schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
Moseltom
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 44
Registriert: Samstag 17. November 2018, 21:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Koblenz

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Moseltom » Freitag 8. Februar 2019, 16:26

Bummi hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 16:19
Moseltom hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 16:07
Viele Männer suchen das Abenteuer, auch liierte oder den sogenannten "warmen Wechsel". Imho liegt der Männerüberschuss daher über der Statistik...
Das sagt man auch teilweise den Frauen nach. Besonders bei Okcupid. Daher kann ich mir das mit dem Männerüberschuss noch weniger erklären.
Klar suchen auch Frauen Abenteuer oder einen neuen Partner (sonst hätten die Männer ein Problem :mrgreen: ), der Männeranteil dürfte allerdings wesentlich größer sein schätze ich.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6460
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Tania » Freitag 8. Februar 2019, 17:07

Gatem hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 11:49
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 21:44

Ich schreibe mit einigen Leuten seit Jahren. Die Chance dass wir mal ein Paar werden ist minimal ... aber wenn das nicht relevant ist, dürfte ich ja trotzdem mit niemandem sonst mehr kommunizieren.
Das klingt aber nicht so, als würdest du mit diesen Leute mit der Intention einer Beziehungsanbahung schreiben.
Als Single schleppe ich die "Intention einer Beziehungsanbahnung" ja dauernd mit mir herum. Ich gehe mit dieser Intention einkaufen, ins Gym, auf Partys, zu AB-Treffen - und natürlich lege ich sie nicht in den Safe, wenn ich ins Internet gehe.

Sie ist aber nicht meine Hauptmotivation. Einkäufe erledige ich primär, weil ich Futter brauche, zu AB-Treffen gehe ich, um Bekannte zu treffen und neue Leute kennen zu lernen, und Nachrichten schreibe ich aus einem ähnlichen Grund. Da gibt es weder einen Grund zur Betrübnis, wenn "nur" eine Freundschaft entsteht, noch einen Grund, mit niemandem mehr zu reden, wenn ich in eine Beziehungsanbahnung rutsche.

Eines der großen Geheimnisse des Lebens ist, dass nur das, was wir für andere tun, unsere Mühe wirklich wert ist. (Lewis Caroll)

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1810
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Stabil » Freitag 8. Februar 2019, 21:04

Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 20:45
Wie ich bereits schrieb ist das ganze abhängig davon, was nun deine konkreten Intentionen sind. Wenn du die Person einfach nur nett findest, dann sehe ich das nicht als Beziehungsanbahnungsabsicht, sondern vermutlich eher als Freundschaftsanbahnungsabsicht.
Die Intention gegenüber einer bestimmten Frau kennt man erst, wenn man sie entsprechend nahe genug kennen gelernt hat. Das ist nicht das Selbe wie die Intention, generell eine Beziehung zu an zu streben.

Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 20:45
Wie groß die Chance letztlich ist, ist m.E. doch gar nicht relevant.
Da gebe ich dir recht. Das sehe ich auch so. Wir wissen nie wie gross die Chance ist. Wir kommen mit einer Frau zusammen oder nicht, es gibt keine Zwischenwerte mit Prozentzahlen.

Aber etwas Anderes ist relevant: Wo stehen wir jeweils im Kennenlernprozess?

Es gibt nicht nur schreiben und nicht schreiben. Es gibt Kontakt aufnehmen, sypathisch finden, freundschaftliche Gefühle, und so weiter.

Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 20:45
Solange ich mit einer Person schreibe, werde ich nicht noch mit einer anderen schreiben. Ich habe bereits geschrieben: Das ist für mich eine Frage von Respekt und Anstand.
Wenn ich nichtmal in dieser Phase treu bin, wie soll ich es dann sein, wenn es zu einer Beziehung kommen würde?
Wenn ich zehn Frauen anschreibe, um erst einmal Kontakt zu bekommen, bin ich nicht untreu und ich finde das weder respektlos noch unanständig.

So sehe ich das auch, wenn ich mit mehreren oberflächlich sympathischen Mädels korrespondiere oder sie treffe, um zu sehen ob da noch mehr Sympathie da ist.

Ich finde es auch vollkommen in Ordnung, mit mehreren Konakt zu pflegen, die man erotisch und sexuell anziehend findet und die für mich für Beziehung in Frage kämen, ich kann auch in mehr als eine Frau verliebt sein.

ABER ich werde sicher nur mit einer vereinbaren, lass uns sehen, ob wir Beziehung eingehen wollen und lass uns aufhören, uns nach Anderen um zu sehen.

Diese Vereinbarung kann ich nicht mit mehreren treffen, das wäre Lüge, das würde eine Beziehung beschädigen, bevor sie begonnen hat, und ich würde das nicht einmal tun können. Es würde mich selbst übel verwirren.

Man kann das sicher auch anders abstufen und die Grenze wo anders ziehen. Aber mit der Sichtweise, schreiben ist schreiben, ohne weitere Differenzierung, macht man sich - so finde ich - schon das Nachdenken über Beziehungsanbahnung unerträglich schwer.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1810
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Stabil » Samstag 9. Februar 2019, 21:28

Hallo Vino,
Kopfwäsche kann ich nicht anbieten, auch keine Kritik.
Vieles kann ich nach vollziehen, weil ich glücklich vergebene Frauen auch extrem attraktiv finde - so wie schwangere Frauen übrigens auch.

