Der neue AB-Film!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 483
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Calliandra » Sonntag 30. September 2018, 00:36

MacMiiu hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 00:31
Ah, du bist ne Brandenburgerin? :D
Naja, Brandenburgerin nicht wirklich, aber wohne seit einer Ewigkeit nun in Berlin ;)
MacMiiu hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 00:31
Hatte sowas, obgleich zugegeben mehr in Richtung pornart + virgin anstatt Spielfilm auch oft angedacht. Sogar schonmal Filmer angefunkt.
Ah, interessant! Und wie war die Reaktion?

soukous
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1107
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 11:30
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Köln

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von soukous » Sonntag 30. September 2018, 08:48

In diesem Thread werden etliche Spielfilme über ABs genannt:

Filme über ABs

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Clochard » Sonntag 30. September 2018, 09:57

"Elementarteilchen" wurde ja verfilmt, mit Christian Ulmen in der Rolle des ABs - und Moritz Bleibtreu in der Rolle des sexsüchtigen Halbbruders. Beides gute Besetzungen dafür, aber der Rest vom Film war Murks und die Romanvorlage wurde auch nur eher "frei" adaptiert.

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2940
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von NeC » Sonntag 30. September 2018, 10:24

Calliandra hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 23:46
(...) auch da finde ich, dass es nicht vordergründig ein AB-Film ist, weil einfach die Krankheit auch zu sehr Thema ist und den Ab-Aspekt fast Nebensache werden lässt.
Dann hätte ich auch noch einen Tipp für Dich: Muriels Hochzeit

Für mich der Abinen-Film schlechthin! Und mit der großartigen Toni Collette in der Hauptrolle geht es fast nicht besser! (Selbst wem der Name jetzt nichts sagt, der hat sie ganz bestimmt schon öfter als Nebencharakter gesehen, der oft auch einen beachtlichen Teil der Story mitträgt)

Der Film bedient viele eurer Anforderungen: Lustig, mitreißend, emotional, berührend, glaubwürdig (auch wenn die Charaktere manchmal etwas überzeichnet werden), er zeigt eine Entwicklung, und auch Sex ist natürlich ein Thema. Für mehr intellektuell angehauchte Mitglieder lohnt es sich, die ersten Minuten auszuhalten, in denen der Film sehr schrill und etwas oberflächlich wirkt.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Mr. Lonely » Sonntag 30. September 2018, 11:32

Ein AB Film? Das wäre wohl so ziemlich der langweiligste Film aller Zeiten.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
MacMiiu
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 227
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 16:32
Geschlecht: grün
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: bei München

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von MacMiiu » Sonntag 30. September 2018, 11:54

Calliandra hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 00:36
Ah, interessant! Und wie war die Reaktion?
neugierig, aber wohl überfordert.
Clochard hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 09:57
"Elementarteilchen" wurde ja verfilmt, mit Christian Ulmen in der Rolle des ABs - und Moritz Bleibtreu in der Rolle des sexsüchtigen Halbbruders. Beides gute Besetzungen dafür, aber der Rest vom Film war Murks und die Romanvorlage wurde auch nur eher "frei" adaptiert.
hab den Film nur teils gesehen. Irgendwas störte mich daran. Obwohl ja endlos viele bekannte deutsche Schauspieler da auftreten.
Um zum Punkt, wie so ein Film aussehen kann, oder nicht, wie es Calliandra überlegt, ist das hier vielleicht interessant. Die zitierte Kritik auf wiki dazu:

Das Lexikon des internationalen Films erkennt in Elementarteilchen eine „Verfilmung des gleichnamigen Romans von Michel Houellebecq, die weniger die kulturpessimistischen Weitungen der Vorlage als primär die seelische Befindlichkeit der Protagonisten ausloten will. Ein inszenatorisch etwas zu glatter, vor allem in der ersten Hälfte überdeutlicher Parforce-Ritt durch die Tiefen menschlicher Abgründe, der durch das hervorragende und engagierte Schauspieler-Ensemble überzeugt.“

Kulturpessimistisch sollte es imho nicht sein. Calliandra hat so schön gesagt, dass HappyEnd zwar strange wäre, aber positiv sollte es zumindest enden. Mein Vorschlag: Es kann ergo dann nur sarkastisch, ironisch, ggf auch hie und da zynisch sein. Manche Stellen, so als intelligente AB-Kritik, wie bescheuert Menschen sein können, wenn es um Sexualität geht. Irgendwie so..

