Der einsame Sonntag

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3548
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Automobilist » Dienstag 14. August 2018, 19:04

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 17:56

Sieh das positive: dein Leben wird abwechslungsreicher und ausgefüllter! Es ist doch toll wenn man seinen Kreis soweit erweitert hat, dass man jederzeit jemanden findet um etwas schönes zu unternehmen?
Was immer " etwas Schönes " sein soll und was mit " unternehmen " wohl gemeint ist ? Innerhalb meiner Wände gibt es genug zu tun; was sollte ich wohl " draußen " anstellen ?
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1053
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von inVinoVeritas » Dienstag 14. August 2018, 22:56

Neuling92 hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 18:46

Und ja ich habe jetzt auch mehr zu tun als früher, nur sind es alles nur flüchtige Bekannte. Ich glaube ich sehe das evtl. auch alles etwas zu kritisch. Vielleicht bin ich auch diesbezüglich etwas zu ängstlich oder depressiv. Aber ich hätte halt gerne diese Freundschaften wie man sie aus den amerikanischen Sitcoms kennt. Richtig eng befreundet und man redet über alles. Ich habe jetzt zwar ein paar Bekanntschaften, aber alles nur sehr oberflächlich.
Stabil hat es mit seinem letzten Satz sehr schön beschrieben: erwarte keine sofortigen Erfolge, der Weg ist das Ziel!
Nicht aus jeder Bekanntschaft entwickelt sich eine richtige Freundschaft, ich würde sogar behaupten dass dies sogar recht selten passiert. Dafür hat diese Freundschaft dann aber auch einen gewissen Wert!
Bleib beharrlich und gibt deinen Bekanntschaften mehr Zeit dass sich was entwickeln kann, das passiert i.d.R. halt nicht innerhalb weniger Treffen.
Lass dich auch nicht davon runterziehen, wenn du meistens derjenige bist der sich erstmal in nächster Zeit bei den Leuten aktiv "melden muss", das kann sich dann bei dem einen oder anderen irgendwann total ändern, wenn sich aus der Bekanntschaft "mehr" Richtung Freundschaft entwickelt.

Mein Tipp, der sowohl für das Finden von Freundschaften als auch für das Daten von Frauen gilt: ohne große Erwartungen rangehen und erstmal nur das Ziel haben, z.B. einen netten Abend miteinander zu verbringen. Dann noch einen und noch einen, die Gespräche werden tiefgründiger und wenn man auf einer Wellenlänge liegt entwickelt sich der Rest schon.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1559
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Captain Unsichtbar » Dienstag 14. August 2018, 23:23

Neuling92 hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 12:17
Die Frage ist halt immer was sind die richtigen Schritte die zum Erfolg führen. Ich bin eher der ruhige, zurückhaltende und introvertierte Typ. Auch solche können eine Partnerin finden und ich kenne auch ein paar solcher Leute die glücklich vergeben sind.

Ich habe ein paar Schritte unternommen meinen Bekanntenkreis zu erweitern und versuche auch am Wochenende immer etwas zu unternehmen.
Werde ich so eine Partnerin finden? Ehrlichgesagt glaube ich nicht daran. Aber fast alle Leute die ich kenne und kannte haben ihre Partner über die Arbeit, Schule/Studium, Vereine oder den Freundeskreis kennengelernt. Und dies wäre auch für mich der optimale Weg, da ich dort naürlich und ungezwungen auftreten kann und unverkrampft jemanden kennenlernen kann. Nur gibt es in diesem Bereich bei mir leider kaum Möglichkeiten oder neue Personen.

