Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
Gatem
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Gatem » Samstag 28. Juli 2018, 11:00

Xiangni hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 08:49
Ich kenne auch ein Ex-Paar, wo er 36 war und sie 23 als sie zusammen kamen. Aber er wirkte vom Verhalten und Aussehen halt auch eher wie vielleicht 27.
Das ist ein interessanter Punkt. Ich finde es immer wieder merkwürdig, wenn man hier, an verschiedene Personen gerichtet, sowas liest wie: „die Leute in ihren Zwanzigern wollen keine Partner Ende 30, vergiss es also und such' dir was in deinem eigenen Alter“.
Im Normallfall sieht man den Leuten ihr alter doch überhaupt nicht an. Bis auf ein paar Ausnahmen ist es doch meist so, dass das mögliche Alter einer Person um zehn bis zwanzig Jahre abweichen kann. Also unter den Personen, die „wie 30 aussehen“ gibt es die, die erst 20 Jahre alt sind ebenso, wie diejenigen, die bereits 50 sind.
Grundsätzlich scheint mir das kalendarische Alter bei einer Partnerwahl doch nun wirklich das unzuverlässigste Kriterium zu sein.

Im Gegensatz dazu ist das gefühlte/psychologische Alter doch deutlich wichtiger. Ein 50-jähriger, der mental eher auf der Entwicklungsstufe eines Menschen in den Zwanzigern befindet, wird mit einer 48-jährigen, die mental eher 60 Jahre alt ist, sicherlich keine brauchbare Beziehung führen können, auch wenn die beiden vom kalendarischen Alter her nahe beieinander liegen.

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5135
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Niederösterreich

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Endura » Samstag 28. Juli 2018, 11:06

Gatem hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:00
Im Gegensatz dazu ist das gefühlte/psychologische Alter doch deutlich wichtiger. Ein 50-jähriger, der mental eher auf der Entwicklungsstufe eines Menschen in den Zwanzigern befindet, wird mit einer 48-jährigen, die mental eher 60 Jahre alt ist, sicherlich keine brauchbare Beziehung führen können, auch wenn die beiden vom kalendarischen Alter her nahe beieinander liegen.
Trotzdem wird er wahrscheinlich keine Partnerin in den 20ern finden. Und der Körper altert, ob man will oder nicht. Ich glaube, da machen sich einige Herren gewaltig etwas vor.
Zuletzt geändert von Endura am Samstag 28. Juli 2018, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3360
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Automobilist » Samstag 28. Juli 2018, 11:26

Gatem hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:00

Grundsätzlich scheint mir das kalendarische Alter bei einer Partnerwahl doch nun wirklich das unzuverlässigste Kriterium zu sein.

Im Gegensatz dazu ist das gefühlte/psychologische Alter doch deutlich wichtiger.
Nicht nur unzuverlässig, auch ziemlich unsinnig. Bei vielen mag das funktionieren; bei mir überhaupt nicht.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Tania
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5187
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Tania » Samstag 28. Juli 2018, 12:02

knopper hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 02:53
naja also 20 wär ehrlich gesagt auch zu jung, und Modelfigur...nein, einfach nur schlank bzw. ganz normaler Körperbau. Ich versteh immer gar nicht warum das schon zu viel verlangt istr bzw. warum man dann sofort exorbitant hohe Ansprüche hat. Wie gesagt ich sehe tägliche viele von diesen Frauen. Also das man dazu schon in der "Champions League" sein muss fände ich sehr verwunderlich.
Und viele dieser Frauen sehen täglich viele Männer, die hübscher, eloquenter, flirtiger, selbstsicherer, jünger, erfahrener .... sind als Du. Wenn es nur ums "Austoben" geht (wobei der Anteil jünger Frauen, die sich nur austoben wollen, auch ziemlich klein ist), bist Du nun mal in einer Konkurrenzsituation. Da es kein emotional motiviertes "den oder keinen" gibt, steht für die Frau halt die Frage "den oder den anderen". Das KANN zu Deinen Gunsten ausgehen, muss es aber nicht. Und je attraktiver die Frau ist, desto höher ist meist die Zahl der Kandidaten, unter denen sie wählen kann.

