Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Gesperrt
Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 376
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Arsonist » Samstag 6. Januar 2018, 22:36

Okay vielleicht ist das Aussehen doch nicht das einzige Kriterium, habe eben mal in den Fotothread geschaut und die Leute die da ihre Bilder gepostet haben sehen doch ganz gut, oder mindestens durchschnittlich aus. Hätte bei den Leuten nicht so vermutet dass es ABs sind. Aber ich bleibe dabei dass das Aussehen immer noch das Hauptkriterium ist und wenn man von Aussehen her stark unterm Durchschnitt liegt sich die Partnerfindung fast schon im Vorhinein abschminken kann.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5601
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 6. Januar 2018, 22:41

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 21:35
Ein großes Indiz für ein Scheitern am Aussehen ist es, wenn jemand nur Probleme mit dem Finden von Beziehungen oder Sex, aber nicht mit Freundschaften (auch mit dem anderen Geschlecht) und im beruflichen Umfeld hat. Erfolg hier schließt viele Probleme beim Verhalten und Charakter aus (oft lese ich hier neben "keinen Partner" auch "kaum Freunde weil schüchtern"). Wenn dazu noch das die Partnersuche beschränkte Zeigen und Erwidern von sexuellem Interesse als Ursache ausgeschlossen werden kann, bleibt außer fehlendem Sexappeal durch optische Defizite nicht mehr viel übrig.
Daran würde ich festmachen, ob es bei einem selber das Aussehen ist oder was anderes das Hauptproblem darstellt.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5088
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von TheRealDeal » Samstag 6. Januar 2018, 22:53

Schneeleopard hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:29
Neuling92 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:00
Das mag durchaus auch an meiner Ausstrahlung liegen die durch die Mobberei in der Grundschulzeit und den
ganzen negativen Erfahrungen mit Frauen natürlich enorm gelitten hat. Das kann aber auch einfach nur an
meinem Aussehen liegen...
An der Stelle kannst du durch Beobachtung prüfen was los ist:
Wenns am Aussehen liegt, sollten alle Männer die ähnlich aussehen auch großteils Hardcore-ABs sein.
Wenns an der Ausstrahlung liegt, sollten alle Männer mit ähnlicher Ausstrahlung auch großteils Hardcore-ABs sein.
Das ist dann eher das Thema Selbst- und Fremdwahrnehmung. Aussehen zu vergleichen ist schon schwierig, aber seine eigene Ausstrahlung zu bewerten? Ich halte viel von mir und die meisten Menschen halten auch viel von mir. Vorher ich das weiß? Ich frage nach.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5088
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von TheRealDeal » Samstag 6. Januar 2018, 22:55

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:36
Aber ich bleibe dabei dass das Aussehen immer noch das Hauptkriterium ist und wenn man von Aussehen her stark unterm Durchschnitt liegt sich die Partnerfindung fast schon im Vorhinein abschminken kann.
Ich bin der meist lebendige Gegenbeweis...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 996
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von t385 » Samstag 6. Januar 2018, 23:01

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:36
Okay vielleicht ist das Aussehen doch nicht das einzige Kriterium, habe eben mal in den Fotothread geschaut und die Leute die da ihre Bilder gepostet haben sehen doch ganz gut, oder mindestens durchschnittlich aus. Hätte bei den Leuten nicht so vermutet dass es ABs sind. Aber ich bleibe dabei dass das Aussehen immer noch das Hauptkriterium ist und wenn man von Aussehen her stark unterm Durchschnitt liegt sich die Partnerfindung fast schon im Vorhinein abschminken kann.
Dann sucht man eben unter seinesgleichen.

