Komm, tanz ab ey!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
zumsel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5016
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 12:10
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Ruhrgebiet

Komm, tanz ab ey!

Beitrag von zumsel » Montag 30. April 2018, 19:16

Guten Tango ihr lieben,

heute findet an vielen Orten ein Tanz in den Mai statt.
Auch ganz in meiner Nähe.
Ihr könnt mich dort bei den Fressbuden kennenlernen und sehen wie ich mir eine Bratwurst in Maibaumläge bestelle. Ihr könnt dann gerne euren Senf dazugeben, um mich scharf zu machen. Vielleicht tanze ich dann ja auch ab. :mrgreen:

Früher habe ich tanzen überhaupt nicht gemocht. Ich kam mir uncool dabei vor, dabei war es das uncoolste was es gibt daneben zu stehen und zu sehen wie die anderen einfach Spaß haben. Zwar habe ich einen normalen Tanzkurs gemacht und auch mal in einer Bauchttanzgruppe getanzt, aber das auch nur, weil ich dort mit Schwertern rumwirbeln konnte und die Mädels alle bauchfrei trugen und ich der Hahn im Korb war :oops:

Wie sieht es mit euch aus. Tanzt ihr gerne ?
Geht ihr zum Tanz in den Mai ?

Cha cha chiao
:winken:
Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muß sie mit Fassung tragen.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3058
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Strange Lady » Montag 30. April 2018, 20:00

zumsel hat geschrieben:
Montag 30. April 2018, 19:16
Guten Tango ihr lieben,

heute findet an vielen Orten ein Tanz in den Mai statt.
Auch ganz in meiner Nähe.
Ihr könnt mich dort bei den Fressbuden kennenlernen und sehen wie ich mir eine Bratwurst in Maibaumläge bestelle. Ihr könnt dann gerne euren Senf dazugeben, um mich scharf zu machen. Vielleicht tanze ich dann ja auch ab. :mrgreen:

Früher habe ich tanzen überhaupt nicht gemocht. Ich kam mir uncool dabei vor, dabei war es das uncoolste was es gibt daneben zu stehen und zu sehen wie die anderen einfach Spaß haben. Zwar habe ich einen normalen Tanzkurs gemacht und auch mal in einer Bauchttanzgruppe getanzt, aber das auch nur, weil ich dort mit Schwertern rumwirbeln konnte und die Mädels alle bauchfrei trugen und ich der Hahn im Korb war :oops:

Wie sieht es mit euch aus. Tanzt ihr gerne ?
Geht ihr zum Tanz in den Mai ?

Cha cha chiao
:winken:
Ich überlege grad, ob ich spontan hingeh auf eine Stunde. Ist zum Gluck nur 5 Min von mir. :tanzen: :tanzen: :tanzen:
If only God would give me some clear sign! Like making a large deposit in my name at a Swiss bank.
Woody Allen

fredstiller
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von fredstiller » Montag 30. April 2018, 21:36

Wir haben ja gerade diesen „Kennt ihr auch diese Blicke“-Thread. Ich fühle mich kaum je im Leben irgebdwie abschätzig, amüsiert oder gar auslachend beäugt.

Ausser wenn ich mich auf irgendwelchen Parties mit lauter Musik zu ebenjener Musik zu bewegen versuche (was allerdings aus gutem Grunde äusserst selten ist). Ich bekomme da auch meist nach kurzer Zeit sogar Kommentare meiner Begleiter(innen). Die meinen das nicht mal unbedingt böse, sondern es reicht von freundlich und respektvoll amüsiert bis zu ggf. ermunternd „beweg deine Hüften mehr“ etc... Jedenfalls signalisiert es mir, dass ich mir das nicht nur einbilde, sondern dass ich bei jeglichen Tanzversuchen wirklich keine gute Figur abgebe.

Ich gebe zu, ich würde es immer mal wieder gerne besser können wollen, bzw. hätte gerne allgemein ein besseres Körpergefühl.