Ich will ein paar Fragen und Sichtweisen aufzeigen, mit denen ich mich in entsprechender Situation hinterfragen würde. Ob sie für dich passen, weiss ich nicht. Ich kann lediglich darauf hinweisen, dass sie möglich sind.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
Ich kenne den Frust im Onlinedating sehr gut, sonst wäre ich nach mittlerweile ca. 60-70 verschiedenen Dates nicht immer noch Single.
Freude hast du nicht an den Begenungen?

Mit welcher Intention datest du denn?

Kommt immer nur verwerfen oder haben wollen raus?

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
... ich könnte manchmal kotzen weil ich mich vom Schicksal so verarscht fühle, ...
Diese Ewig gleichen Abläufe sind nicht Schicksal. Schicksal hat mehr Zufallsstreuung. Konsequent gleich ablaufende Ereignisse sind eher von den eigenen Eistellungen und dem konsequent gleichen eigenen Verhalten verursacht.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
...wenn ich all meinen Mut zusammengenommen und diese super tolle Frau angesprochen habe, nur um dann zu erfahren dass sie - natürlich, wie immer - bereits vergeben ist. "Hätten wir uns unter anderen Umständen begegnet, dann hätte ich dich wirklich sehr gerne näher kennengelernt" <= Wenn dir das dann so eine Frau sagt, die endlich mal absolut dein Typ ist, ...
Das ist jetzt die spezielle Situation. Wie ist deine Intention hier? Für mich als aussenstehenden Leser klingt das nach 'haben wollen'. Vielleicht irre ich mich und es ist etwas Anderes. Aber wenn es so etwas wie haben Wollen ist, verhindert die Intention die Begegnung.

Würdest du dieser Frau begegnen, ohne sie haben zu wollen, dann könntest du in der Begegnung viel erfahren. Über dich, über die Frauen, über Beziehung und über deine zukünftige Beziehungspartnerin, nämlich wie es sein kann, wenn sie glücklich und zufrieden in eurer Beziehung ankommt. Vielleicht passiert das in einem Gespräch, vielleicht siehst du auch einfach etwas, wenn du die Frau ansiehst, ohne sie haben zu wollen.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
... willst du danach am liebsten mit Anlauf gegen die nächste Wand rennen.
Frust ist da, wie du angemerkt hast. Da ist viel nutzbare Energie. Die bleibt dir, weil du sie an niemandem auslässt und niemanden runter machst. Vielleicht kannst du sie gut gebrauchen, um mal das Grundsätzliche an zu sehen.

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
Denn du weißt: wäre sie nicht wieder mal vergeben, wären deine Chancen extrem gut.
Nein, mein Eindruck ist das nicht. Ohne ihre Beziehung hätte sie nicht diese Ausstrahlung, die dich so anspricht und du würdest sie dann eher nicht ansprechen - zumindest mit deiner gegenwärtigen Einstellung. Dieses gewisse Etwas hätte sie noch nicht.

Ich denke, wenn du beginnst, dich auf mehr kennen Lernen statt Selektieren ein zu lassen, wird sich dein Gefühl dafür entwickeln, wie du spürst, dass sich ein kennenlern Prozess ungefähr dort hin entwickelt, wo die vergebene Frau mit ihrem Partner hin gekommen ist. Da meine nicht ein vorher voraus Wissen, sondern das Spüren während des kennen Lernens.


Wie gesagt, vielleicht sind meine Gedanken dazu für dich daneben. Dann habe ich zumindest etwas geschrieben, was als alternative Sicht auch möglich ist.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Ferienhaus
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 746
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 9. Februar 2019, 22:02

inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
Ich will garnicht bestreiten dass es sich in eine solche Richtung entwickeln könnte, jedoch würde ich mir dann wünschen dass es Menschen gibt, die mir mal ordentlich den Kopf waschen und mir klarmachen, zu was für einem Ekel ich mich da gerade entwickle. (und sei es nur in einem Onlineforum)
Es stellt sich die Frage, ob man Patti's Kommentar wirklich als "ultimativen Beweis im ganz großen Zusammenhang seines Gesamtcharakters" sehen muss oder als spontane Frustäußerung, die zwar reichlich daneben war, aber die man auch nicht als allentscheidenden Charaktertest über ihn ansehen muss.


inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
Nicht nur ABs haben das alleinige Abo darauf, sich vom Schicksal ungerecht behandelt zu fühlen...
Hm. Mal sehen:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f= ... n#p1047955
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 7. Oktober 2016, 09:04
...dass ich als 33 Jähriger Normalo schon mehrere Beziehungen hatte und in meinen Singlezeiten dazwischen mit mehr als 40 weiteren Frauen geschlafen habe.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f= ... n#p1047955
inVinoVeritas hat geschrieben:Ich selbst hatte bisher 4 längere Beziehungen in meinem Leben, die letzte davon (9 Jahre) war mit Abstand die bisher schönste...
InVino, du bist ja oftmals ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht (vielleicht sogar berechtigterweise!) so manchem MAB "ordentlich einzuheizen", wenn dieser ein krass unrealistisches Selbstbild von sich hat.
In diesem Fall hast aber DU meiner Meinung nach ein unrealistisches Selbstbild. "Vom Schicksal gebeutelt" bist du auf jeden Fall (angesichts deiner eigenen oben genannten Angaben) nicht wirklich und wenn du dich in deiner Situation trotzdem so fühlst, gerade im Vergleich zu manch anderem hier, ist das sehr bezeichnend. :?


