Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von AB-Wagen » Samstag 12. Januar 2019, 08:26

Mal wieder das Mädel mit den Leberflecken. Ich war sehr überrascht, als sie angab, kein Make-Up tu tragen: https://www.youtube.com/watch?v=0sGZBudJ_kk

Das widerlegt quasi, die Annahme, wir Männer würden Frauen, die Make up tragen, unterstellen, sie trügen kein Make up. Hier ist es das krasse Gegenteil. Ich nahm an, sie trägt Make up und dann erzählt sie, sie hat keines.

Mal wieder ein Nachweis, dass es möglich ist, trotz fehlendem Make-Up gut auszusehen.

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Omomo » Samstag 12. Januar 2019, 18:44

AB-Wagen hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 08:26
Mal wieder das Mädel mit den Leberflecken. Ich war sehr überrascht, als sie angab, kein Make-Up tu tragen: https://www.youtube.com/watch?v=0sGZBudJ_kk

Das widerlegt quasi, die Annahme, wir Männer würden Frauen, die Make up tragen, unterstellen, sie trügen kein Make up. Hier ist es das krasse Gegenteil. Ich nahm an, sie trägt Make up und dann erzählt sie, sie hat keines.

Mal wieder ein Nachweis, dass es möglich ist, trotz fehlendem Make-Up gut auszusehen.
Kommt jetzt aber auch darauf an welches Video du meinst. In dem Video hat sie kein Make-Up(ich denke man sieht das aber auch), aber in anderen Videos hat sie wiederum schon Make-Up.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von AB-Wagen » Samstag 12. Januar 2019, 19:15

Omomo hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 18:44
Kommt jetzt aber auch darauf an welches Video du meinst. In dem Video hat sie kein Make-Up(ich denke man sieht das aber auch), aber in anderen Videos hat sie wiederum schon Make-Up.
Ich meine konkret das eine Video. Mir ist schon klar, dass sie in den anderen Videos Makeup trägt.

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Omomo » Samstag 12. Januar 2019, 19:20

Ich weiß jetzt nicht inwiefern das überhaupt eine Annahme bestätigen soll. Ich meine ein Lamborghini mit etlichen Kratzern gefällt den meisten ja immer noch mehr als ein Peugeot Twingo.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von AB-Wagen » Sonntag 13. Januar 2019, 06:24

Omomo hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 19:20
Ich weiß jetzt nicht inwiefern das überhaupt eine Annahme bestätigen soll. Ich meine ein Lamborghini mit etlichen Kratzern gefällt den meisten ja immer noch mehr als ein Peugeot Twingo.
Um den Autovergleich komplettieren: Normalerweise ist jeder Mensch ein "Lamborghini"/"Ferrari", das sieht die Natur so vor. Allerdings sieht die Natur auch vor, dass wir uns viel bewegen und wenig essen. Wir leben in einem westlichen Industrieland mit Überfluss an Essen und wenig Bewegungserfordernis, was aber die Natur eben nicht so vorsieht.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1717
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Siegfried » Sonntag 13. Januar 2019, 07:30

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 06:24
Omomo hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 19:20
Ich weiß jetzt nicht inwiefern das überhaupt eine Annahme bestätigen soll. Ich meine ein Lamborghini mit etlichen Kratzern gefällt den meisten ja immer noch mehr als ein Peugeot Twingo.
Um den Autovergleich komplettieren: Normalerweise ist jeder Mensch ein "Lamborghini"/"Ferrari", das sieht die Natur so vor. Allerdings sieht die Natur auch vor, dass wir uns viel bewegen und wenig essen. Wir leben in einem westlichen Industrieland mit Überfluss an Essen und wenig Bewegungserfordernis, was aber die Natur eben nicht so vorsieht.
Die Natur sieht gar nichts vor. Es geht nur um das Überleben. Wer das auch mit wenig mitteln bewerkstelligen kann hat es nur einfacher. Löwen laufen auch nur das nötigste und fressen soviel sie können wenn sie die Möglichkeit haben und liegen ansonsten nur faul in der Gegend rum.

AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von AB-Wagen » Sonntag 13. Januar 2019, 10:17

Löwen gehen auf die Jagd und bewegen sich dabei: https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6we#Ern%C3%A4hrung

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3674
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Automobilist » Sonntag 13. Januar 2019, 11:49

Omomo hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 19:20
Ich weiß jetzt nicht inwiefern das überhaupt eine Annahme bestätigen soll. Ich meine ein Lamborghini mit etlichen Kratzern gefällt den meisten ja immer noch mehr als ein Peugeot Twingo.
Ich gehe davon aus, daß ein R e n a u l t Twingo gemeint ist. Ich möchte beide nicht haben.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2550
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Knallgrau » Sonntag 13. Januar 2019, 12:01

Ich klink mich mal als Frau schnell ein. Ich habe Problemhaut (trockene Stellen, fettigere Bereiche) daher sah bei mir Make up immer fleckig aus. Ich hab jetzt nach ner tollen Beratung in nem Kosmetikstudio ein super Make up. Die Dame hat das richtige Produkt in der richtigen Farbe ausgesucht. Es macht meine Haut einfach strahlender und gleichmäßiger, aber nicht maskenhaft und ich freu mich nach 20 Jahren endlich das passende Produkt gefunden zu haben.

Im Alltag nehm ich es nicht, nur mal abends oder zu Veranstaltungen und ich trau mir fast behaupten, dass es ein Mann, der mich nicht ohne Make up kennt, bemerken würde.
Generell schminke ich mich dezent: Mascara, Kajalstrich, etwas Gloss.
Abends darfs dann auch mal Lidschatten und dezent Rouge sein.
Ich finde es darf beim Ausgehen schon Unterschied zum Alltag sein, aber frau muss sich ja nicht wie ein Clown anmalen. Der Sinn von Make up und Schminke ist es doch, den Typ zu unterstreichen und nicht ein Barbie-Püppchen aus sich zu machen...
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Omomo » Sonntag 13. Januar 2019, 17:58

AB-Wagen hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 06:24
Omomo hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 19:20
Ich weiß jetzt nicht inwiefern das überhaupt eine Annahme bestätigen soll. Ich meine ein Lamborghini mit etlichen Kratzern gefällt den meisten ja immer noch mehr als ein Peugeot Twingo.
Um den Autovergleich komplettieren: Normalerweise ist jeder Mensch ein "Lamborghini"/"Ferrari", das sieht die Natur so vor. Allerdings sieht die Natur auch vor, dass wir uns viel bewegen und wenig essen. Wir leben in einem westlichen Industrieland mit Überfluss an Essen und wenig Bewegungserfordernis, was aber die Natur eben nicht so vorsieht.
Das mag auf das Leben an sich zutreffen, aber in sozialen Gefilden kristalisieren sich über lang aber doch Menschen heraus, die sozial gesehen "Sportwagen" sind(wenn man mal bei diesem Beispiel bleiben mag) und Menschen die "Renault Twingo" sind.
Für beides gibt es Abnehmer und die meisten werden sich wohl eher in der Mitte ansiedeln, aber ein gewisses Streben zum "Sportwagen" ist für viele schon vorhanden, würde ich mal so behaupten. Das wird ja schon daran deutlich, dass einige Menschen eben attraktiver als andere Menschen scheinen und das ist jetzt nicht nur auf Aussehen bezogen, sondern vor allem auf die Ausstrahlung.
Automobilist hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 11:49
Ich gehe davon aus, daß ein R e n a u l t Twingo gemeint ist. Ich möchte beide nicht haben.
Haha, genau der war gemeint. Peinlich, dass ich das so krass verwechselt habe. Bin nicht so der Autokenner.
Danke für den Hinweis. Ansonsten hätte ich mich wohl weiter zum Deppen gemacht.
Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 12:01
Ich finde es darf beim Ausgehen schon Unterschied zum Alltag sein, aber frau muss sich ja nicht wie ein Clown anmalen. Der Sinn von Make up und Schminke ist es doch, den Typ zu unterstreichen und nicht ein Barbie-Püppchen aus sich zu machen...
Ich finde das ist ein sehr wichtiger Aspekt, den du da nennst. :daumen:
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Benutzeravatar
Ruxpin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 11. August 2017, 16:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Niedersachsen

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Ruxpin » Sonntag 13. Januar 2019, 19:12

Ich habe mich noch nie geschminkt, einfach, weil es mich nicht interessiert und ich dafür definitiv nicht der "Typ" bin.