Zwanghaft abends weggehen oder online suchen sind bei mir nicht von Erfolg gekrönt und auch nicht der für mich und meine Persönlichkeit geeignetste Weg.
Ich befinde mich jetzt schon ein Weilchen in einer sehr ähnlichen Ausgangslage (selbst den Jahrgang haben wir gemein :lol: ). Ich bin ehrlich gesagt auch ziemlich ratlos. All die Onlineoptionen (nicht nur Dating) haben sich für mich mehr als Hindernis erwiesen. Da habe ich zu grosse Hemmungen, das funktioniert für mich nicht zb auch Facebook-Gruppen o.ä. Ich bin zwar in einigen Gruppen, habe aber bis heute niemand davon persönlich kennen gelernt, mir fehlt irgendwie immer ein bisschen das Händchen dafür wie man aus dem nichts Kontakt aufbaut mit x-beliebigen wildfremden Menschen, deren Name man schnell irgendwo gelesen hat.

Die Frage ist dann halt: wo sonst? Hobbies, die man gemeinsam ausübt, habe ich -- abgesehen vom Zocken -- eigentlich keine. Nichts von meinen Tätigkeiten gibt es in irgendeiner Form als Verein oder so. Und das klassische Vereinszeugs interessiert mich so gar nicht. Also auch ein grosses Nein hier. Und sonst? Tja das wüsste ich gerne. :gruebel:

Ich bin gespannt auf was du so kommst, vielleicht finde ich dabei ja eine Anregung.
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Neuling92
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 183
Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Neuling92 » Dienstag 14. August 2018, 23:42

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 23:23
Neuling92 hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 12:17
Die Frage ist halt immer was sind die richtigen Schritte die zum Erfolg führen. Ich bin eher der ruhige, zurückhaltende und introvertierte Typ. Auch solche können eine Partnerin finden und ich kenne auch ein paar solcher Leute die glücklich vergeben sind.

Ich habe ein paar Schritte unternommen meinen Bekanntenkreis zu erweitern und versuche auch am Wochenende immer etwas zu unternehmen.
Werde ich so eine Partnerin finden? Ehrlichgesagt glaube ich nicht daran. Aber fast alle Leute die ich kenne und kannte haben ihre Partner über die Arbeit, Schule/Studium, Vereine oder den Freundeskreis kennengelernt. Und dies wäre auch für mich der optimale Weg, da ich dort naürlich und ungezwungen auftreten kann und unverkrampft jemanden kennenlernen kann. Nur gibt es in diesem Bereich bei mir leider kaum Möglichkeiten oder neue Personen.

Zwanghaft abends weggehen oder online suchen sind bei mir nicht von Erfolg gekrönt und auch nicht der für mich und meine Persönlichkeit geeignetste Weg.
[...]

Die Frage ist dann halt: wo sonst? Hobbies, die man gemeinsam ausübt, habe ich -- abgesehen vom Zocken -- eigentlich keine. Nichts von meinen Tätigkeiten gibt es in irgendeiner Form als Verein oder so. Und das klassische Vereinszeugs interessiert mich so gar nicht. Also auch ein grosses Nein hier. Und sonst? Tja das wüsste ich gerne. :gruebel:

Ich bin gespannt auf was du so kommst, vielleicht finde ich dabei ja eine Anregung.
Ich glaube das ist auch so ein Phänomen unserer Zeit. Ich war und bin auch leidenschaftlicher gamer (Battlefield, CS, etc.). Ich war sogar in einem Clan (Online Gaming Verein). Aber was bringt einem das, wenn die Leute in ganz Deutschland und Österreich verteilt sitzen und man im sich zwar am PC unterhält und Spaß hat aber im Endeffekt trotzdem alleine ist, weil die Leute ja nicht in der Gegend wohnen wo man lebt bzw. nichts mit dem Alltag von einem zu tun haben...
Das ist dann die Brieffreundschaft 2.0

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1814
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Gahaltan » Mittwoch 15. August 2018, 15:00

Automobilist hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 19:04
inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 17:56

