Unter Menschen kommen: wo?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1690
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Dienstag 8. Januar 2019, 14:44

Mal wieder ein oftbesprochenes Thema hier im Forum. Und da ich selbst gerade auf der Suche bin, mache ich mal einen Thread dazu auf. :hierlang:

Da ich mich nach dem Einstellen des Online-Datings wieder mehr auf das RL konzentrieren möchte, stellt sich mir mal wieder die Frage, welche sich wahrscheinlich viele ABs in ähnlichen Situationen stellen: Wo kommt man eigentlich unter Menschen? Der Hintergedanken ist natürlich bis zu einem gewissen Grad da, aber grundsätzlich geht es erstmal überhaupt darum, sich mehr in einem fluktuierenden Umfeld zu bewegen.

Bei mir ist auch ein wenig das Problem, dass ich tatsächlich keinen blassen Schimmer habe, was ich so machen könnte. Das liegt daran, dass ich mit den meisten "Mainstreamaktivitäten" absolut nichts anfangen kann, damit meine ich: interessiert mich null bzw. langweilt mich gar. Was als tun in so einem Fall? Möglicherweise bin ich auch einfach selbst nur stocklangweilig. Gut möglich. Gibt es sowas wie ein Spassdefizit bzw. der Unfähigkeit Freude und Spass zu empfinden? Manchmal komme ich mir irgendwie schon so vor :shy: :sadman:

Aber im Grunde geht es mir einfach mal um Ideen. Ich kann ja dann selbst aussortieren. Gut wäre es natürlich, wenn die Ideen keine gegebenen Bedingungen voraussetzen. Jemandem, der an keiner Uni ist, werden Uni-Veranstaltungen zb kaum nützen etc.
Ich werde ansonsten allerdings nicht allzu kritisch sein mit den Antworten, also schreibt ruhig alles mögliche rein, was euch einfällt. Ich nehm dann einfach mit womit ich was anfangen kann. Der Thread nützt vielleicht ja auch anderen etwas, soll also eine Art Sammelthread für Ideen werden.

Mich persönlich würden vorallem Möglichkeiten interessieren welche unverbindlich sind und ohne zusätzliche Verpflichtungen auskommen. Aber wie gesagt, es ist auch anderes willkommen. :hut:
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1115
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von inVinoVeritas » Dienstag 8. Januar 2019, 15:04

Ich hatte im Nachbarthread "Ein paar Worte an die Jungs" in einem Beitrag verschiedene Möglichkeiten genannt, die bei mir gut funktioniert haben.
Vielleicht ist da ja eine Anregung für dich dabei?
Link: https://abtreff.de/viewtopic.php?f=1&t= ... 0#p1075768

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Cascade » Dienstag 8. Januar 2019, 21:05

Was für Interessen hast du denn oder welchen Hobbies gehst du nach ? Da könntest du vielleicht schon mal ansetzen.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Clochard » Dienstag 8. Januar 2019, 22:27

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:44


Da ich mich nach dem Einstellen des Online-Datings wieder mehr auf das RL konzentrieren möchte
was lief denn da schief?

Benutzeravatar
NickP
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 69
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 22:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von NickP » Mittwoch 9. Januar 2019, 01:07

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:44
Mal wieder ein oftbesprochenes Thema hier im Forum. Und da ich selbst gerade auf der Suche bin, mache ich mal einen Thread dazu auf. :hierlang:

Da ich mich nach dem Einstellen des Online-Datings wieder mehr auf das RL konzentrieren möchte, stellt sich mir mal wieder die Frage, welche sich wahrscheinlich viele ABs in ähnlichen Situationen stellen: Wo kommt man eigentlich unter Menschen? Der Hintergedanken ist natürlich bis zu einem gewissen Grad da, aber grundsätzlich geht es erstmal überhaupt darum, sich mehr in einem fluktuierenden Umfeld zu bewegen.