Die beide Male, wo ich gezwungenermaßen leicht geschminkt war (einmal, weil ich mich von einer Bekannten blöderweise dazu hatte überreden lassen, das andere Mal für das Foto für die Büro-Website), habe ich mich absolut unwohl gefühlt und kam mir vor, als würde ich eine Maske tragen und nicht ich selber sein. Das fühlte sich einfach falsch an. Also: Nie wieder.

Dezentes Make-Up, das kaum auffällt, finde ich okay. Aber manche Frauen stylen ihr Gesicht ja dermaßen bzw. malen sich dermaßen an, dass das Gesicht aussieht wie das einer Puppe, völlig unnatürlich. Und es scheint Männer zu geben, die genau darauf stehen - wie auch Männer, die auf dezentes Make-Up oder gar keines stehen.

Ich sage mir immer, dass mein natürliches, von wem auch immer gegebenes Aussehen ausreichen muss, da wird nicht dran herumgespielt, denn das bin ICH. Und sofern das nicht ausreicht, habe ich eben Pech gehabt in diesem Leben, das sehe ich ganz pragmatisch. Such is Life ;-).
Wenn du in den Seilen hängst, mach das Beste draus und schaukel 'ne Runde.
----------------------------------------------------------------
Höre immer auf deine Fantasie.

Benutzeravatar
Sommersprosse
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1020
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 16:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Hessen

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Sommersprosse » Sonntag 13. Januar 2019, 19:30

Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 12:01
Abends darfs dann auch mal Lidschatten und dezent Rouge sein.
Ich finde es darf beim Ausgehen schon Unterschied zum Alltag sein, aber frau muss sich ja nicht wie ein Clown anmalen. Der Sinn von Make up und Schminke ist es doch, den Typ zu unterstreichen und nicht ein Barbie-Püppchen aus sich zu machen...
+1

Lidschatten/Kajal geht bei mir nicht mehr. Jeweils eins davon hatte ich früher auch öfter mal tagsüber drauf - aber immer dezent.
Jetzt bin ich 95% der Zeit ungeschminkt, mag mich persönlich mit etwas Rouge und Mascara aber lieber.
Glaub nicht alles, was du denkst!

Benutzeravatar
Isia98
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 22:51
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Isia98 » Donnerstag 17. Januar 2019, 20:47

Omomo hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 17:58
Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 12:01
Ich finde es darf beim Ausgehen schon Unterschied zum Alltag sein, aber frau muss sich ja nicht wie ein Clown anmalen. Der Sinn von Make up und Schminke ist es doch, den Typ zu unterstreichen und nicht ein Barbie-Püppchen aus sich zu machen...
Ich finde das ist ein sehr wichtiger Aspekt, den du da nennst. :daumen:
Der Sinn von Make-up ist, das zu tun, was einem selbst gefällt. Das ist so eine langweilige 0815-Denkeweise, andere zu verurteilen, nur weil sie nicht wie die "Norm" rumlaufen.

Nennt mich verrückt, aber ich gehe schon fast so weit um sowas Kunst zu nennen. Von Lidschatten in Farbverlauf zu optischen Täuschungen, Gore oder zum Vamp-Look mit Cut-Crease etc.

Dragqueens sind cool.
Alice Cooper und Lenny Kravitz mit Eyeliner = Das ist ein Look

Das nennt man Entfaltung.
Kannste halt im Büro nicht machen. Doof.

Ich habe selbst wenig Make-up (und unterstreiche damit nur meinen Typ (gähn :roll: )), aber Make-up Artists, Fx-Künstler, Hobby-Barbies etc., diese Leute haben mehr oder weniger Talent - und was noch viel besser ist - die haben Mut nicht nur im Mauerblümchen-Look rumzulaufen.

