Noch nie verliebt

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Trinity
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 16:39
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Noch nie verliebt

Beitrag von Trinity » Dienstag 14. Mai 2019, 12:08

"Ob du verliebt bist? Du weißt es einfach!"

Wenn das so ist, weiß ich, dass ich es noch nie war. Denn dieses "besondere Gefühl" (seien das jetzt die berühmten Schmetterlinge im Bauch oder Herzklopfen oder [Zutreffendes bitte eintragen]) kenne ich nicht.
Da ich langsam, aber sicher auf die 30 zugehe, mache ich mir so meine Gedanken und frage mich, ob ich womöglich liebesunfähig bin. :sadman:

Natürlich gab und gibt es Männer, die ich interessanter fand/finde, weil ansprechend.
Während des Studiums habe ich sogar kurzzeitig für einen Kommilitonen geschwärmt: Da habe ich mir während einer schlaflosen Nacht vorgestellt, wie es wäre, händchenhaltend auf der Parkbank zu sitzen. Das war aber am nächsten Morgen wieder vorbei und mein alltäglicher Umgang mit ihm gestaltete sich weiterhin völlig normal – keine Spur von Schmetterlingen.
[spoiler=]Und, ehrlich gesagt: Ich bringe diese schlaflose Nacht auch mit meinem damaligen Prüfungsstress und dem entsprechenden Koffein-Konsum in Verbindung.[/spoiler]

Nicht falsch verstehen: Natürlich kann ich tiefe Zuneigung empfinden. Ich habe meine Familie sehr gern, auch meine besten Freundinnen. Ich kann diese Zuneigung auch ausdrücken, das ist mir sogar sehr wichtig. Aber romantische Liebe ist mir fremd.

Geht oder ging es hier jemandem auch so?
Haben sich die Schmetterlinge dann doch noch bei euch gemeldet?
So ganz will ich die Hoffnung nämlich noch nicht aufgeben.
Zuletzt geändert von Trinity am Dienstag 14. Mai 2019, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4274
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 14. Mai 2019, 12:15

Verlieben geht meiner Erfahrung nach nur mit der Interaktion mit einer anderen Person. Wenn man andere Menschen nicht nah genug an sich heranlässt, verliebt man sich auch nicht (wirklich).

Denke ich mir so. :gruebel:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4274
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 14. Mai 2019, 12:16

Trinity hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:08
"Ob du verliebt bist? Du weißt es einfach!"
Schöner erster Beitrag. Willkommen im Forum. :winken:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2024
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Krausig » Dienstag 14. Mai 2019, 12:19

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:15
Verlieben geht meiner Erfahrung nach nur mit der Interaktion mit einer anderen Person. Wenn man andere Menschen nicht nah genug an sich heranlässt, verliebt man sich auch nicht (wirklich).

Denke ich mir so. :gruebel:
Ja, ging mir im Grunde genau so. Klar fand ich als AB viele Frauen "geil", wäre gerne mit ihnen zusammen gewesen. Aber so richtig verliebt habe ich mich erst, als ich schon mit meiner ersten Freundin zusammen war.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7106
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Reinhard » Dienstag 14. Mai 2019, 12:21

Naja, normalerweise ist man erst verliebt, wenn man einen Auslöser dafür beim anderen entdeckt hat. Und dazu muss man sich erst -- zumindest ein bisschen -- kennenlernen. Wenn das nicht passiert ist bisher, dann ist auch logisch, dass das Verlieben noch nicht eingetreten ist. Das mit dem Schwärmen ist aber schon ein guter Anfang. :hierlang:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Trinity
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 16:39
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Trinity » Dienstag 14. Mai 2019, 12:41