Bei mir ist auch ein wenig das Problem, dass ich tatsächlich keinen blassen Schimmer habe, was ich so machen könnte. Das liegt daran, dass ich mit den meisten "Mainstreamaktivitäten" absolut nichts anfangen kann, damit meine ich: interessiert mich null bzw. langweilt mich gar. Was als tun in so einem Fall? Möglicherweise bin ich auch einfach selbst nur stocklangweilig. Gut möglich. Gibt es sowas wie ein Spassdefizit bzw. der Unfähigkeit Freude und Spass zu empfinden? Manchmal komme ich mir irgendwie schon so vor :shy: :sadman:

Aber im Grunde geht es mir einfach mal um Ideen. Ich kann ja dann selbst aussortieren. Gut wäre es natürlich, wenn die Ideen keine gegebenen Bedingungen voraussetzen. Jemandem, der an keiner Uni ist, werden Uni-Veranstaltungen zb kaum nützen etc.
Ich werde ansonsten allerdings nicht allzu kritisch sein mit den Antworten, also schreibt ruhig alles mögliche rein, was euch einfällt. Ich nehm dann einfach mit womit ich was anfangen kann. Der Thread nützt vielleicht ja auch anderen etwas, soll also eine Art Sammelthread für Ideen werden.

Mich persönlich würden vorallem Möglichkeiten interessieren welche unverbindlich sind und ohne zusätzliche Verpflichtungen auskommen. Aber wie gesagt, es ist auch anderes willkommen. :hut:
Mir geht es im Grunde genauso wie dir. Hab keine nennenswerten Interessen, die mich mit Menschen in Verbindung bringen könnten. Sport Vereine oder Freiwilligen Vereine, interessieren mich nicht. Ehrenamtliche Dinge liegen mir nicht (denke ich zumindest).
Ich bin in drei SHG's gegangen, unter anderem mit der Hoffnung Leute kennen zu lernen die auch daran interessiert sind außerhalb der Gruppen Treffen was zu unternehmen. Funktioniert bislang ganz gut, die AB Gruppe ist, was das angeht, die beste.
Ansonsten weiß ich auch keinen Weg. Will es demnächst mal mit Face to Face Dating, Social Match und Spontacts versuchen. Und heute Abend gehe ich zum ersten mal Bouldern.
Was ich heute Abend mache? Das selbe wie (fast) jeden Abend. Ich sitze vorm PC, surfe hier, surfe da, schalalala und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Dr. House » Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26

Es ist schwer.
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden. Abgesehen davon das ich auf diesen Touren selten Leute treffe, gehe ich auch bei Wind und Wetter raus. Auch das schreckt viele andere Menschen ab. An Unternehmungen ("geh doch mal vor die Tür") mangelt es bei mir jedenfalls nicht..

Im Sportstudio sind ein paar echt hübsche Frauen (wenn wir's mal nur auf die Optik reduzieren). Aber da würde ich niemals eine ansprechen, zumal ich da ja auch nur zum trainieren bin. Das ist mA nach kein Ort, wo man sowas machen sollte, da dass ggf. schnell als nervend oder belästigend empfunden werden kann. Außerdem... hab ich erwähnt das die alle MEEEEEGA hübsch sind? Für mich ein weiterer Grund. Warum sollten die sich da für jemanden wie mich interessieren? - Richtig, tun sie auch nicht :mrgreen:
In der Regel sind die auch alle vergeben (kein Wunder).

Ich finde es bringt auch nichts, ein Hobby auszuführen (wo man mit Menschen zutun hat), wenn das absolut nichs für einen ist. Hobby nur um des "Kennenlernens" willen? Ne, macht keinen Sinn finde ich.

Wie wäre es mit Umwelt- oder Tierschutz (überleg ich mir auch gerade)? Da sind erfahrungsgemäß viele Menschen (auch Frauen ;-) ) und es ist was sinnvolles. :coolsmoke:
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3808
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Ninja Turtle » Mittwoch 9. Januar 2019, 06:57

Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Es ist schwer.
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden.
https://www.wanderdate.de/
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Valentin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 586
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Das Meer wohnt leider lediglich im Herzen

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Valentin » Mittwoch 9. Januar 2019, 07:32