Aber das ist nur meine kleine Meinung zu diesem "Boah aber die Frau trägt dezenten Concealer, verbrennt sie, weil ich habe einen Stock im Arsch" -Thread.

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2550
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Knallgrau » Donnerstag 17. Januar 2019, 21:46

Isia98 hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 20:47
Omomo hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 17:58
Knallgrau hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 12:01
Ich finde es darf beim Ausgehen schon Unterschied zum Alltag sein, aber frau muss sich ja nicht wie ein Clown anmalen. Der Sinn von Make up und Schminke ist es doch, den Typ zu unterstreichen und nicht ein Barbie-Püppchen aus sich zu machen...
Ich finde das ist ein sehr wichtiger Aspekt, den du da nennst. :daumen:
Der Sinn von Make-up ist, das zu tun, was einem selbst gefällt. Das ist so eine langweilige 0815-Denkeweise, andere zu verurteilen, nur weil sie nicht wie die "Norm" rumlaufen.

Nennt mich verrückt, aber ich gehe schon fast so weit um sowas Kunst zu nennen. Von Lidschatten in Farbverlauf zu optischen Täuschungen, Gore oder zum Vamp-Look mit Cut-Crease etc.

Dragqueens sind cool.
Alice Cooper und Lenny Kravitz mit Eyeliner = Das ist ein Look

Das nennt man Entfaltung.
Kannste halt im Büro nicht machen. Doof.

Ich habe selbst wenig Make-up (und unterstreiche damit nur meinen Typ (gähn :roll: )), aber Make-up Artists, Fx-Künstler, Hobby-Barbies etc., diese Leute haben mehr oder weniger Talent - und was noch viel besser ist - die haben Mut nicht nur im Mauerblümchen-Look rumzulaufen.

Aber das ist nur meine kleine Meinung zu diesem "Boah aber die Frau trägt dezenten Concealer, verbrennt sie, weil ich habe einen Stock im Arsch" -Thread.
Warum plusterst du dich so auf? Es hat niemand gesagt, das man nicht tun kann, wie man will. Und wenn jemand nicht wie Alice Cooper rumlaufen will - den ich sehr verehre - sondern aussehen will, wie er/sie selbst, ist das auch seine/ihre Sache. Nicht jede/r der sich schminkt, ist Künstler.
Selbst, wenn es in meinem Job ginge, ich würds nicht wollen, ich will nur meine Vorzüge betonen. Na und? Jedem das seine!
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Galadriel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hochrhein/Grenze zur Schweiz

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Galadriel » Donnerstag 17. Januar 2019, 21:56

Bei mir ist das halbe Gesicht vernarbt, durch eine ziemlich blöde Aktion, die ich mir mal mit 17 Jahren geleistet habe. Ungeschminkt gehe ich nie raus, liegt sicherlich auch den Erfahrungen, die ich ungeschminkt gemacht habe ;) .
Ich habe immer Camouflage über den vernarbten Stellen und darüber dünn Puder und Rouge. Und ich finde auch nicht, dass das schlimm ist.
Solange man nicht mit gefühlt 3 Kilo Schminke durch die Gegend läuft, ist das durchaus legitim.

Benutzeravatar
Isia98
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 22:51
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Isia98 » Freitag 18. Januar 2019, 05:34

Knallgrau hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 21:46
Isia98 hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 20:47
Omomo hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 17:58


Ich finde das ist ein sehr wichtiger Aspekt, den du da nennst. :daumen:
Der Sinn von Make-up ist, das zu tun, was einem selbst gefällt. Das ist so eine langweilige 0815-Denkeweise, andere zu verurteilen, nur weil sie nicht wie die "Norm" rumlaufen.

Nennt mich verrückt, aber ich gehe schon fast so weit um sowas Kunst zu nennen. Von Lidschatten in Farbverlauf zu optischen Täuschungen, Gore oder zum Vamp-Look mit Cut-Crease etc.