Sieh das positive: dein Leben wird abwechslungsreicher und ausgefüllter! Es ist doch toll wenn man seinen Kreis soweit erweitert hat, dass man jederzeit jemanden findet um etwas schönes zu unternehmen?
Was immer " etwas Schönes " sein soll und was mit " unternehmen " wohl gemeint ist ? Innerhalb meiner Wände gibt es genug zu tun; was sollte ich wohl " draußen " anstellen ?
das war doch noch nichtmal ein rat an dich...
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3548
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Automobilist » Mittwoch 15. August 2018, 15:13

Gahaltan hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 15:00


das war doch noch nichtmal ein rat an dich...
..und auch lediglich eine rhetorische Frage unter Bezugnahme auf eine Allgemeingültigkeit erheischende These...
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

ComebackCat
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 671
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von ComebackCat » Mittwoch 15. August 2018, 17:18

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 23:23

Die Frage ist dann halt: wo sonst? Hobbies, die man gemeinsam ausübt, habe ich -- abgesehen vom Zocken -- eigentlich keine. Nichts von meinen Tätigkeiten gibt es in irgendeiner Form als Verein oder so. Und das klassische Vereinszeugs interessiert mich so gar nicht. Also auch ein grosses Nein hier. Und sonst? Tja das wüsste ich gerne. :gruebel:
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin, wenn dir keine Freizeitaktivitäten einfallen, die du gerne gemeinsam mit jemandem ausüben möchtest... es sei denn, gemeinsames Zocken würde dir schon reichen.
Confidence is silent, insecurities are loud.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1572
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Stabil » Mittwoch 15. August 2018, 18:23

ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 17:18
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin, wenn dir keine Freizeitaktivitäten einfallen, die du gerne gemeinsam mit jemandem ausüben möchtest... es sei denn, gemeinsames Zocken würde dir schon reichen.
So abwegig ist das nicht einmal.

Es gibt durchaus Paare die zurückgezogen leben. Die erfreuen sich beispielsweise - (ich spreche nicht für CptU) - am Fernsehprogramm, an Computeraktivitäten und am zusammen schlafen. Die haben sich halt in jungen Jahren gefunden, als Schule, Ausbildung oder Uni sie zusammen geführt hat. Die Aufgabenstellung ist offensichtlich: Es braucht Anlässe, um einander zu finden.

Die Einen suchen die Anlässe aus Neigung auf, und die Anderen, weil sie nach Partnern Ausschau halten.

Ausschliesslich zurückgezogen lebend findet man schwer eine Partnerin, selbst, wenn die auch zurückgezogen leben will und perfekt dazu passt.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1559
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Captain Unsichtbar » Mittwoch 15. August 2018, 19:13

ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 17:18
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Dienstag 14. August 2018, 23:23
Die Frage ist dann halt: wo sonst? Hobbies, die man gemeinsam ausübt, habe ich -- abgesehen vom Zocken -- eigentlich keine. Nichts von meinen Tätigkeiten gibt es in irgendeiner Form als Verein oder so. Und das klassische Vereinszeugs interessiert mich so gar nicht. Also auch ein grosses Nein hier. Und sonst? Tja das wüsste ich gerne. :gruebel:
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin, wenn dir keine Freizeitaktivitäten einfallen, die du gerne gemeinsam mit jemandem ausüben möchtest... es sei denn, gemeinsames Zocken würde dir schon reichen.
Ich sehe den Zusammenhang nicht ganz... Um ehrlich zu sein, verstehe ich deinen ganzen Post nicht. Und noch weniger was das jetzt mit mir zu tun haben soll... :gruebel: :schwitzen:
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1027
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Clochard » Mittwoch 15. August 2018, 19:54

ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 17:18
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin
Das ist eine hochinteressante Frage, brauchen wir einzelgängerischen Lone-Wolf-ABs eigentlich eine Frau FÜR ETWAS ANDERES ALS SEX? Ehrlich gesagt, an dieser Frage knabbere ich auch. Vor allem, weil es Frauen nur für Sex ja eben nicht gibt - außer im Puff oder für die Gutaussehenden. Das ist unser Dilemma in der Sache.

