen kennenlernt, andere widerum werden schöner.
Hab dazu auch noch nen Spruch :D :

If the words you spoke appeared on your skin, would you still be beautiful?

Je älter ich werde umso wahrer wird der Spruch hab ich das Gefühl.
Sprüche nichts weiter oder wie ich auch zu sagen pflege: Hat jemand mal paar Cent für's Phrasenschwein? :frech:

Bis zum Punkt "Charakter" kommen doch hier die wenigsten. Die Meisten werden doch gar nicht als potentieller Partner(in) wahrgenommen....
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6498
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Reinhard » Freitag 17. Mai 2019, 17:31

Melli hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 16:27
Mir kommt 2½ Tage auch sehr wenig vor. Geschweige ein Sample von n = 2 :( Das untermauert nicht die "Natürlichkeitserwägung", sondern ist unseriös. (Eigentlich fand ich den auf Googlebooks präsentierten Abschnitt auch sonst sehr kritiklos zusammengewürfelt und daher – reizlos.)

Die Erkennung von Gesichtern/Personen und Gegenständen, geschweige die ganzen anderen kognitiven Fähigkeiten müssen sich erst entwickeln. Dazu sollten sich bei Interesse gediegenere Arbeiten finden lassen.

Bei der eigenen Mutter geht das natürlich sehr schnell, aber der "Rest" ist ja auch nicht so wichtig :oops:

Ja, ich habe auch im Hinterkopf sowas, dass das Sehen erst erlernt werden muss und die ersten Wochen und Monate sieht man nur unscharf. Die Mutter erkennt man als Baby eher am Geruch und an der Stimme (die hatte man zu dem Zeitpunkt ja schon neun Monate in den Ohren ... oder etwas weniger, mangels Ohren 8-) ).
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
yes_or_no
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 309
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von yes_or_no » Freitag 17. Mai 2019, 18:30

Isa_01 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:00
Ich schaue mir schöne Menschen gerne an und ja, es macht auf den ersten Blick mehr Spaß sie anzuschauen. Aber manche Menschen werden auch immer hässlicher, je mehr man von ihnen kennenlernt, andere widerum werden schöner.
Ich stimme da einfach mal komplett zu ;)
Hab jetzt auch grad keine Lust, es selbst nochmal anders zu formulieren ^^

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1717
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Siegfried » Freitag 17. Mai 2019, 18:47

Melli hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:35
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:33
und philosophisch gesehen -- ein Defizit an der Gesellschaft selbst.
Ja, für meine Verhältnisse ist das ein absolute skandalöses Betragen.

Egal ob ich hier schon zur Genüge mitgelesen haben, daß manche auf Höflichkeit, Anstand etc. pfeifen.

Aber da dürfte die Axt oft im eigenen Bein landen, wenn sie ganz tolle Menschen ungerührt in die Wüste schicken
Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein! :pfarrer:

Setzt ihr euch denn auch alle zu Bettlern, obdachlosen betrunkenen am Bahnhof oder Straßenrand und unterhaltet euch mit denen wie es ihnen geht, bietet im Winter auch mal ein Dach über dem Kopf an ? Nee, auch lieber einen Bogen um die Leute machen weil man nix mit denen zu tun haben will. Wischt auch keiner die unattraktiven bei SB weiter weil die einem persönlich zu unattraktiv sind etc.

Heilige sind mir noch keine unter gekommen aber viele die gern heuchlerisch den moralischen spielen aber wenn es hart auf hart kommt auch nicht besser und anders entscheiden als die die man verurteilt.... leider auch ein Defizit der Gesellschaft.

Online
Benutzeravatar
Melli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 944
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Melli » Freitag 17. Mai 2019, 19:20

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 18:47
Wischt auch keiner die unattraktiven bei SB weiter weil die einem persönlich zu unattraktiv sind etc.
Ich bin noch viel schrecklicher als Du Dir in selbst Deinen bösartigsten Alpträumen ausmalen kannst: ich bin auf keiner SB :mrgreen: (Hatte ich das wirklich noch nie erwähnt? :gruebel:)

Und noch ärger, ich besitze gar kein Smartphone :telefon:

Wenn Du glaubst, ich gehörte zu den Superreichen und Superschönen, und sei ständig im Learjet von hie nach da und von da nach dort unterwegs, dann hast Du die Lektüre meiner Postings durch eine blühende Phantasie ergänzt. Aber vielleicht hat das mehr Unterhaltungswert :schlafen:

Nebenbei: Du verurteilst mich auch :pfarrer:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Isa_01
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 540
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Isa_01 » Freitag 17. Mai 2019, 21:49

Dr. House hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:19
Isa_01 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:00
Wie heisst noch dieser Spruch: Schönheit reicht um ins Auge zu fallen. Aber es braucht Charakter um im Gedächtnis zu bleiben.