Champions League muss man nicht sein. Aber konkurrenzfähig und zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Dazu gehört Glück und ein gewisses Gespür für die Situation einer Frau. Sprich, wenn Du es schaffst; mit Taschentüchern und Schokoeis vor ihrer Tür aufzutauchen, wenn sie einen Tag vorher von ihrem Freund verlassen wurde, sind Deine Chancen deutlich größer als wenn sie gerade frisch verknallt ist oder in der Disko von 4 brauchbaren Männern pro Stunde angebaggert wird.

Wenn Plan A nicht klappt - keine Panik. Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben.

Talbot
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1023
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Talbot » Samstag 28. Juli 2018, 13:26

Endura hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:06
Trotzdem wird er wahrscheinlich keine Partnerin in den 20ern finden. Und der Körper altert, ob man will oder nicht. Ich glaube, da machen sich einige Herren gewaltig etwas vor.
+1.
Gefühlt jeder Mann im Internet meint doch, dass er ja viel jünger aussieht und noch so jung geblieben wäre usw.
Wenn ich das mal mit der Realität da draußen im Alltag/auf der Straße vergleiche kann ich jedenfalls nicht erkennen, wo diese ganzen jung gebliebenen Männer stecken sollen.
Ich meine ein paar Jahre älter/jünger wirken kommt öfters vor, aber alles darüber hinaus ist dann doch eher der seltene Ausnahmefall.
Ich kann auch ehrlich gesagt diesen zwanghaften Wunsch nicht verstehen jünger zu wirken/auszusehen.
Ich meine mit 50+ oder so ist das ja noch was anderes, aber mit Anfang-Mitte 30?
Ich glaube gerade in dem Alter dürften die Chancen (auch bei jüngeren Frauen) eher durch ein männlicheres/reiferes Aussehen/Auftreten als durch den Versuch/die Hoffnung jünger zu wirken steigen.
Wenn ich mir mal so die Fälle von jüngeren Frauen, die ich kenne und die mit wesentlich älteren Männern etwas hatten, angucke dann waren das fast immer Männer, die jetzt nicht durch Jugendlichkeit auffielen.
Wenn die Frauen da einen jünger aussehenden/wirkenden Mann gewollt hätten hätten sie auch in der gleichen Altersklasse genügend Auswahl gehabt.

knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von knopper » Samstag 28. Juli 2018, 14:50

Xiangni hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 08:49

aber ich persönlich wurde nur eine ernste Beziehung anstreben. Ich denke, das ist bei den meisten Frauen Ü 30 auch so. Denn ich gehe mit dir einig, dass viele Frauen (wenn sie denn das Bedürfnis hatten) sich spätestens bis irgendwie 28-jährig ausgelebt haben und anschliessend eine ernste Beziehung wollen. Ob jetzt mit oder ohne Kinder ist egal.

naja das muss man dann sehen :D Das mit dem erstmal austoben sage ich ja auch nur aus Unwissenheit…so eine genaue Vorstellung ist das eher nicht. Natürlich könnte ich sofort mit einer Frau eine richtig ernste Beziehung eingehen (glaub ich zumindest) wenn man merkt es passt. Da kann man das ausprobieren und austoben gern mal überspringen....

Wie gesagt das ist halt nur meine AB-.Sicht und nicht in Stein gemeißelt. Diese beruht zum größten Teil aus dem was man so aus seinem Umfeld mitbekommt... bspw. n Kumpel von meinem Bruder (6 Jahre jünger) der bis jetzt schon ca. 25 Frauen hatte..... meistens auch nur im Bett.
Ok das ist nun wirklich auch n wenig extrem, aber davon gibt es halt viele.

Xiangni hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 08:49
Ich sehe dein Problem mehr darin, Frauen kennen zu lernen, die dein Befürfnis erfüllen. Studentenpartys wären super, Vorlesungen teilnehmen oder Unisport, um passende Kandidatinnen kennen zu lernen....

