Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Gesperrt
Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Samstag 6. Januar 2018, 18:40

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:28
Das in einem Forum für Menschen für Probleme nun mal Menschen mit Problemen sind und Menschen mit Problemen nicht immer gut drauf sind, ist nun mal so. Und dass es manche schwer haben, auch. Die Realität ist nun mal bitter. Da mag ich ehrliche Nutzer wie Goldstück, die einem nichts vormachen.

Kein Mensch hat das Leben des anders gelebt (und in den allermeisten Fällen nichtmal begleitet). Was jemand schreibt, ist die Wahrheit für sein Leben. Es ist unglaublich verletzend, wenn einem das abgesprochen wird. Wegen Dingen, wegen denen jemand vllt. sogar lange gemobbt wurde, nicht ernst genommen zu werden oder unterstellt zu bekommen, es sei nur Einbildung, tut weh. Nur Fotos von schönen Männern im Bilderthread? => Klar, am Aussehen liegt es nicht, schrieb wer drunter. Bei denen! Über alle anderen, die z.B. wegen Anonymität oder auch Schämen fürs Aussehen keine posten, kann keine Aussage gemacht werden. Falls sich jemand nicht in die Situation von jemanden anderen hinein versetzen oder es nicht glauben kann, sollte man nichts schreiben. Manche Sachen kann man sich aber wahrscheinlich auch nicht vorstellen wenn man es nicht selbst erlebt hat, z.B. wie es jemanden geht, der wegen sexuellen Misshandlungen als Kind keine körperliche Nähe zulassen kann.
Dann frage ich dich, wie es sein kann, dass einige Menschen trotzdem positiv in die Zukunft blicken und aktiv an ihrer Einstellung arbeiten wollen.
Und ob du es glaubst oder nicht, auch viele Menschen, die dort ihre Bilder posten denken nicht unbedingt, dass sie attraktiv aussehen, sondern es gibt sehr wohl Menschen, die denken sie seien überhaupt nicht so attraktiv, obwohl sie es sind.
Daher kann man es schon gar nicht verallgemeinern, dass nur die Menschen, die attraktiv sind Bilder posten. Viel mehr denke ich, dass diese Menschen im Mittel genau so attraktiv sind wie diese Menschen, die kein Foto posten. Nur viele die kein Foto posten werden sich wohl selbst eingeredet haben, dass sie gar nicht attraktiv sind, sondern in Wirklichkeit superhässlich.

Natürlich sind Rückschläge schlimm, gerade wenn man schon soooo lange damit zu kämpfen hat vom anderen Geschlecht angenommen zu werden, aber resignieren und einfach das Leid predigen hilft einem selbst nicht und den anderen auch nicht. Denn es gibt genug Menschen, die sehr wohl noch Hoffnungen haben, da sie von genügend positiven Erlebnissen gehört haben.
Und nicht jeder, der AB ist hat auch eine schwierige Kindheit gehabt oder superschlimme Erlebnisse. Es gibt genau so genügend Normalos, die schlimme Erfahrungen gemacht haben und trotzdem mittlerweile im Leben Fuß gefasst haben.

Lupus solum
Ist frisch dabei
Beiträge: 27
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 13:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Lupus solum » Samstag 6. Januar 2018, 18:43

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:28
Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:55
Welcher Faktor ist bitte objektiv messbar und von wissenschaftlichen Studien bestätigt? Verlinke mal bitte ein paar Studien.
Die Körpergröße ist objektiv messbar. Den Vergleich zu der Allgemeinheit erlauben Statistiken. X cm sind X cm, da ist so. Bei der Schönheit von einem Gesicht gehen die Ansichten verschiedener Personen auseinander, aber die meisten Bewertungen werden sicher nicht weit vom Schnitt weg sein.

Gibt genug Studien, nur mal zwei Beispiele:

Z.B.: http://journals.sagepub.com/doi/abs/10. ... 3106060153 "In adolescent dating, size clearly matters."
Oder: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/per.768/full "Both men and women based their choices mainly on the dating partners' physical attractiveness..."
Danke für die Links. Natürlich ist Körpergrößte messbar. Ich ging davon aus, dass man ob ein Mensch gut aussieht oder nicht, nicht messen kann. Körpergröße gibt nicht an ob ein Mensch gut aussieht oder nicht da es auch Menschen gibt die zu groß sind. 1,85 meter heißt nicht gleich gut aussehend. Es gibt keinen objektiven Parameter um Aussehen zu messen.