Ich schaue mir schöne Menschen gerne an und ja, es macht auf den ersten Blick mehr Spaß sie anzuschauen. Aber manche Menschen werden auch immer hässlicher, je mehr man von ihnen kennenlernt, andere widerum werden schöner.
Hab dazu auch noch nen Spruch :D :

If the words you spoke appeared on your skin, would you still be beautiful?

Je älter ich werde umso wahrer wird der Spruch hab ich das Gefühl.
Sprüche nichts weiter oder wie ich auch zu sagen pflege: Hat jemand mal paar Cent für's Phrasenschwein? :frech:

Bis zum Punkt "Charakter" kommen doch hier die wenigsten. Die Meisten werden doch gar nicht als potentieller Partner(in) wahrgenommen....
Naja, aus diesem Grund find ich "Kaltansprachen" einfach total Banane. Wenn man Menschen auf anderen Wegen begegnet lernt man auch mehr als das Aussehen kennen, freiwillig oder unfreiwillig.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11738
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von NBUC » Freitag 17. Mai 2019, 22:08

Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:33
Deine Formulierung täuscht etwas über das eigentliche Problem hinweg. Ob die schönen Menschen als wertvoll betrachtet werden, kann man gut finden oder nicht, ohne dass es große Auswirkung hat. Aber wenn nicht-schöne Menschen abgewertet werden, das ist mies. Mies gegenüber den Betroffenen -- und philosophisch gesehen -- ein Defizit an der Gesellschaft selbst.

Kopfnuss zum Einschlafen:
Wenn du dir aussuchen könntest, ob du in der einen oder in der anderen Gesellschaft leben wollen würdest, aber OHNE zu wissen, ob du schön oder hässlich sein wirst, in welcher würdest du leben wollen?
Genau, das geht gar nicht.
Partner gehören von einem Volksbeglückungskomitee DER Partei gerecht zugewiesen. :zaehneputzen:
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1717
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Siegfried » Freitag 17. Mai 2019, 22:54

Melli hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 19:20
[Nebenbei: Du verurteilst mich auch :pfarrer:
Als verkorkster Misanthrop im fortgeschrittenem Stadium darf ich der Gesellschaft Dekadentes verhalten unterstellen. :prost:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6498
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Reinhard » Freitag 17. Mai 2019, 23:27

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 18:47
Melli hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:35
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:33
und philosophisch gesehen -- ein Defizit an der Gesellschaft selbst.
Ja, für meine Verhältnisse ist das ein absolute skandalöses Betragen.

Egal ob ich hier schon zur Genüge mitgelesen haben, daß manche auf Höflichkeit, Anstand etc. pfeifen.

Aber da dürfte die Axt oft im eigenen Bein landen, wenn sie ganz tolle Menschen ungerührt in die Wüste schicken
Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein! :pfarrer:
Geht es hier überhaupt ums Steinewerfen? :gruebel:

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 18:47
Setzt ihr euch denn auch alle zu Bettlern, obdachlosen betrunkenen am Bahnhof oder Straßenrand und unterhaltet euch mit denen wie es ihnen geht, bietet im Winter auch mal ein Dach über dem Kopf an ? Nee, auch lieber einen Bogen um die Leute machen weil man nix mit denen zu tun haben will. Wischt auch keiner die unattraktiven bei SB weiter weil die einem persönlich zu unattraktiv sind etc.
Gerade diese Leute haben vermutlich die interessanteren Geschichten zu erzählen, als die Standard-Haus-Kind-Glotze-Lebensverläufe. Wenn man sich für die Leben anderer Menschen begeistert, wäre das sicher eine Vorgehensweise. Ich bin halt mehr an anderen Dingen und vielleicht ein bisschen zu soziophobisch oder so ...

Außerdem geht es darum nicht. :dont:
Es geht darum, ob man demjenigen seinen Wert als Mensch abspricht, nur weil er sich gerade keine Wohnung leisten kann, beispielsweise. Also die Haltung "der ist doch sicher selber schuld, der hat's verdient, nachts hart zu liegen und zu frieren". Oder von der Attraktivität her, man muss ja gar nicht selber den anderen attraktiv finden. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass man demjenigen keine Beziehung zugestehen würde, oder es gut findet, dass jemand so hässliches partnerlos bleibt. Weil dieser Mensch ja eh wertlos sei ...