Danke für eure Rückmeldungen.
Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:15
Verlieben geht meiner Erfahrung nach nur mit der Interaktion mit einer anderen Person. Wenn man andere Menschen nicht nah genug an sich heranlässt, verliebt man sich auch nicht (wirklich).
Reinhard hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:21
Naja, normalerweise ist man erst verliebt, wenn man einen Auslöser dafür beim anderen entdeckt hat. Und dazu muss man sich erst -- zumindest ein bisschen -- kennenlernen.
Ihr habt sicher recht, wahrscheinlich liegt da das Beil vergraben.* Irgendwie ist es vertrackt. Oft sind gerade diejenigen, die mich interessieren, schon vergeben. Es ist aber auch schon zwei Mal vorgekommen, dass sich ein näheres Kennenlernen (jenseits des gemeinsamen In-der-Uni-Abhängen) hätte ergeben können – aber beide Male habe ich dann doch einen Rückzieher gemacht. Warum? Ich schätze, weil ich mich "noch nicht bereit", irgendwie unreif gefühlt habe und noch nicht "auf der Höhe" des Ganzen. (Wie ich überhaupt das Gefühl habe, dass mein mentales Alter bei etwa 17, 18 stehen geblieben ist. :hammer: )

Bei meinen Freundinnen kann ich aber beobachten, dass sie sich ziemlich schnell verlieben können. Und da nimmt Schwärmen schon ganz andere Ausmaße an: Da wird schon die Heirat vorgestellt und wie man die gemeinsame Wohnung einrichtet – dabei gab es noch nicht einmal ein Date. Aber vielleicht ist das dann das andere Extrem.
Jedenfalls vermisse ich weniger eine Partnerschaft als das Gefühl der Liebe. Oder eben das, was ich mir unter Liebe vorstelle. Ich würde sogar in Kauf nehmen, unglücklich verliebt zu sein. Einfach um es mal gefühlt zu haben.


* Ich merke gerade, dass das wohl gar keine Redewendung ist. :gruebel:

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4274
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Ninja Turtle » Dienstag 14. Mai 2019, 13:05

Trinity hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:41
* Ich merke gerade, dass das wohl gar keine Redewendung ist. :gruebel:
🐕
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von alex321 » Dienstag 14. Mai 2019, 13:19

Trinity hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:41
Ihr habt sicher recht, wahrscheinlich liegt da das Beil vergraben.* Irgendwie ist es vertrackt. Oft sind gerade diejenigen, die mich interessieren, schon vergeben.
Das Problem habe ich auch! Ich habe mich viele Jahre darüber geärgert und gegrübelt. Ich dachte oft: "Es kann doch einfach nicht sein dass alle Frauen die mich interessieren vergeben sind! Wo sind die Single-Frauen?!?"

Das ist so gegangen bis mir eine Frau eines Tages erzählt hat dass sie erst durch ihre Beziehung richtiges Selbstbewusstsein und Glück erlangt hat. Dann hat es Klick gemacht! Menschen in Beziehungen sind selbstbewusst(er) weil sie eben jemanden haben der sie liebt und akzeptiert wie sie sind und dieses Selbstbewusstsein strahlen sie auch aus! Das macht sie so attraktiv!

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1076
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von ComebackCat » Dienstag 14. Mai 2019, 13:27

alex321 hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:19
Das ist so gegangen bis mir eine Frau eines Tages erzählt hat dass sie erst durch ihre Beziehung richtiges Selbstbewusstsein und Glück erlangt hat. Dann hat es Klick gemacht! Menschen in Beziehungen sind selbstbewusst(er) weil sie eben jemanden haben der sie liebt und akzeptiert wie sie sind und dieses Selbstbewusstsein strahlen sie auch aus! Das macht sie so attraktiv!
Aber das ist doch kein echtes Selbstbewusstsein bzw. Glück. Also, wenn diese Personen vor ihrer Beziehung nicht selbstbewusst und glücklich sind und danach wiederum auch nicht mehr. Das sind eher Menschen, die in einem extremen Abhängigkeitsverhältnis ihr Selbstbewusstsein und Glück von einer einzigen Person bestimmen lassen.
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Zwerg » Dienstag 14. Mai 2019, 13:45

Hatten nicht schon die Griechen für Liebe verschiedene Ausdrücke? Ich glaube, dass viele Menschen das, was Du als romantische Liebe (als besonderes Gefühl, Herzklopfen, Schmetterlinge) bezeichnest, nie empfunden haben. Für das Glück in einer Beziehung hat das wenig zu sagen. Wichtiger ist die Fähigkeit zur Eigenliebe. Wo sie fehlt wird es auch in einer Partnerschaft schwierig.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von alex321 » Dienstag 14. Mai 2019, 13:54