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 14:44
Mal wieder ein oftbesprochenes Thema hier im Forum. Und da ich selbst gerade auf der Suche bin, mache ich mal einen Thread dazu auf. :hierlang:
- Wo kommt man eigentlich unter Menschen?
- sich mehr in einem fluktuierenden Umfeld zu bewegen
- Das liegt daran, dass ich mit den meisten "Mainstreamaktivitäten" absolut nichts anfangen kann, damit meine ich: interessiert mich null bzw. langweilt mich gar.
- Gibt es sowas wie ein Spassdefizit bzw. der Unfähigkeit Freude und Spass zu empfinden?
- Mich persönlich würden vorallem Möglichkeiten interessieren welche unverbindlich sind und ohne zusätzliche Verpflichtungen auskommen.
Ich habe zuletzt ganz gute Erfahrungen mit Kursen an der Volkshochschule gemacht. Hier kommt man garantiert unter Menschen, die zudem auch noch ähnliche Interessen haben, sonst würden sie den Kurs ja nicht buchen. Da Volkshochschulen eher traditionelle Einrichtungen sind, würde ich sie auch nicht mehr als Mainstream bezeichnen; ich weiß nicht, wie Du das siehst. Wenn Du denkst, Du hättest ein Spaßdefizit oder tust Dich schwer damit, Freude zu empfinden, bietet sich an, sich eine Stunde zu nehmen um konzentriert darüber nachzudenken, z.B. "wofür könnte ich mich interessieren?", "was hat mir früher mal Spaß gemacht?", "wäre ich offen für etwas Neues?". Unverbindlich ist es, da Du jederzeit aus dem Kurs aussteigen kannst. Die zusätzliche Verpflichtung, dass die Kurse nicht gratis angeboten werden, musst Du allerdings in jedem Fall tragen.
No matter where you go, there you are

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 455
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Undomiel » Mittwoch 9. Januar 2019, 08:25

Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Es ist schwer.
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden. Abgesehen davon das ich auf diesen Touren selten Leute treffe, gehe ich auch bei Wind und Wetter raus. Auch das schreckt viele andere Menschen ab. An Unternehmungen ("geh doch mal vor die Tür") mangelt es bei mir jedenfalls nicht..
Also dass Frauen Natur, Fotografie und Wandern langweilig finden, würde ich jetzt nicht verallgemeinern 😉 Ich z. B. gehe sehr gerne spazieren/wandern/Geocachen. Und Urlaub heisst bei mir auch viel Natur und Wandern. Es gibt also durchaus Frauen, denen das Spaß macht 😊 ich habe zum Beispiel vor, nächsten Monat mal bei einem Wanderdate mitzumachen.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Benutzeravatar
Calliandra
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Calliandra » Mittwoch 9. Januar 2019, 11:11

Wenn man eine neue Sprache lernt, generell sprachinteressiert ist oder z. B. einfach sein Englisch/Französisch/Spanisch ... mal wieder auffrischen möchte, kann man hier z. B. Sprachpartner zum Üben suchen:
www.erstenachhilfe.de
Darüber habe ich schon sehr nette Leute kennengelernt (Männlein wie Weiblein).
Wenn man jedoch im Hinterkopf auf Partnersuche aus ist, muss man sich darüber im Klaren sein, dass die jeweiligen Muttersprachler sich teilweise nur temporär in Deutschland aufhalten.

Auch hier gibt es Sprachtreffs oder überhaupt Treffs jeglicher Art: www.meetup.com

Außerdem gibt es in vielen Städten regelmäßige Spieletreffs, wenn man z. B. komplexere Boardgames mag.
Da lohnt es sich, das einfach für die jeweilige Stadt mal zu ergoogeln.

Und es stimmt, auch wenn Volkshochschulen vielleicht immer etwas belächelt werden, bieten sie eigentlich für sehr viele Interessengebiete was an, so dass es sich lohnen kann, da zumindest mal einen Einstiegskurs zu machen – und dann kann man schauen, ob und wo man das vertiefen möchte bzw. lernt Leute mit gleichen Interessen kennen, die einem dazu vielleicht auch Tipps geben können.
Zuletzt geändert von Calliandra am Mittwoch 9. Januar 2019, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Calliandra
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Calliandra » Mittwoch 9. Januar 2019, 11:22

Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden.
Da ist mir auch etwas schleierhaft, wie du darauf kommst, das zu verallgemeinern, dass Frauen das langweilig finden.
Das kann ich weder für mich, noch für andere Frauen, die ich kenne, unterschreiben. Klar wird es auch Frauen geben, die es langweilig finden, aber das kann dir ja bei jedem Hobby/Interessengebiet passieren.
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Ich finde es bringt auch nichts, ein Hobby auszuführen (wo man mit Menschen zutun hat), wenn das absolut nichs für einen ist. Hobby nur um des "Kennenlernens" willen? Ne, macht keinen Sinn finde ich.
Das sehe ich allerdings auch so. Aber jeder hat ja vermutlich irgendeine Art von echtem Interesse, also ist es doch sinnvoller, Leute zu finden, mit denen man sich auf diesem Gebiet austauschen kann.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Clochard » Mittwoch 9. Januar 2019, 11:26

also ich WILL alleine wandern... hätte null Bock das zusammen mit einer Gruppe oder einer einzelnen Frau zu machen

mein Wandertempo ist auch viel zu hoch für normale Menschen

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Dr. House » Mittwoch 9. Januar 2019, 17:39