Dragqueens sind cool.
Alice Cooper und Lenny Kravitz mit Eyeliner = Das ist ein Look

Das nennt man Entfaltung.
Kannste halt im Büro nicht machen. Doof.

Ich habe selbst wenig Make-up (und unterstreiche damit nur meinen Typ (gähn :roll: )), aber Make-up Artists, Fx-Künstler, Hobby-Barbies etc., diese Leute haben mehr oder weniger Talent - und was noch viel besser ist - die haben Mut nicht nur im Mauerblümchen-Look rumzulaufen.

Aber das ist nur meine kleine Meinung zu diesem "Boah aber die Frau trägt dezenten Concealer, verbrennt sie, weil ich habe einen Stock im Arsch" -Thread.
Warum plusterst du dich so auf? Es hat niemand gesagt, das man nicht tun kann, wie man will. Und wenn jemand nicht wie Alice Cooper rumlaufen will - den ich sehr verehre - sondern aussehen will, wie er/sie selbst, ist das auch seine/ihre Sache. Nicht jede/r der sich schminkt, ist Künstler.
Selbst, wenn es in meinem Job ginge, ich würds nicht wollen, ich will nur meine Vorzüge betonen. Na und? Jedem das seine!
Haha warum ich mich aufplustere?? Das ist nur meine Meinung zu deinem "was Sinn macht und was nicht".

Ich habe auch nie gesagt, dass du deine Vorzüge nicht betonen darfst. Aber jetzt, da ich dich kritisiert habe, kommst du mit "jedem das seine"? Merkst auch, dass das Doppelmoral ist. Erst die "Püppchen" kritisieren und im selben Atemzug nur Bestätigung wollen. :roll:

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2550
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Knallgrau » Freitag 18. Januar 2019, 05:50

Isia98 hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 05:34
Knallgrau hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 21:46
Isia98 hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 20:47


Der Sinn von Make-up ist, das zu tun, was einem selbst gefällt. Das ist so eine langweilige 0815-Denkeweise, andere zu verurteilen, nur weil sie nicht wie die "Norm" rumlaufen.

Nennt mich verrückt, aber ich gehe schon fast so weit um sowas Kunst zu nennen. Von Lidschatten in Farbverlauf zu optischen Täuschungen, Gore oder zum Vamp-Look mit Cut-Crease etc.

Dragqueens sind cool.
Alice Cooper und Lenny Kravitz mit Eyeliner = Das ist ein Look

Das nennt man Entfaltung.
Kannste halt im Büro nicht machen. Doof.

Ich habe selbst wenig Make-up (und unterstreiche damit nur meinen Typ (gähn :roll: )), aber Make-up Artists, Fx-Künstler, Hobby-Barbies etc., diese Leute haben mehr oder weniger Talent - und was noch viel besser ist - die haben Mut nicht nur im Mauerblümchen-Look rumzulaufen.

Aber das ist nur meine kleine Meinung zu diesem "Boah aber die Frau trägt dezenten Concealer, verbrennt sie, weil ich habe einen Stock im Arsch" -Thread.
Warum plusterst du dich so auf? Es hat niemand gesagt, das man nicht tun kann, wie man will. Und wenn jemand nicht wie Alice Cooper rumlaufen will - den ich sehr verehre - sondern aussehen will, wie er/sie selbst, ist das auch seine/ihre Sache. Nicht jede/r der sich schminkt, ist Künstler.
Selbst, wenn es in meinem Job ginge, ich würds nicht wollen, ich will nur meine Vorzüge betonen. Na und? Jedem das seine!
Haha warum ich mich aufplustere?? Das ist nur meine Meinung zu deinem "was Sinn macht und was nicht".