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 378
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Arsonist » Samstag 6. Januar 2018, 18:46

Das Aussehen ist vielleicht nicht das einzige Kriterium, aber es macht locker 80% aus. Zumindest bei den Durchschnittsleuten. Wenn du 10 Mio auf dem Konto hast und es auch zeigst dann bekommt selbst der hässlichste Zwerg eine hübsche Frau ab. Als Kerl hast du verloren wenn du klein bist (<1,70 m) oder objektiv hässlich (Hello World ;) ) bist. Da kann man sich lang machen wie man will, die Weiber hierzulande schauen einen nicht mit dem Arsch an. Ist halt blöd wenn man aufgrund des Aussehens gar keine Chancen bekommend niemand überhaupt Interesse an einem Kennenlernen hat. Kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen.

Ein Freund den ich schon aus Jugendzeiten kenne ist zum Beispiel extrem schüchtern, aber auf den kamen die Frauen immer zugelaufen und haben ihm ihre Handynummern angedreht. Hab ihn gefragt wie er das macht und er meinte die kommen alle auf ihn zu. Und er sieht zugegebenermaßen auch gut aus. Also hört mir auf mit dem Quatsch man muss auch mal auf die Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein.

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Schneeleopard » Samstag 6. Januar 2018, 19:29

Neuling92 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:00
Das mag durchaus auch an meiner Ausstrahlung liegen die durch die Mobberei in der Grundschulzeit und den
ganzen negativen Erfahrungen mit Frauen natürlich enorm gelitten hat. Das kann aber auch einfach nur an
meinem Aussehen liegen...
An der Stelle kannst du durch Beobachtung prüfen was los ist:
Wenns am Aussehen liegt, sollten alle Männer die ähnlich aussehen auch großteils Hardcore-ABs sein.
Wenns an der Ausstrahlung liegt, sollten alle Männer mit ähnlicher Ausstrahlung auch großteils Hardcore-ABs sein.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Unchained

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Unchained » Samstag 6. Januar 2018, 19:30

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Da kann man sich lang machen wie man will, die Weiber hierzulande schauen einen nicht mit dem Arsch an.
... :shock:
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Also hört mir auf mit dem Quatsch man muss auch mal auf die Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein.
Meiner persönlichen Erfahrung nach funktioniert diese Kaltansprache nur, wenn man wirklich gut flirten kann. Ansonsten wirkt das auf Frauen zumeist eher abschreckend. Wenn man nicht die nötigen Skills hat würde ich eher schauen, dass ich in ein Umfeld komme, in dem ich Frauen nach und nach besser kennenlernen kann. Z.B. in einem Verein. Die Wahrnehmung eines Menschen kann sich stark verschieben wenn man ihn besser kennenlernt.

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Samstag 6. Januar 2018, 19:38

Unchained hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:30
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Da kann man sich lang machen wie man will, die Weiber hierzulande schauen einen nicht mit dem Arsch an.
... :shock:
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Also hört mir auf mit dem Quatsch man muss auch mal auf die Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein.
Meiner persönlichen Erfahrung nach funktioniert diese Kaltansprache nur, wenn man wirklich gut flirten kann. Ansonsten wirkt das auf Frauen zumeist eher abschreckend. Wenn man nicht die nötigen Skills hat würde ich eher schauen, dass ich in ein Umfeld komme, in dem ich Frauen nach und nach besser kennenlernen kann. Z.B. in einem Verein. Die Wahrnehmung eines Menschen kann sich stark verschieben wenn man ihn besser kennenlernt.
Seh ich genau so. Wenn man lediglich stumpf Frauen ohne das nötige Feingefühl anspricht, dann wirkt das einfach plump und man kommt eher als Creep rüber als als potentieller Interessent.
Einfach ansprechen != Einfach ansprechen.
Ich denke das vertauschen viele einfach.

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Schneeleopard » Samstag 6. Januar 2018, 19:40

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:28
Gibt genug Studien, nur mal zwei Beispiele:
Durch all diese Studien kann man nur beweisen, dass man es etwas schwerer hat mit bestimmten Merkmalen.
Das aber ist für die Frage, warum man zu den Erfolglosen gehört, ziemlich bedeutungslos.