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 18:47
Heilige sind mir noch keine unter gekommen aber viele die gern heuchlerisch den moralischen spielen aber wenn es hart auf hart kommt auch nicht besser und anders entscheiden als die die man verurteilt.... leider auch ein Defizit der Gesellschaft.
Hmm. So gibt es wohl den einen oder den anderen Typ Menschen. Unter den vielen Varianten gibt es auch diejenigen, die sich bemühen, Menschen einen gewissen Respekt entgegenzubringen, inklusive denjenigen, die als unter ihnen stehend betrachtet werden ... und es gibt diejenigen, die sich ihr Verhalten dadurch rationalisieren, dass sie ihrem Selbstbild zufolge wenigstens nicht so heuchlerisch wie die anderen tun ... und sicher noch sehr viel Varianten mehr, die aufzuzählen jetzt zu lange dauern würde ...
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von AviferAureus » Samstag 18. Mai 2019, 00:53

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:27
knopper hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 10:23
jap ist so! Man muss sich auch nur mal die Zeitraume vor Augen führen, in denen es Menschen gab, die halt danach gehandelt haben, also nach diesen Trieben...das ist Wahnsinn.
Selbst bei "nur" 100.000 Jahren[...]
Die Auswahl wie auch die Differenzierungsmöglcihkeiten dürften vor 10000 Jahren nicht so ausgeprägt gewesen sein und sich dann wohl auch primär über Optik als Gesundheits- und Leistungsmerkmal präsentiert haben. [...]
Gesundheit und Leistungsvermögen kennzeichnende bzw. begleitende Merkmale dürften allerdings in der Regel als schön und attraktiv empfunden werden. Selbst dem eigenen Überleben eigentlich hinderliche Merkmale können ggf. über die Handicap-Theorie als Zurschaustellung eigener Überlebenskraft gedeutet werden.
NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 16:27
[...] Abr wenn man mal darüber nachdenkt war den Großteil der Menschheitsgeschichte das Überleben (Individuell wie als Gruppe) schon schwierig genug. Und damit die "freie" Partnerwahl schon nicht wirklich mehr frei, wenn jemand der seine Kinder überleben sehen will, diese Umstände mit berücksichtigen musste, bzw. Gesellschaften individuelle Freiheiten aus ähnlichen Gründen beschnitten haben - dem gesellschaftlichen leben, aber auch dem besseren (Über-)leben derjenigen, welche in der Lage waren solche regeln durch zu setzen, was die Zugehörigkeit zu solchenKreisen auch wieder attraktiv machen dürfte.
Die Zeit der weitgreifend freien Partnerwahl, würde ich da daher eher auf die 1. Welt in den letzten 60 Jahre beschränken statt 1500 auch nur für die.
Politische Ehen gibt es im Kleinen wie im Großen und politische bzw. soziale wie auch ökonomische Punkte waren und sind (so gut wie) immer zu berücksichtigen, sei es infolge genereller Regelfestlegungen sei es in Gestalt individueller Überlegungen.
Aber Paris von Troja gibt in dem Sagenkreis um Troja bei der Wahl seiner Braut, Helena aus Sparta, der schönsten Frau der Welt, doch deren Attraktivität den Vorzug vor etwaigen politischen Überlegungen.
Die Vielzahl Schönheit und Attraktivität beschreibender Eigenschaftswörter wie schön, hübsch, schmuck, attraktiv, begehrtenswert, hot, heiß, sexy... zeigt die Bedeutung äußerer Attraktivität im menschlichen Empfinden und in der menschlichen Kommunikation.
Bummi hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 19:59
knopper hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 17:37
Bei Frauen genauso, also dass jetzt auf einmal alle Glatze haben wird wohl nie kommen…genauso wenig wie künstliche Falten, weil die junge Haut ja zu glatt aussieht ... :hammer: :D
Wer weiß, wer weiß.
Graue Haare (Granny-Hair) bei Frauen sind ja neuerdings sehr angesagt.
Wer hätte das mal gedacht? ;)
Kenne den Trend nicht. Wenn es keine Silberfarbe ist, die zuweilen als attraktiv dargestellt wird (etwa in der Fantasy-Literatur), könnte es einfach zur Abschreckung potentieller Interessenten dienen. Man könnte allerdings auch an die Handycap-Theorie denken. Die eigene Attraktivität vermöchte dann sogar Unattraktivitätsfaktoren zu überwinden. Im Sport habe ich auch den Eindruck, dass gute Leute zuweilen wenig auf ihr Outfit achten. Ihre Leistung reicht aus, um ihren sportlichen Fähigkeiten Anerkennung und Achtung zu verschaffen. Wohingegen schechte und mittlere Leistungsklassen versuchen, über ihre sportspezifische Kleidung mehr oder minder vorhandenen sportlichen Fähigkeiten nach außen zu zeigen bzw. sich zu solchen anzuspornen.
Isa_01 hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:00
Wie heisst noch dieser Spruch: Schönheit reicht um ins Auge zu fallen. Aber es braucht Charakter um im Gedächtnis zu bleiben [...]
Jup, Schönheit ist ein notwendiges, aber per se nicht ausreichendes Kriterium. Auch andere Faktoren wie die Stimme haben Bedeutung. Hatte mal einen Werbeanruf vor knapp zwei Jahrzehnten von einer jungen Frau mit einer absolut hinreißenden Stimme, welche mein Herze innerhalb von Sekunden zum Schmelzen brachte. Wenn die Anruferin mich gefragt hätte, ob sie hätte heiraten wollen, wäre ich fast geneigt gewesen, ja zu sagen.
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 18:47
Melli hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:35
Reinhard hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 23:33
und philosophisch gesehen -- ein Defizit an der Gesellschaft selbst.
Ja, für meine Verhältnisse ist das ein absolute skandalöses Betragen. [...]
Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein! :pfarrer: Setzt ihr euch denn auch alle zu Bettlern, obdachlosen betrunkenen am Bahnhof oder Straßenrand und unterhaltet euch mit denen wie es ihnen geht, bietet im Winter auch mal ein Dach über dem Kopf an ? Nee, auch lieber einen Bogen um die Leute machen weil man nix mit denen zu tun haben will. [...] Heilige sind mir noch keine unter gekommen aber viele die gern heuchlerisch den moralischen spielen aber wenn es hart auf hart kommt auch nicht besser und anders entscheiden als die die man verurteilt. [...]
So ist das wohl. Erinnert an Diskussionen über Schönheitsfehler als mögliche Ursache des ABtums und die Möglichkeit von Schönheitsoperationen. Da gibt es auch einige, welche die Existenz von Schönheitsfehlern insgesamt oder zu Teilen leugnen und damit gleichzeitig den Betroffenen die Möglichkeit einer Schönheits-OP nehmen würden.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4938
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 18. Mai 2019, 08:49

