Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Cylon
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2230
Registriert: Donnerstag 15. November 2007, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Cylon » Freitag 22. März 2019, 21:34

Ich habe die Frage schon einmal zur Diskussion gestellt, aber damals habe ich fast nur Spaßantworten bekommen. Antworten wie 'Ich kann besonders lange schlafen' oder 'Ich kann ganz viel Schokolade essen'. Ich meine es aber ernster. Seid ihr besonders gut in einer Sportart oder könnt ihr ein Musikinstrument spielen. Also bewundert euch jemand für etwas Besonderes, was ihr könnt.

Mir fiel an mir selbst auf, dass ich im Prinzip nichts kann. Ich brenne für nichts. Da ist nichts.
Albert Einstein: "Eine Frage raubt mir den Verstand: Bin ICH verrückt oder all die anderen im Land?"

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von fredstiller » Freitag 22. März 2019, 21:51

Kann Computer bedienen.
Ist kein grosser Flirtfaktor.
(auch wenn man unter Laien manchmal Bewunderung erntet)
Zuletzt geändert von fredstiller am Freitag 22. März 2019, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2599
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Knallgrau » Freitag 22. März 2019, 21:53

Ich kann besonders gut organisieren und strukturiert arbeiten.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von fredstiller » Freitag 22. März 2019, 22:13

Ach ja, vielleicht liegen mir Sprachen ein bisschen.

Nur mach ich nicht viel draus.
Und bewundert werde ich nicht von vielen.
Wenn man beispielsweise London oder New York super Englisch spräche, würde man ja auch nicht oft Bewunderung ernten.

Müsste mir vielleicht mal eine Sprache aussuchen, die nicht viele lernen, die so aussehen wie ich, und dann entsprechend auswandern.

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9758
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Tania » Freitag 22. März 2019, 22:38

Ich kann ne Menge, aber nichts davon besonders gut.

Die Fähigkeit, die mein Leben am meisten bereichert, ist das Talent, die liebenswerten Seiten an Menschen zu sehen, und die nicht ganz so liebenswerten zu tolerieren.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7671
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Reinhard » Freitag 22. März 2019, 23:44

Tania hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 22:38
Ich kann ne Menge, aber nichts davon besonders gut.

Nein, Bescheidenheit kannst du hervorragend. Bild

Tania hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 22:38
Die Fähigkeit, die mein Leben am meisten bereichert, ist das Talent, die liebenswerten Seiten an Menschen zu sehen, und die nicht ganz so liebenswerten zu tolerieren.
:daumen:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2311
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Melli » Freitag 22. März 2019, 23:57

Cylon hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 21:34
könnt ihr ein Musikinstrument spielen.
Mehrere sogar :shy:
Cylon hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 21:34
Also bewundert euch jemand für etwas Besonderes, was ihr könnt.
Ich kann mir bei manchen Themen die lächerlichsten Details merken. Das hat schon u.a. dazu geführt, daß ich Vorträge lediglich in ein paar Stunden vorbereitet habe, um sie anschließend völlig frei zu halten.

Alltagskram, den ich als unwichtig erachte, vergesse ich aber ganz gerne.

Bei der meisten Musik, die ich spiele, wird ohnehin sehr viel improvisiert. Was aber auch wiederum ein bißchen an Wissen voraussetzt.
fredstiller hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 22:13
Wenn man beispielsweise London oder New York super Englisch spräche, würde man ja auch nicht oft Bewunderung ernten.
Doch. Wenn man das wirklich gut kann, dann merken die das schon. Und zwar nicht nur aus Höflichkeit.
fredstiller hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 22:13
Müsste mir vielleicht mal eine Sprache aussuchen, die nicht viele lernen, die so aussehen wie ich, und dann entsprechend auswandern.
Wenn Du da über tragfähige Affinitäten verfügtest.
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 873
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Gatem » Samstag 23. März 2019, 10:40

Ich kann besonders gut Dinge vergessen.
Aber mehr fällt mir im Moment nicht ein.