Habe unlängst tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, einen Tanzkurs zu machen. Aber das würde mich vermutlich frustrieren und demotivieren. Ganz zu schweigen von einer eventuellen Tanzpartnerin. Im übrigen scheinen sich Tanzkurse meist nur entweder an Jüngere (Jugendliche) zu richten, manchmal an Senioren (Ältere), und in Altersgruppen dazwischen nur an Begeisterte bzw. echte Tanz-Sportler. D.h., eher fortgeschritten, aber zumindest durchschnittlich koordinationsfähige Leute.

Es müsste Tanzkurse für Bewegungslegastheniker oder - sagen wir‘s wie bei manchen Sprach- und Computerkursen mal freundlich - „mit langsamem Lerntempo“ geben, dass ich mich da hintraute.

:cry:

randomguy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 06:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Düsseldorf

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von randomguy » Montag 30. April 2018, 22:26

Es gibt Grundkurse nur leider findet sich dafür keine Freundin oder Bekannte die da mitmacht. :sadman:
Haben wohl alle zu viel Angst das ich denen auf die Füße trete.
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut." Humphrey Bogart

Saraj
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2096
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Saraj » Dienstag 1. Mai 2018, 10:08

Standardtanzen kann ich leider gar nicht, es fällt mir sehr schwer, eine festgelegte Schrittfolge abzutanzen und dabei den Kopf abzuschalten. Besonders das Kopf abschalten geht gar nicht. Und es ist eine Herausforderung für mich, mich dabei führen zu lassen. Beim Abschlussball haben ich und mein Tanzpartner allen Nebentänzern und uns selbst die Füße grün und blau gelatscht. Es ist ein Wunder, dass nichts schlimmeres passiert ist.
Trotzdem bin ich offen dafür, so etwas noch einmal richtig zu lernen, wer weiß, vielleicht dauert es nur etwas, bis ich es doch schaffe.

Ein wenig tanzen nur für mich, wenn ich alleine bin und wenn es keiner sieht, macht mir manchmal Spaß. Gerne würde ich auch mal auf eine Tanzveranstaltung wie Tanz in den Mai gehen, wenn es da etwas lockerer zugeht. Das wäre auch eine gute Mutprobe, weil ich mit potentiellen Blicken anderer Leute doch noch sehr überfordert bin.

Heute tanze ich durchs Schwimmbad. :tanzen2:

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1296
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Darth Bane » Dienstag 1. Mai 2018, 11:53

Ich konnte mit Tanzen noch nie etwas anfangen und bin auch noch nie in meinem Leben beim "Tanz in den Mai" dabei gewesen. Ist irgendwie nicht mein Ding. Ich könnte vermutlich ein halbes Dutzend Tanzkurse machen. Frauen, die sich mit mir aufs Tanzparkett trauen, müssten für den Rest ihres Lebens wahrscheinlich orthopädische Schuhe tragen.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

randomguy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 06:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Düsseldorf

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von randomguy » Dienstag 1. Mai 2018, 12:13

Komm so schlimm ist das nicht.
Ich bin bislang noch keiner auf die Zehen getreten.

Und falls ich jemals mit SaraJ tanzen sollte dann in meinen Arbeitsschuhen. Die bekommt Sie auch mit Pfennigabsätzen nicht klein. :mrgreen:

Tanz in den Mai ... Das wär schon mal was aber da muss ich vorher noch n bisschen Standart lernen nur mit Discofox komm ich da nicht weit.
"Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut." Humphrey Bogart

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5700
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Gilbert » Dienstag 1. Mai 2018, 12:24

zumsel hat geschrieben:
Montag 30. April 2018, 19:16
Früher habe ich tanzen überhaupt nicht gemocht. Ich kam mir uncool dabei vor, dabei war es das uncoolste was es gibt daneben zu stehen und zu sehen wie die anderen einfach Spaß haben. Zwar habe ich einen normalen Tanzkurs gemacht[.....]
Das war und ist bei mir genauso. Zum Glück ist meine Partnerin ähnlich drauf und mag das Tanzen auch nicht. Insofern passen wir zusammen.