Jeder Olympiasieger kann dir erklären, warum ER eigenlich nie eine Chance zum Gewinnen hatte, es aber
durch Training, Fleiss, Glück, Sportförderung, Doping und gute Ernährung irgendwie schaffte ...
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Teetrinker
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 20:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Teetrinker » Samstag 6. Januar 2018, 19:41

Schneeleopard hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:29
Neuling92 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:00
Das mag durchaus auch an meiner Ausstrahlung liegen die durch die Mobberei in der Grundschulzeit und den
ganzen negativen Erfahrungen mit Frauen natürlich enorm gelitten hat. Das kann aber auch einfach nur an
meinem Aussehen liegen...
An der Stelle kannst du durch Beobachtung prüfen was los ist:
Wenns am Aussehen liegt, sollten alle Männer die ähnlich aussehen auch großteils Hardcore-ABs sein.
Wenns an der Ausstrahlung liegt, sollten alle Männer mit ähnlicher Ausstrahlung auch großteils Hardcore-ABs sein.

Zu entsprechenden Feststellungen kann man durchaus kommen (es gibt keine Zweifel, dass man entsprechende Häufungen finden wird); nur wird man selten Aussehen oder Ausstrahlung klar isolieren können.
Aber wie dem auch sei, Aussehen ist natürlich auf dem ersten Partnermarkt die Kernkomponente. Ein trächtiges Partnerschaftsleben kann man aber auch ohne Topnoten erzielen, wenn man sich entsprechend anpasst hinsichtlich "Suchgebiet" und Ansprüchen. :kopfhoerer:

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Samstag 6. Januar 2018, 19:52

Teetrinker hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:41
Schneeleopard hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:29
Neuling92 hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:00
Das mag durchaus auch an meiner Ausstrahlung liegen die durch die Mobberei in der Grundschulzeit und den
ganzen negativen Erfahrungen mit Frauen natürlich enorm gelitten hat. Das kann aber auch einfach nur an
meinem Aussehen liegen...
An der Stelle kannst du durch Beobachtung prüfen was los ist:
Wenns am Aussehen liegt, sollten alle Männer die ähnlich aussehen auch großteils Hardcore-ABs sein.
Wenns an der Ausstrahlung liegt, sollten alle Männer mit ähnlicher Ausstrahlung auch großteils Hardcore-ABs sein.

Zu entsprechenden Feststellungen kann man durchaus kommen (es gibt keine Zweifel, dass man entsprechende Häufungen finden wird); nur wird man selten Aussehen oder Ausstrahlung klar isolieren können.
Aber wie dem auch sei, Aussehen ist natürlich auf dem ersten Partnermarkt die Kernkomponente. Ein trächtiges Partnerschaftsleben kann man aber auch ohne Topnoten erzielen, wenn man sich entsprechend anpasst hinsichtlich "Suchgebiet" und Ansprüchen. :kopfhoerer:
Aussehen und Ausstrahlung hat nur bedingt etwas miteinander zu tun :)
Du kannst der hübscheste Mann sein und trotzdem wie der letzte Lump daherkommen :D
Und ich behaupte, dass viele, die üblicherweise nicht als "gutaussehend" kategorisiert würden es aufgrund von Arbeit geschafft haben dort hinzugelangen.
Ein gutaussehender Mann sieht nicht zwangsläufig gut aus, weil er in der Genlotterie gewonnen hat, sondern viel mehr weil er sich um sein Äußeres kümmert, in dem er sich täglich pflegt, Sport treibt und auf seine Kleidung und Accessoires achtet und diese passend abstimmt.
Ich denke das spielt eine gewichtige Rolle.

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Schneeleopard » Samstag 6. Januar 2018, 20:06

Teetrinker hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:41
Zu entsprechenden Feststellungen kann man durchaus kommen (es gibt keine Zweifel, dass
man entsprechende Häufungen finden wird); nur wird man selten Aussehen oder Ausstrahlung
klar isolieren können.
Klar kann man zu dieser Feststellung kommen. Aber nach gründlicher Reflektion und einigen
langen Diskussionen hier sollte man auch die Wahrheit erkennen: Es ist eine Schutzbehauptung
um nicht zuzugeben, dass es an sozialer Kompetenz fehlt und/oder um nicht einzusehen, dass
man sich diese noch erarbeiten muss. Flirten, Lächeln, Gesprächsführung usw sind lernbar!