Alleine schon:
inVinoVeritas hat geschrieben:"Hätten wir uns unter anderen Umständen begegnet, dann hätte ich dich wirklich sehr gerne näher kennengelernt" <= Wenn dir das dann so eine Frau sagt, die endlich mal absolut dein Typ ist, willst du danach am liebsten mit Anlauf gegen die nächste Wand rennen.
Das bedeutet, du lernst viele Frauen kennen, wirst selbst von einer scheinbar glücklich vergebenen noch als "unter anderen Bedingungen potenzieller Partner wahrgenommen" und hast eine beeindruckende bisherige Beziehungsbiographie. Ich wünsche dir - ehrlich - dass du eine tolle Frau findest, mit der du wieder eine Beziehung eingehen kannst, aber irgendwo wirkt das gerade hier eher nach Luxusproblem.

In jedem Fall hast du sehr, sehr gute Bedingungen, deinen Single-Status abzuändern. Auch das ist nicht selbstverständlich.



inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
Wir können das Experiment dann aber auch auch gerne zusätzlich noch umgekehrt durchführen: Man nehme einen Frust-AB der hier im Forum z.B. den Frauen zu hohe Ansprüche und Oberflächlichkeit vorwirft, macht seinen Klon sehr selbstbewusst, charmant und eloquent (so dass die Frauen bald Schlange stehen) und beobachte dann, ob er sich selbst so äußerst korrekt bei der Partnerfindung verhält, wie er es als Frusti von denn anderen immer fordert. Meine Theorie zum Ausgang des Experiments behalte ich mal für mich... ;)
Ich nehme an, der ("Dann-nicht-mehr")-Frust-AB würde knallhart selektieren und sich das "rausnehmen, was er kann".

Nur: Was sagt das aus? ;)
Meiner Meinung nach doch eher, dass auch hier ein nur teilweise kontrollierbarer Automatismus greift: Hast du einen hohen Wert auf dem Partnermarkt, "nimmst du dir viel raus". Geschieht irgendwo ganz natürlich.

Wir müssen wohl hier konstatieren, dass es auf beiden Seiten solche Automatismen gibt und sowohl Erfolgreiche als auch Erfolglose diesen zum Opfer fallen, ja garnicht anders können und es nicht so viel bringt, der jeweils anderen Seite hier Vorwürfe machen, dass stimmt.

Einen Unterschied gibt es dann aber doch: Die auf dem Partnermarkt Erfolglosen (und Gefrusteten) haben oftmals keine "Lobby", obwohl gerade sie dringend eine bräuchten. Von daher plädiere ich - und da wären wir wieder beim Anfang - für Verständnis (auch wenn's manchmal schwer fällt und nicht für alles, aber trotzdem). ;)

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1810
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Stabil » Sonntag 10. Februar 2019, 09:43

Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 22:02
Es stellt sich die Frage, ob man Patti's Kommentar wirklich als "ultimativen Beweis im ganz großen Zusammenhang seines Gesamtcharakters" sehen muss oder als spontane Frustäußerung, die zwar reichlich daneben war, aber die man auch nicht als allentscheidenden Charaktertest über ihn ansehen muss.
Hallo FH,

du schaust das jetzt von der Moralseite an und stellst Vergleiche an. Das halte ich für eine unfruchtbare Perspektive.

Die wesentliche Frage ist doch, was einem HILFT, wenn man Enttäuschung erlebt.
Ärger hilft. Der mobilisiert Energie so wie Aufmerksamkeit und konzentriert diese Ressourcen.

Verächtliche Bemerkungen und die Einstellung, die dahinter steht, helfen nicht. Das zerstört viel. Es wirkt sich destruktiv aus - innerhalb der betreffenden Person selbst und in den Beziehungen und möglichen Beziehungen der Person.

Der sinnvolle Umgang mit dem Ärger ist nicht leicht, wenn man ihn noch nicht erlernt hat.

Ebenso zerstörerisch wirkt das Unterdrücken des Ærgers. Auch das geschieht sowohl innerhalb der Person, als auch in den Beziehungen.

Akzeptanz von Ärger und der sinnvolle Umgang kann erlernt werden. Das sagen uns nicht nur die Psychologie und vor Allem die psychotherapeutische Wissenschaft. Es entspricht auch meiner persönlichen Erfahrung.

Persönlich habe ich es als für mich notwendig erkannt, das im Erwachsenen Alter nach zu holen. Das war einer der wesentlichen Beiträge dazu, dass ich meine Depressivität ablegen konnte.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6460
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Tania » Sonntag 10. Februar 2019, 10:11

Stabil hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 09:43
Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 22:02
Es stellt sich die Frage, ob man Patti's Kommentar wirklich als "ultimativen Beweis im ganz großen Zusammenhang seines Gesamtcharakters" sehen muss oder als spontane Frustäußerung, die zwar reichlich daneben war, aber die man auch nicht als allentscheidenden Charaktertest über ihn ansehen muss.
...
Verächtliche Bemerkungen und die Einstellung, die dahinter steht, helfen nicht. Das zerstört viel. ...
Du sagst eigentlich genau dasselbe wie Ferienhaus in dem von Dir hervorgehobenen Nebensatz. Du begründest es nur ausführlicher.