Raptus
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 138
Registriert: Samstag 30. Juli 2016, 01:11
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Raptus » Samstag 6. Januar 2018, 23:19

Natürlich ist aussehen das einzige kriterium.
Du bist nicht hässlich weil du stubenhocker bist sondern eher umgekehrt.
Menschen sind lieber mit hübschen menschen befreundet und bauen so einen frößeren freundes und bekanntenkreis auf. Ob das ,,wahre" freunde sind ist ein anderes thema. Aber durch die Attraktivität vergrößert sich der bekanntenkreis und es erhöht sich die chance einen partner zu finden exponenziell.
Hinzu kommt, das wie schon beschrieben, hübsche männer auch von frauen angesprochen werden. Etwas, das mir noch nie passiert ist.
Ansprachen und flirten von hässlichen Menschen werden auch ganz anders (als übergriffig und unangenehm) bewerten als von Hübschen (charmant und höflich)

Lupus solum
Ist frisch dabei
Beiträge: 27
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 13:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Lupus solum » Samstag 6. Januar 2018, 23:24

Nordlicht84 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:24
Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:20
Glockenspiel hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:16


Naja, also es gibt schon Gesichter die durch alle Kulturkreise hinweg als objektiv attraktiv gewertet werden und Gesichter, die durch alle Kulturkreise hinweg als unattraktiv gewertet werden.
Natürlich gibt es die. Trotzdem macht das Aussehen nicht messbar. Das würde Vorraussetzen, dass es einen Parameter gibt mit dem man Aussehen wiedergeben kann. Den gibt es nur leider nicht weil Aussehen nicht objektiv messbar ist.

Da muss ich dich leider enttäuschen, Schönheit ist eben doch messbar. Es gibt Mathematiker die sich mit der Frage befasst haben und die haben Gesichter von Menschen untersucht, die als attraktiv gelten. Daraus lassen sich dann Rückschlüsse ziehen und Formeln entwickeln.
Laut den Forschern hat Florence Colgate, das perfekte Gesicht. Ihr Aussehen wird, auch in anderen Kulturen, als schön empfunden. Die Formel zeigte auch auf, dass Prominente, wie Keira Knigthley oder Natalie Portman sehr ähnliche Gesichtsstrukturen haben. Und die beiden gehören halt auch zu den Menschen, die von vielen als Schön empfunden werden.


Hier mal ein Foto der Florence:
https://pbs.twimg.com/profile_images/21 ... 0x400.jpeg

Also nach dieser Theorie hab ich diese Frau schöner zu finden als jede andere. Tue ich aber nicht was zeigt das diese Theorie Bullshit ist. Natalie Portman ist gut aussehend, Keira Knightley finde ich aber nicht schön. Es ist alles extrem subjektiv. Es gibt zwar gewisse Gesichtszüge und Körperformen die von einer Mehrheit als attraktiv gesehen werden aber keinen Garant geben, dass gewisse Individuen diese als unattraktiv wahrnehmen. Gerade ob Gesichter attraktiv sind ist sehr subjektiv. Auserdem hängt so etwas stark von der Gesellschaft ab. Früher galten Fette Frauen als attraktiv weil fett sein mit Reichtum verbunden war. Heute ist es genau andersrum. Sehr schlank ist als Gesellschaftliches idealmaß akzeptiert und wird deswegen als attraktiver empfunden. Gibt aber genug Männer denen zierliche Frauen nicht gefallen. Gan einfach weil gut aussehen zu einem großen Maß subjektiv ist. Menschen richten sich oft nur nach Gesellschaftlichen Normen und bezeichnen deswegen gewisse Menschen als attraktiv.

Und wirklich, wenn Florence Colgate das perfekte Gesicht hat dann frag ich mich ob das von den Forscherin ein Aprilscherz war. Jede dritte Frau auf der Straße sieht besser aus als Florence Colgate.