Wobei, da es dir darum geht Erfahrungen zu sammeln und du noch keine Beziehung anstrebst und dein Aussehen ja scheinbar nicht schlecht sein soll, machen herkömmliche Diskos und Tinder bei dir wohl mehr Sinn...

ja schon klar...hätte ich auch schon lange machen können. Hier liegt halt meiner Meinung nach mit der Hauptgrund meines AB-Daseins...ich war auf diesen Partys und auch Disko und co. viel zu selten.
Es hätte sich sicherlich schon mal was ergeben und ich wäre wenigstens das HC-Ding los.... aber kann mich eben immer noch nicht überwinden da auf Teufel komm raus einfach mal hinzugehen.
Es ist einfach nicht mein Ding, es macht mir absolut keinen Spaß und ich sehe es dann wirklich nur als eine Art Kennenlernmethode an...und nicht etwa weil man was unternehmen will oder so. Da kenne ich bessere Sachen als Studentenpartys...
Des Weiteren habe ich nicht viele Kontakte die mit mir da hingehen würde (obwohl in ner Uni-Sadt lebend :mrgreen: ), heißt also ich müsste wirklich allein und selbstständig mich aufraffen, und zu diesen Partys hingehen das ist die einzige Möglichkeit. Is schwierig....

Aber ich weiß was jammere ich hier rum...ich hätte es schon lange machen können :D :D

Dasselbe mit Uni-Sport….da war ich bisher einmal so zum reinschnuppern und obwohl ich gern sport mache hat mir das nicht so recht zugesagt. Muss noch mal wegen anderen Kursen schauen
Tania hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 12:02
Das KANN zu Deinen Gunsten ausgehen, muss es aber nicht. Und je attraktiver die Frau ist, desto höher ist meist die Zahl der Kandidaten, unter denen sie wählen kann.
ja das habe ich bereits gemerkt...sowie n wenig besser aussehend, sofort -> Konkurrenz.

Meine Schlussfolgerung daraus ist halt immer, ob das nicht als Mann genauso funktioniert, also das man eben in genau der gleichen Situation als Mann ist, das man von vielen begehrt wird, anstatt selber sich in diese Konkurrenzaschlange einzureihen... funktioniert bloß nicht! Wie ich nun mittlerweiler sicher weiß.

Benutzeravatar
Milkman
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 981
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Milkman » Samstag 28. Juli 2018, 18:22

Tania hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 12:02
Sprich, wenn Du es schaffst; mit Taschentüchern und Schokoeis vor ihrer Tür aufzutauchen, wenn sie einen Tag vorher von ihrem Freund verlassen wurde, sind Deine Chancen deutlich größer...
...ja, aber nicht auf :kuss: , sondern eher auf "bester Kumpel mit der Schulter zum Ausheulen". Wenn es das ist, was knopper anstrebt...
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
Gatem
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 179
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Gatem » Samstag 28. Juli 2018, 18:45

Endura hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:06
Gatem hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:00
Im Gegensatz dazu ist das gefühlte/psychologische Alter doch deutlich wichtiger. Ein 50-jähriger, der mental eher auf der Entwicklungsstufe eines Menschen in den Zwanzigern befindet, wird mit einer 48-jährigen, die mental eher 60 Jahre alt ist, sicherlich keine brauchbare Beziehung führen können, auch wenn die beiden vom kalendarischen Alter her nahe beieinander liegen.
Trotzdem wird er wahrscheinlich keine Partnerin in den 20ern finden. Und der Körper altert, ob man will oder nicht. Ich glaube, da machen sich einige Herren gewaltig etwas vor.
Ich schrieb von der mentalen Entwicklung. Da ist es völlig egal, wie alt der Körper, in dem die Person steckt, nun aussieht, oder tatsächlich ist. (Gibt ja auch die andere Richtung, also Menschen, die deutlich älter wirken, als sie tatsächlich sind)
Wenn er geistig in dieser Entwicklungsstufe steckt, dann kann er nunmal nur mit einem Partner der gleichen Entwicklungsstufe glücklich werden.