Ich habe auch nie gesagt, dass du deine Vorzüge nicht betonen darfst. Aber jetzt, da ich dich kritisiert habe, kommst du mit "jedem das seine"? Merkst auch, dass das Doppelmoral ist. Erst die "Püppchen" kritisieren und im selben Atemzug nur Bestätigung wollen. :roll:
Ja richtig, das ist meine Meinung und für diese brauche ich nun wirklich keine Bestätigung.
Ich habe nie gesagt, dass man nicht als Clown oder Barbie-Püppchen rumlaufen darf, ich hab einfach meine Meinung vertreten und es hat jemand zugestimmt und dies stört dich scheinbar.
Du kannst ja auch deine Meinung haben und es wird Leute geben, die dir zustimmen, aber es macht einfach der Ton die Musik und dein Beitrag war aggressiv und abwertend (langweilige 0815-Denkweise, Stock im Arsch,..). Ich hätte auch statt Barbie-Püppchen Schlampe schreiben können, hab ich aber nicht.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
Isia98
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 11. April 2017, 22:51
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Isia98 » Freitag 18. Januar 2019, 06:19

Knallgrau hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 05:50
Isia98 hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 05:34
Knallgrau hat geschrieben:
Donnerstag 17. Januar 2019, 21:46

Warum plusterst du dich so auf? Es hat niemand gesagt, das man nicht tun kann, wie man will. Und wenn jemand nicht wie Alice Cooper rumlaufen will - den ich sehr verehre - sondern aussehen will, wie er/sie selbst, ist das auch seine/ihre Sache. Nicht jede/r der sich schminkt, ist Künstler.
Selbst, wenn es in meinem Job ginge, ich würds nicht wollen, ich will nur meine Vorzüge betonen. Na und? Jedem das seine!
Haha warum ich mich aufplustere?? Das ist nur meine Meinung zu deinem "was Sinn macht und was nicht".

Ich habe auch nie gesagt, dass du deine Vorzüge nicht betonen darfst. Aber jetzt, da ich dich kritisiert habe, kommst du mit "jedem das seine"? Merkst auch, dass das Doppelmoral ist. Erst die "Püppchen" kritisieren und im selben Atemzug nur Bestätigung wollen. :roll:
Ja richtig, das ist meine Meinung und für diese brauche ich nun wirklich keine Bestätigung.
Ich habe nie gesagt, dass man nicht als Clown oder Barbie-Püppchen rumlaufen darf, ich hab einfach meine Meinung vertreten und es hat jemand zugestimmt und dies stört dich scheinbar.
Du kannst ja auch deine Meinung haben und es wird Leute geben, die dir zustimmen, aber es macht einfach der Ton die Musik und dein Beitrag war aggressiv und abwertend (langweilige 0815-Denkweise, Stock im Arsch,..). Ich hätte auch statt Barbie-Püppchen Schlampe schreiben können, hab ich aber nicht.
Haha nein. Mich stört, dass jemand wie du, der andere verurteilt, meint zu wissen was Sinn macht und was nicht. Ich weiß auch gar nicht, wie oft ich das noch schreiben muss damit du das mal raffst. :gruebel:
Das du die Barbie-Püppchen jetzt als Schlampen bezeichnest, beweist auch nur wie "tolerant" du bist und wie du wirklich darüber denkst. Auch wenn du es ja nicht "offiziell" so meinst, weiß ich am Beispiel wie du darüber denkst. Und dabei war Barbie- Püppchen schon abwertend gemeint.

Apropos: Jeder kann seine Meinung haben, aber dabei andere runtermachen damit man sich selbst bestätigt ist traurig.

Wärst du bei weight watchers würdest du auch die Dünnen runtermachen damit du dich besser fühlst und den Sinn von Essen philosophieren. Das ist halt dein Ding.
[Sowas liest man hier auch oft (ohne dass das jetzt direkt was mit dir zutun hat). Selbes Prinzip: wenn Dicke sagen nur Hunde spielen mit Knochen. Und auf einmal war's gar nicht mehr abwertend gemeint sondern nur noch die eigene Meinung.]

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2550
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Knallgrau » Freitag 18. Januar 2019, 06:42

Isia98 hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 06:19
Knallgrau hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 05:50
Isia98 hat geschrieben:
Freitag 18. Januar 2019, 05:34


Haha warum ich mich aufplustere?? Das ist nur meine Meinung zu deinem "was Sinn macht und was nicht".