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von fredstiller » Samstag 23. März 2019, 10:42

Melli hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 23:57
fredstiller hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 22:13
Wenn man beispielsweise London oder New York super Englisch spräche, würde man ja auch nicht oft Bewunderung ernten.
Doch. Wenn man das wirklich gut kann, dann merken die das schon. Und zwar nicht nur aus Höflichkeit.
In den Städten ist jeder Dritte (zwischen 35 und 40%) im Ausland geboren. Und sie sind so multiethnisch und multikulturell, dass auch äusserlich niemand aus dem Rahmen fällt. Da gibt‘s schlicht so viele englischsprechende „Ausländer“, dass niemand mit der Wimper zuckt wegen besonders guter Sprachkenntnisse des Gegenübers.

Ausser vielleicht kurz, wenn im Gespräch durchscheint, dass man nur Tourist ist oder erst relativ kurz im Land lebt („Dafür sprichst du aber schon sehr gut...“), aber das ist kein nachhaltiger Effekt. Schliesslich gibt‘s einfach haufenweise Leute, die so aussehen und sehr, sehr gut Englisch sprechen. Und im speziellen Falle von Englisch kommt dazu, dass es als Weltsprache ja so viele Leute lernen, und man mit Englisch als Zweit- oder Drittsprache so häufig konfrontiert wird.

Wenn man dagegen als weisser Mitteleuropäer fliessend in Afrika eine Bantusprache oder in Japan japanisch spricht... das hat wesentlich mehr Potential, dafür „bewundert“ zu werden. Eben in Umfeldern, wo die Leute es nicht erwarten, oder auch, wenn man zwischen mehreren Sprachen mühelos wechselt.

Mit müden Augen
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9406
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Mit müden Augen » Samstag 23. März 2019, 12:16

jammern. :? :oops: :oops: :oops:
Besonders gut kann ich sonst nichts, aber ich kann Sachen die der Mainstream sagen wir mal nicht kann.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Heathcliff
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1180
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 19:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: HSK

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Heathcliff » Samstag 23. März 2019, 12:33

Ich kann sehr gut backen. Biskuitrolle, Nußecken, gedeckter Apfelkuchen, Vanillekipferl, diverse Arten Käsekuchen, Kirsch-Streuselkuchen mit Puddingfüllung, oder auch eine Käse-Sahnetorte, alles schon gemacht.

Für Ingwerplätzchen und Schokokekse hab ich mir sogar aus verschiedenen Rezepten jeweils ein eigenens abgewandelt.

Damit kann man(n) bei manchen Damen durchaus Eindruck schinden ... :mrgreen:
Wer keinen Mut zu träumen hat, der hat auch keine Kraft zu kämpfen!
(Che Guevara)

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 67
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Einzelstück » Samstag 23. März 2019, 13:58

Gatem hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 10:40
Ich kann besonders gut Dinge vergessen.
Aber mehr fällt mir im Moment nicht ein.
:lol: :lol: :lol:
...made my day!
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3380
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Brax » Samstag 23. März 2019, 14:39

Gatem hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 10:40
Ich kann besonders gut Dinge vergessen.
Aber mehr fällt mir im Moment nicht ein.
Mit müden Augen hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 12:16
jammern. :? :oops: :oops: :oops:
Ach Leute....
Cylon hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 21:34
aber damals habe ich fast nur Spaßantworten bekommen. Antworten wie 'Ich kann besonders lange schlafen' oder 'Ich kann ganz viel Schokolade essen'. Ich meine es aber ernster.


Heathcliff hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 12:33
Ich kann sehr gut backen. [...]

Damit kann man(n) bei manchen Damen durchaus Eindruck schinden ... :mrgreen:
Ja, bei mir zum Beispiel. :mrgreen: :shylove:


Was ich selbst gut kann bin ich gerade noch am Reflektieren... :?