Ninja Turtle hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:57
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Es ist schwer.
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden.
https://www.wanderdate.de/
Danke dafür. Mein erster Gedanke war jedoch als ich die Bilder gesehen habe: "Nicht schon wieder Gruppen(zwang)" :wuetend:

Edit: Die Touren sind (leider) alle (weit) außerhalb meiner Heimat.
Edit 2: Guck dir mal die Altersgruppen an, da passe ich in keine rein :mrgreen:
Zuletzt geändert von Dr. House am Mittwoch 9. Januar 2019, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Dr. House » Mittwoch 9. Januar 2019, 17:41

Calliandra hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 11:22
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden.
Da ist mir auch etwas schleierhaft, wie du darauf kommst, das zu verallgemeinern, dass Frauen das langweilig finden.
Das kann ich weder für mich, noch für andere Frauen, die ich kenne, unterschreiben. Klar wird es auch Frauen geben, die es langweilig finden, aber das kann dir ja bei jedem Hobby/Interessengebiet passieren.
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Ich finde es bringt auch nichts, ein Hobby auszuführen (wo man mit Menschen zutun hat), wenn das absolut nichs für einen ist. Hobby nur um des "Kennenlernens" willen? Ne, macht keinen Sinn finde ich.
Das sehe ich allerdings auch so. Aber jeder hat ja vermutlich irgendeine Art von echtem Interesse, also ist es doch sinnvoller, Leute zu finden, mit denen man sich auf diesem Gebiet austauschen kann.
Heute muss doch jeder irgendein interessantes hippes und angesagtes Hobby vorweisen können, sonst gilt er/sie als Spießer und langweilig. Wusstest du das nicht? :hammer:
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Benutzeravatar
Michael Knight
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 457
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 18:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Michael Knight » Mittwoch 9. Januar 2019, 18:04

Undomiel hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 08:25
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Es ist schwer.
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden. Abgesehen davon das ich auf diesen Touren selten Leute treffe, gehe ich auch bei Wind und Wetter raus. Auch das schreckt viele andere Menschen ab. An Unternehmungen ("geh doch mal vor die Tür") mangelt es bei mir jedenfalls nicht..
Also dass Frauen Natur, Fotografie und Wandern langweilig finden, würde ich jetzt nicht verallgemeinern 😉 Ich z. B. gehe sehr gerne spazieren/wandern/Geocachen. Und Urlaub heisst bei mir auch viel Natur und Wandern. Es gibt also durchaus Frauen, denen das Spaß macht 😊 ich habe zum Beispiel vor, nächsten Monat mal bei einem Wanderdate mitzumachen.
Gerade beim Geocachen sind ja auch recht viele Frauen am Start. Als ich das mit einer Freundin noch intensiver betrieben habe waren wir ab und zu auf Events, bei denen auch viele Frauen waren. Außerdem waren die anderen Cacher sehr angenehme Leute, mit denen man leicht ins Gespräch gekommen ist. Ich kenne mittlerweile viele Leute, die zum Ausgleich wieder oft raus in die Natur gehen (und gehöre ja selber dazu).

Benutzeravatar
Michael Knight
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 457
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 18:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Michael Knight » Mittwoch 9. Januar 2019, 18:11

Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 17:41
Calliandra hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 11:22
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Ich interessiere mich für Natur und Fotografie. D.h. ich bin manchmal oft spazieren oder einfach mal wandern (ein paar Kilometer).
Beides Hobbies, die Frauen absolut langweilig finden.
Da ist mir auch etwas schleierhaft, wie du darauf kommst, das zu verallgemeinern, dass Frauen das langweilig finden.
Das kann ich weder für mich, noch für andere Frauen, die ich kenne, unterschreiben. Klar wird es auch Frauen geben, die es langweilig finden, aber das kann dir ja bei jedem Hobby/Interessengebiet passieren.
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 06:26
Ich finde es bringt auch nichts, ein Hobby auszuführen (wo man mit Menschen zutun hat), wenn das absolut nichs für einen ist. Hobby nur um des "Kennenlernens" willen? Ne, macht keinen Sinn finde ich.
Das sehe ich allerdings auch so. Aber jeder hat ja vermutlich irgendeine Art von echtem Interesse, also ist es doch sinnvoller, Leute zu finden, mit denen man sich auf diesem Gebiet austauschen kann.
Heute muss doch jeder irgendein interessantes hippes und angesagtes Hobby vorweisen können, sonst gilt er/sie als Spießer und langweilig. Wusstest du das nicht? :hammer:
Das kann man ganz sicher nicht pauschalisieren und kommt auf den Personenkreis an, in dem du dich bewegst. Vor allem müsste man definieren, was ein "hippes und angesagtes" Hobby sein soll. Darunter versteht jeder Personenkreis etwas anderes. Hier im Ort haben einige junge Leute einen Verein für Gesellschaftsspiele gegründet, der regen Zulauf erfährt. Sie treffen sich alle 14 Tage und spielen zwischen 2 und 3 Stunden. Hip wären ja eher Multiplayer-Computerspiele, aber diese Leute wollen ganz bewusst einen Kontrapunkt setzen und die echte Geselligkeit fördern.

Benutzeravatar
Calliandra
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Calliandra » Mittwoch 9. Januar 2019, 18:34

Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 17:41
Heute muss doch jeder irgendein interessantes hippes und angesagtes Hobby vorweisen können, sonst gilt er/sie als Spießer und langweilig. Wusstest du das nicht? :hammer:
Nö, oder vielleicht bin ich auch einfach in der entspannten Situation, dass ich aus dem Alter raus bin, wo ich mir Gedanken darüber machen muss, wie hip ich rüberkomme :mrgreen:

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11346
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von NBUC » Mittwoch 9. Januar 2019, 18:43

Naja, die Leute wollen halt über etwas reden/hören, was sie kennen, oder was sie toll finden.
Wer will schon gerne gelangweilt werden, wenn er Alternativen hat oder zumindest vermutet?

Wobei die Altersgruppe, in welcher der suchende steht, dann ja auch noch einmal relevant wäre.

Meiner Erfahrung nach lag das im Fotobereich, wie im Wanderbereich deutlich höher als 26.
Da er es als Ersatz für Onlinedating sucht, sollten wohl auch entsprechend Kandidatinnen dort zu finden sein.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 249
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Xiangni » Mittwoch 9. Januar 2019, 22:29

@wandern: Seit ich etwa 25 Jahre alt bin, gehen praktisch all meine Freundin (weiblich wie männlich) wieder sehr gerne wandern. Es wirkt auf mich ziemlich "in" am Wochenende einen Ausflug zu machen. Meist so 2-5h inkl. Picknicken und schöne Aussicht.

Grundsätzlich kann ich Spontacts empfehlen, auch wenn ich es erst einmal genutzt habe. Man kann eigene Veranstaltungen schalten oder an Events anderer teilnehmen. In der Schweiz werden Leute zum Wanderm, Reisen, Sport aber auch Spieleabende gesucht. Oder für ins Kino oder zum Kochen. Primär ist es aber für soziale Kontakte gedacht und nicht zum Verkuppeln.

In gewissen Städten gibt es Sprachtische. Alle Teilnehmer setzen sich gemäss einer Sprache an einen Tisch und unterhalten sich. Oder man sucht sich ein Sprachtandem, das wäre allerdings nur eine einzelne Person.

Wenn man sich freiwillig engagiert, lernt man auch Leute kennen. Dazu muss man keinem Verein beitreten. In einem Tierheim, Nachhilfe, mit Flüchtlingen, Umweltschutz etc. Auch wieder nicht primär fürs Verkuppeln gedacht.

Sportveranstaltungen oder bestimmte Kurse: vietnamesisch Kochen, wie fotografiere ich richtig, Einführungskurs in Bouldern etc. Es gibt viele Möglichkeiten.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Unter Menschen kommen: wo?

Beitrag von Cascade » Mittwoch 9. Januar 2019, 22:53

Wäre schön wenn der TE sich nochmal äußern und vielleicht meine Frage beantworten könnte ;)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste