Mit Babys umgehen

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8699
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:12

Automobilist hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:44
W.C. Fields
:gruebel:

Zum Thema Kinder - Vorsicht (sehr) böse!
https://de.webfail.com/4ec33af07aa :mrgreen:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1727
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Melli » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:30

alex321 hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:11
Ich kann sie halten und vielleicht mit einer Rassel unterhalten
An musikalischer Früherziehung geht schon noch ein bißchen mehr :roll:
Es genügt nicht, Löcher in die Luft zu starren, man muß auch den Blick durch sie hindurch wagen.

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2725
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Nell The Sentinel » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:44

Ich mag Babies und Kinder nicht so. Ich hab auch noch nie eins im Arm gehalten, wahrscheinlich hält man mich für zu grob dafür.

Ich möchte auch keine eigenen Kinder haben, dafür bin ich von meiner Psyche her nicht geeignet. Was mich gern mal auf die Palme bringt (auch weil ich lärmempfindlich bin bin),ist, wenn sie ununterbrochen laut schreien.
Erwachsensein ist schon scheiße

Oh nein, Bernie... Du unterreagierst!!!

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 63
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Einzelstück » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:55

Ich habe schon das eine oder andere Baby im Arm gehalten. Den Filius meiner Cousine zum Beispiel oder den Sprößling eines Arbeitskollegen.

Also traut man mir wohl den sorgsamen Umgang mit so einem kleinen Menschlein zu. Ich kann eigentlich recht gut mit Babies und kleinen Kindern.

Selbst welche in die Welt zu setzen scheitert zum einen an meinem AB-Status und zum anderen am Mut.

Ich habe großen Respekt vor allen Menschen, die Kinder haben und großziehen. Mich würde die Verantwortung dafür einfach mal in Panik versetzen. Außerdem fehlt mir dazu einfach die Kraft, da es einiges an Energie kostet, erst einmal mit mir selbst und meinen "Spezifika" zurecht zu kommen.

So long...
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6022
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 8. Mai 2019, 15:47

Ich kann nicht sagen, ob ich mit Babys umgehen könnte, denn ich selbst habe mich nie jemals in einer aktiven Vaterrolle gesehen. Klar, ich hatte schon in meinem Leben hin und wieder mal ein Baby auf dem Arm. Für jeweils ein paar Minuten, in denen ich auch nichts Besonderes empfand. Damit dauerhaft bzw. über eine längere Zeit im Rahmen einer Vaterschaft umzugehen, lag deshalb thematisch ziemlich außerhalb meiner Vorstellungen.
Nach dem Ende meiner AB-Zeit war es gewissermaßen greifbar nahe und ich hätte mich auch darauf eingelassen. Bis zu jenem Tag, als meiner Frau und mir mitgeteilt wurde, daß wir nie eigene Kinder bekommen können. Für ein Paar bleibt dann nur, die traurige Situation dauerhaft so anzunehmen, wie sie nun mal ist. Es ist auch ein Beispiel dafür, daß jede langfristige, detaillierte Lebensplanung eigentlich fürs Gesäß ist.


Pferdedieb hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 18:01
Das ABtum zu überwinden ist bereits der gordische Knoten, ein Baby wäre ein ebenso große Herausforderung. Der zweite Knoten praktisch.
Das sehen wir anscheinend unterschiedlich. Den zweiten Knoten habe ich nie als solchen empfunden. Wenn die Voraussetzungen stimmen, ist das Ganze lediglich ein Resultat nach dem Überwinden des ersten Knotens, in deren Rolle man quasi hineinwächst.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 399
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von alex321 » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:21

Melli hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:30
alex321 hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 00:11
Ich kann sie halten und vielleicht mit einer Rassel unterhalten
An musikalischer Früherziehung geht schon noch ein bißchen mehr :roll:
Soll ich singen? Ich will es ja nicht zum weinen bringen^^
Einzelstück hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 14:55
Ich habe großen Respekt vor allen Menschen, die Kinder haben und großziehen. Mich würde die Verantwortung dafür einfach mal in Panik versetzen. Außerdem fehlt mir dazu einfach die Kraft, da es einiges an Energie kostet, erst einmal mit mir selbst und meinen "Spezifika" zurecht zu kommen.
Vor der Verantwortung habe ich auch Angst, aber um fehlende Energie mache ich mir keine Sorgen. Es sind immerhin die eigenen Kinder, da macht man fast alles mit. Ein ehemaliger Arbeitskollege konnte fremde Kinder auch nicht ausstehen, weil sie laut ihm einfach nur laut und nervig sind, von seinem eigenem Kleinkind konnte er aber nicht genug bekommen.
Zuletzt geändert von alex321 am Mittwoch 8. Mai 2019, 16:29, insgesamt 1-mal geändert.