Ich stimme dir insofern zu, dass er mit ziemlicher Sicherheit keine entsprechend junge Partnerin finden dürfte, womit die einzig logische Konsequenz die ist, dass er zwangsläufig alleine bleiben muss.

knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von knopper » Samstag 28. Juli 2018, 19:37

Gatem hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 18:45
womit die einzig logische Konsequenz die ist, dass er zwangsläufig alleine bleiben muss.
ach naja ...mit dem Gedanken hab ich mich sowieso schon irgendwie abgefunden. Klar, man liest ja auch hier im Forum von so manch einem Ü60 AB ......und ehrlich gesagt macht es einem ein wenig Angst bzw. man hat Bedenken. Aber es ist theoretisch möglich denn ich einfach nur so weitermache wie bisher.
Dann "brettere" ich vermutlich genau darauf zu....das ist mir bewusst.
Es sei denn der berühmte Zufall (richtige Zeit, richtiger Ort, richtige Partnerin) tritt irgendwie ein....was aber eh sehr großes Glück ist.

Sogar schon mal den ein oder anderen Alptraum gehabt wo ich realisiere das ich ü50 bin und immer noch AB…war ich froh als ich wieder aufwachte… :D
Wo ich mich nun mental befinde bzw. in welchem Alter kann ich ehrlich gesagt nicht so genau sagen, ist glaube auch schwierig.

Benutzeravatar
Tania
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5187
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Tania » Samstag 28. Juli 2018, 20:52

Dead Milkman hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 18:22
Tania hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 12:02
Sprich, wenn Du es schaffst; mit Taschentüchern und Schokoeis vor ihrer Tür aufzutauchen, wenn sie einen Tag vorher von ihrem Freund verlassen wurde, sind Deine Chancen deutlich größer...
...ja, aber nicht auf :kuss: , sondern eher auf "bester Kumpel mit der Schulter zum Ausheulen".
Du musst halt da bleiben, bis die Stimmung von "ich bin sooo traurig" zu "Pah, soll er doch mit seiner Schlampe vögeln, was der kann, kann ich schon lange" umschlägt ;)

Wenn Plan A nicht klappt - keine Panik. Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben.

Benutzeravatar
Teenage Kicks
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 17:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 28. Juli 2018, 22:13

Dead Milkman hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 18:22
Tania hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 12:02
Sprich, wenn Du es schaffst; mit Taschentüchern und Schokoeis vor ihrer Tür aufzutauchen, wenn sie einen Tag vorher von ihrem Freund verlassen wurde, sind Deine Chancen deutlich größer...
...ja, aber nicht auf :kuss: , sondern eher auf "bester Kumpel mit der Schulter zum Ausheulen". Wenn es das ist, was knopper anstrebt...
Wie kommst Du darauf, dass das trösten der Frau in die "Friendzone" führt?

Benutzeravatar
Xiangni
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 221
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Xiangni » Sonntag 29. Juli 2018, 00:13

Endura hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:06
Gatem hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 11:00
Im Gegensatz dazu ist das gefühlte/psychologische Alter doch deutlich wichtiger. Ein 50-jähriger, der mental eher auf der Entwicklungsstufe eines Menschen in den Zwanzigern befindet, wird mit einer 48-jährigen, die mental eher 60 Jahre alt ist, sicherlich keine brauchbare Beziehung führen können, auch wenn die beiden vom kalendarischen Alter her nahe beieinander liegen.
Trotzdem wird er wahrscheinlich keine Partnerin in den 20ern finden. Und der Körper altert, ob man will oder nicht. Ich glaube, da machen sich einige Herren gewaltig etwas vor.
Sehe ich wie Endura. Es mag ja schon sein, dass der ein oder andere 40-jährige mental eher wie ein 25-jähriger ist, aber ich bezweifle, dass dies viele 25-jährige Frauen interessieren würde. Für fast alle gehört das Aussehen zur Anziehung. Und wenn der Typ nicht gleichzeitig auch noch aussieht wie 25-30-jähriger, sehe ich wenig Chancen.