Der häufigste Fehler ist mMn, das vielee ABs (m wie w) schlicht asexuell wirken und es nie schaffen
ihr 'animalisches Begehren' zu signalisieren, ohne welches auf der unterbewussten Ebene kein Funke
überspringt.
Aber wie dem auch sei, Aussehen ist natürlich auf dem ersten Partnermarkt die Kernkomponente.
Das hängt sehr zentral davon ab, was du unter 'ersten Partnermarkt' verstehst. Wenn man in
Tinder oder in bestimmten Szenekneipen 'McSex' sucht, hast du recht. Die meisten Menschen
lernen ihre Partner aber über Job, Sport, Clique usw kennen.
Ein trächtiges Partnerschaftsleben kann man aber auch ohne Topnoten erzielen, wenn man sich
entsprechend anpasst hinsichtlich "Suchgebiet" und Ansprüchen. :kopfhoerer:
Der Schreibfehler ist zu genial um nicht auf ihm rumzureiten! :gewinner:
Liegt auf deiner Tastatur das P neben dem T oder diktierst du am Smartphon?

Vorallem kann man schlechtere Noten beim Aussehen kompensieren durch Verhalten und Ausstrahlung.
Ansonsten müßte man diese 'Ansprüche' hinterfragen, damit niemand darunter versteht, sich einen
Partner zu suchen, den man eigentlich abstossend findet.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 378
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Arsonist » Samstag 6. Januar 2018, 20:31

Unchained hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:30
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Da kann man sich lang machen wie man will, die Weiber hierzulande schauen einen nicht mit dem Arsch an.
... :shock:
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Also hört mir auf mit dem Quatsch man muss auch mal auf die Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein.
Meiner persönlichen Erfahrung nach funktioniert diese Kaltansprache nur, wenn man wirklich gut flirten kann. Ansonsten wirkt das auf Frauen zumeist eher abschreckend. Wenn man nicht die nötigen Skills hat würde ich eher schauen, dass ich in ein Umfeld komme, in dem ich Frauen nach und nach besser kennenlernen kann. Z.B. in einem Verein. Die Wahrnehmung eines Menschen kann sich stark verschieben wenn man ihn besser kennenlernt.
Junge ernsthaft jetzt, du hast die ultimativen Flirtskills oder wie? Ein Typ der wie Matts Hummels aussieht (sorry mir fällt jetzt kein anderer ein) kann doch mit den dämlichsten Sprüchen Frauen anbaggern und wird damit oft durchkommen. Es geht jetzt auch nicht um Kaltansprachen in der Disco oder im Club, sondern darum dass einen im normalen RL, z.B. erweiterter Freundeskreis oder von SBs schon niemand will. Dabei bin ich jetzt nicht der schlechte Kerl, denn ich habe einen Freundeskreis und bin erfolgreich im Job

Benutzeravatar
Michael Knight
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 510
Registriert: Montag 29. Mai 2017, 18:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Michael Knight » Samstag 6. Januar 2018, 20:33

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Das Aussehen ist vielleicht nicht das einzige Kriterium, aber es macht locker 80% aus. Zumindest bei den Durchschnittsleuten. Wenn du 10 Mio auf dem Konto hast und es auch zeigst dann bekommt selbst der hässlichste Zwerg eine hübsche Frau ab. Als Kerl hast du verloren wenn du klein bist (<1,70 m) oder objektiv hässlich (Hello World ;) ) bist. Da kann man sich lang machen wie man will, die Weiber hierzulande schauen einen nicht mit dem Arsch an. Ist halt blöd wenn man aufgrund des Aussehens gar keine Chancen bekommend niemand überhaupt Interesse an einem Kennenlernen hat. Kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen.