Was ihr teilweise für Stuß glaubt ist schon lachhaft.

fredstiller
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 654
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von fredstiller » Samstag 6. Januar 2018, 23:47

Natürlich ist Aussehen nicht das einzige Kriterium.
Ich war lange genug gross, dunkelhaarig, blauäugig und (überdurchschnittlich) gutaussehend. :mrgreen:
Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 23:24
Und wirklich, wenn Florence Colgate das perfekte Gesicht hat dann frag ich mich ob das von den Forscherin ein Aprilscherz war. Jede dritte Frau auf der Straße sieht besser aus als Florence Colgate.
Vielleicht ist sie ein guter "mathematischer Konsens", der in vielen Kulturen als gutaussehend gilt, und von wenigen als unattraktiv beschrieben wird? Ich find sie recht hübsch, aber vom Hocker reissen tut sie mich auch nicht. Fehlt irgendwie das "gewisse (spannende) Etwas".

Manchmal ist ein Teil vielleicht auch nur Styling und Mode.
Hier ein anderes Bild:

http://cdn.warpedspeed.com/wp-content/u ... WRYCI.jpeg

Frisur und natürlich Kopfbedeckung deutlich "edgier".
Zumindest wesentlich interessanter als das andere Bild.

FrankieGoesTo...

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von FrankieGoesTo... » Sonntag 7. Januar 2018, 00:11

Danke, Talbot.

Mich würde noch interessieren, welche Signale von Frauen es waren, die Dich zum Ansprechen ermutigt haben.

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 929
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Nordlicht84 » Sonntag 7. Januar 2018, 00:15

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:41
LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 21:35
Ein großes Indiz für ein Scheitern am Aussehen ist es, wenn jemand nur Probleme mit dem Finden von Beziehungen oder Sex, aber nicht mit Freundschaften (auch mit dem anderen Geschlecht) und im beruflichen Umfeld hat. Erfolg hier schließt viele Probleme beim Verhalten und Charakter aus (oft lese ich hier neben "keinen Partner" auch "kaum Freunde weil schüchtern"). Wenn dazu noch das die Partnersuche beschränkte Zeigen und Erwidern von sexuellem Interesse als Ursache ausgeschlossen werden kann, bleibt außer fehlendem Sexappeal durch optische Defizite nicht mehr viel übrig.
Daran würde ich festmachen, ob es bei einem selber das Aussehen ist oder was anderes das Hauptproblem darstellt.
Sehe ich tatsächlich ähnlich. Wenn ich ein Projekt von einer Firma erhalte, dann glaube ich kaum, dass sie das nem Lauch anvertrauen würde, der eine Ausstrahlung hat, als könne er sich nichmal den Hintern abwischen.
Mit neuen Menschen anfreunden kann ich auch ganz gut, daran hats noch nie gelegen.

Nur halt eben mit Sex und Beziehung. Da läufts nicht so rund.

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:36
Okay vielleicht ist das Aussehen doch nicht das einzige Kriterium, habe eben mal in den Fotothread geschaut und die Leute die da ihre Bilder gepostet haben sehen doch ganz gut, oder mindestens durchschnittlich aus. Hätte bei den Leuten nicht so vermutet dass es ABs sind. Aber ich bleibe dabei dass das Aussehen immer noch das Hauptkriterium ist und wenn man von Aussehen her stark unterm Durchschnitt liegt sich die Partnerfindung fast schon im Vorhinein abschminken kann.

Das einzige vielleicht nicht. Wer psychische Probleme hat, wird es auch schwer haben. Ich hab ja im April ein Date mit ner Kleinen gehabt, die echt super ausgesehen hat. Hab da in nem anderen Thread drüber geschrieben. Die war extrem schüchtern, hat draußen, beim Spazieren im Park kein Wort rausbekommen, is bei Körperkontakt erstarrt und hat gestöhnt, als würde es ihr weh tun, wenn ich sie leicht touchiert habe. Erst in meinen vier Wänden taute sie auf, weils halt außerhalb der Öffentlichkeit war. Da war sie dann extrem süß und man konnte sich mir ihr über alles unterhalten.
Schlussendlich wollte sie mich dann doch nicht, weil sie meiner nicht würdig sei, was ich ihr mehrmals verneint habe. Sie hatte Angst, sie würde alles kaputt machen mit mir und ich sei zu perfekt. Dabei hätte ich die echt mit Kusshand genommen.