Kernpunkt von Ferienhaus' Aussage war aber: Ein spontanes "Bitch" muss nicht bedeuten, dass Pattis Gesamtcharakter fragwürdig ist. Es muss noch nicht einmal bedeuten, dass er generell unfähig ist, mit Ärger umzugehen. Immerhin ist Wut eine anerkannte Phase des Trauerprozesses ... da darf auch mal ein Kraftausdruck fallen.

Eines der großen Geheimnisse des Lebens ist, dass nur das, was wir für andere tun, unsere Mühe wirklich wert ist. (Lewis Caroll)

AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von AB-Wagen » Sonntag 10. Februar 2019, 10:57

inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 15:04
Diese normale Begebenheit als Aufhänger zu nehmen, um das andere Geschlecht unter "BITCHES" abzustempeln, zeigt jedoch was bei manch einem - der sich sicherlich selbst einen überaus netten Charakter bescheinigen würde (wer macht das nicht?) - so abgeht.
Er hat sie ja nicht einfach so als Bitch bezeichnet, sondern weil sie ihm Gegensatz zu ihm mit anderen Personen geschrieben hat.

Vielleicht ist er selber jemand, der nur mit einer Frau gleichzeitig schreibt und erwartet im Gegenzug, dass die Frau, die mit ihm schreibt, auch nur mit einem Mann gleichzeitig schreibt. Dass sie von dieser Erwartung abwich, ist der Grund gewesen, dass er sie als Bitch betitelte.

Und wenn man Nettigkeit so definiert, dass man es unterlässt, fremd zu gehen und dass man häusliche Gewalt, Alkohol und Drogen ablehnt, dass man Nazis ablehnt und respektvoll mit Juden und Ausländern umgeht, dann ist der TE nett.

Jemanden als "Bitch" zu bezeichnen, ist viel harmloser, als fremd zu gehen oder jemanden krankenhausreif zu prügeln oder Drogen zu nehmen oder Flüchtlingsheime anzuzünden oder sowas.
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 21:49
Patti hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 21:07
oh, ja sorry.. also wir haben ca 8 Tage nett miteinander geschrieben. Sie meinte gleich am Anfang, ob wir uns nichtmal zu einem Kaffee treffen könnten. Ich bejahte das, aber ich bin ja die Woche krank geschrieben und hätte so erst nächste Woche gekonnt.
Hast Du ihr das so gesagt und nen Termin vorgeschlagen?

Wenn nicht, wird Dein "ja" leider nur als Höflichkeit gewertet, nicht als echte Absicht, Dich mit ihr zu treffen. Gibt ja viele, die nur schreiben wollen ...
Ich dachte immer, das bedeutet, dass er Interesse hat, sich mit ihr zu treffen, aber mit Halsschmerzen, Fieber, Husten und Schnupfen schwach im Bett liegt und in dem Zustand sich unmöglich mit anderen Leuten treffen kann und diese anderen Leute anstecken würde. Daher muss so lange gewartet werden, bis er wieder gesund ist und sobald er gesund ist, wird ein Termin für ein Treffen vereinbart.

Es ist ja nicht unhöflich zu sagen "Tut mir leid, ich finde dich zwar sehr sympathisch, aber ich denke nicht, dass wir zusammenpassen und deswegen habe ich kein Interesse an einem Treffen".

Unhöflich wäre eher "Ey du hässliches Stück Scheiße, verpiss dich. Nie im Leben will ich dich Treffen. Verrecke endlich, du scheiß Krüppel."

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2701
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Brax » Sonntag 10. Februar 2019, 11:36

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Er hat sie ja nicht einfach so als Bitch bezeichnet, sondern weil sie ihm Gegensatz zu ihm mit anderen Personen geschrieben hat.

Vielleicht ist er selber jemand, der nur mit einer Frau gleichzeitig schreibt und erwartet im Gegenzug, dass die Frau, die mit ihm schreibt, auch nur mit einem Mann gleichzeitig schreibt. Dass sie von dieser Erwartung abwich, ist der Grund gewesen, dass er sie als Bitch betitelte.
Und unter diesen Umständen findest du das ok?
Männer, die Frauen als Bitch bezeichnen, nur weil sie nicht das tun, was sie von ihnen erwarten, dürften bei ziemlich jeder Frau untendurch sein. Und Männer, die das rechtfertigen, ebenfalls.

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Und wenn man Nettigkeit so definiert, dass man es unterlässt, fremdzugehen und dass man häusliche Gewalt, Alkohol und Drogen ablehnt, dass man Nazis ablehnt und respektvoll mit Juden und Ausländern umgeht, dann ist der TE nett.
Zur Frau, die er als Bitch bezeichnet hat, war er nicht nett. Freundlichkeit ist keine objektive Größe ("ich bin kein Nazi und saufe nicht, also bin ich nett"), du musst sie in jeder Situation, in der du als freundlich wahrgenommen werden willst, eben auch leben.

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Jemanden als "Bitch" zu bezeichnen, ist viel harmloser, als fremd zu gehen oder jemanden krankenhausreif zu prügeln oder Drogen zu nehmen oder Flüchtlingsheime anzuzünden oder sowas.
Jemanden krankenhausreif zu prügeln ist auch harmloser als jemanden umzubringen. Ist es deshalb in Ordnung?