Seelische Befindlichkeit, ja klar.

Inszenatorisch glatt, das sollte so ei neuer AB-Film nicht sein. Es darf holprig sein, Wechselbad der Gefühle usw. So, wie es so oft bei vielen ist.

Tiefen menschlicher Abgründe, ja klar. Mir wäre aber lieb, wenn man mal auch das Umgekehrte bringt. Das Positive, Lebensbejahende, Sehnsüchte, Träume, Ideen, Begeisterungsfähigkeit, usw.
Mr. Lonely hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 11:32
Ein AB Film? Das wäre wohl so ziemlich der langweiligste Film aller Zeiten.
wieso denn das?
... was ich mit 12 wissen wollte, weiss ich immer noch nicht.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Mr. Lonely » Sonntag 30. September 2018, 12:47

MacMiiu hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 11:54
Mr. Lonely hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 11:32
Ein AB Film? Das wäre wohl so ziemlich der langweiligste Film aller Zeiten.
wieso denn das?
Naja, wenn das AB-Thema hier im Vordergrund steht, das geht es um eine(n) Frau/Mann, die/der mit dem anderen Geschlecht nichts auf die Reihe kriegt. Also abends/am WE allein zuhause sitzt und sich irgendwie die Zeit vertreibt.

Mir fällt grad noch "Ungeküsst" mit Drew Barrymore ein. OK, "40 männlich jungfrau" war eigentlich auch recht lustig.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
MacMiiu
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 227
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 16:32
Geschlecht: grün
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: bei München

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von MacMiiu » Sonntag 30. September 2018, 13:29

Mr. Lonely hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 12:47
Naja, wenn das AB-Thema hier im Vordergrund steht, das geht es um eine(n) Frau/Mann, die/der mit dem anderen Geschlecht nichts auf die Reihe kriegt. Also abends/am WE allein zuhause sitzt und sich irgendwie die Zeit vertreibt.
das ist das Paradoxon. Ich glaub es war ein spon.de-Artikel zu LoveAlien, wo es um das Problem ging, wie man filmisch
das "Nicht-Geschehen" einfängt? :kopfstand:

Spricht so gesehen wieder dafür, Calliandra's Vorschlag zu folgen, also besser Spielfilm anstatt Doku. Im Übrigen wäre ein "einfangen" insofern anzustellen, dass man einerseits den AB/Ine als Menschen zeigt, und dann den Kontrast des Rumherum. Soll heissen, die Eingrenzung dadurch, dass man eben auch die Nicht-ABs in Worten und Taten darstellt. So gesehen wärs möglich.
Dagegen einen nerdigen Mabsen zu zeigen, der 24/7 vorm Bildschirm hockt, wäre sicher unerquicklich. lol?
Was Abinnen so in RL treiben, weiss ich nicht. Ich glaube, die sind etwas agiler?
... was ich mit 12 wissen wollte, weiss ich immer noch nicht.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Mr. Lonely » Sonntag 30. September 2018, 13:50

Als ich letztens in der Stadt MAL WIEDER von einer Horder Junggesellinen-Abschied feiernder junger Damen genötigt wurde einen Kurzen zu kaufen und zu trinken, hatte ich eine Idee zu einem AB-Film. Und zwar: Eine Gruppe ABs versucht sich seinen Weg zu bahnen, zu irgendeinem Nerd-Event. Aber die Ganze Stadt ist voll mit wildgewordenen junggesellinen-Abschied-feiernden junger Frauen. Das ganze so im Stil von Shaun of the Dead. Lasst uns das Crowd-Founden. Ideen für den weiteren Plot sind herzlich willkommen. :)
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2347
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von knopper » Sonntag 30. September 2018, 14:07

hm naja also wenn es mal wieder so was wie eine Doku geben sollte, dann sollte da meiner Meinung nach, ein durchschnittlich attraktiver MAB bzw. Abine gezeigt werden, also wo man es jett absolut nicht erwarten würde, um das Problem besser zu verstehen,