Ein Freund den ich schon aus Jugendzeiten kenne ist zum Beispiel extrem schüchtern, aber auf den kamen die Frauen immer zugelaufen und haben ihm ihre Handynummern angedreht. Hab ihn gefragt wie er das macht und er meinte die kommen alle auf ihn zu. Und er sieht zugegebenermaßen auch gut aus. Also hört mir auf mit dem Quatsch man muss auch mal auf die Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein.
Wieso ist dann ein Kumpel von mir, der 1,67m groß ist und keine 10 Mio. auf dem Konto hat, seit Jahren mit seiner Freundin "hierzulande" zusammen :gruebel: Da muss sie ihn doch mit mit mehr als "dem Arsch" angeschaut haben... Vielleicht weil ihn seine Größe nicht stört...

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1306
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Talbot » Samstag 6. Januar 2018, 20:39

FrankieGoesTo... hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 17:28
Interessant, wie hast Du das genau angestellt? Also das positiv ansetzen meine ich.
Also eigentlich gab es da 2 Phasen, die aufeinander aufbauten.
Phase 1 begann als bei mir bedingt durch den Wechsel des Studienfaches eine mehr oder weniger komplette Umstrukturierung des sozialen Umfelds anstand.
Da ich keine Lust hatte wie vorher nur als langweiliger und unauffälliger Mitläufer nebenher zu laufen (wie bis dahin eigentlich mein ganzes Leben abgesehen von einigen kurzen Phasen) entschied ich mich zu versuchen von Anfang an direkt richtig durchzustarten.
Also mich vom ersten Tag reinzuhängen und jede Gelegenheit für Kontakt mit neuen Leuten wahrzunehmen.
Also meine Angst zu überwinden und direkt auf Leute zuzugehen, sie anzusprechen und mich zu zwingen öfter teilzunehmen, weniger zurückhaltend in Diskussionen zu sein, erstmal alles mitzunehmen an sozialen Veranstaltungen usw.
Und es hat ziemlich gut geklappt.
Hatte halt von Anfang an sehr viele neue Kontakte (darunter auch viele Frauen), habe angefangen mit allen möglichen Leuten einfach so Smalltalk zu betreiben und wurde durch die sichtbaren Erfolge deutlich selbstbewusster.
Wurde dann halt zu so einer Art Erfolgsspirale: Erfolge--->Selbstbewusster-->Mehr getraut/offener--->noch mehr Erfolge usw.
Diese Phase hat mir zwar insgesamt sehr viel gebracht im sozialen Bereich (z.B neben dem Offensichtlichen wie Selbstbewusstsein auch Dinge wie weniger/kein Podestdenken mehr im Bezug auf Frauen, die Aufnahme von Körperkontakt viel mir viel leichter bis es irgendwann fast natürlich wurde), aber hat vom reinen Erfolg bei Frauen her relativ wenig gebracht und das obwohl ich in der Zeit sehr sehr oft unterwegs/feiern war.
Ich war einfach noch sehr stark gehemmt in den wirklich entscheidenden Momenten und hab mich immernoch nicht getraut auf fremde Frauen zuzugehen trotz allem Selbstbewusstsein.
Daher hatte ich zwar 2 ONS bzw. daraus resultierende kurze Affären die aber nur entstanden sind, weil ich die Frauen schon über das soziale Umfeld kannte und sie sozusagen alles gemacht haben.
Klingt zwar erstmal sehr positiv, aber die Phase ging knapp 3 Jahre und ich war wirklich sehr viel unterwegs auf allen möglichen Arten von Partys, daher ist die Ausbeute jetzt nicht so umbedingt der Bringer.

Phase 2 begann dann irgendwann nachdem ich eine Art "Schlüsselerlebnis" hatte ( ziemlich betrunken einfach mal auf alles geschissen und zu ner Frau im Club hingegangen, kurz getanzt und dann direkt mit ihr rumgemacht).
Da habe ich mir dann gesagt, dass die ganze Entwicklung vorher zwar toll ist, aber es irgendwie immer noch frustrierend ist überhaupt keinen wirklichen Einfluss zu haben was den Erfolg angeht.
Daher habe ich mir dann gesagt, dass ich bei den nächsten Mal Feiern gehen einfach mal deutlich stärker auf Signale von Frauen achte und mich dazu zwingen will beim kleinsten positiven Signal einer Frau hinzugehen, sie anzusprechen und zu versuchen möglichst schnell mehr zu versuchen.
Das habe ich dann auch mal eine Zeit durchgezogen wobei es natürlich positiv ist, wenn man erstmal 1-2 mal damit Erfolg hatte.