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Es ist ja nicht unhöflich zu sagen "Tut mir leid, ich finde dich zwar sehr sympathisch, aber ich denke nicht, dass wir zusammenpassen und deswegen habe ich kein Interesse an einem Treffen".
Weißt du, wie viele Männer sowas nicht akzeptieren, sondern dann beleidigend werden oder einen "überzeugen" wollen, dass man ihm nun doch eine Chance geben müsste? Klar wäre es netter, den obigen Satz zu sagen, aber im Zweifel erspart man sich einen Haufen Ärger, wenn man es nicht tut, sondern den Herrn anders korbt.

AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von AB-Wagen » Sonntag 10. Februar 2019, 12:47

Brax hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 11:36
Männer, die Frauen als Bitch bezeichnen, nur weil sie nicht das tun, was sie von ihnen erwarten, dürften bei ziemlich jeder Frau untendurch sein. Und Männer, die das rechtfertigen, ebenfalls.
Untendurch ist eher, wenn man Leute einfach so als Bitch bezeichnet, also außerhalb von Stresssituationen. Außerdem, da die Frau ja ohnehin kein Interesse hat, ist es ja egal, ob er bei ihr untendurch ist.

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
du musst sie in jeder Situation, in der du als freundlich wahrgenommen werden willst,
Aber auch nur dort. Eben halt nur außerhalb von Stresssituationen und wenn das Gegenüber eben auch nett ist.
AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Weißt du, wie viele Männer sowas nicht akzeptieren, sondern dann beleidigend werden oder einen "überzeugen" wollen, dass man ihm nun doch eine Chance geben müsste? Klar wäre es netter, den obigen Satz zu sagen, aber im Zweifel erspart man sich einen Haufen Ärger, wenn man es nicht tut, sondern den Herrn anders korbt.
Denkst du der Herr reagiert anders, wenn er die ganze Zeit glaubt "Boah cool, die will sich mit mir treffen. Sie hat Interesse an mir. Ich muss nur noch warten, bis sie wieder gesund ist." und er sich die ganze Zeit freut und emotional reinsteigert und hinterher heißt es "Haha, ich hab dich nur verarscht", wenn er dann fragt "Und, bist du wieder gesund? Wir sollten dann mal den Termin für das Treffen vereinbaren."

Außerdem ist es den Herren, die auf einen Korb angemessen reagieren unfair, wenn sie für das Verhalten von anderen Herren, die auf Körbe agressiv reagieren, mitbestraft werden. Das kann man vorher erkennen. Das man halt zwischen dem Asi-Toni differenziert, der einem Penisbilder schickt (dem kann man von mir aus indirekt korben) und einem vernünftigen Herren, der studiert hat und nett ist.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6460
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Tania » Sonntag 10. Februar 2019, 12:54

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 21:49
Patti hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 21:07
oh, ja sorry.. also wir haben ca 8 Tage nett miteinander geschrieben. Sie meinte gleich am Anfang, ob wir uns nichtmal zu einem Kaffee treffen könnten. Ich bejahte das, aber ich bin ja die Woche krank geschrieben und hätte so erst nächste Woche gekonnt.
Hast Du ihr das so gesagt und nen Termin vorgeschlagen?

Wenn nicht, wird Dein "ja" leider nur als Höflichkeit gewertet, nicht als echte Absicht, Dich mit ihr zu treffen. Gibt ja viele, die nur schreiben wollen ...
Ich dachte immer, das bedeutet, dass er Interesse hat, sich mit ihr zu treffen, aber mit Halsschmerzen, Fieber, Husten und Schnupfen schwach im Bett liegt und in dem Zustand sich unmöglich mit anderen Leuten treffen kann und diese anderen Leute anstecken würde. Daher muss so lange gewartet werden, bis er wieder gesund ist und sobald er gesund ist, wird ein Termin für ein Treffen vereinbart.
Deswegen fragte ich ja, ob er ihr das so gesagt hat mit der Krankheit.

Ein "wollen wir uns mal auf den Kaffee treffen" mit "ja, können wir gern mal machen" ist ein nettes "kein Interesse.

Und da er ja schon abschätzen konnte, dass es nächste Woche besser ist, hätte er durchaus einen Termin vorschlagen können.

Eines der großen Geheimnisse des Lebens ist, dass nur das, was wir für andere tun, unsere Mühe wirklich wert ist. (Lewis Caroll)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6752
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Kief » Sonntag 10. Februar 2019, 13:12

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 12:47
Brax hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 11:36
Männer, die Frauen als Bitch bezeichnen, nur weil sie nicht das tun, was sie von ihnen erwarten, dürften bei ziemlich jeder Frau untendurch sein. Und Männer, die das rechtfertigen, ebenfalls.
Untendurch ist eher, wenn man Leute einfach so als Bitch bezeichnet, also außerhalb von Stresssituationen. Außerdem, da die Frau ja ohnehin kein Interesse hat, ist es ja egal, ob er bei ihr untendurch ist.
Dass diese Frau an ihm kein Interesse mehr hat, mag ihm egal sein.

Wenn er nicht mitbekommt, dass durch sein Verhalten auch andere Frauen ihn dann nicht mehr sehen wollen, das koennte ihn schon mehr stoeren - dummerweise muss man derlei erstmal mitbekommen, um sein Verhalten zu reflektieren.