Es ist doch nun so das meistens doch immer die Klischeetypen, also Extremnerd, der stottert (nicht böse gemeint) oder was weiß ich oder halt Frau gezeigt wird wo man sich sofort sagt "ja logo".
Also so das beim Zuschauer sofort das Gefühl aufkommt "ja klar das sieht man doch schon, kein wunder". Gab es meiner Meinung nach bisher nicht.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17671
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von schmog » Sonntag 30. September 2018, 14:13

MacMiiu hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 22:53
hey? Nettes Thema. :flirten:

Muss aber erst darüber nachdenken, was du schreibst. Und gucken, wer die Leute sind, die du nennst? (Sry, Bildungslücke^^)

Kennen tue ich nur den netten, aber nicht ernsthaften Comedyfilm https://de.wikipedia.org/wiki/Jungfrau_ ... _%E2%80%A6 Da steht auch imho zu Recht:
Das Lexikon des internationalen Films schrieb: „Die geistlose Komödie lässt nichts unversucht, um das pubertäre Thema Nr. 1 einem erwachsenen Publikum anzudienen, wobei die inhaltslosen Bilder und die blutleeren Charaktere bestenfalls auf die Ideenarmut ihrer Macher schließen lassen.“
Den Film finde ich umwerfend ABmässig und komisch! :mrgreen: :good:
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Hachiko
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 215
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 15:12
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Hachiko » Sonntag 30. September 2018, 14:27

Calliandra hat geschrieben:
Samstag 29. September 2018, 21:31
Also, ich frage euch, von wem würdet ihr euch einen Film zum Thema wünschen und warum?
Hallo Calliandra,
ich halte deine Frage für eine sehr gute Frage und bin mir absolut sicher, dass hier noch ein unglaubliches Potenzial verborgen läge!

Leider wird das Thema einfach noch viel zu sehr tabuisiert oder nur als Lachnummer für zwischendurch angesehen.
Wer kennt nicht die vielen Filme, in denen die - meist männliche - Jungfrau als der größte Vollidiot schlechthin herangezogen wird?
Natürlich meist in der Nebenrolle, da die Hauptperson selbstredend immer alles meistert und das auch noch im sehr jungen Alter, sodass da von Problemen hinterher gar keine Rede mehr sein könnte.

Sogar in fast allen Videospielen und Büchern, sind die Hauptpersonen eigentlich immer 17/18/19.
Klar, dass alle ab etwa diesem Alter schon "Torschuss-Panik" haben... :shock:

"Love Alien" war ein großer Schritt, wie ich finde, doch eher zu trocken gehalten (Dokumentations-Stil).
Zumindest erging es mir so und das Buch hatte mir dagegen schon viel besser gefallen (so wie das Buch "Und wer küsst mich?", welches ich sogar noch besser fand, da es nicht immer nur um eine Person kreist)..

Ein Film/Buch über genau das Thema würde sicher ein Hit!
Komedie/Ernsthaftigkeit müsste natürlich Bestandteil sein, aber das eben im richtigen Maß und genau da sehe ich die wahre Kunst!
Ob sich das ganze in Richtung Drama entwickeln sollte, würde ich mal offen halten.
Besser noch wäre es doch, wenn es in dem Film um mehrere Personen/Perspektiven ginge (Vorbild: "Disconnect" zum Thema "Gefahren im Internets").

Da ich dafür keinen Regisseur weiß, wüsste ich nicht, wem ich das guten Herzens zutrauen würde...
Am liebsten würde ich das einfach selbst in die Hand nehmen und wäre sicher, dass es dann auch wirklich gut wird (leider ist mir das zu umständlich, da ich keine Ahnung vom Filmgeschäft habe und Lust mich aller Welt mitzuteilen habe ich auch nicht)!

Gruß
Hachi
Ein Traumpartner ist nur so lange ein Traum, wie keiner an ihn glauben will.... :cooler:
Früher war ich dumm und habe nur aus Fehlern gelernt,...heute versuche ich in jedem auch eine Chance zu sehen!

Eine bloße Chance im Leben kann buchstäblich alles verändern...