Wie gesagt, für eine Beziehung kann ich mir durchaus vorstellen, dass 10-20 Jahres Altersdifferenz auch mal funktionieren können, aber für ONS oder auch eine Sexbeziehung zählt halt in der Regel nun mal zuerst das Aussehen uns nicht der Charakter.

Benutzeravatar
Xiangni
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 221
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Xiangni » Sonntag 29. Juli 2018, 00:29

knopper hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 14:50
naja das muss man dann sehen :D Das mit dem erstmal austoben sage ich ja auch nur aus Unwissenheit…so eine genaue Vorstellung ist das eher nicht. Natürlich könnte ich sofort mit einer Frau eine richtig ernste Beziehung eingehen (glaub ich zumindest) wenn man merkt es passt. Da kann man das ausprobieren und austoben gern mal überspringen....
Meiner Meinung nach würde es dann darauf ankommen, wie du das kommunizierst/vermittelst. Ich würde nichts ausprobieren. Vielleicht habe ich da eine Schwarz/Weiss-Denke, aber wenn der Typ nicht "von Anfang an" (ab da wo mehr ist als nur Freundschaft) eine ernste Beziehung mit mir wollte, würde ich es gar nie so weit kommen lassen. Und ich wage zu behaupten, dass es der Mehrheit der Frauen genauso ginge...
Wie gesagt das ist halt nur meine AB-.Sicht und nicht in Stein gemeißelt. Diese beruht zum größten Teil aus dem was man so aus seinem Umfeld mitbekommt... bspw. n Kumpel von meinem Bruder (6 Jahre jünger) der bis jetzt schon ca. 25 Frauen hatte..... meistens auch nur im Bett.
Ok das ist nun wirklich auch n wenig extrem, aber davon gibt es halt viele.
Mir scheint, dir geht ea darum, auch einfach so viele Frauen flach zu legen wie dein Kumpel? Ist ja in Ordnung, wenn man das als Ziel hat. Was erhoffst du dir davon? Wann wären es genug? Wenn du bspw. mit drei verschiedenen Frauen geschlafen hättest, oder müsstest du an den Kumpel rankommen?
es hätte sich sicherlich schon mal was ergeben und ich wäre wenigstens das HC-Ding los.... aber kann mich eben immer noch nicht überwinden da auf Teufel komm raus einfach mal hinzugehen.
Es ist einfach nicht mein Ding, es macht mir absolut keinen Spaß und ich sehe es dann wirklich nur als eine Art Kennenlernmethode an...und nicht etwa weil man was unternehmen will oder so. Da kenne ich bessere Sachen als Studentenpartys...
Des Weiteren habe ich nicht viele Kontakte die mit mir da hingehen würde (obwohl in ner Uni-Sadt lebend :mrgreen: ), heißt also ich müsste wirklich allein und selbstständig mich aufraffen, und zu diesen Partys hingehen das ist die einzige Möglichkeit. Is schwierig....
Okay, verständlich. In diesem Fall würde ich definitiv Tinder vorschlagen. Plus: geh in den nächsten Ferien nach Thailand oder Bali backpacken. Übernachte in Hostels und du wirst zu 99% nur schlanke, max. 35-jährige Backpackerinnen aus der ganzen Welt treffen. Viele sind lockerer beim Reisen und einem gelegentlichen ONS nicht abgeneigt. Falls du's doch mit ner Party probieren willst: Koh Phangan in Thailand mit den legendären Fullmoon Partys. Dort in einem Hostel absteigen, Freunde gewinnen und zusammen hingehen. Ansonsten einfach viel unternehmen, im Aufenthaltsraum andere alleinreisende Frauen anquatschen (in Hostels normal) und vielleicht ergibt sich was!