Und um mal zu verdeutlichen wie viel Veränderungen im Auftreten/der Ausstrahlung wirklich bewirken können hier mal eine kurze Timeline bezüglich Erfolgen/Erfahrungen.
Dazu muss gesagt werden, dass ich mich rein optisch in der gesamten Zeit kaum/minimal verändert habe (maximal halt ein paar Kilo nach oben oder unten sowie halt ein paar Veränderungen was Frisur/Styling angeht).
Ich bin vor ~6 Jahren in meinen momentanen Wohnort gezogen.
Phase 1 (Zeit vor meiner oben beschriebenen Phase 1): ~1 Jahr semi regelmäßiges feiern gehen ---> Keinen einzigen Erfolg
Phase 2 (Phase 1 oben): ~3 Jahre ---> 2 ONS´s mit Bekannten und 2-3x Rummachen im Club
Phase 3 (Phase 2 oben): ~3 Monate (danach war ich erstmal eine Zeit lang in einer Beziehung und danach gabs dann einige andere Probleme, sodass Frauen/usw erstmal in den Hintergrund rückten)----> 12 Clubabende ---> ~10 mal Rummachen im Club und davon dann 2 fast ONS und 1 ONS aus dem nachher meine Beziehung wurde.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass das nicht für jeden so funktionieren würde und für manche eventuell überhaupt nicht, aber es zeigt doch ziemlich gut, dass Veränderungen im Auftreten/der Ausstrahlung sehr sehr viel bewirken können.

Unchained

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Unchained » Samstag 6. Januar 2018, 21:12

Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 20:31
Unchained hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 19:30
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Da kann man sich lang machen wie man will, die Weiber hierzulande schauen einen nicht mit dem Arsch an.
... :shock:
Arsonist hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:46
Also hört mir auf mit dem Quatsch man muss auch mal auf die Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein.
Meiner persönlichen Erfahrung nach funktioniert diese Kaltansprache nur, wenn man wirklich gut flirten kann. Ansonsten wirkt das auf Frauen zumeist eher abschreckend. Wenn man nicht die nötigen Skills hat würde ich eher schauen, dass ich in ein Umfeld komme, in dem ich Frauen nach und nach besser kennenlernen kann. Z.B. in einem Verein. Die Wahrnehmung eines Menschen kann sich stark verschieben wenn man ihn besser kennenlernt.
Junge ernsthaft jetzt, du hast die ultimativen Flirtskills oder wie? Ein Typ der wie Matts Hummels aussieht (sorry mir fällt jetzt kein anderer ein) kann doch mit den dämlichsten Sprüchen Frauen anbaggern und wird damit oft durchkommen. Es geht jetzt auch nicht um Kaltansprachen in der Disco oder im Club, sondern darum dass einen im normalen RL, z.B. erweiterter Freundeskreis oder von SBs schon niemand will. Dabei bin ich jetzt nicht der schlechte Kerl, denn ich habe einen Freundeskreis und bin erfolgreich im Job
Nein, die habe ich sicher nicht. Aber das habe ich doch gar nicht behauptet. Ich bezog mich auf die Aussage, man müsse auch mal auf Frauen zugehen und nicht so schüchtern sein. Wenn man sehr attraktiv ist mag das sicher oft funktionieren. Ansonsten braucht man halt die nötigen Skills. Ich habe noch nie in der Disco oder einem Club eine Frau einfach so angesprochen und werde das wohl auch nie tun.

Singebörsen sind eher auch nichts für mich. Ich begebe mich lieber in der freien Wildbahn auf die Suche. Und wenn ich SIE dann gefunden habe wird sie gechipt und ist mir! :mrgreen:

Und bevor sich jetzt jemand darüber aufregt, dass das sexistisch war oder so: das war ein Scherz! Ich weiß doch, dass Frauen nicht gechipt werden, sondern beringt. :lach:

Benutzeravatar
Batman
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2365
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Batman » Samstag 6. Januar 2018, 21:14

Mal wirklich jetzt... man sollte aufhören sich an diesen Medien und vorgegebenem Schönheits Ideal zu orientieren :dont:

Wenn ich auf die Straße gehe, dann sind das ganz normale Menschen wie du und ich. Kleine oder größere Personen, schmale, kräftigere Menschen und athletische. Sie haben alle Augenringe, Akne hat auch jeder.
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Neuling92
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 195
Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Neuling92 » Samstag 6. Januar 2018, 21:18

Talbot hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 20:39
[...]
Ich finde dein Beispiel zeigt aber auch ganz deutlich das viel vom sozialen Umfeld abhängt. Da warst Student und hast nochmals das Studienfach gewechselt, das war der Ausgangspunkt. Im Studium hast du täglich mit mehren Leuten im mehr oder weniger gleichen Alter zu tun. Das ist schonmal ein entscheidener Vorteil im Vergleich zu mir, der in einer kleinen Bude arbeitet und garkeinen Kontakt zu Leuten in seinem Alter hat.

Das ein Club ein guter Ort ist um Frauen kennenzulernen (zumindest zum rummachen) erzählen ja viele. Nur wüsste ich persönlich garnicht wie ich das anstellen sollte, um dann daraus mehr Selbstbewusstsein zu gewinnen. Das würde bei mir schon damit anfangen, dass ich erstmal ganz unbeholfen rumstehen würde, und auch garnicht wüsste wie ich eventuelle Signale deuten soll. Ich wurde auch schon des öfteren beim Antanzen weggedrückt, weil die Frau das nicht wollte. Zudem sind ja viele Frauen meistens in Gruppen unterwegs. Wenn ich jetzt also alleine in einen Club gehe und vor mich hintanze (was ich auch nicht gerade gut kann) wie sollte ich dann eine Frau mir "ausgucken", Kontakt aufbauen, gescheige denn rummachen?
Außerdem ist es doch im Club total laut und dunkel, also wie überhaupt irgendwie unterhalten etc.
Du hast aufjedenfall meine Bewunderung, aber für mich ist das immernoch alles ein großes Fragezeichen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6678
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 6. Januar 2018, 21:35

Die Probleme verschiedener Personen sind verschieden schwer. Auch wie realistisch jemand ist, ist verschieden. Ich kann mit schönreden und bedingungslosem Positivdenken nichts anfangen, das Problem in seiner Schwere realisieren ist für mich ein wichtiger Schritt. Aber jeder sollte so mit seinen Problemen umgehen, wie es für ihn am Besten ist. Dass manche (schnell) Erfolg haben, zeigt ja, dass zumindest bei einem Teil die Hoffnung berechtigt war.

Ich gehe schon davon aus, dass als unattraktiv wahrgenommene Menschen nicht freiwillig wo Fotos reinstellen und kommentieren lassen und somit der Bilderthread nicht repräsentativ ist. Noch kein sich hier selbst fehlende Attraktivität als Hauptgrund zuschreibender Nutzer hat eins reingestellt. Neben mich nicht bloßstellen wollen (die Fremdwahrnehmung, Demütigungen und Mobbing in der Schule reicht mir als Bestätigung) und keine Klarnamen und Bilder von mir im Internet habe ich mehrere Gründe, es selber auch nicht zu tun.

Die Körpergröße ist ein wichtiges Merkmal für Frauen bei der Bewertung der Attraktivität eines Mannes. Deswegen kann dieser messbare Faktor als Teil der Gesamtbewertung angesehen werden.
Nur weil mal ein kleiner Mann Erfolg hatte wie Arsonist berichtet, heißt das nicht, dass eine kleine Körpergröße kein Nachteil ist. Erst wenn alle kleinen Männer genau so viele Chancen wie normale oder große Männer haben, wäre die Irrelevanz belegt (nur weil mal eine Person im Lotto gewinnt, heißt es ja auch nicht, dass im Lotto gewinnen einfach sei). Die Wissenschaft sagt aber das Gegenteil.

Bei jemanden, der mit 30 oder 40 oder noch älter noch (HC)-AB ist, gehe ich davon aus, dass Frisur, ggf. Brille, Körperpflege, Mode, usw. schon vorher von der Person selbst als Ursache ausgeschlossen bzw. bereits behoben worden sind.
Manchen ist beeinflussbar, manches ist genetisch festgelegt (mehr als man meint, die maximale Muskelmasse ist da auch mitdabei).