Hingegangen bin ich damals zu meinen AB-Zeiten trotzdem. Um mir anständig mit den nichttanzenden Kumpels zusammen die Kante zu geben. Die Präsenz zählte, weil ich auch dadurch potentiellen Kandidatinnen auffiel.....
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1814
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Gahaltan » Dienstag 1. Mai 2018, 14:57

fredstiller hat geschrieben:
Montag 30. April 2018, 21:36

Habe unlängst tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, einen Tanzkurs zu machen. Aber das würde mich vermutlich frustrieren und demotivieren. Ganz zu schweigen von einer eventuellen Tanzpartnerin. Im übrigen scheinen sich Tanzkurse meist nur entweder an Jüngere (Jugendliche) zu richten, manchmal an Senioren (Ältere), und in Altersgruppen dazwischen nur an Begeisterte bzw. echte Tanz-Sportler. D.h., eher fortgeschritten, aber zumindest durchschnittlich koordinationsfähige Leute.

Es müsste Tanzkurse für Bewegungslegastheniker oder - sagen wir‘s wie bei manchen Sprach- und Computerkursen mal freundlich - „mit langsamem Lerntempo“ geben, dass ich mich da hintraute.

:cry:
dafür sind anfängerkurse da. irgendwer muss überall der langsamste lerner sein. und deine probleme, kurse zu finden, scheint damit zusammenzuhängen, dass du für standardtänze suchst. die altersgruppe, die du suchst tanzt salsa, zouk, kizomba.
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Benutzeravatar
Malin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1102
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 19:53
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Malin » Dienstag 1. Mai 2018, 16:42

Grundsätzlich tanze ich gerne - wenn man darunter "jeder zappelt für sich zu lauter Musik" in Clubs und auf Partys versteht. Ist allerdings in den letzten Jahren seltener geworden, weil es nicht mehr so viele Partys gibt, auf denen die Musik läuft, die ich mag, und ich auch etwas bewegungsfauler geworden bin. :schuechtern:

Paartänze sind hingegen überhaupt nicht mein Ding. Da man sich ja doch etwas näher kommt, hätte ich ziemlich hohe Ansprüche an einen Tanzpartner (in Bezug auf Körperpflege, Sympathie etc.). ;)

Mit öffentlichen "Tanz in den Mai"-Partys habe ich auch nicht so die besten Erfahrungen gemacht. Dort sind mir einfach zu viele Besoffene (viel mehr als sonst beim Ausgehen). Statt dessen war ich gestern privat mit ein paar Freunden unterwegs.
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steig ab.
(Indianisches Sprichwort)

asymetric
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Montag 4. September 2017, 03:27
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Sachsen

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von asymetric » Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21

Tanzen ist auf der Liste der im Leben zu erledigenden Dingen weit oben. Eben weil ich es immer gemieden habe. Und weil ein Teil von mir es verzweifelt will. Und ich weis das es mir irgendwo Spass machen würde.

Meine Gedanken dazu:

Sei bereit dich lächerlich zu machen. Das ist die elementare Hürde dabei.

1. Selbst wenn alle Welt über dich lacht, sie können dir damit nicht schaden. Schaden tust du dir nur selbst, wenn du dich aufgrund ihrer Reaktion selbst geisselst.

2. Tanze zuerst für dich allein, damit dir die Bewegung bekannt vorkommt, und du sie auch in einer "feindlichen" Umgebung ausführen kannst. Du dich irgendwo in sie zurückziehen kannst.

Tanze alleine, nur für dich. Schliesse die Augen, gewöhne dich an die Bewegung. Beweg deinen Körper irgendwie zu dem Rythmus.
Es wird ständig aus dem Unterbewusstsein die Rückmeldung kommen "das ist lächerlich, das sieht scheisse aus!!!"
Halte dieser Rückkopplung deine empfundene Trauer entgegen, erinnere dich an die Situationen wo du gewollt hättest gut tanzen zu können.