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
du musst sie in jeder Situation, in der du als freundlich wahrgenommen werden willst,
Aber auch nur dort. Eben halt nur außerhalb von Stresssituationen und wenn das Gegenüber eben auch nett ist.
Warum nur ausserhalb von Stresssituationen?
Warum nur wenn das Gegenueber nett ist?

In einer Partnerschaft muss man auch miteinander klarkommen, wenn mal Stresssituationen sind.
Wenn ein Mann/Mensch unter Stress seine Partner(*Innen) indiskutabel behandelt, dann ist das fuer potentielle Partner* ein wichtige Information.
Manche Menschen achten darauf, wie potentielle Partner in Krisenzeiten handeln.

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 10:57
Weißt du, wie viele Männer sowas nicht akzeptieren, sondern dann beleidigend werden oder einen "überzeugen" wollen, dass man ihm nun doch eine Chance geben müsste? Klar wäre es netter, den obigen Satz zu sagen, aber im Zweifel erspart man sich einen Haufen Ärger, wenn man es nicht tut, sondern den Herrn anders korbt.
Das man halt zwischen dem Asi-Toni differenziert, der einem Penisbilder schickt (dem kann man von mir aus indirekt korben) und einem vernünftigen Herren, der studiert hat und nett ist.
Wenn ein Mensch bei einer Ablehnung seine guten Manieren ueber Bord wirft, ist er/sie in meinen Augen gefaehrlicher/unberechenbarer, als jemand, der mir unerwuenscht legale Bilder schickt.


K

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1104
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von inVinoVeritas » Sonntag 10. Februar 2019, 13:38

Danke für deine Anregungen Stabil!
Stabil hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:28
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
Ich kenne den Frust im Onlinedating sehr gut, sonst wäre ich nach mittlerweile ca. 60-70 verschiedenen Dates nicht immer noch Single.
Freude hast du nicht an den Begenungen?

Mit welcher Intention datest du denn?

Kommt immer nur verwerfen oder haben wollen raus?
Oh doch ich habe schon Freude daran, allerdings waren mal locker 95% all meiner Dates aus den letzten 3 Jahren über Singlebörsen angeleiert und da habe ich schon gemerkt, dass sich eine gewisse Routine eingeschlichen hat und ich meistens auch absolut garnicht vor dem Date nervös bzw. in freudiger Erwartung war.

Diesen Gefühlszustand kenne ich eigentlich nur, wenn ich die Frau vor dem Date im Real Life kennengelernt und für richtig toll befunden habe...
Damit kann ich beim Onlinedating aber gut leben, denn wenn das erste Date toll war, hat sich dieser Zustand bei mir vor dem Folgedate auch immer eingestellt.
Stabil hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:28
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
... ich könnte manchmal kotzen weil ich mich vom Schicksal so verarscht fühle, ...
Diese Ewig gleichen Abläufe sind nicht Schicksal. Schicksal hat mehr Zufallsstreuung. Konsequent gleich ablaufende Ereignisse sind eher von den eigenen Eistellungen und dem konsequent gleichen eigenen Verhalten verursacht.
Diese Anklage an das "Schicksal" war ausschließlich auf folgenden Sachverhalt bezogen:
Stabil hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 21:28
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 8. Februar 2019, 08:40
...wenn ich all meinen Mut zusammengenommen und diese super tolle Frau angesprochen habe, nur um dann zu erfahren dass sie - natürlich, wie immer - bereits vergeben ist. "Hätten wir uns unter anderen Umständen begegnet, dann hätte ich dich wirklich sehr gerne näher kennengelernt" <= Wenn dir das dann so eine Frau sagt, die endlich mal absolut dein Typ ist, ...
Das ist jetzt die spezielle Situation. Wie ist deine Intention hier? Für mich als aussenstehenden Leser klingt das nach 'haben wollen'. Vielleicht irre ich mich und es ist etwas Anderes. Aber wenn es so etwas wie haben Wollen ist, verhindert die Intention die Begegnung.

Würdest du dieser Frau begegnen, ohne sie haben zu wollen, dann könntest du in der Begegnung viel erfahren. Über dich, über die Frauen, über Beziehung und über deine zukünftige Beziehungspartnerin, nämlich wie es sein kann, wenn sie glücklich und zufrieden in eurer Beziehung ankommt. Vielleicht passiert das in einem Gespräch, vielleicht siehst du auch einfach etwas, wenn du die Frau ansiehst, ohne sie haben zu wollen.
Es ist einfach ein seltenes Ereignis für mich, überhaupt mal irgendwo eine Frau anzutreffen, die richtig mein Typ ist.
Wenn ich es dann noch schaffe mich zu überwinden sie anzusprechen und sie dann auch noch positiv reagiert - aber wie jedes mal vergeben ist - fühle ich mich tatsächlich vom Pech verfolgt.
Meine Intention ist natürlich herauszufinden, ob ein gemeinsames Interesse an einem Kennenlernen besteht, ich weiß nicht ob man das gleich mit "haben wollen" übersetzen kann. Dennoch habe ich natürlich ein besonderes Interesse an der Frau, für eine ausschließlich normal-nette Unterhaltung spreche ich schließlich nicht nach besonderer Überwindung eine attraktive Frau an, sondern schon um zu schauen ob ein Date im Bereich des möglichen liegt. ;)
Zuletzt geändert von inVinoVeritas am Sonntag 10. Februar 2019, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7458
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von fifaboy1981 » Sonntag 10. Februar 2019, 13:38

Patti hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 23:01
Hallo zusammen..

Ich habe seit dieses Jahr mal wieder im Netz einen Versuch gestartet. Habe mich auf einer Online Plattforn ( kostenlos) extra für christliche Singles angemeldet. Und gliech eine kennengelernt die nur 15 KM von mir wohnt. Wir haben uns gleich gut und nett unterhalten und geschrieben. Auch ein Treffen hat Sie von sich aus vorgeschlagen. Wir haben dann zu Whats App gewechselt und auch da ging es nett hin und her. Dann heute hat sie geschrieben das sie sich mit einem anderen aus HP tirfft, dass macht sie zum ersten mal. Da habe ich mir schon gedacht, na klasse! Richtig komische wurde als ich sie auf der Plattform angeschrieben habe, sie meinte dann auf Whats app waru ich sie da anschreibe. Ich habe nur nach dem Treffen gefragt. Sie dann gleich auf Whats app, das Treffen war toll und sie trifft sich nicht mit 2 Männern, fand mich aber auch sehr nett. Ich mal wieder klasse, so läuft das seit meiner Jugend nur noch ab :(. bin grade wieder richtig traurig. Passiert euch das auch oft im Netz??? :shylove: :shylove: :shylove:
Im gegensatz zu dir bin ich weiterhin seriöer AB ;)
Und dates hatte ich seit 11 Jahern nicht mehr. Weder bin ich noch aktiv dabei daran etwas zu ändern, also nö abfuhren sind mir fremd geworden ;)
Ich hatte auch irgendwann so das Gefühl, am ende läuft es doch sowieso immer gleich. Da kann ich mir jegliche Mühe, Zeit und Geld sparen.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1104
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von inVinoVeritas » Sonntag 10. Februar 2019, 13:50

Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 22:02
[...]

...aber irgendwo wirkt das gerade hier eher nach Luxusproblem.

[...]
Ich vertrete die These, dass man empfundenes Leid nicht gegeneinander aufwiegen kann.
Daraus ergibt sich für mich auch, dass man jemandem sein Leid nicht "ausreden" kann, indem man auf Menschen verweist, die es vermeintlich noch schlechter getroffen haben.
Objektiv bewertet hat Person A dann vielleicht tatsächlich die größere A-Karte als Person B gezogen, aber die Erkenntnis hilft Person B in diesem Moment leider nicht.
Mal ganz ehrlich: geht es dir besser wenn ich dir - bei all deinen äußerst widrigen Lebensumständen die du hier im Forum geteilt hast - sage: "Nun komm, du hast doch Luxusprobleme... die Menschen in afrikanischen Flüchtlingslagern haben es im Vergleich viel schwerer als du, denn die haben nichtmals ein Dach überm Kopf." ?
Der Vergleich ist natürlich etwas krass, aber ich hoffe es wird klar was ich damit sagen will.
Es lässt sich nämlich immer irgendwo jemand finden, dem es objektiv gemessen schlechter geht als einem selbst. Ändert nur leider nichts.

Ich bin ja jetzt auch nicht "am Boden zerstört" und ansonsten zufrieden mit meinem Leben, hin und wieder muss ich mich aber auch mal über das fiese Schicksal ärgern... tut in dem Moment ganz gut. ;-)

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1810
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Stabil » Sonntag 10. Februar 2019, 13:50

Interessant finde ich, welch grosses Interesse daran besteht, es moralisch zu rechtfertigen, eine Frau mit einem üblen Schimpfwort zu belegen.
inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 15:04
Diese normale Begebenheit als Aufhänger zu nehmen, um das andere Geschlecht unter "BITCHES" abzustempeln, zeigt jedoch was bei manch einem - der sich sicherlich selbst einen überaus netten Charakter bescheinigen würde (wer macht das nicht?) - so abgeht.
Vinos Anmerkung dazu habe ich nicht als moralisierend aufgefasst, sondern eher als Anregung, genauer hin zu sehen. Wo kommt also dieses Rechtfertigungsinteresse her, wenn es gar keinen moralischen Angriff gegeben hat?



Es wird wohl niemand denken, dass eine Frau sagt, es verletzt mich sehr, wenn ich mit Schimpfworten bedacht werde, weil ich irgendwelche Erwartungen nicht erfüllt habe, aber weil du so ein armer AB bist, ist das moralisch ok, und ich sehe es als meine Aufgabe, es so hin zu nehmen.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1249
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Talbot » Sonntag 10. Februar 2019, 13:54