Isa_01
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 544
Registriert: Donnerstag 25. Mai 2017, 01:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Isa_01 » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:28

Pferdedieb hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 18:01
Hi!

Könnt ihr eigentlich gut mit Babys!? Also nicht mit den eigenen - die man als AB in der Regel auch nicht hat - sondern mit Babys von Nachbarn, Verwandten etc.

Ich bin mir absolut sicher, dass ich in meinem ganzen Leben noch nie ein Baby auf dem Arm hatte. Ich wurde (komischerweise) nie gefragt, ob ich das Baby mal "halten" möchte. Aber selbst wenn, würde ich ablehnen, weil ich in dieser Hinsicht viel zu unsicher, nervös und unbeholfen bin.
Mir würde das Baby runterfallen wie meine Autoschlüssel. Falls nicht, würde ich dennoch aufgrund der ungewohnten körperlichen Nähe eines anderen Menschen (auch wenns nur ein Baby ist) Schweißausbrüche und Angst bekommen.

Klar bin ich meilenweit von einem eigenen Baby entfernt - eher landet eine Kuh auf dem Mond.

Die Frage ist nur, ob ich das überhaupt grundsätzlich könnte. Das ABtum zu überwinden ist bereits der gordische Knoten, ein Baby wäre ein ebenso große Herausforderung. Der zweite Knoten praktisch.

Gibt es unter euch Leute, die mal AB waren und heute verpartnert sind UND ein Baby (Kind) haben?
Würde mich mal interessieren, ob jemand diesen großen "Sprung" geschafft hat - und vor allem wie.

Für die kinder-und partnerlosen: Könnt ihr gut mit (fremden) Babys ?

Grüße
Du machst dir zu viele Sorgen, so wie viele Männer ohne Erfahrung mit Babies, die oft denken sie würden was am Baby "kaputt machen" ;-) sobald sie es anfassen. Das Wichtigste ist das Köpfchen zu stützen, denn das können sie noch nicht selber. Das ist wirklich nicht schwer, wenn du mal die Gelegenheit hast nur Mut! Es ist wunderschön so einen kleinen Wurm auf dem Arm zu haben!

Ich kann gut mit Babies weil ich ungefähr meine ganze Teeniezeit gebabysittet habe, von 0 bis 4 Jahre kenne ich mich gut aus. Ich liebe Kinder, mache auch öfter Faxen mit fremden Kindern die mir über den Weg laufen, zb beim Warten in der Supermarktschlange. Kinder sind so toll weil sie einfach ehrlich und authentisch sind, und sich über die kleinsten Dinge freuen können.

Ich glaube wenn man mal in einer Partnerschaft ist, sind weitere Entwicklungen und auch Kinder keine "großen Sprünge" mehr, sofern beide den Wunsch haben. Ich glaube auch nicht dass Kinder haben so wirklich was mit "grundsätzlich können" wie du schreibst zu tun hat. Kinder sind keine Wissenschaft, wenn du mit dem Herzen dabei bist dann klappt das auch!

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 978
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:52

Babys im Arm zu halten ist etwas großartiges, selbst wenn sie schreien. Oder einfach mit ihnen Blicken austauschen. Oder sie mal zum Lachen zu bringen. Es gibt wenig vergleichbar schönes im Leben. Wenn es dann noch das eigene wäre....
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2339
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von knopper » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:57

tja ich hatte während, meines Zivis recht viel mit welchen zu tun :D Kinderklinik.
Gleich am 1. Tag Baden und wickeln usw.... das komplette Programm :D :D war erstmal vollkommen überfordert.
Naja war ich 20.... Wenn ich mir so überlege wie alt die "Babys" von damals nun schon wieder sind...nun gut lassen wir das lieber :hammer: :mrgreen:
Aber war ne schöne Zeit.
Eine Schwester meinte nur am Ende "naja hast du doch n wenig was fürs Leben gelernt, wenn du dann selber mal Kinder hast.... aber eins nach dem anderen, bist ja noch jung" :hammer: :hammer:

Ja die Zeit rennt… :D

Fleur bleue
Ist frisch dabei
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: ...am See

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Fleur bleue » Mittwoch 8. Mai 2019, 17:15

Also, als man mir zum ersten mal ein kleines Kind in den Arm gedrückt hatte (war schon ein Kleinkind), musste ich innerlich auch kurz schlucken. Aber die Kleinen geben einem auch durch ihr eigenes Verhalten eine gute Rückmeldung, ob man sie gerade richtig behandelt. :D