Wir hatten auch mal eine hier im Forum, da gabs nach ihrem Foto in dem alten Fotothread extra Threads, ob sie hier "Fishing for Compliments" betreibt. Die sah unfassbar heiß aus, lies aber in ihren Posts hier deutlich durchblicken, dass sie null soziale Kompetenz hatte. Allerdings hat sie wohl anscheinend über Tinder mehr als genug Dates gefunden. Sie is ja nicht mehr hier im Forum angemeldet. Von daher, war ihr Aussehen ihr Ticket aus dem AB-sein und ihre psychischen Hemmnisse die Bremse. Aber das klappt halt bei den meisten, speziell bei sehr unattraktiven, wohl eher kaum.

Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 23:24
Nordlicht84 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:24
Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:20


Natürlich gibt es die. Trotzdem macht das Aussehen nicht messbar. Das würde Vorraussetzen, dass es einen Parameter gibt mit dem man Aussehen wiedergeben kann. Den gibt es nur leider nicht weil Aussehen nicht objektiv messbar ist.

Da muss ich dich leider enttäuschen, Schönheit ist eben doch messbar. Es gibt Mathematiker die sich mit der Frage befasst haben und die haben Gesichter von Menschen untersucht, die als attraktiv gelten. Daraus lassen sich dann Rückschlüsse ziehen und Formeln entwickeln.
Laut den Forschern hat Florence Colgate, das perfekte Gesicht. Ihr Aussehen wird, auch in anderen Kulturen, als schön empfunden. Die Formel zeigte auch auf, dass Prominente, wie Keira Knigthley oder Natalie Portman sehr ähnliche Gesichtsstrukturen haben. Und die beiden gehören halt auch zu den Menschen, die von vielen als Schön empfunden werden.


Hier mal ein Foto der Florence:
https://pbs.twimg.com/profile_images/21 ... 0x400.jpeg

Also nach dieser Theorie hab ich diese Frau schöner zu finden als jede andere. Tue ich aber nicht was zeigt das diese Theorie Bullshit ist. Natalie Portman ist gut aussehend, Keira Knightley finde ich aber nicht schön. Es ist alles extrem subjektiv. Es gibt zwar gewisse Gesichtszüge und Körperformen die von einer Mehrheit als attraktiv gesehen werden aber keinen Garant geben, dass gewisse Individuen diese als unattraktiv wahrnehmen. Gerade ob Gesichter attraktiv sind ist sehr subjektiv. Auserdem hängt so etwas stark von der Gesellschaft ab. Früher galten Fette Frauen als attraktiv weil fett sein mit Reichtum verbunden war. Heute ist es genau andersrum. Sehr schlank ist als Gesellschaftliches idealmaß akzeptiert und wird deswegen als attraktiver empfunden. Gibt aber genug Männer denen zierliche Frauen nicht gefallen. Gan einfach weil gut aussehen zu einem großen Maß subjektiv ist. Menschen richten sich oft nur nach Gesellschaftlichen Normen und bezeichnen deswegen gewisse Menschen als attraktiv.

Und wirklich, wenn Florence Colgate das perfekte Gesicht hat dann frag ich mich ob das von den Forscherin ein Aprilscherz war. Jede dritte Frau auf der Straße sieht besser aus als Florence Colgate.

Was ihr teilweise für Stuß glaubt ist schon lachhaft.