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1311
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Girassol » Samstag 23. März 2019, 16:23

Ich würde sagen, dass ich ziemlich gut mit Sprache umgehen und gut Texte formulieren kann, auch Fremdsprachen liegen mir. Zudem kann ich ganz gut kochen und backen und werde für meine Kuchen immer sehr gelobt.

Klamotten zusammenlegen kann ich auch sehr gut und da bin ich zugegebenermaßen sehr pingelig. Aus meiner Sicht kann das außer mir nur meine Mama richtig. :mrgreen: Meine langjährige Mitbewohnerin und jetzt mein Freund sind auch ganz froh, dass ich gar nicht erwarte, dass sie auch meine Sachen zusammenlegen. Es gab da Versuche, die haben aber nur dazu geführt, dass ich die Sachen nochmal neu zusammengelegt habe. Die müssen wirklich akkurat gefaltet sein, sehr flach und eben von der Größe dann zu den bereits vorhandenen Stapeln in meinem Kleiderschrank passen. Da hab ich einen kleinen Spleen. :mrgreen:
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Seb-X
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1203
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Seb-X » Samstag 23. März 2019, 17:41

Cylon hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 21:34
Mir fiel an mir selbst auf, dass ich im Prinzip nichts kann. Ich brenne für nichts. Da ist nichts.
Willkommen im Club.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Montag 25. März 2019, 13:34

Es gibt einiges, was ich gut kann. Was auch immer es ist, es hat aber immer seine Kehrseiten, die den Effekt des Könnens umkehren. Will sagen, ich kann es gut, das macht mich aber nicht attraktiver oder gar eher unattraktiv.

Paradebeispiel, das ich zugegebenermaßen häufig hier erwähne: Ja, ich spiele ein Musikinstrument. Ich spiele manchmal sogar mehr als eines aus derselben Gattung gleichzeitig.

Das Problem hierbei ist aber, daß es sich nicht um Musikinstrumente handelt, die gemeinhin als attraktiv gelten. Keine Gitarre. Kein Klavier. Kein sonstiges akustisches Instrument. Nein, ich spiele ausschließlich elektronische Musikinstrumente. Traditionalisten (und dazu zählen auch manche Rockmusiker) sagen, das sind überhaupt keine Musikinstrumente, zumal ich sie nicht unbedingt als Ersatz für bzw. authentische Imitation von akustischen Instrumenten verwende (z. B. Digitalpiano), sondern gezielt für elektronische Musik, von der wiederum Traditionalisten (und dazu zählen auch viele Anhänger von Rockmusik) sagen, daß es gar keine Musik ist.

Aufgrund der Art und Weise, wie ich Musik mache, gelte ich auch unter anderen elektronischen Musikern als Aussätziger.

Gut mit Computern umgehen kann ich auch.

Kehrseite: Das heißt nicht, daß ich problemlos kostenlosen Windows-Support bieten kann. Dafür verwende ich privat Windows zu selten. macOS verwende ich überhaupt nicht, auch kein iOS oder (halbwegs aktuelles) Android. Das heißt, von meinem Computerwissen hat quasi niemand etwas. Im Gegenteil, ich stehe da wie der Vollnerd, der ich bin.

Erschwerend kommt noch hinzu, daß die Tips, die ich Anfragenden zu Computer- und Netzthemen gebe, nicht optimiert sind auf bequemst- und einfachstmögliche Handhabung, sondern auf Sicherheit, Datenschutz, Privatsphäre (alles Sachen, von denen alle Welt sagt, daß sie sie nicht brauchen, wenn sie erfahren, was dahinter für ein Aufwand steckt) und eine Art von Freiheit, die nur vielleicht ein oder zwei Prozent aller Computer- und Netzbenutzer zu schätzen wissen.

Ich habe einiges an Wissen in gewissen Fachgebieten.