ComebackCat hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:27
Aber das ist doch kein echtes Selbstbewusstsein bzw. Glück. Also, wenn diese Personen vor ihrer Beziehung nicht selbstbewusst und glücklich sind und danach wiederum auch nicht mehr. Das sind eher Menschen, die in einem extremen Abhängigkeitsverhältnis ihr Selbstbewusstsein und Glück von einer einzigen Person bestimmen lassen.
Mag schon sein dass es kein echtes Selbstbewusstsein ist, darüber könnte man lange diskutieren, aber es hat den selben Effekt wie (echtes) Selbstwussstein. Wer ist attraktiver? Jemand der zufrieden wirkend und mit einem Lächeln auf Leute zu geht oder jemand der sich bedürfig und angespannt zum Kontakt zwingen muss?

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2328
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von knopper » Dienstag 14. Mai 2019, 14:25

Trinity hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:08

Geht oder ging es hier jemandem auch so?
Haben sich die Schmetterlinge dann doch noch bei euch gemeldet?
So ganz will ich die Hoffnung nämlich noch nicht aufgeben.
ähm ja das war halt damals mit nem Klassenschwarm der Fall. Mit 18!
Ich würde sichtlich nervös als ich auch noch neben ihr saß, musste mich wirklich "zusammenreißen" dass sie nix merkte, Puls ging hoch, n wenig Magenkribbeln usw.... das Ganze Programm. Ja das wars dann aber auch. natürlich war ich mit 18 noch längst nicht so weit sie jetzt smart und tough auf nen Kaffee einzuladen, um Himmels Willen :D :D
tja für andere ist das schon in dem Alter kein Ding....und so entstehen halt die ersten Beziehungen. Bei mir nahm es halt die komplett negative Wendung.... AB halt.

Dann hatte ich es noch n paar Mal im Traum, obwohl man das jetzt nicht so wirklich vergleichen kann. Es fühlte sich einfach toll an...bis zum Aufwachen.
Von daher muss es dann ja in echt, also wenn man wirklich verliebt ist, und diese Liebe auch noch erwidert wird, einfach gigantisch sein.
Ja ich verstehe jedes Pärchen was das erleben darf und gönne es Ihnen ja auch. Auch wenn es einen jedes mal runterzieht wenn sie sich in der Öffentlichkeit umarmen und küssen ... :(
Aber es muss einfach übelst heftig sein, wenn es bei mir damals im Ansatz schon so war, sicherlich ist man da von oben bis unten vollgepumpt mit nem Hormoncocktail. :D
Wie gesagt wurde ja nicht erwidert bzw. weiß ich es nicht... bis heute :hammer:

Ich bin inzwischen Realist und habe mich damit abgefunden, dass ich es evt. auch nie mehr erleben werde... es gibt eben keine rosa "Ponyhof-Welt", das Leben ist hart und grausam Es wird eher nur noch schlimmer :D wenn man sich mal die ganzen globalen Probleme usw.. ansieht...aber gut.

Erfreue mich dann halt jedes Mal am Frühling oder halt an anderen kleinen Alltagsdingen...auch wenn das Gefühl dabei natürlich noch nicht mal im Ansatz vergleichbar ist mit Verliebsein und Schmetterlingen. :D Aber so ist es eben.
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:19
Dann hat es Klick gemacht! Menschen in Beziehungen sind selbstbewusst(er) weil sie eben jemanden haben der sie liebt und akzeptiert wie sie sind und dieses Selbstbewusstsein strahlen sie auch aus! Das macht sie so attraktiv!
jup! ganz klare Zustimmung.
Es gibt halt wen der sie so liebt wo sie sind...und das fehlt halt den meisten AB's Daher ja auch immer dieser "Arbeitsgedanke", also das man sich diese Zuneigung erst erarbeiten muss.
Und eben genau das kann ich mir, bei mir beim besten Willen nicht vorstellen...ich bin eben einfach viel zu uninteressant.