Ich habe auch nie gesagt, dass du deine Vorzüge nicht betonen darfst. Aber jetzt, da ich dich kritisiert habe, kommst du mit "jedem das seine"? Merkst auch, dass das Doppelmoral ist. Erst die "Püppchen" kritisieren und im selben Atemzug nur Bestätigung wollen. :roll:
Ja richtig, das ist meine Meinung und für diese brauche ich nun wirklich keine Bestätigung.
Ich habe nie gesagt, dass man nicht als Clown oder Barbie-Püppchen rumlaufen darf, ich hab einfach meine Meinung vertreten und es hat jemand zugestimmt und dies stört dich scheinbar.
Du kannst ja auch deine Meinung haben und es wird Leute geben, die dir zustimmen, aber es macht einfach der Ton die Musik und dein Beitrag war aggressiv und abwertend (langweilige 0815-Denkweise, Stock im Arsch,..). Ich hätte auch statt Barbie-Püppchen Schlampe schreiben können, hab ich aber nicht.
Haha nein. Mich stört, dass jemand wie du, der andere verurteilt, meint zu wissen was Sinn macht und was nicht. Ich weiß auch gar nicht, wie oft ich das noch schreiben muss damit du das mal raffst. :gruebel:
Das du die Barbie-Püppchen jetzt als Schlampen bezeichnest, beweist auch nur wie "tolerant" du bist und wie du wirklich darüber denkst. Auch wenn du es ja nicht "offiziell" so meinst, weiß ich am Beispiel wie du darüber denkst. Und dabei war Barbie- Püppchen schon abwertend gemeint.

Apropos: Jeder kann seine Meinung haben, aber dabei andere runtermachen damit man sich selbst bestätigt ist traurig.

Wärst du bei weight watchers würdest du auch die Dünnen runtermachen damit du dich besser fühlst und den Sinn von Essen philosophieren. Das ist halt dein Ding.
[Sowas liest man hier auch oft (ohne dass das jetzt direkt was mit dir zutun hat). Selbes Prinzip: wenn Dicke sagen nur Hunde spielen mit Knochen. Und auf einmal war's gar nicht mehr abwertend gemeint sondern nur noch die eigene Meinung.]
1. Steht dir gar nicht zu beurteilen, wie ich bin, denn du kennst mich nicht. Über verurteilen schreiben und es selbst nicht anders machen? Denk mal drüber nach. Mir zu sagen was "mein Ding" ist, ist viell. "dein Ding" zeigt aber genau, dass du zwar gut kritisieren kannst, das was du mir vorwirfst, aber selbst bist. Ich habe es nicht nötig mir von einer fremden Person erzählen zu lassen, wie ich bin.

2. Wenn du das Gefühl hast, ich würde Frauen "runtermachen", die sich mehr schminken (oder dick oder dünn oder sonst was sind), ist das dein Problem. Viell. solltest du dir angucken, warum dich das so aufregt.

3. Dein Schreibstil ist nach wie vor sehr aggresiv und von der Wortwahl her abwertend, in dieser Art und Weise werde ich mich nicht weiterunterhalten, denn das ist nicht mein Stil, keine Ahnung ob du das - um es mit deinen Worten auszudrücken - "raffst".
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 4071
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Frauen ohne Makeup vs. Frauen mit Makeup

Beitrag von Esperanza » Freitag 18. Januar 2019, 15:07

Moderation
So, die Damen! Eure unterschiedlichen Meinungen hätte man auch respektvoller und freundlicher ausdrücken können. Da euch dies anscheinend nicht möglich war, wird der Thread vorerst geschlossen. Wenn sich die Gemüter beruhigt haben, und ich mit Schminken fertig bin, mach ich ihn vielleicht wieder auf.
Zuletzt geändert von Esperanza am Sonntag 20. Januar 2019, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thema entsperrt. Sollte aber weiter gestritten werden, wird es endgültig geschlossen.
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford.
Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben. Der eine war ein Geschenk. Der andere eine Lektion. Manche auch beides.
26. November 2024

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Choral, Don Rosa und 18 Gäste