Dr. House hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 17:19
Bis zum Punkt "Charakter" kommen doch hier die wenigsten. Die Meisten werden doch gar nicht als potentieller Partner(in) wahrgenommen....
Das stimmt, zu diesem Punkt müsste man erst mal kommen.
AviferAureus hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 00:53
So ist das wohl. Erinnert an Diskussionen über Schönheitsfehler als mögliche Ursache des ABtums und die Möglichkeit von Schönheitsoperationen. Da gibt es auch einige, welche die Existenz von Schönheitsfehlern insgesamt oder zu Teilen leugnen und damit gleichzeitig den Betroffenen die Möglichkeit einer Schönheits-OP nehmen würden.
Manche attraktive oder zumindest durchschnittlich aussehende Leute vergessen, dass ihnen ihr Aussehen Chancen bietet bzw. es ihnen zumindest nicht im Weg steht und denken dann fälschlicherweise, das Aussehen sei für jeden egal. Dabei vergessen sie aber, dass manche so unattraktiv sind, dass sie deswegen scheitern (weil die Defizite nicht mehr durch Stärken in anderen Bereichen kompensiert werden können) und es für diese Leute doch Relevanz hat. Die meisten Leute wollen nun mal nur Sex mit Leuten, die sie zumindest nicht komplett unattraktiv finden. Und für die meisten gehört Sex auch fest zu einer Beziehung.
PU-Gurus predigen die unsinnige Aussage, dass Aussehen sei völlig egal. Bei manchen kommt das auch von dieser Seite.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1717
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Siegfried » Samstag 18. Mai 2019, 09:49