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 546
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von AviferAureus » Dienstag 14. Mai 2019, 14:45

Trinity hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:41
... Oft sind gerade diejenigen, die mich interessieren, schon vergeben...
Die Geschmäcker sind halt nicht immer verschieden.
ComebackCat hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:27
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:19
...Menschen in Beziehungen sind selbstbewusst(er) weil sie eben jemanden haben der sie liebt und akzeptiert wie sie sind und dieses Selbstbewusstsein strahlen sie auch aus! Das macht sie so attraktiv!
Aber das ist doch kein echtes Selbstbewusstsein bzw. Glück. Also, wenn diese Personen vor ihrer Beziehung nicht selbstbewusst und glücklich sind und danach wiederum auch nicht mehr. Das sind eher Menschen, die in einem extremen Abhängigkeitsverhältnis ihr Selbstbewusstsein und Glück von einer einzigen Person bestimmen lassen.
Vielleicht ist es einfach ein mehr an Selbstbewusstsein bzw. Glück durch die Partnerschaft.
knopper hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 14:25
...ähm ja das war halt damals mit nem Klassenschwarm der Fall. Mit 18!
Ich würde sichtlich nervös als ich auch noch neben ihr saß, musste mich wirklich "zusammenreißen" dass sie nix merkte, Puls ging hoch, n wenig Magenkribbeln usw....
Das kenne ich. Ich setz mich neben mein OdB und tue so als wäre nichts und meine Mutter kommentiert das mit "Da sieht man gleich, dass du überhaupt gar keine Erfahrungen mit Mädchen hast." Da war ich aber 28. :hammer:

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2328
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von knopper » Dienstag 14. Mai 2019, 15:10

AviferAureus hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 14:45

Das kenne ich. Ich setz mich neben mein OdB und tue so als wäre nichts und meine Mutter kommentiert das mit "Da sieht man gleich, dass du überhaupt gar keine Erfahrungen mit Mädchen hast." Da war ich aber 28. :hammer:
jo, soviel zum Thema "alles nicht so schlimm" und "AB-sein merkt man einem nicht an" :D :hammer:

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4359
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von bettaweib » Dienstag 14. Mai 2019, 15:59

Das erste mal verliebt war ich mit ca. 13 Jahren. Mein großer Schwarm war ein Mitschüler in meiner Klasse. Heute ist mir das richtig peinlich. Ich hatte mitbekommen, dass er mich wohl auch ganz süß fand. Aber ich hatte null Ahnung wie ich ihm nahe kommen könnte. Ich war immer zu feige.

Wenn ich mich in jemanden verliebt hatte, hatte ich oft eine Nacht vorher von ihm geträumt. Und schwupps, war es um mich geschehen. Egal, ob ich etwas mit ihm zu tun hatte oder nicht. Meistens war es eine entfernte Schwärmerei. Aber oft mit Schmetterlingen im Bauch. Und immer sehr erfolglos und traurig :sadwoman:

Einmal war ich verliebt, hatte das aber erst bemerkt, nachdem er mir einen Korb gegeben hatte. Dann bekam ich unerwartete Entzugserscheinungen...echt die Hölle... :schwarzekatze:

Die Schmetterlinge hatte ich schon ewig nicht mehr. Vielleicht auch, weil ich sie unbewußt in einem Käfig drin lasse. Ich bewahre sie mir für einen besonderen Mann auf.
Dafür ist meine tiefe Zuneigung größer geworden. Wenn ich jemanden sehr mag, empfinde ich sowas wie...hmm....ja, starke Anziehung und Zuneigung eben. Das Gefühl ist nicht mehr so oberflächlich wie früher. Eher so mütterlich. Aber mit viel Liebe im Herzen.
"Ich bin nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben."