Kehrseite: Für diese Gebiete interessiert sich kaum jemand, so daß ich auch da wieder wie ein Spinner dastehe.

Ich spreche fließend Englisch.

Ich versuche aber im Gegensatz zu den meisten anderen fremdsprachlich einigermaßen begabten Menschen nicht, wie ein amerikanischer College-Absolvent zu klingen. Mein British English kann Zuhörer sehr gut irritieren, wenn nicht gar unverständlich werden, wenn ein Zuhörer nur auf American English geeicht ist.

Ich bin auch im Deutschen einigermaßen sprachgewandt.

Aber seien wir ehrlich: Versteht ihr immer das, was ich hier schreibe? Außerdem sind vermutlich hier im Treff diejenigen sympathischer, die 1:1 so schreiben, wie sie sprechen.

Ich kann gut Filme zitieren und Filmzitate in meine Alltagssprache einbauen.

Das bringt nur nichts, wenn niemand die Filmzitate als solche erkennt, weil kaum jemand die Filme kennt, die ich zitiere, jedenfalls nicht gut genug, um Zitate daraus zu kennen.

Vielleicht fällt mir noch mehr ein.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Benutzeravatar
Melli
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2311
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Melli » Montag 25. März 2019, 14:35

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 13:34
Traditionalisten (und dazu zählen auch manche Rockmusiker) sagen, das sind überhaupt keine Musikinstrumente, zumal ich sie nicht unbedingt als Ersatz für bzw. authentische Imitation von akustischen Instrumenten verwende (z. B. Digitalpiano), sondern gezielt für elektronische Musik, von der wiederum Traditionalisten (und dazu zählen auch viele Anhänger von Rockmusik) sagen, daß es gar keine Musik ist.
Laß Dir von solchen Kunstbanausen doch nichts erzählen! :(
Erschwerend kommt noch hinzu, daß die Tips, die ich Anfragenden zu Computer- und Netzthemen gebe, nicht optimiert sind auf bequemst- und einfachstmögliche Handhabung, sondern auf Sicherheit, Datenschutz, Privatsphäre (alles Sachen, von denen alle Welt sagt, daß sie sie nicht brauchen, wenn sie erfahren, was dahinter für ein Aufwand steckt) und eine Art von Freiheit, die nur vielleicht ein oder zwei Prozent aller Computer- und Netzbenutzer zu schätzen wissen.
Auch das ist doch gut.
Ich versuche aber im Gegensatz zu den meisten anderen fremdsprachlich einigermaßen begabten Menschen nicht, wie ein amerikanischer College-Absolvent zu klingen. Mein British English kann Zuhörer sehr gut irritieren, wenn nicht gar unverständlich werden, wenn ein Zuhörer nur auf American English geeicht ist.
Unter uns: Mit vielen Deutschen macht Englisch sprechen ohnehin keinen Spaß.
Aber seien wir ehrlich: Versteht ihr immer das, was ich hier schreibe?
Ja.
Außerdem sind vermutlich hier im Treff diejenigen sympathischer, die 1:1 so schreiben, wie sie sprechen.
Du ahnst gar nicht, wie heilfroh die sind, daß ich nicht so schreibe wie ich spreche! :shy:
Löcher in die Wand starren ist nur eine weitere Art, Mauern einzureißen.

Benutzeravatar
martin081982
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 17:17
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Köln

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von martin081982 » Montag 25. März 2019, 19:53