Benutzeravatar
Milkman
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 981
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Milkman » Sonntag 29. Juli 2018, 08:12

Tania hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 20:52
Dead Milkman hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 18:22
Tania hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 12:02
Sprich, wenn Du es schaffst; mit Taschentüchern und Schokoeis vor ihrer Tür aufzutauchen, wenn sie einen Tag vorher von ihrem Freund verlassen wurde, sind Deine Chancen deutlich größer...
...ja, aber nicht auf :kuss: , sondern eher auf "bester Kumpel mit der Schulter zum Ausheulen".
Du musst halt da bleiben, bis die Stimmung von "ich bin sooo traurig" zu "Pah, soll er doch mit seiner Schlampe vögeln, was der kann, kann ich schon lange" umschlägt ;)
Na ja. Wenn sie dann mit mir schläft, wäre das entweder aus Trotz, oder weil sie in einem emotionalen Ausnahmezustand ist, nicht weil sie was für mich empfindet. Da würde ich mich schlecht bei fühlen - und wenn sie anderntags drüber nachdenkt, wird sie mich auch eher dafür hassen, dass ich sie in einem Moment größter Schwäche ausgenutzt habe. Da haben wir beide nichts gewonnen. :sadman:
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
Tania
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5187
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Tania » Sonntag 29. Juli 2018, 10:31

Dead Milkman hat geschrieben:
Sonntag 29. Juli 2018, 08:12
Na ja. Wenn sie dann mit mir schläft, wäre das entweder aus Trotz, oder weil sie in einem emotionalen Ausnahmezustand ist, nicht weil sie was für mich empfindet. Da würde ich mich schlecht bei fühlen
DU bist ja auch nicht, wie knopper, auf Austobmission. Beim Austoben sollte man eher darauf achten, dass die Dame möglichst wenig für einen empfindet.
und wenn sie anderntags drüber nachdenkt, wird sie mich auch eher dafür hassen, dass ich sie in einem Moment größter Schwäche ausgenutzt habe.
Das, mein Lieber, ist für mich nett gemeinter Sexismus. Das arme kleine Frauchen muss vor seiner eigenen Dummheit beschützt werden.

Solltest Du mir mal in so einer Situation zur Verfügung stehen - soll ich mich anderntags dann entschuldigen, dass ich Dich ausgenutzt habe? Normalerweise würde ich mich nämlich bedanken, dass Du da warst und mich auf angenehme Weise davon abgehalten hast, irgendwelche Dummheiten zu machen, wie z.B. dem Ex den Anrufbeantworter vollzuheulen oder in der nächsten Kneipe irgendeinen Vollpfosten abzuschleppen. Und würde vorschlagen, das Ganze noch mal ohne Wut und Heulen zu probieren ... vielleicht fühlt es sich dann ja noch besser an als letzte Nacht.

Und ab da ist dann so ziemlich jede Entwicklung möglich. Was nicht der Fall wäre, wenn Du mich am nächsten Morgen gleich mit einem "tut mir leid" wecken oder Dich noch vorm Aufwachen schamvoll davonschleichen würdest.

Wenn Plan A nicht klappt - keine Panik. Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben.

Benutzeravatar
Milkman
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 981
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Milkman » Sonntag 29. Juli 2018, 20:11

Tania hat geschrieben:
Sonntag 29. Juli 2018, 10:31
Das, mein Lieber, ist für mich nett gemeinter Sexismus. Das arme kleine Frauchen muss vor seiner eigenen Dummheit beschützt werden.
Nee, muss es nicht, aber wenn es nicht Herrin seiner sieben Sinne ist... Das ist für mich irgendwie, wie wenn die Frau angetrunken ist. Dann will sie es in dem Moment vielleicht auch, aber der Katzenjammer ist vorprogrammiert.
Tania hat geschrieben:
Sonntag 29. Juli 2018, 10:31
Normalerweise würde ich mich nämlich bedanken, dass Du da warst und mich auf angenehme Weise davon abgehalten hast, irgendwelche Dummheiten zu machen, wie z.B. dem Ex den Anrufbeantworter vollzuheulen oder in der nächsten Kneipe irgendeinen Vollpfosten abzuschleppen. Und würde vorschlagen, das Ganze noch mal ohne Wut und Heulen zu probieren ... vielleicht fühlt es sich dann ja noch besser an als letzte Nacht.
Du darfst dich, liebe Tania, als pragmatisch denkende, bodenständige Frau da nicht als Maßstab nehmen. ich weiß es zwar nicht, glaube jedoch, dass nicht jede so denken würde. :)