"Nicht wie der Nächste geirrt, oder was er versäumt hat betrachte.
Schaue auf dich und sieh, was du selbst getan und versäumt hast."
Buddha

Trinity
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. Mai 2019, 16:39
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Trinity » Dienstag 14. Mai 2019, 16:12

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:05
Trinity hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:41
* Ich merke gerade, dass das wohl gar keine Redewendung ist. :gruebel:
🐕
Als ich den Emoji sah, war mein erster Gedanke: "Knochen!" Also: "Da liegt der Knochen begraben!" 8-) Bis es dämmerte …
ComebackCat hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:27
alex321 hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:19
Das ist so gegangen bis mir eine Frau eines Tages erzählt hat dass sie erst durch ihre Beziehung richtiges Selbstbewusstsein und Glück erlangt hat. Dann hat es Klick gemacht! Menschen in Beziehungen sind selbstbewusst(er) weil sie eben jemanden haben der sie liebt und akzeptiert wie sie sind und dieses Selbstbewusstsein strahlen sie auch aus! Das macht sie so attraktiv!
Aber das ist doch kein echtes Selbstbewusstsein bzw. Glück. Also, wenn diese Personen vor ihrer Beziehung nicht selbstbewusst und glücklich sind und danach wiederum auch nicht mehr. Das sind eher Menschen, die in einem extremen Abhängigkeitsverhältnis ihr Selbstbewusstsein und Glück von einer einzigen Person bestimmen lassen.
Das sehe ich wie ComebackCat: Wenn man sich über seine/n Partner/in definiert, gerade was den Selbstwert anbelangt, steht das doch alles auf wackeligem Boden. Ich habe im Bekanntenkreis mitbekommen, was passiert, wenn in so einer Abhängigkeitskonstellation der Partner a) abhaut oder b) verstirbt. In beiden Fällen gab's eine (in Fall b sogar sehr heftige) Identitätskrise.
Ich kann's auch verstehen, dass man in einer Partnerschaft zusammenwächst und eine Einheit bildet. So soll es ja auch sein. Aber ich glaube doch, dass man das Glück nicht in der Partnerschaft (allein) findet.

Da kommt dann die
Zwerg hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:45
Fähigkeit zur Eigenliebe
ins Spiel. Vielleicht macht es bei den Leuten, von denen alex erzählt, deshalb "Klick", weil sie feststellen: "Es liebt mich jemand, also kann ich mich auch selbst lieben." Besser wäre ja, dass man das Ganze umkehrt: "Ich liebe/achte/schätze mich, also kann das auch ein anderer."
Daran habe ich selbst noch sehr zu knabbern, obwohl ich das alles einsehe. Ich stehe mir da, wie wahrscheinlich einige hier, selbst im Weg. Sind das eingefahrene Denkmuster, die einen immer zweifeln lassen und alles ins Negative wenden? Ich arbeite dran, mir selbst mehr zuzutrauen.
knopper hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 14:25
das war halt damals mit nem Klassenschwarm der Fall. Mit 18!
bettaweib hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 15:59
Mein großer Schwarm war ein Mitschüler in meiner Klasse.
Schon zu Schulzeiten! Da hatte ich "das andere Geschlecht" noch gar nicht wirklich wahrgenommen. Das ist mir dann erst an der Uni aufgefallen … :shock:
bettaweib hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 15:59
Die Schmetterlinge hatte ich schon ewig nicht mehr. Vielleicht auch, weil ich sie unbewußt in einem Käfig drin lasse. Ich bewahre sie mir für einen besonderen Mann auf.
Das ist natürlich schade, dass du sie wegsperrst. Aber als Selbstschutz auch verständlich und wichtig. Dass du sie für den "Einen" aufbewahrst, finde ich wunderbar! Er wird sich darüber sehr glücklich schätzen. :shylove:

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Zwerg » Dienstag 14. Mai 2019, 17:02

@Trinity

Du bist bemüht, alles auf einen Nenner zusammenzubringen und so allen Recht zu geben. Tatsächlich sind das in den Beiträgen aber doch unterschiedliche Ansätze. Eine Partnerschaft wirkt sich im jungen Erwachsenenalter nach Meinung einiger Psychologen wohl schon stabilisierend auf das Selbstbewusstsein bzw. die Persönlichkeit aus. Das ist aber jedenfalls ein langer Prozess, kein "Klick". Selbstbewusstsein und Eigenliebe sind selbstredend nicht das Gleiche. Eigentlich ging es Dir aber doch um das Gefühl "vergleichsweise spontaner" Verliebtheit? Da gibt es kein richtig oder falsch. Es gibt Menschen, die sich schnell oder langsam verlieben. Manche entwickeln diese Gefühl eben erst im Laufe einer längeren Beziehung. Andere behaupten von sich ziemlich bald beurteilen zu können, ob sich -perspektivisch- Gefühle entwickeln werden.