Ich glaube, wenn man ein wenig in sich geht und mal die Vergangenheit beleuchtet, kann jeder von uns viele Sachen gut. Natürlich können nur die Wenigsten mit Kettensägen jonglieren oder lernen in 10 Minuten eine Sprache, aber ich glaube, dass jeder Mensch so seine Talente hat, sie aber einfach als normal ansieht und deshalb denkt, dass er/sie keine Stärken hat. Zu mir fiele mir da z.B. ein (ist jetzt ein bisschen unfair, weil ich im letzten Jahr einige Bewerbungsgespräche grführt habe und das ja fast immer gefragt wird):
- Ich kann mich gut ausdrücken, meine Gedanken formulieren, frei vortragen und andere überzeugen
- Ich bin ein ganz passabler Koch und guter Hausmann (Kochen, Waschen, Bügeln, Putzen - Eine positives Resultat des Singledaseins)
- Ich habe eine sehr gute Menschenkenntnis
- Ich bin diszipliniert (nicht immer, aber sehr meist :lol: )
- Ich kümmere mich um andere Menschen und bin da, wenn ich gebraucht werde
- Ich sehe meine Probleme meist konstruktiv und suche nach Lösungen
- Ich bin humorvoll und Menschen suchen meine Nähe (warum daraus nie eine Beziehung entsteht, steht auch einem anderen Blatt)

Also eigentlich eine ganze Menge und noch nicht mal alles und ich bin nur ein Durchschnittstyp. Will heißen: Alle die glauben keine Talente oder Stärken zu haben, sollten einfach mal über sich nachdenken oder andere befragen. Da findet sich dann bestimmt eine Menge. :good:

Querdenkerin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 22:30
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Querdenkerin » Montag 25. März 2019, 20:04

Also ich liste mal auf, was andere so über mein "Gutkkönnen" sagen. Zum großen Teil stimme ich denen auch zu. :D

- Ich kann gut zuhören und mich sehr gut in andere hineinversetzen
- Ich kann gut zeichnen (Finde, da gibt es wesentlich talentierte Leute)
- Ich kann lange reflektieren und nachdenken (Manchmal kommt da ein gescheites Ergebniss draus)
- Manchmal kann ich auch zu gut um 3 Ecken denken, obwohl das Ziel näher liegt..
- Ich kann gut mit Tieren umgehen, beim Menschen ist es nach Stimmungslage
- Ich kann aber auch sehr gut gewisse Dinge verdrängen oder auch sehr gut stur sein.
- Manche sagen, ich kann gut Autofahren (Meist sagen das die Leute, die selber nie oder noch weniger fahren)
aber: ich kann sehr gut meinen Humor verteilen
- kann mich sehr gut für viele Dinge begeistern....

Liebe Grüße
Querdenkerin
Es heißt ja, das jeder Topf einen Deckel findet. Scheinbar bin ich eine Auflaufform. Vielleicht findet sich ja irgendwo eine Folie, die besser zu mir passt.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Könnt ihr etwas besonders gut? (Zweiter Versuch)

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Dienstag 26. März 2019, 13:38

Melli hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 14:35
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 13:34
Traditionalisten (und dazu zählen auch manche Rockmusiker) sagen, das sind überhaupt keine Musikinstrumente, zumal ich sie nicht unbedingt als Ersatz für bzw. authentische Imitation von akustischen Instrumenten verwende (z. B. Digitalpiano), sondern gezielt für elektronische Musik, von der wiederum Traditionalisten (und dazu zählen auch viele Anhänger von Rockmusik) sagen, daß es gar keine Musik ist.
Laß Dir von solchen Kunstbanausen doch nichts erzählen! :(
Diese „Kunstbanausen“ sind in derartig vielen Genres zu Hause (eben nicht nur Rockmusik, sondern außerdem alle vorstellbaren akustischen Genres von Barock und Klassik über Jazz bis Folk jeglicher Couleur), daß sie bei weitem die Mehrheit stellen dürften.