Ich bin jetzt 31. Vor paar Wochen hab ich angefangen Fahrrad fahren zu üben. Weil ich es nie konnte, ich hatte immer Angst mich zu blamieren, und wollte diesen Fakt nie zugeben. Ich fand Wege ringsrum. So habe ich auch andere Dinge aus Angst gemieden, die mir eigentlich etwas bedeuten, die ich erleben will.

Ich werde dies überwinden, wie ich schon anderes überwunden habe. Ich werde mich selbst befreien.

Die Reaktionen der Umwelt sind nur Beiwerk, so schön oder hässlich sie auch sind.
Liebe wird aus Mut gemacht.

Benutzeravatar
Le Chiffre Zéro
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2433
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 12:18
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hamburg, Hansestadt, Freie und

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Le Chiffre Zéro » Mittwoch 16. Mai 2018, 11:13

Hatten wir das Thema nicht schon oft genug?

Ich jedenfalls gehöre zu der äußerst seltenen Subspezies der Mabsen, die gern tanzen – allerdings mit Einschränkungen.

Was gar nicht geht, ist lockeres, planloses „Abzappeln“, das in den allermeisten Fällen mit „Tanzen“ gemeint ist, z. B. in der Disco, im Club, in der Musikkneipe, auf der Party etc.

Was um so mehr geht, sind die Standard- und Latein-Paartänze, die in ADTV-Tanzschulen gelehrt werden. (Allerdings nur die nach dem üblichen Programm von Anfang der 1990er Jahre, also nicht mehr Paso Doble und noch nicht Salsa.) Da baue ich auch gern Figuren ein (die dann überwiegend die geführte Partnerin ausführt, aber trotzdem, und viele geübte Tänzerinnen mögen es, durch die Gegend gewirbelt zu werden). Solange ich nicht von lauter professionellen Turniertänzern umgeben ist, die es noch um einige Grade besser können und jede Menge Medaillen und/oder Pokale vom Tanzen zu Hause haben, kann ich damit einigermaßen Eindruck schinden.
← Das da sind keine Klaviertasten. Es sind Synthesizertasten. Doch, da gibt es Unterschiede.
Bisherige Signatur ersetzt, weil die sowieso kaum jemand liest.

Benutzeravatar
Vala
Ist frisch dabei
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 4. August 2018, 16:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Vala » Montag 3. September 2018, 14:12

Ich liebe Tanzen... und ich gehe auch gerne Tanzen. Damals, 1994 habe ich auch mal einen Tanzkurs in der Schule gemacht. Mein Tanzpartner war ein Klassenkamerad.
Zum Auffrischen würde ich so gerne nochmals einen Tanzkurs belegen, aber leider sind die alle für Paare, und es findet ich niemand, der mit mir dort hin gehen möchte. Leider.
Das hat mich dann irgendwann zum Linedance gebracht. Da kann ich alleine tanzen ohne Partner, auch wenn es da auch Paartänze gibt.
Macht irrsinnig viel Spaß und ist meine große Leidenschaft geworden.
Wenn ich mal ausgehe, dann tanze ich auch viel und gerne. Alleine und mit Mann... wenn sich denn jemand findet, der mit mit tanzen will. Offenbar scheinen viele Männer zu denken, wenn man etwas mehr auf die Wage bringt, dann kann man bestimmt auch nicht tanzen. Ich werde kaum aufgefordert... leider.

Darth Bane
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1296
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:57
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niederrhein

Re: Komm, tanz ab ey!

Beitrag von Darth Bane » Mittwoch 5. September 2018, 11:34

Ich konnte und kann mit Tanzen absolut nichts anfangen. In der Hinsicht bin ich ein absoluter Bewegungslegatheniker. Ich habe auch in meinem ganzen Leben keinen Tanzkurs besucht und habe auch vor, daran etwas zu ändern.
Genau zwei sollen es sein. Nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, und einer, der nach ihr giert.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], cacaw, FaceOfBoe, Google [Bot], Hablo, Mr. Hyde, Talbot und 54 Gäste