Ich würde in solchen Situationen eher gucken, dass die Frau sich beruhigen kann, ihr ein paar Baldrian un Johanniskrauttee einflößen und mich dann, wenn ich weiß, sie ist sicher eingeschlafen, entfernen. Wenn sie hingegen unter Tränen anfangen würde, an mir rumzufummeln - ich weiß nicht. Käme mir eher strange vor. Noch stranger, wenn ich den Verständnisvollen mimen würde, nur um zu sehen, wie ich schnell an ihr Höschen komme.

Umgekehrt würde ich dann natürlich dranbleiben und schauen, dass es ihr gut geht. Und vielleicht ergibt sich dann ja was in der Richtung?
Whatever floats your boat...

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 298
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Thomas90 » Montag 30. Juli 2018, 07:27

fidelchen hat geschrieben:
Montag 23. Juli 2018, 11:24

Thomas,
viele von denen brechen den Kontakt aus Unsicherheit ab, einige weil sie Angst haben ein Korb zu verteilen, einige weitere weil sie einfach nur gerade überfordert sind von der Situation usw.
Manche von denen haben selbst ein schlechtes Menschenbild und in der Regel ist das eigene Verhalten auch nur eine Spiegelung zu dem was man über seine Mitmenschen denkt.

Was ich damit sagen will... wir und auch die vielen die da so "unpersönlich" ablehnen sind alles nur Menschen...

Ich kann jeden verstehen wer so denkt und ich denke ja leider auch oft genug noch so, aber genau diese Gedanken sorgen nur dafür das man das alles viel zu ernst nimmt und sich nicht auf die Einstellung konzentriert die wahrlich erfolgsversprechend ist beim Kennenlernen: "Einfach nur Spaß haben !!!"

P.s.: Ja sehe gerade das es schon total alt war :D
ja das stimmt was du sagst. da gibt es wirklich viele Faktoren die eine Rolle spielen. An sich kann ich das ein Stück weit auch verstehen aber wenn man so denkt dann kommt man leider wirklich kein Stück weiter.

Dieses Argument Angst davor zu haben einen Korb zu verteilen kann man doch nicht vermeiden. Wenn man einfach den Kontakt abbricht gibt man genauso einen Korb, man wählt als Geber halt nur die komfortablere Variante indem man einfach nicht mehr schreibt. Und das ist nun mal meine individuelle Meinung dass man es ruhig aussprechenkann. Das gehört doch zum Leben dazu. Hat ja keinen Einfluss darauf keinen Spass beim Daten zu haben. ;)

Allgemein ein schlechtes Menschenbild zu haben finde ich sehr schade. Natürlich gibt es heutzutage viele Menschen die verletzen und sich falsch verhalten aber dennoch ist jeder Mensch anders und daher gehe ich auch völlig unvoreingenommen erst einmal mit jedem Fremden um. Wenn ich fies nicht tun würde hätten genau diese falschen Menschen dass erreicht was sie nicht dürften. Nämlich die ehrlichen und aufrichtigen in ein schlechtes Bild gerückt. :)
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

Thread zur Partnersuche:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=21&t=23934

:)

fredstiller
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von fredstiller » Montag 30. Juli 2018, 20:41

Talbot hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 13:26
Wenn ich mir mal so die Fälle von jüngeren Frauen, die ich kenne und die mit wesentlich älteren Männern etwas hatten, angucke dann waren das fast immer Männer, die jetzt nicht durch Jugendlichkeit auffielen.
Wenn die Frauen da einen jünger aussehenden/wirkenden Mann gewollt hätten hätten sie auch in der gleichen Altersklasse genügend Auswahl gehabt.
Habe das vor kurzem wieder mitbekommen, wie sich Kolleginnen darüber unterhalten haben, dass sie sich durchaus (sexuell) was mit ihrem viel älteren Chef vorstellen könnten, wenn dieser Interesse hätte: „Sieht sehr gut aus, für sein Alter, den würd‘ ich nicht von der Bettkante stossen“.