Benutzeravatar
AviferAureus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 321
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von AviferAureus » Mittwoch 15. August 2018, 20:33

Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 19:54
Das ist eine hochinteressante Frage, brauchen wir einzelgängerischen Lone-Wolf-ABs eigentlich eine Frau FÜR ETWAS ANDERES ALS SEX? Ehrlich gesagt, an dieser Frage knabbere ich auch. Vor allem, weil es Frauen nur für Sex ja eben nicht gibt - außer im Puff oder für die Gutaussehenden. Das ist unser Dilemma in der Sache.
Ich hätte lieber mein OdB ohne Sex (aber natürlich lieber mit Sex) bekommen, um mit ihr gemeinsam durchs Leben zu gehen, als die schönste Frau der Welt mit Sex.

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1027
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Clochard » Mittwoch 15. August 2018, 20:48

Ja sowas gibt's, hatte ich auch schon mal, wo ich dachte: Alter, bei der Frau ist Ficken doch so egal...

Weiß aber nicht, ob das so gesund ist (Stichwort "Heilige und Hure")... und aus uns geworden ist natürlich auch nichts.

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1745
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von kreisel » Mittwoch 15. August 2018, 21:04

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 19:13
ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 17:18
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin, wenn dir keine Freizeitaktivitäten einfallen, die du gerne gemeinsam mit jemandem ausüben möchtest... es sei denn, gemeinsames Zocken würde dir schon reichen.
Ich sehe den Zusammenhang nicht ganz... Um ehrlich zu sein, verstehe ich deinen ganzen Post nicht. Und noch weniger was das jetzt mit mir zu tun haben soll... :gruebel: :schwitzen:
Vielleicht ist hier gemeint, dass eine Beziehung so definiert ist, dass man möglichst viel
Aktivitäten in der Freizeit gemeinsam macht, die Zeit gemeinsam mit Hobbies verbringt?
Und ohne das hätte man keine Verbindungspunkte zu einer Partnerin?
Und vielleicht schwebt dir ne andere Art von Verbindung vor? (es gibt ja eben auch nicht DAS Beziehungsmodell)

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1572
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Stabil » Mittwoch 15. August 2018, 21:35

Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 19:54
ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 17:18
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin
Das ist eine hochinteressante Frage, brauchen wir einzelgängerischen Lone-Wolf-ABs eigentlich eine Frau FÜR ETWAS ANDERES ALS SEX? Ehrlich gesagt, an dieser Frage knabbere ich auch. Vor allem, weil es Frauen nur für Sex ja eben nicht gibt - außer im Puff oder für die Gutaussehenden. Das ist unser Dilemma in der Sache.
Da scheint es mehrere Varianten zu geben.

Einsames Wolfspaar, das ausser sexuell auch kameradschaftlich verbunden ist.

Einsamer Wolf mit Wölfin, die seine Wölflein grosszieht.

Einsamer Wolf, der sich gelegentlich mit einsamen Wölfinnen paart.

Plus ein paar ähnliche Konstellationen und Mischformen.

Ich bin überzeugt, dass es da eine grosse Zahl von individuellen Lebensweisen gibt. Es sind sicher mehr, als sich ein einzelner von uns vorstellen kann.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1559
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Captain Unsichtbar » Mittwoch 15. August 2018, 22:27