Nein, sie ist nicht DIE schönste Frau der Welt. Sie ist schön und die Mehrheit der Menschheit wird das anerkennen. Darum ging es in den Untersuchungen.
Klar, subjektiv finde ich Jessica Alba, Vanessa Hudgens und Camila Cabello attraktiver, aber da kenne ich auch welche, die mit denen nichts anfangen können. Bei der Namensvetterin der Zahnpasta wirst du aber halt keinen finden, der schreiend davon rennt, weil sie so abstoßend hässlich ist. Du wirst bei ihr keinen Mann finden, der sich einen Eimer nimmt und reinkotzt, weil er ihren Anblick nicht ertragen kann. Sie kommt halt eben, von ihren Gesichtsstrukturen nahe an die mathematische Perfektion für weibliche Gesichter ran. Ich glaub, die hat einen Wert von 39, während die Perfektion bei 44 liegt.
Ich such schon die ganze Zeit den Artikel, finde aber leider nur Gossip-News zu dem Thema. In der InTouch & Co. gibts leider keine Ausführlichen Erklärungen, wie das berechnet wird und worauf da Wert gelegt wurde.

Desweiteren wäre ich mit der Formulierung für "Auserdem hängt so etwas stark von der Gesellschaft ab. Früher galten Fette Frauen als attraktiv weil fett sein mit Reichtum verbunden war. Heute ist es genau andersrum. Sehr schlank ist als Gesellschaftliches idealmaß akzeptiert und wird deswegen als attraktiver empfunden." vorsichtig. Was früher als "fett" definiert wurde, is heute Standart, auch hier haben sich die Zeiten geändert. Guck dir mal das Pin-Up Model Betty Page an. Die galt in den 50er als inbegriff für eine kurvige Frau. Vergleich das mal mit heutigen kurvigen Frauen a la Kelly Brook, Sofia Vergara oder, wo wir schon bei Modern Family sind, Ariel Winter. Die stecken die locker in die Tasche.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5601
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 7. Januar 2018, 00:21

Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 23:24
Also nach dieser Theorie hab ich diese Frau schöner zu finden als jede andere.
Schönheitsideale schreiben nicht vor, was man schön zu finden hat, sondern geben an - meist in Bezug auf eine Kultur und Zeitraum - was die Mehrheit schön findet. Jeder kann für sich unabhängig davon schön finden was er oder sie will. Niemand wird gezwungen, der Meinung der Mehrheit zu folgen. Freue dich doch, wenn dir Frauen gefallen, die vllt. der Mehrheit der Männer nicht gefallen. Da hast du weniger andere Männer als Mitbewerber.

Bzgl. der Definition von "fett" (bei Frauen): alles über Konfektionsgröße 36 zählt in der Modelbranche als "plus size model".
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Sonntag 7. Januar 2018, 00:44

Traurig, dass hier die ganzen negativen Stimmen wieder auftauchen und ihre vermeintliche "Wahrheit" verbreiten.
Das war es wohl wieder mit der sachlichen Diskussion.

Lupus solum
Ist frisch dabei
Beiträge: 27
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 13:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Lupus solum » Sonntag 7. Januar 2018, 09:40

Nordlicht84 hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 00:15
Nein, sie ist nicht DIE schönste Frau der Welt. Sie ist schön und die Mehrheit der Menschheit wird das anerkennen. Darum ging es in den Untersuchungen.
Klar, subjektiv finde ich Jessica Alba, Vanessa Hudgens und Camila Cabello attraktiver, aber da kenne ich auch welche, die mit denen nichts anfangen können. Bei der Namensvetterin der Zahnpasta wirst du aber halt keinen finden, der schreiend davon rennt, weil sie so abstoßend hässlich ist. Du wirst bei ihr keinen Mann finden, der sich einen Eimer nimmt und reinkotzt, weil er ihren Anblick nicht ertragen kann. Sie kommt halt eben, von ihren Gesichtsstrukturen nahe an die mathematische Perfektion für weibliche Gesichter ran. Ich glaub, die hat einen Wert von 39, während die Perfektion bei 44 liegt.
Ich such schon die ganze Zeit den Artikel, finde aber leider nur Gossip-News zu dem Thema. In der InTouch & Co. gibts leider keine Ausführlichen Erklärungen, wie das berechnet wird und worauf da Wert gelegt wurde.