Online
Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1685
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Melli » Dienstag 14. Mai 2019, 17:17

ComebackCat hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:27
Aber das ist doch kein echtes Selbstbewusstsein bzw. Glück. Also, wenn diese Personen vor ihrer Beziehung nicht selbstbewusst und glücklich sind und danach wiederum auch nicht mehr. Das sind eher Menschen, die in einem extremen Abhängigkeitsverhältnis ihr Selbstbewusstsein und Glück von einer einzigen Person bestimmen lassen.
Zumindest möchte ich hoffen, daß das nicht ganz so heiß getrunken wird wie es aus dem Wasserkocher kommt :tea:

Natürlich ist der Versuch, sein Selbstbewußtsein nur aus einer Beziehung zu ziehen, zum Scheitern verurteilt.

Für die meisten Menschen ist es sehr wichtig, sich in Beziehungen (aller Art!) entwickeln zu können. Eine weitgehende (wenn sicherlich kaum je absolute) Autonomie ist nicht sehr vielen vergönnt.
Zwerg hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 13:45
Hatten nicht schon die Griechen für Liebe verschiedene Ausdrücke?
Gibt es in viele Sprachen. Aber man kann auch mehrere deutschen Wörter benutzen, um zu beschrieben was man meint ;)

"Schmetterlinge im Bauch" ist doch schön gesagt :shylove:
Jeder Kreatur bleibt das eigene Schicksal verschlossen. Niemand weiß, was ihm bevorsteht. Erst der Gang des Lebens zeigt an, was uns von Geburt an vorbestimmt ist, sonst gäbe es das Schicksal nicht. Dennoch lebt in uns die Sehnsucht, die Rätsel zu entschlüsseln, die uns umhüllen.
(T. Aitmatow)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7381
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Kief » Dienstag 14. Mai 2019, 17:46

Ninja Turtle hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 12:15
Verlieben geht meiner Erfahrung nach nur mit der Interaktion mit einer anderen Person. Wenn man andere Menschen nicht nah genug an sich heranlässt, verliebt man sich auch nicht (wirklich).

Denke ich mir so. :gruebel:
Mein ersten Beziehungen war ich nie verliebt.

Ich konnte mir vorstelle, was andere mit verlieben meinen, habe es aber selbst nie empfunden - und dachte, das is bei mir halt so.
Erst mit Ende 30, als dann mal wieder mal ich eine Hoffnung auf ne Partnerschaft hatte, nach dem zweiten Treffen war ich dann hibbeliger als sonst.
Beim dritten Treffen habe ich dann erlebt, was mit den Beschreibungen von Schmetterlingen im Bauch zusammenpasst.
Zwei Treffen spaeter hat sie sich dann zurueckgezogen.

Seitdem erlebe ich es manchmal, mal frueher, mal spaeter - vielleicht braucht es einfach unterschiedlich lange.
Aber es hat absolut nix damit zu tun, wie nahe ich jemanden an mich heranlasse.

Eher damit, wie viel bloedsinnig-blinde Hoffnungen ich auf jemanden projeziere.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Noch nie verliebt

Beitrag von Zwerg » Dienstag 14. Mai 2019, 17:47

Melli hat geschrieben:
Dienstag 14. Mai 2019, 17:17

"Schmetterlinge im Bauch" ist doch schön gesagt :shylove:
Eine nette Metapher. War das jetzt richtig?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahab1985, Bing [Bot], Google [Bot], Melli, Vidar und 52 Gäste