kreisel hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 21:04
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 19:13
ComebackCat hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 17:18
Aber dann brauchst du doch eigentlich auch keine Partnerin, wenn dir keine Freizeitaktivitäten einfallen, die du gerne gemeinsam mit jemandem ausüben möchtest... es sei denn, gemeinsames Zocken würde dir schon reichen.
Ich sehe den Zusammenhang nicht ganz... Um ehrlich zu sein, verstehe ich deinen ganzen Post nicht. Und noch weniger was das jetzt mit mir zu tun haben soll... :gruebel: :schwitzen:
Vielleicht ist hier gemeint, dass eine Beziehung so definiert ist, dass man möglichst viel
Aktivitäten in der Freizeit gemeinsam macht, die Zeit gemeinsam mit Hobbies verbringt?
Und ohne das hätte man keine Verbindungspunkte zu einer Partnerin?
Und vielleicht schwebt dir ne andere Art von Verbindung vor? (es gibt ja eben auch nicht DAS Beziehungsmodell)
Gut möglich, dass er das meint. Wäre allerdings eine komische Vorstellung von Beziehung.
Mir fehlt aber immer noch der Zusammenhang zwischen Beziehung (als Ausdruck einer emotionalen Bindung, Liebe etc.) und Hobbies welche man nicht Vereinsmässig ausüben kann. Das ist so als würde ich die Worte "Autowunsch" und "Hausbau" in den Raum werfen und ohne Kontext sagen, dass das eine das andere ausschliesst. Da komm ich nicht mit. :verwirrt:
Aber schon ganz grundsätzlich frage ich mich was das jetzt eigentlich mit mir zu tun haben soll, weil ich nichts was darin erwähnt wird selbst so geschrieben habe. ¯\_(ツ)_/¯

EDIT: Zur Information noch, weil ich sehe, dass da eine Diskussion ausgebrochen ist: also ich bin kein Einzelgänger von meinem Wesen her, ich bin nur in einer etwas doofen Situation. ;)
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

ComebackCat
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 671
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von ComebackCat » Donnerstag 16. August 2018, 09:48

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 22:27
kreisel hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 21:04
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 15. August 2018, 19:13
Ich sehe den Zusammenhang nicht ganz... Um ehrlich zu sein, verstehe ich deinen ganzen Post nicht. Und noch weniger was das jetzt mit mir zu tun haben soll... :gruebel: :schwitzen:
Vielleicht ist hier gemeint, dass eine Beziehung so definiert ist, dass man möglichst viel
Aktivitäten in der Freizeit gemeinsam macht, die Zeit gemeinsam mit Hobbies verbringt?
Und ohne das hätte man keine Verbindungspunkte zu einer Partnerin?
Und vielleicht schwebt dir ne andere Art von Verbindung vor? (es gibt ja eben auch nicht DAS Beziehungsmodell)
Gut möglich, dass er das meint. Wäre allerdings eine komische Vorstellung von Beziehung.
Mir fehlt aber immer noch der Zusammenhang zwischen Beziehung (als Ausdruck einer emotionalen Bindung, Liebe etc.) und Hobbies welche man nicht Vereinsmässig ausüben kann. Das ist so als würde ich die Worte "Autowunsch" und "Hausbau" in den Raum werfen und ohne Kontext sagen, dass das eine das andere ausschliesst. Da komm ich nicht mit. :verwirrt:
Aber schon ganz grundsätzlich frage ich mich was das jetzt eigentlich mit mir zu tun haben soll, weil ich nichts was darin erwähnt wird selbst so geschrieben habe. ¯\_(ツ)_/¯

EDIT: Zur Information noch, weil ich sehe, dass da eine Diskussion ausgebrochen ist: also ich bin kein Einzelgänger von meinem Wesen her, ich bin nur in einer etwas doofen Situation. ;)
Ok, dann schreibe ich es noch simpler als bisher. Du hast geschrieben, dass du keine "Hobbies" oder "Tätigkeiten" hast, außer Zocken, die man gemeinsam ausüben könnte. Daher war meine Frage, was du überhaupt mit anderen Menschen machen willst, außer Zocken? Den ganzen Tag nur über Gefühle reden? Oder passt du dich dann plötzlich an und gehst mit deiner Partnerin in Dirty Dancing-Musicals und zu bolivianischen Filmfestivals und übernimmst gewissermaßen ihre "Hobbies", wenn Verliebtheit im Spiel ist?