Was Babys angeht, war die Erfahrung dann ähnlich und es ist mittlerweile schon fast Routine geworden, diese im Arm zu halten, weil so viele Freundinnen und Freunde nun Eltern sind. Toll. :shylove:
Das Halten des Köpfchens empfinde ich auch als die wichtigste Verhaltensregel, wie hier bereits geschrieben wurde. Und vielleicht noch, dass man Babys im Alter zwischen etwa acht Monaten und anderhalbt Jahren nicht unbedingt auf den Arm nehmen sollte, wenn man schreiende Menschen nicht mag (Fremdelphase). ;)

Ich habe außerdem die alte Regel für das Erlernen des Umgangs mit Bohrmaschinen auf den Umgang mit Babys übertragen: Erst bei Fremden, dann bei Freunden, dann bei sich selbst. :D

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 425
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Bummi » Mittwoch 8. Mai 2019, 18:21

Babys sind für mich so eine Art kleine Aliens.
Bin da total distanziert und das hat auch seine Gründe, wie mir gesagt wurde.

HypnoseKroete
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 26. September 2010, 15:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von HypnoseKroete » Mittwoch 8. Mai 2019, 18:39

Keine Ahnung ich hatte nie was mit Babys zu tun und das ich mal vater werde halte ich für unmöglich.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5824
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 8. Mai 2019, 19:04

Mit müden Augen hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 18:29
Ich kann überhaupt nicht mit Babies und mag sie auch nicht. Sie schreien, sie sabbern, sie scheißen, sie spucken alles voll. Brrrrrr. :schwarzekatze:
Geht mir auch so.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Karlsson
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2610
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 17:27
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Karlsson » Mittwoch 8. Mai 2019, 21:30

So ein eigenes Baby wäre schon nett, so eine kleine Familie... :shylove:
Peace! 🍀

Charakterliche Eigenschaften: zwischen Dur und Moll

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2771
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:20

Ich kann schon mit Erwachsenen kaum umgehen. Mit Kindern kann ich gar nicht umgehen, mit Kindern vorm Schulalter noch weniger, mit Babys noch viel weniger.

Noch ein Grund, warum ich auf gar keinen Fall Kinder haben möchte: Ich wäre ein Rabenvater.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Ferienhaus » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:23

Kurz und knapp: Nein.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4299
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:25

Pferdedieb hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 18:01
Könnt ihr eigentlich gut mit Babys!?
Also ich nehme das sicher nicht auf die leichte Schulter (würde wol auch nicht so gut ankommen :mrgreen: ), aber denke, dass ich mit einem Baby schon zurecht kommen würde.
Zumindest, solange die Mama in der Nähe ist. :schwitzen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7140
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:47

Ich glaub, das letzte Mal als ich ein Kleinkind im Arm gehalten habe,das war mein jüngerer Bruder, und ich war selbst noch ein Kind ... :surprise:

Sonst fällt mir da nichts ein, Babys kommen in meinem Leben nicht vor. So gar nicht. :sadman:
Temporäre Signatur bis jeder das Video gesehen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=vmkG5l7CaGw :hierlang:

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Dieerrax » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:48

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 16:52
Babys im Arm zu halten ist etwas großartiges, selbst wenn sie schreien. Oder einfach mit ihnen Blicken austauschen. Oder sie mal zum Lachen zu bringen. Es gibt wenig vergleichbar schönes im Leben. Wenn es dann noch das eigene wäre....
:shylove:

Dieerrax
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1086
Registriert: Samstag 7. April 2018, 21:26
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Mit Babys umgehen

Beitrag von Dieerrax » Donnerstag 9. Mai 2019, 12:50

Dr. House hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 19:57

Erstaunlicherweise hat man mir mehrfach bescheinigt, dass ich sehr gut mit Babies umgehen kann und sie sich wohl sehr wohl in meiner Gegenwart fühlen (das gleiche gilt übrigens auch für Hunde :mrgreen: ) Keine Ahnung warum.

Frauen jedenfalls, scheinen mich jedoch nicht für einen guten Vater bzw. Vaterkandidaten zu halten, sonst wäre ich hier nicht angemeldet

Nachtrag: Ich will selber keine haben - ich möchte meinem Kind nicht antun, dass selbe durchzumachen und täglich zu erleben, wie ich. Die Welt braucht keinen weiteren AB.
Hast du mal versucht, alleinerziehende Mütter anzuschreiben auf Datingseiten? Oder schließst du das für dich eh aus? Oder meintest du nur Sex?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_, Bing [Bot] und 26 Gäste