Ich denke, es gibt da zwei unterschiedliche Motive:
a) das Bild des gut situierten, mächtigeren älteren Mannes, der gerade deshalb und daraus attraktiv wirkt
b) der reif und souverän wirkende Mann, der dennoch mental „frisch“ geblieben ist und positive Energie ausstrahlt.
Bei beiden ist schlicht die Ausstrahlung wichtiger als das optische Alter - wobei sich die ersteres naturgemäss meist erst mit dem Alter entwickelt (Karriere, Erfahrung) hat.
Talbot hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 13:26
Ich glaube gerade in dem Alter dürften die Chancen (auch bei jüngeren Frauen) eher durch ein männlicheres/reiferes Aussehen/Auftreten als durch den Versuch/die Hoffnung jünger zu wirken steigen.
Gut, aber sind wird ehrlich zu mir selbst:
Ich bin ja in dem Alter und würde mir eine jüngere Partnerin wünschen.
Nur werde ich ggü. denen mangels Erfahrung nicht kongruent mit „reif“ auftreten können.


Ob das umgekehrt die Erklärung dafür ist, warum, es in letzter Zeit eher ältere Damen zu sein scheinen, wenn meine Kollegen meinen, es flirte mich eine an? Vielleicht sehe ich einfach nicht mehr zu jung aus - aber punkte bei älteren durch mein (nennen wir es mal) jugendlich-unverbrauchtes Auftreten? :twisted:

knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von knopper » Montag 30. Juli 2018, 21:00

fredstiller hat geschrieben:
Montag 30. Juli 2018, 20:41

Ich denke, es gibt da zwei unterschiedliche Motive:
a) das Bild des gut situierten, mächtigeren älteren Mannes, der gerade deshalb und daraus attraktiv wirkt
b) der reif und souverän wirkende Mann, der dennoch mental „frisch“ geblieben ist und positive Energie ausstrahlt.
Bei beiden ist schlicht die Ausstrahlung wichtiger als das optische Alter - wobei sich die ersteres naturgemäss meist erst mit dem Alter entwickelt (Karriere, Erfahrung) hat.
hinzu kommt hier evt. noch das diese Frauen in ihrer "Normalo-Sicht" selbstverständlich annehmen, das selbiger auch im Bett entsprechende Erfahrung aufweist...eine Eigenschaft die bei einem Mann nun mal sehr anziehend ist....auf viele Frauen, nicht auf alle! :D

Glaube kaum wenn er dann plötzlich ein evt. AB-Dasein zugeben würde sie immer noch so angezogen vom "reiferen mächtigeren Mann" wären, sonder das würde sich schnell ins Gegenteil umdrehen.
Behaupte ich jetzt mal zumindest :D

Benutzeravatar
Tania
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5187
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Als einzigster überhaupt keinen Erfolg mit den Dating Apps

Beitrag von Tania » Montag 30. Juli 2018, 21:17

knopper hat geschrieben:
Montag 30. Juli 2018, 21:00

hinzu kommt hier evt. noch das diese Frauen in ihrer "Normalo-Sicht" selbstverständlich annehmen, das selbiger auch im Bett entsprechende Erfahrung aufweist...
Ich glaube, dass sich die wenigsten Frauen beim Kennenlernen Gedanken machen, wie viel Erfahrung ein Mann im Bett schon hat. Eher darüber, ob sie selbst gern ein paar Erfahrungen mit ihm sammeln möchten.
Glaube kaum wenn er dann plötzlich ein evt. AB-Dasein zugeben würde sie immer noch so angezogen vom "reiferen mächtigeren Mann" wären, sonder das würde sich schnell ins Gegenteil umdrehen.
Behaupte ich jetzt mal zumindest :D
Kannst Du prima behaupten. Gibt ja nicht so viele reife mächtige Männer, die sich trauen, junge Frauen anzubaggern, und gleichzeitig AB sind.

Wenn Plan A nicht klappt - keine Panik. Das Alphabet hat noch 25 weitere Buchstaben.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Maxxe und 25 Gäste