Ich wage zu behaupten, daß es selbst hier im AB-Treff viele gibt, die dem von mir Geschilderten beipflichten würden.
Melli hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 14:35
Erschwerend kommt noch hinzu, daß die Tips, die ich Anfragenden zu Computer- und Netzthemen gebe, nicht optimiert sind auf bequemst- und einfachstmögliche Handhabung, sondern auf Sicherheit, Datenschutz, Privatsphäre (alles Sachen, von denen alle Welt sagt, daß sie sie nicht brauchen, wenn sie erfahren, was dahinter für ein Aufwand steckt) und eine Art von Freiheit, die nur vielleicht ein oder zwei Prozent aller Computer- und Netzbenutzer zu schätzen wissen.
Auch das ist doch gut.
Ich finde es gut. Du auch.

Aber es dürfte weitaus mehr Leute geben, die lieber Windows in einer nicht mehr unterstützten Version (hatten sie noch, war unterm Strich also kostenlos) oder als Raubkopie in Standardeinstellungen bis auf die abgeschaltete UAC (nervt) und den automatischen Login (Paßwort eingeben nervt nämlich auch) nutzen würden als irgendeine GNU/Linux-Distribution.

Zum Verschlüsseln und Signieren der E-Mail-Korrespondenz mittels eines sauber und sicher erzeugten und definierten OpenPGP-Schlüssels oder zum Umstieg von WhatsApp auf XMPP ist annähernd niemand bereit. OpenStreetMap nutzt auch kaum jemand („Wozu? Gibt doch Google Maps! Und Google Earth ist mal noch viel besser!“), geschweige denn, daß Leute wirklich bereit wären, daran mitzuarbeiten.

Wenn es wieder ein riesiges Datenleck gibt, das es bis in die Primetime-Fernsehnachrichten und die BILD-Zeitung schafft, sind alle entsetzt. Was ist, wenn die™ auch meine Daten haben? Dann erklärt man ihnen, was sie tun müssen, damit ihnen ihre Daten nicht so leicht gestohlen werden können. Das ist allerdings ein Mehraufwand und somit unerträglich. Auf einmal fällt ihnen ein, daß sie ja eigentlich „nix zu verbergen“ haben und jeder ihre Daten haben und damit machen kann, was er will – weil sie keine Lust auf den Mehraufwand haben.

Selbst Backups der eigenen Daten hat kaum jemand jemals gemacht. Aus teilweise heftigen Verlusten unersetzlicher Daten lernt niemand – einmal, weil auch das ein Mehraufwand ist, außerdem, weil kaum jemand jemanden kennt, der Backups macht.

Oder sichere Paßwörter. Den meisten Leuten kann man problemlos all ihre privaten Daten von ihren Facebook-Konten abgreifen und damit Schindluder treiben, unter dem sie selbst zu leiden haben. Mehrfach hintereinander. Das Paßwort zu ändern (bisher so etwas wie „123456“), wäre ihnen aber trotzdem unangenehmer. Am liebsten würden sie alles ohne Paßwörter machen. Aber auch Paßwortmanager sind Mehraufwand, weil auch die nicht mal eben installiert sind und dann vollautomagisch im Hintergrund werkeln.

Und so weiter und so fort.

Mit so etwas gehe ich den allerallermeisten Menschen eher auf die Nerven.
Melli hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 14:35
Aber seien wir ehrlich: Versteht ihr immer das, was ich hier schreibe?
Ja.
Du vielleicht. Aber es dürfte hier genug regelmäßige Teilnehmer geben, denen alles, was ich schreibe, was mehrere Sätze hat, nicht mehr entlockt als ein „Hä?“.
Außerdem sind vermutlich hier im Treff diejenigen sympathischer, die 1:1 so schreiben, wie sie sprechen.
Du ahnst gar nicht, wie heilfroh die sind, daß ich nicht so schreibe wie ich spreche! :shy:[/quote]
Trotzdem dürfte es weitaus sympathischer machen, wenn man sprachlich „Fünfe grade“ sein läßt, wann immer es geht.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.

Ich kann es euch erklären. Ich kann es aber nicht für euch verstehen. Das müßt ihr schon selbst tun.

INTJ nach Myers-Briggs

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], knopper, Nonkonformist und 40 Gäste