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Mr. Lonely » Sonntag 30. September 2018, 14:36

Hachiko hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:27
...
Leider wird das Thema einfach noch viel zu sehr tabuisiert oder nur als Lachnummer für zwischendurch angesehen.
...
Ich hab das noch nie empfunden. Ausgelacht hat mich deswegen noch niemand. Und was erwartest du denn? Eine Hilfsorganisation für ABs? Um es mal mit den Worten meines Psychiaters auszudrüdcken: Eine verschreiben kann ich ihnen ja nicht.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Benutzeravatar
MacMiiu
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 227
Registriert: Dienstag 17. Juli 2012, 16:32
Geschlecht: grün
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: bei München

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von MacMiiu » Sonntag 30. September 2018, 14:51

Mr. Lonely hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 13:50
Als ich letztens in der Stadt MAL WIEDER von einer Horder Junggesellinen-Abschied feiernder junger Damen genötigt wurde einen Kurzen zu kaufen und zu trinken, hatte ich eine Idee zu einem AB-Film. Und zwar: Eine Gruppe ABs versucht sich seinen Weg zu bahnen, zu irgendeinem Nerd-Event. Aber die Ganze Stadt ist voll mit wildgewordenen junggesellinen-Abschied-feiernden junger Frauen. Das ganze so im Stil von Shaun of the Dead. Lasst uns das Crowd-Founden. Ideen für den weiteren Plot sind herzlich willkommen. :)
ich hab zwar keinen Clou, wie das aussieht, aber freue mich über deine Begeisterungsfähigkeit.
Shaun the Dead? Ich kenne nur Shaun das Schaf.

Und weibliche Horden sind immer gut. Eine meiner Faibles, über das ich oft im web poste. Kinky Sache.
knopper hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:07
hm naja also wenn es mal wieder so was wie eine Doku geben sollte, dann sollte da meiner Meinung nach, ein durchschnittlich attraktiver MAB bzw. Abine gezeigt werden, also wo man es jett absolut nicht erwarten würde, um das Problem besser zu verstehen,
sign, also ja.
schmog hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:13
Den Film finde ich umwerfend ABmässig und komisch! :mrgreen: :good:
Ironie? :D
Hachiko hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:27
Leider wird das Thema einfach noch viel zu sehr tabuisiert oder nur als Lachnummer für zwischendurch angesehen.
Wer kennt nicht die vielen Filme, in denen die - meist männliche - Jungfrau als der größte Vollidiot schlechthin herangezogen wird?
oder seit einiger Zeit als Incel-Killer. Ein Klischee zum nächsten. Sicher ist das Teil der Wirklichkeit, aber es wird halt oft vieles allen dann übergestülpt.
Darum auch die eine Facette, die ich aus eigener Erfahrung kenne, dass ein AB sexuell kreativ sein kann. Das kennen die nicht.
Hachiko hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:27
"Love Alien" war ein großer Schritt, wie ich finde, doch eher zu trocken gehalten (Dokumentations-Stil).
Hier bei Calliandra geht es zudem um eine Abine.
Sollten wir nicht vergessen.
Hachiko hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:27
Zumindest erging es mir so und das Buch hatte mir dagegen schon viel besser gefallen (so wie das Buch "Und wer küsst mich?", welches ich sogar noch besser fand, da es nicht immer nur um eine Person kreist)..
... und das als Film, hm.
Mehrere ABs als Protagonisten. Nur wie sieht so ein plot aus?

Oder?: Es gibt doch so Filmformat, wo ein Film aus mehreren Kurzgeschichten besteht?!! Sowas? Also zB SinCity ist auch eine Anreihung mehrerer Schicksale.
Sorry für den Vergleich jetzt. XD
Aber why not, why not?
Hachiko hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:27
Ein Film/Buch über genau das Thema würde sicher ein Hit!
Komedie/Ernsthaftigkeit müsste natürlich Bestandteil sein, aber das eben im richtigen Maß und genau da sehe ich die wahre Kunst!
Ob sich das ganze in Richtung Drama entwickeln sollte, würde ich mal offen halten.
Besser noch wäre es doch, wenn es in dem Film um mehrere Personen/Perspektiven ginge (Vorbild: "Disconnect" zum Thema "Gefahren im Internets").
Disconnect? Muss ich googeln. Und ja, Mix aus allem, oder divergierende Kurzgeschichten als zusammengesetzter ganzer Film?
Eine Schicksalswendung mit HappyEnd und fröhlich.
Eine Schicksalswendung mit stumpfsinnigen ... es ändert sich nix.
Eine Schicksalswendung mit ... Mabse murkst alles ab.
Eine Schicksalswendung mit viel Sex.