Desweiteren wäre ich mit der Formulierung für "Auserdem hängt so etwas stark von der Gesellschaft ab. Früher galten Fette Frauen als attraktiv weil fett sein mit Reichtum verbunden war. Heute ist es genau andersrum. Sehr schlank ist als Gesellschaftliches idealmaß akzeptiert und wird deswegen als attraktiver empfunden." vorsichtig. Was früher als "fett" definiert wurde, is heute Standart, auch hier haben sich die Zeiten geändert. Guck dir mal das Pin-Up Model Betty Page an. Die galt in den 50er als inbegriff für eine kurvige Frau. Vergleich das mal mit heutigen kurvigen Frauen a la Kelly Brook, Sofia Vergara oder, wo wir schon bei Modern Family sind, Ariel Winter. Die stecken die locker in die Tasche.
Trotzdem ändert das alles nichts daran, dass Schönheit hauptsächlich subjektiv ist. Wenn Schönheit objektiv wäre und diese Frau einen Wert von 39 hätte müsste sie auch durchgehend als schön empfunden werden. Körpergröße, Temperatur und Gewicht z.B. sind Sachen die objektiv messbar sind. 1,85 m werden immer 1,85 m sein und 100 kg immer 100 kg. Schönheit liegt in der subjektiven Wahrnehmung des Betrachters. Es gibt nur gewisse Menschen die im durchschnitt eher als attraktiv betrachtet werden als andere. Was nicht heißt, dass Menschen die durchschnittlich eher als unattraktiv gelten von einzelnen Personen nicht als attraktiv wahrgenommen werden können. Grund: Schönheit ist hauptsächlich subjektiv mit ein paar objektiven Komponenten (gerades Gesicht, gesunde Körperform).

FrankieGoesTo...

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von FrankieGoesTo... » Sonntag 7. Januar 2018, 10:18

Was sollen eigentlich diese ganzen dämlichen Untersuchungen bringen, außer dass sich danach der Großteil der Menschheit scheiße fühlt?

Ist doch alles bescheuert.

zumsel

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von zumsel » Sonntag 7. Januar 2018, 10:25

Ich kenne Männer die auf mich optisch nicht attraktiv wirken, die aber trotzdem wahnsinnig hübsche Freundinnen haben. Das liegt meinen Beobachtungen nach daran, dass sie sich nicht drum kümmern, wie sie selber aussehen und sich so geben als wäre es ganz selbstverständlich für sie. Weiterhin scheinen diese Männer oft sehr viel Lebensfreude und Charakterfestigkeit auszustrahlen, weshalb sie Menschen im Umfeld ein gutes Gefühl geben.

Seine eigene optische Attraktivität kann man nur bedingt beeinflussen. Aber den Umgang damit schon. Und deshalb finde ich es schade, wenn man sich wie hier zu lesen klein macht.

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Schneeleopard » Sonntag 7. Januar 2018, 10:25

TheRealDeal hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 22:53
Schneeleopard hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:29
Wenns am Aussehen liegt, sollten alle Männer die ähnlich aussehen auch großteils Hardcore-ABs sein.
Wenns an der Ausstrahlung liegt, sollten alle Männer mit ähnlicher Ausstrahlung auch großteils Hardcore-ABs sein.
Das ist dann eher das Thema Selbst- und Fremdwahrnehmung. Aussehen zu vergleichen ist schon schwierig,
aber seine eigene Ausstrahlung zu bewerten? Ich halte viel von mir und die meisten Menschen halten auch viel
von mir. Vorher ich das weiß? Ich frage nach.
Nur hat persönliche Wertschätzung mit Ausstrahlung kaum was zu tun. Sie ist was wirklich Feines und
hilft dem Selbstbewustsein und kann dadurch auch der Austrahlung helfen. Aber da gibts noch mehr.