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 23:27
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 18:47
Setzt ihr euch denn auch alle zu Bettlern, obdachlosen betrunkenen am Bahnhof oder Straßenrand und unterhaltet euch mit denen wie es ihnen geht, bietet im Winter auch mal ein Dach über dem Kopf an ? Nee, auch lieber einen Bogen um die Leute machen weil man nix mit denen zu tun haben will. Wischt auch keiner die unattraktiven bei SB weiter weil die einem persönlich zu unattraktiv sind etc.
Gerade diese Leute haben vermutlich die interessanteren Geschichten zu erzählen, als die Standard-Haus-Kind-Glotze-Lebensverläufe. Wenn man sich für die Leben anderer Menschen begeistert, wäre das sicher eine Vorgehensweise. Ich bin halt mehr an anderen Dingen und vielleicht ein bisschen zu soziophobisch oder so ...

Außerdem geht es darum nicht. :dont:
Es geht darum, ob man demjenigen seinen Wert als Mensch abspricht, nur weil er sich gerade keine Wohnung leisten kann, beispielsweise. Also die Haltung "der ist doch sicher selber schuld, der hat's verdient, nachts hart zu liegen und zu frieren". Oder von der Attraktivität her, man muss ja gar nicht selber den anderen attraktiv finden. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass man demjenigen keine Beziehung zugestehen würde, oder es gut findet, dass jemand so hässliches partnerlos bleibt. Weil dieser Mensch ja eh wertlos sei ...
Ich habe das Gefühl das hier Wertvoll nicht so interpretiert wird wie ich es gemeint habe.
Es ist doch unbestritten das attraktive gesellschaftlich besser behandelt werden und viele soziale und auch finanzielle Vorteile genießen.
Warum ist das so ? Was sehen die Menschen in den attraktiven, was versprechen sich die Menschen davon, was macht sie wertvoller das sie ihnen diese Vorteile gewähren ? Ist es das Bedürfniss sich lieber mit schönen Dingen zu umgeben wozu auch schöne Menschen zählen oder einfach nur Geilheit durch anbietern zum schuß zu kommen oder was auch immer.
Also Attraktivität ist eine gesellschaftliche Qualifikation genauso wie es auch die Berufliche Qualifikation gibt nur das man nicht mehr Geld bekommt sondern sich das ganze in Form von gesellschaftlichen Vorteilen, besserer Behandlung auszahlt.

Mir ging es nicht darum zu sagen das unattraktive generell wertlos sind und nur Dreck sind der morgen verrecken kann und kein Schwein interessiert es. Na ja, das ist in unserer Gesellschaft auch schon eher normal das so gehandelt wird. Obwohl ich das Gefühl habe das dieses wertlos auch oft in Verbindung mit nützlich für die Gesellschaft anstatt Attraktivität oder beidem in Verbindung gebracht wird.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11738
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von NBUC » Samstag 18. Mai 2019, 10:03

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 23:27
Oder von der Attraktivität her, man muss ja gar nicht selber den anderen attraktiv finden. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass man demjenigen keine Beziehung zugestehen würde, oder es gut findet, dass jemand so hässliches partnerlos bleibt. Weil dieser Mensch ja eh wertlos sei ...
Ich finde das heuchlerisch.
Von diesem "zugestehen" hat der oder die Betreffende exakt gar nichts.
DU stellst dich ja nicht als Partner zur Verfügung, aber irgendwo soll das dann doch bitte jemand anderes tun.
Damit hast du eine Entscheidung/Wertung getroffen - die ich auch jedem für sich zustehend sehe -, die hier aber irgendwo dann als zumindest indirekt unzulässig gepinselt wird, indem Wert als Partner und Wert als Mensch zusammen gemixt werden.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6498
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Reinhard » Samstag 18. Mai 2019, 10:42

NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 10:03
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 23:27
Oder von der Attraktivität her, man muss ja gar nicht selber den anderen attraktiv finden. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass man demjenigen keine Beziehung zugestehen würde, oder es gut findet, dass jemand so hässliches partnerlos bleibt. Weil dieser Mensch ja eh wertlos sei ...
Ich finde das heuchlerisch.
Von diesem "zugestehen" hat der oder die Betreffende exakt gar nichts.
DU stellst dich ja nicht als Partner zur Verfügung, aber irgendwo soll das dann doch bitte jemand anderes tun.
Damit hast du eine Entscheidung/Wertung getroffen - die ich auch jedem für sich zustehend sehe -, die hier aber irgendwo dann als zumindest indirekt unzulässig gepinselt wird, indem Wert als Partner und Wert als Mensch zusammen gemixt werden.