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 12:47
Untendurch ist eher, wenn man Leute einfach so als Bitch bezeichnet, also außerhalb von Stresssituationen. Außerdem, da die Frau ja ohnehin kein Interesse hat, ist es ja egal, ob er bei ihr untendurch ist.
AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 12:47
Aber auch nur dort. Eben halt nur außerhalb von Stresssituationen und wenn das Gegenüber eben auch nett ist.
Gerade das Verhalten in Stresssituationen ist doch viel aussagekräftiger über die Persönlichkeit als das angepasste 0815-Verhalten in Situationen in denen sich eh jeder gesellschaftlich passend verhält.
Dass man sich auf einem offiziellen ersten Date von seiner besten Seite zeigt ist doch z.b eh jedem klar und entsprechend wenig aussagekräftig ist ein gutes Verhalten dort.
Ist doch in anderen Bereichen genauso.
Nicht umsonst ist es doch in vielen Jobs deutlich relevanter zu sehen/zu wissen wie gut/sorgfältig jemand auch noch unter Stress arbeitet als zu wissen wie gut er irgendwas allgemein könnte.
Würdest du z.b jemanden, dem öfters die Sicherungen in Stresssituationen durchbrennen und der dann gewalttätig wird auch als nicht gewalttätig ansehen?
Ich persönlich bevorzuge jedenfalls eindeutig Menschen, die konsequent sind in ihrem Verhalten, auch wenn dieses eventuell hier und da ein wenig "unnett" ist, gegenüber Leuten, die immer schön angepasst nett sind, weil sie damit was erreichen wollen und dann unkontrolliert ausbrechen und zum Arsch mutieren, wenn mal was nicht so läuft wie es ihnen passt.
Auch immer wieder zu sehen bei der Arschloch/Nice-Guy-Debatte.
AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 12:47
Denkst du der Herr reagiert anders, wenn er die ganze Zeit glaubt "Boah cool, die will sich mit mir treffen. Sie hat Interesse an mir. Ich muss nur noch warten, bis sie wieder gesund ist." und er sich die ganze Zeit freut und emotional reinsteigert und hinterher heißt es "Haha, ich hab dich nur verarscht", wenn er dann fragt "Und, bist du wieder gesund? Wir sollten dann mal den Termin für das Treffen vereinbaren."

Außerdem ist es den Herren, die auf einen Korb angemessen reagieren unfair, wenn sie für das Verhalten von anderen Herren, die auf Körbe agressiv reagieren, mitbestraft werden. Das kann man vorher erkennen. Das man halt zwischen dem Asi-Toni differenziert, der einem Penisbilder schickt (dem kann man von mir aus indirekt korben) und einem vernünftigen Herren, der studiert hat und nett ist.
Was das mit studiert haben zu tun hat muss ich wohl nicht verstehen.
Und irgendwie ist deine Argumentation hier auch recht löchrig.
Woher soll die Frau z.b bei jemandem, der wie oben von dir beschrieben nur in Stresssituationen "ausrastet" und sich ansonsten immer schön brav nett verhält wissen/erkennen, dass er so jemand ist?
Was ich so mitbekommen habe bei Frauen scheinen die Männer, die da Körbe nicht akzeptieren können, wohl eher nicht die klare Minderheit zu sein und entsprechend kann ich da das Verhalten der Frauen vollkommen verstehen.
Haben die wirklich netten Männer halt Pech gehabt (und da rede ich nicht von denen, die korbende Frauen als "Bitch" bezeichnen).
Ganz einfach weniger von irgendwelchem Schreiben erwarten und da nicht soviel reininterpretieren.
Einen Kontakt als das sehen was er ist und zwar ein kurzer Austausch, der eventuell zu mehr führen könnte.
Ein wenig hin und herschreiben, frühzeitig ein Treffen ansprechen/ausmachen und das wars.
Wenn dann von der Frau kein eindeutiges Ja bzw. eine Zusage kommt schon mal davon ausgehen, dass es nichts wird und nur noch drauf reagieren, wenn von ihr ein eindeutiges Zeichen für ein Treffen kommt.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11269
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von NBUC » Sonntag 10. Februar 2019, 14:06

kamako hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 19:42
Fragen nach Date bzw. DIREKT ist immer plump und einfallslos... von daher versuchen kreativer zu sein!
Was wäre denn da angemessen kreativ?
(bzw. zusätzlich für das Grundverständnis: Bezieht sich das jetzt speziell auf onlinedating oder generell?)
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1810
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Stabil » Sonntag 10. Februar 2019, 14:08

Kief hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 13:12
Warum nur ausserhalb von Stresssituationen?
Warum nur wenn das Gegenueber nett ist?
In einer Partnerschaft muss man auch miteinander klarkommen, wenn mal Stresssituationen sind.
Wenn ein Mann/Mensch unter Stress seine Partner(*Innen) indiskutabel behandelt, dann ist das fuer potentielle Partner* ein wichtige Information.
Manche Menschen achten darauf, wie potentielle Partner in Krisenzeiten handeln.
...
Wenn ein Mensch bei einer Ablehnung seine guten Manieren ueber Bord wirft, ist er/sie in meinen Augen gefaehrlicher/unberechenbarer, als jemand, der mir unerwuenscht legale Bilder schickt.
Gut gesagt.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1249
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: schon wieder Korb bekommen - passiert euch sowas auch oft?

Beitrag von Talbot » Sonntag 10. Februar 2019, 14:12

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 14:06
Was wäre denn da angemessen kreativ?
(bzw. zusätzlich für das Grundverständnis: Bezieht sich das jetzt speziell auf onlinedating oder generell?)
Das ist eh völliger Quatsch.
Die Männer die ich kenne und die mit Abstand den meisten Frauenerfolg haben sind da eindeutig immer sehr direkt.
Also eigentlich immer nur kurzes Hin- und Herschreiben, ein wenig Smalltalk und dann auch schon der Vorschlag sich morgen oder besser noch heute Abend zu treffen.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 50 Gäste