Es gibt diese (tendenziell unterbewusste) Ebene von animalischem Begehren. Wenn die beim Gespräch
nicht wenigstens teilweise rüberkommt wird man irgendwo zwischen Neutrum und Uninteressiert wahrge-
nommen und auf der Kumpelschiene abgelegt. Die Lust aufeinander wird mMn immer entweder durch
einen Fetisch ausgelöst (Liebe auf den ersten Blick) oder sie schaukelt sich zwischen den Flirtenden hoch
(PUA Fachbegriff: Syncronisieren). Wenn einer dabei asexuell wirkt und durch keine Körpersprache sein
Begehren demonstriert, gibt es kein Hochschaukeln und aus.
Wenn man hier von den Ängsten vieler ABs vor der eigenen animalisch-lustvollen Seite liest, kann man sich
schon denken, wo da der Hase im Pfeffer liegt. Wenn solche Ängste und Vorurteile vor der Sexualität das
Denken prägen, wirkt man eben 'wie ein Fisch'.
Erschwerend kommt dann dazu, dass es (unterbewusst!) verstörend wirkt, wenn jemand sich benimmt
(sucht dates, ist sehr freundlich ...) als würde er/sie was wollen aber dessen Körpersprache das Gegenteil
zeigt. Sowas wird dann als verlogen, unauthentisch, zombiehaft oder schlimmer eingestuft und wenn dann
die Ablehnung kommt, und mit unterbewutem Zeichen von Abscheu begleitet wird, liegt es eben nie daran,
dass man nicht gut aussieht oder das sexuelle Unerfahrenheit gewittert und verachtet wird.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Goldstück » Sonntag 7. Januar 2018, 10:36

Schneeleopard hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 10:25
[
Es gibt diese (tendenziell unterbewusste) Ebene von animalischem Begehren. Wenn die beim Gespräch
nicht wenigstens teilweise rüberkommt wird man irgendwo zwischen Neutrum und Uninteressiert wahrge-
nommen und auf der Kumpelschiene abgelegt. (..) Wenn einer dabei asexuell wirkt und durch keine Körpersprache sein
Begehren demonstriert, gibt es kein Hochschaukeln und aus.
Wenn man hier von den Ängsten vieler ABs vor der eigenen animalisch-lustvollen Seite liest, kann man sich
schon denken, wo da der Hase im Pfeffer liegt. Wenn solche Ängste und Vorurteile vor der Sexualität das
Denken prägen, wirkt man eben 'wie ein Fisch'.
Erschwerend kommt dann dazu, dass es (unterbewusst!) verstörend wirkt, wenn jemand sich benimmt
(sucht dates, ist sehr freundlich ...) als würde er/sie was wollen aber dessen Körpersprache das Gegenteil
zeigt. Sowas wird dann als verlogen, unauthentisch, zombiehaft oder schlimmer eingestuft und wenn dann
die Ablehnung kommt, und mit unterbewutem Zeichen von Abscheu begleitet wird, liegt es eben nie daran,
dass man nicht gut aussieht oder das sexuelle Unerfahrenheit gewittert und verachtet wird.
Exakt.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3774
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Automobilist » Sonntag 7. Januar 2018, 10:40

Ich nahm mir die Freiheit, einige dieser angeblich so schönen Damen zu betrachten....eines ist gewiß : nicht eine davon hätte auch nur den Schimmer einer Chance bei mir; Kategorie " blonder Kindergarten " ist nicht mein Ding. Da wird man ja schon beinahe zum " freiwillig - AB ".....
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 635
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Cascade » Sonntag 7. Januar 2018, 12:53