Ein großes Indiz für ein Scheitern am Aussehen ist es, wenn jemand nur Probleme mit dem Finden von Beziehungen oder Sex, aber nicht mit Freundschaften (auch mit dem anderen Geschlecht) und im beruflichen Umfeld hat. Erfolg hier schließt viele Probleme beim Verhalten und Charakter aus (oft lese ich hier neben "keinen Partner" auch "kaum Freunde weil schüchtern"). Wenn dazu noch das die Partnersuche beschränkte Zeigen und Erwidern von sexuellem Interesse als Ursache ausgeschlossen werden kann, bleibt außer fehlendem Sexappeal durch optische Defizite nicht mehr viel übrig.

Talbots Vorgehensweise wende ich seit dem Zivildienst an. Ohne Erfolg bzgl. sexuell begehrt werden (will aber damit keine Diskussion um mich persönlich auslösen, sondern nur zeigen, dass eine Verhaltensänderung nicht immer hilft). Sein Bild im Bilderthread zeigt, dass er sehr gut aussieht und 1,90 m ist er glaube ich auch. Da ist es kein Wunder, dass er mit der Verhaltensänderung was erreichte. Ich gönne es ihm ;) Bei ihm wars dann früher wirklich das Verhalten. Dass es diese Fälle gibt, streite ich nicht ab. Sehe sie sogar in der Mehrheit.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 954
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Nordlicht84 » Samstag 6. Januar 2018, 22:24

Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:20
Glockenspiel hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:16
Lupus solum hat geschrieben:
Samstag 6. Januar 2018, 18:11


Gutes Aussehen ist aber nicht mit einem Parameter messbar. Ausserdem ist Aussehen sehr subjektiv. Natürlich gibt es Menschen deren Aussehen von der Masse als besser empfunden wird als von anderen. Trotzdem kann jemand der nicht in das Hauptschema guten Aussehens passt von einem Individuum als attraktiv empfunden werden.
Also welche Studien bitte? Kannst du sie verlinken? Ich frage mich echt warum Wissenschaftler Studien machen die nachweisen sollen, dass gutes Aussehen attraktiv auf das andere Geschlecht wirkt.
Naja, also es gibt schon Gesichter die durch alle Kulturkreise hinweg als objektiv attraktiv gewertet werden und Gesichter, die durch alle Kulturkreise hinweg als unattraktiv gewertet werden.
Natürlich gibt es die. Trotzdem macht das Aussehen nicht messbar. Das würde Vorraussetzen, dass es einen Parameter gibt mit dem man Aussehen wiedergeben kann. Den gibt es nur leider nicht weil Aussehen nicht objektiv messbar ist.

Da muss ich dich leider enttäuschen, Schönheit ist eben doch messbar. Es gibt Mathematiker die sich mit der Frage befasst haben und die haben Gesichter von Menschen untersucht, die als attraktiv gelten. Daraus lassen sich dann Rückschlüsse ziehen und Formeln entwickeln.
Laut den Forschern hat Florence Colgate, das perfekte Gesicht. Ihr Aussehen wird, auch in anderen Kulturen, als schön empfunden. Die Formel zeigte auch auf, dass Prominente, wie Keira Knigthley oder Natalie Portman sehr ähnliche Gesichtsstrukturen haben. Und die beiden gehören halt auch zu den Menschen, die von vielen als Schön empfunden werden.


Hier mal ein Foto der Florence:
https://pbs.twimg.com/profile_images/21 ... 0x400.jpeg
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6678
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 6. Januar 2018, 22:28

Sie ist wirklich in jedem Aspekt sehr hübsch. Hätte ich auch geschrieben, wenn du die Forschungsergebnisse nicht gepostet hättest, ist also meine eigene Wertung unabhängig von der Wertung der Forscher. Ich denke beim Anschauen des Bildes an Eigenschaften wie nett, sympathisch, hilfsbereit, gebildet, vertrauenswürdig, ehrlich, usw. Ka, wie viel davon auf sie zutrifft. Habe den Namen noch nie gehört.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1051
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von t385 » Samstag 6. Januar 2018, 22:31

Finde sie langweilig, ebenso die anderen beiden erwähnten Damen.

Gesperrt

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Skyper, Solalala und 24 Gäste