Ist das der neueste Trend, Sachen zu finden, die man heuchlerisch nennen kann?

Ich sage nicht, dass sich jemand anders als Partner zur Verfügung stellen soll. Es geht mir nur um die Haltung, ob man das gut finden würde, wenn es denn passiert.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11738
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von NBUC » Samstag 18. Mai 2019, 10:47

Reinhard hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 10:42
Ist das der neueste Trend, Sachen zu finden, die man heuchlerisch nennen kann?

Ich sage nicht, dass sich jemand anders als Partner zur Verfügung stellen soll. Es geht mir nur um die Haltung, ob man das gut finden würde, wenn es denn passiert.
Wer hat gesagt, dass er das schlecht findet?
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1717
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Siegfried » Samstag 18. Mai 2019, 11:01

Reinhard hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 10:42
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 10:03
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 23:27
Oder von der Attraktivität her, man muss ja gar nicht selber den anderen attraktiv finden. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass man demjenigen keine Beziehung zugestehen würde, oder es gut findet, dass jemand so hässliches partnerlos bleibt. Weil dieser Mensch ja eh wertlos sei ...
Ich finde das heuchlerisch.
Von diesem "zugestehen" hat der oder die Betreffende exakt gar nichts.
DU stellst dich ja nicht als Partner zur Verfügung, aber irgendwo soll das dann doch bitte jemand anderes tun.
Damit hast du eine Entscheidung/Wertung getroffen - die ich auch jedem für sich zustehend sehe -, die hier aber irgendwo dann als zumindest indirekt unzulässig gepinselt wird, indem Wert als Partner und Wert als Mensch zusammen gemixt werden.

Ist das der neueste Trend, Sachen zu finden, die man heuchlerisch nennen kann?

Ich sage nicht, dass sich jemand anders als Partner zur Verfügung stellen soll. Es geht mir nur um die Haltung, ob man das gut finden würde, wenn es denn passiert.
Ich sehe hier nirgends das jemand unattraktiven nix zugestehen würde das die auch ihr Glück finden....was hätte ich davon ?
Die Abwertung sieht für mich eher so aus das es den allermeisten schlicht egal ist ob der unattraktive sein Glück findet oder nicht.

Das heuchlerische fängt dann aber an wenn man sagt das in der Gesellschaft jeder gleich Wertvoll ist aber dann z.B. bei der Partnerwahl für sich selbst genauso anfängt nach Attraktivität zu selektieren und das dann noch hinter irgendwelche Pseudogründe versteckt um sich selbst zu verkaufen das man ja nicht Teil der oberflächlichen Gesellschaft ist.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4076
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von bettaweib » Samstag 18. Mai 2019, 11:04

Siegfried hat geschrieben:
Das heuchlerische fängt dann aber an wenn man sagt das in der Gesellschaft jeder gleich Wertvoll ist aber dann z.B. bei der Partnerwahl für sich selbst genauso anfängt nach Attraktivität zu selektieren und das dann noch hinter irgendwelche Pseudogründe versteckt um sich selbst zu verkaufen das man ja nicht Teil der oberflächlichen Gesellschaft ist.
+1
"Die meisten Menschen sind in dem Maße glücklich,
wie sie es sich gestatten."
Abraham Lincoln

Online
Benutzeravatar
Melli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 944
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai, Tamilnadu, India

Re: Äußere Attraktivität = Wertvoll? : (

Beitrag von Melli » Samstag 18. Mai 2019, 11:44

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 11:01
Das heuchlerische fängt dann aber an wenn man sagt das in der Gesellschaft jeder gleich Wertvoll ist aber dann z.B. bei der Partnerwahl für sich selbst genauso anfängt nach Attraktivität zu selektieren
Machen wir doch die Probe auf's Exempel :prost: Gib uns ein paar Bilder zu bewerten. Dann sehen wir weiter.
AviferAureus hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 00:53
Erinnert an Diskussionen über Schönheitsfehler als mögliche Ursache des ABtums und die Möglichkeit von Schönheitsoperationen. Da gibt es auch einige, welche die Existenz von Schönheitsfehlern insgesamt oder zu Teilen leugnen und damit gleichzeitig den Betroffenen die Möglichkeit einer Schönheits-OP nehmen würden.
Lassen die sich wirklich von kritischen Einwänden aufhalten?
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_ und 34 Gäste