Das Aussehen ist ein Faktor nicht unbedingt der entscheidende. Beim Onlinedating wahrscheinlich schon, da reißen so Durchschnittstypen wie ich sicher wenig bis gar nichts, da mache ich mir nichts vor :) Ansonsten wie man immer so treffend sagt: Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6758
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Nonkonformist » Sonntag 7. Januar 2018, 13:35

Goldstück hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 10:36
Schneeleopard hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 10:25
[
Es gibt diese (tendenziell unterbewusste) Ebene von animalischem Begehren. Wenn die beim Gespräch
nicht wenigstens teilweise rüberkommt wird man irgendwo zwischen Neutrum und Uninteressiert wahrge-
nommen und auf der Kumpelschiene abgelegt. (..) Wenn einer dabei asexuell wirkt und durch keine Körpersprache sein
Begehren demonstriert, gibt es kein Hochschaukeln und aus.
Wenn man hier von den Ängsten vieler ABs vor der eigenen animalisch-lustvollen Seite liest, kann man sich
schon denken, wo da der Hase im Pfeffer liegt. Wenn solche Ängste und Vorurteile vor der Sexualität das
Denken prägen, wirkt man eben 'wie ein Fisch'.
Erschwerend kommt dann dazu, dass es (unterbewusst!) verstörend wirkt, wenn jemand sich benimmt
(sucht dates, ist sehr freundlich ...) als würde er/sie was wollen aber dessen Körpersprache das Gegenteil
zeigt. Sowas wird dann als verlogen, unauthentisch, zombiehaft oder schlimmer eingestuft und wenn dann
die Ablehnung kommt, und mit unterbewutem Zeichen von Abscheu begleitet wird, liegt es eben nie daran,
dass man nicht gut aussieht oder das sexuelle Unerfahrenheit gewittert und verachtet wird.
Exakt.
Sex ist für einigen hier halt nicht die wichtigste faktor für eine beziehung.
Ich hätte keine probleme damit mit eine OdB sex zu habe, aber da müßen zuerst andere sachen stimmen.
Und wann ich nicht direkt mit jemanden sex haben will, bin ich darin auch sehr authentisch; ich würde eher lügen, wann ich zu schnell körperlich wird - und die frau würde das bestimmt mitkriegen, wann ich mich bei ihre berührungen unwohl fühle.

Für mich ist eher das problem das, in der jetzige abstandsbedienung- und achterbahngesellschaft, fast nur noch schnelle befriedigung zählt. (Ich kann mit der ganze Generation X und weiter-mentalität nichts anfangen, um ehrlich zu sein.)
Sex ist für mich eher eine nette nebensache, es ist nicht die hauptgrund warum ich eine partnerin suche, und andere kriterieen sind für mich wichtiger. Die konstellation das man sich von seine hormone blenden lasst, und dann alles weitere außer den sex den zufall überlasst und dann ebentuell im kauf dazu nimmt, ist nicht für mich. Jeder soll natürlich glücklich werden wie es ihm/ihr am besten passt, aber einige anbahnungs- und beziehungsmodelle die hier empfohlen werden, sind für mich persönlich nur das nackte grauen.

Manchmal kriege ich hier das gefühl, wir sollen hier alle zwangsjacken anziehen, das menschen uns vorschreiben wollen was normal ist, und was nicht. Jeder müß für sich persönlich bestimmen was seine prioritäten sind, und darauf selektieren.
Wer sehr triebhaft ist, soll dementsprechend agieren; wer es nicht ist, nicht; normal ist dasjenige, wobei ein person sich wohl fühlt.
Und wann das der parterwahl reduziert, na ja, dann sei das so.
Das ist ein konsequenz womit ich gut leben kann.

(Und die annahme, das nur triebhaftes verhalten natürlich sei, und es nur ein muster gibt den jeder sich zu unterwerfen hat, ist keine annahme der ich unterstutze.)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Gesperrt

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Einsamkeit_is_doof, huschhusch, MacGyver, Neveryoung, Yeron und 39 Gäste