Wenn das wieder zu unverständlich war, werde ich versuchen es noch weniger kompliziert zu formulieren...
Confidence is silent, insecurities are loud.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5945
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Tania » Donnerstag 16. August 2018, 10:32

ComebackCat hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 09:48
Du hast geschrieben, dass du keine "Hobbies" oder "Tätigkeiten" hast, außer Zocken, die man gemeinsam ausüben könnte. Daher war meine Frage, was du überhaupt mit anderen Menschen machen willst, außer Zocken? Den ganzen Tag nur über Gefühle reden?
Ich denke mal, dass es auch andere Gesprächsthemen gibt. Ansonsten kann man auch noch zusammen frühstücken, kochen, abwaschen, spazieren gehen, Verwandte und Freunde besuchen, vögeln, Wäsche waschen ... und eigentlich so ziemlich alles, was man auch allein macht. Der Tag ist durchaus rumzukriegen ;) Wohlgemerkt: man KANN. Ist alles kein Muss.
Oder passt du dich dann plötzlich an und gehst mit deiner Partnerin in Dirty Dancing-Musicals und zu bolivianischen Filmfestivals und übernimmst gewissermaßen ihre "Hobbies", wenn Verliebtheit im Spiel ist?
Warum nicht? Erweitert auf jeden Fall den Horizont Und man kann sich auch neue gemeinsame Hobbys suchen ... Haus, Kinder, Dackel ....

Liebe knüpft ein Band zwischen uns, aber nicht, um uns zurückzuhalten. Es soll uns davor bewahren, abzustürzen, oder dabei helfen, höher hinauszuklettern. (Aus "Unravel Two")

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1559
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der einsame Sonntag

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 16. August 2018, 11:01

ComebackCat hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 09:48
Ok, dann schreibe ich es noch simpler als bisher. Du hast geschrieben, dass du keine "Hobbies" oder "Tätigkeiten" hast, außer Zocken, die man gemeinsam ausüben könnte. Daher war meine Frage, was du überhaupt mit anderen Menschen machen willst, außer Zocken? Den ganzen Tag nur über Gefühle reden? Oder passt du dich dann plötzlich an und gehst mit deiner Partnerin in Dirty Dancing-Musicals und zu bolivianischen Filmfestivals und übernimmst gewissermaßen ihre "Hobbies", wenn Verliebtheit im Spiel ist?
Ich finde nur deine Fragestellung reichlich absurd. Weswegen ich mich gefragt habe wie du auf so eine Interpretation kommst. Ich habe mit Neuling92 über das Thema Freunde und Kontakt knüpfen gesprochen und wo man diese finden kann, deshalb verstehe ich wirklich nicht was das mit dem Thema Freundin zu tun haben soll und noch viel weniger damit einen Nutzen dafür zu suchen... Dann noch deine ganz merkwürdige Art aus einem einzelnen Satz Dinge zu interpretieren, die da so gar nicht stehen und die dann in einen ganz anderen Kontext zu bringen. Das ist was mich verwirrt.
Das fing schon an mit deinem Satz "wofür brauchst du eine Partnerin". WTF?! Ich kaufe mir doch keine Gummipuppe die ich für etwas brauche. :hammer:
Wenn du echt nicht weisst, weshalb man sich eine Partnerin wünschen könnte, kann ich dir auch nicht helfen, aber mit meinen Hobbies und der Suche nach Kontakten hat das reichlich wenig zu tun. :roll:

Ich zitiere mich noch mal um was es hier im Zusammenhang mit dem Thread eigentlich ging:
Die Frage ist dann halt: wo sonst [Leute kennenlernen]? Hobbies, die man gemeinsam ausübt, habe ich -- abgesehen vom Zocken -- eigentlich keine. Nichts von meinen Tätigkeiten gibt es in irgendeiner Form als Verein oder so. Und das klassische Vereinszeugs interessiert mich so gar nicht.
Und wieder mal muss ich feststellen: Kontext ist einfach alles. Aber hier im Forum werden ja gerne mal Diskussionen aus einem Nebensatz gestrickt, während die Kernaussage weitgehend ignoriert wird...
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Intro Sporty, Quasimodus und 42 Gäste