Nur bei Abinen, da weiss ich zuwenig? Das ist der Job der Frauen hier.
Und wir stellen mal 3+3 oder 4+4 plots zusammen. Je nach Geschlecht.
Oder, weil es mehr Kerle gibt, die das Problem haben, meinetwegen 3+4 oder so?
Hachiko hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:27
Da ich dafür keinen Regisseur weiß, wüsste ich nicht, wem ich das guten Herzens zutrauen würde...
Am liebsten würde ich das einfach selbst in die Hand nehmen und wäre sicher, dass es dann auch wirklich gut wird (leider ist mir das zu umständlich, da ich keine Ahnung vom Filmgeschäft habe und Lust mich aller Welt mitzuteilen habe ich auch nicht)!
... kenne ich zu gut.

Es fehlt aber nochwas! Produzent. Wer bezahlt das alles?
Low Budget, mir ehrenamtlichen usw. gibts. Und wie ich letzte Nacht meinte, wir könnten uns ernsthaft Gedanken machen. Ist aber noch ein Weg dahin.

Alleine kann es niemand von uns. Gemeinsam aber eventuell...?
Mr. Lonely hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:36
Ich hab das noch nie empfunden. Ausgelacht hat mich deswegen noch niemand. Und was erwartest du denn? Eine Hilfsorganisation für ABs? Um es mal mit den Worten meines Psychiaters auszudrüdcken: Eine verschreiben kann ich ihnen ja nicht.
hat er DAS gesagt??? Echt?

Btw, ich glaub Mick Jagger war mal bei einer Therapeutin wegen Sexsucht. Und hat sie dann tatsächlich auch... öhm. :mrgreen:
... was ich mit 12 wissen wollte, weiss ich immer noch nicht.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17671
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von schmog » Sonntag 30. September 2018, 14:55

MacMiiu hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:51
schmog hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:13
Den Film finde ich umwerfend ABmässig und komisch! :mrgreen: :good:
Ironie? :D
Todernst! :D

Der Film ist voller Gags. :mrgreen:
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Mr. Lonely
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 815
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Mr. Lonely » Sonntag 30. September 2018, 15:04

MacMiiu hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:51
Mr. Lonely hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 14:36
Ich hab das noch nie empfunden. Ausgelacht hat mich deswegen noch niemand. Und was erwartest du denn? Eine Hilfsorganisation für ABs? Um es mal mit den Worten meines Psychiaters auszudrüdcken: Eine verschreiben kann ich ihnen ja nicht.
hat er DAS gesagt??? Echt?
Wortwörtlich. Aber er hat ja auch recht.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Clochard » Sonntag 30. September 2018, 17:37

Ich könnte mir vorstellen, dass auch die Figur, die Jack Nicholson in "Besser geht's nicht" spielt, ein AB ist.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17671
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von schmog » Sonntag 30. September 2018, 17:48

Clochard hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 17:37
Ich könnte mir vorstellen, dass auch die Figur, die Jack Nicholson in "Besser geht's nicht" spielt, ein AB ist.
Der Film hat ein Happy End wie im Bilderbuch! :good:
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 483
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Calliandra » Sonntag 30. September 2018, 18:17

NeC hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 10:24
Dann hätte ich auch noch einen Tipp für Dich: Muriels Hochzeit
Danke, den kannte ich noch nicht – werde ich mir mal zu Gemüte führen ;)

Benutzeravatar
Calliandra
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 483
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Der neue AB-Film!

Beitrag von Calliandra » Sonntag 30. September 2018, 18:19

soukous hat geschrieben:
Sonntag 30. September 2018, 08:48
In diesem Thread werden etliche Spielfilme über ABs genannt:

Filme über ABs
Ah, danke, von dem Thread habe ich nichts mitbekommen, da ich dazu noch zu frisch hier him Forum bin ;)
Aber es scheint ja doch ein paar zu geben …

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste