Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
zumsel

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von zumsel » Sonntag 21. Juli 2019, 10:40

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 09:43
Ich brauche dazu aber immer etwas Zeit, was Mancher nicht versteht und den Kontakt abbricht. So fallen schon vor einem Date Einige weg.
Wieviel Zeit brauchst du denn ungefähr ? Ein paar Tage, Wochen, oder nen Monat ?

Benutzeravatar
eggi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von eggi » Sonntag 21. Juli 2019, 10:50

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:20
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.
Womit sich mal wieder das gängigste Vorurteil bestätigt. Frauen brauchen halt nur auswählen :wuetend:

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1245
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 21. Juli 2019, 11:12

zumsel hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:40
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 09:43
Ich brauche dazu aber immer etwas Zeit, was Mancher nicht versteht und den Kontakt abbricht. So fallen schon vor einem Date Einige weg.
Wieviel Zeit brauchst du denn ungefähr ? Ein paar Tage, Wochen, oder nen Monat ?
Kommt drauf an, wie oft man schreibt und wie mein Zeitplan gerade aussieht. Tendenziell aber Wochen bis Monate.

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1245
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 21. Juli 2019, 11:14

eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:50
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:20
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.
Womit sich mal wieder das gängigste Vorurteil bestätigt. Frauen brauchen halt nur auswählen :wuetend:
Das mag zutreffen, es ist aber auch viel Schrott dabei. Da finde ich es schwer, diesen von wirklich netten Männern zu unterscheiden. Und die Mehrheit der Anschriften ist viel älter und vergeben. Bleibt am Ende nicht viel übrig.
Ich schreibe daher lieber selbst an. Bekomme aber nur zu ca 20 Prozent eine Antwort (positiv und negativ).

Vidar
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 502
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Vidar » Sonntag 21. Juli 2019, 12:10

eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:50
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:20
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.
Womit sich mal wieder das gängigste Vorurteil bestätigt. Frauen brauchen halt nur auswählen :wuetend:
Eine Nachricht zu erhalten, die jede andere auch erhält, ist doch nichts, worauf man aufbauen kann..

Benutzeravatar
Finnlandfreundin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1245
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 21. Juli 2019, 12:22

Vidar hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 12:10
eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:50
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:20
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.
Womit sich mal wieder das gängigste Vorurteil bestätigt. Frauen brauchen halt nur auswählen :wuetend:
Eine Nachricht zu erhalten, die jede andere auch erhält, ist doch nichts, worauf man aufbauen kann..
Genau, finde ich auch. Zeigt mir dann, dass derjenige sich mein Profil garnicht genauer angeschaut hat, sondern nur wahllos seinen Stardarttext verschickt.

Benutzeravatar
eggi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von eggi » Sonntag 21. Juli 2019, 12:40

Vidar hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 12:10
Eine Nachricht zu erhalten, die jede andere auch erhält, ist doch nichts, worauf man aufbauen kann..
Vielleicht ja doch. Immerhin wurde man überhaupt angeschrieben. Möglicherweise ist der Chatpartner genauso verzweifelt auf der Suche nach Jemandem, der auch mal zurückschreibt, dass er einfach alle anschreibt und froh ist, überhaupt mal eine Antwort zu erhalten.
Der weitere Chatverlauf wird ja dann individueller.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7671
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 21. Juli 2019, 12:47

Vidar hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 12:10
Eine Nachricht zu erhalten, die jede andere auch erhält, ist doch nichts, worauf man aufbauen kann..

Es ist zumindest ein Anzeichen von Interesse. Das Äquivalent in der Offlinewelt wäre wohl das Anlächeln. Da sagt doch auch keiner, ja nicht zurücklächeln, weil es doch wertlos ist.

Natürlich ist damit noch nichts erreicht. Es geht ja erst los. Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. (Konfuzius)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
Tania
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9758
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Tania » Sonntag 21. Juli 2019, 13:04

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 12:47

Es ist zumindest ein Anzeichen von Interesse. Das Äquivalent in der Offlinewelt wäre wohl das Anlächeln. Da sagt doch auch keiner, ja nicht zurücklächeln, weil es doch wertlos ist.
Auch in der Offline-Welt ist es ein Unterschied, ob jemand einen ansieht und man dann an seinem herzlichen Lächeln erkennt, dass ihm gefällt, was er gesehen hat - oder ob man z.B. einen Messestand betritt und die Hostess begrüßt einen mit dem konstanten inhaltslosen Lächeln, dass sie schon seit Dienstbeginn auf ihr Gesicht gepappt hat.

Klar, es kann nicht schaden, die Hostess ebenfalls anzulächeln. Aber das wird man wohl nur tun, wenn sie einem sympathisch ist - und wenn man nicht schon von 20 Hostessen angelächelt wurde und die Nase voll von deren künstlichem Dauergrinsen hat.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7671
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 21. Juli 2019, 23:54

Tania hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 13:04
Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 12:47

Es ist zumindest ein Anzeichen von Interesse. Das Äquivalent in der Offlinewelt wäre wohl das Anlächeln. Da sagt doch auch keiner, ja nicht zurücklächeln, weil es doch wertlos ist.
Auch in der Offline-Welt ist es ein Unterschied, ob jemand einen ansieht und man dann an seinem herzlichen Lächeln erkennt, dass ihm gefällt, was er gesehen hat - oder ob man z.B. einen Messestand betritt und die Hostess begrüßt einen mit dem konstanten inhaltslosen Lächeln, dass sie schon seit Dienstbeginn auf ihr Gesicht gepappt hat.

Klar, es kann nicht schaden, die Hostess ebenfalls anzulächeln. Aber das wird man wohl nur tun, wenn sie einem sympathisch ist - und wenn man nicht schon von 20 Hostessen angelächelt wurde und die Nase voll von deren künstlichem Dauergrinsen hat.

Ich meinte jetzt eigentlich schon das personenbezogene Anlächeln als Äquivalent. Das nichtpersonenbezogene aufgesetzte Dauerlächeln ist eher vergleichbar mit dem überhaupt Angemeldetsein auf der Singlebörse, wenn man schon unbedingt etwas zum Vergleichen heranziehen will. Naja, aber man kann vielleicht schlechter als Offline beurteilen, welche Art von Anlächeln man vor sich hat. Aber deswegen gleich alle Anschreiben, die aussehen wie Massenware als wertlos abstempeln, ist auch wieder unnötig abwertend gegenüber Männern, die schon selektiv anschreiben, aber halt meinen, dass es reicht, wenn die erste Nachricht kurz ist beispielsweise. Sonst geht es wieder in die Art über "hier ist meine Bewerbungsmappe: 5 Seiten PDF, warum wir beide in einer Beziehung sein sollten", mit Bitte um ein Bewerbungsgespräch ... :hammer:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 7346
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Nonkonformist » Montag 22. Juli 2019, 07:43

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 23:54
Sonst geht es wieder in die Art über "hier ist meine Bewerbungsmappe: 5 Seiten PDF, warum wir beide in einer Beziehung sein sollten", mit Bitte um ein Bewerbungsgespräch ... :hammer:
Tinder ist ein schnelles medium, und beziehungen die nach drei dates eingegangen werden sind eher rein triebgesteuert.
Lieber als das böse erwachen, wann die rosarote brille nachlässt, wüsste ich da im voraus ob es krasse no-go kriterieen gibt.

Aber diese ganze SBs sind für mich eh zu schnell, und nicht wie ich mich verlieben könnte.
Lieber lerne ich unter neutrale unstände über wochen lang wie jemanden tickt.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

zumsel

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von zumsel » Montag 22. Juli 2019, 08:16

Ich frage mich, warum es bei Tinder fast nur krasse Modelfrauen gibt. Wenn ich durch die Fußgängerzone oder ins Freibad gehe sehe ich die unterschiedlichsten Frauen, aber bei Tinder habe ich z.B. so gut wie keine mollige Frau und keine weniger hübsche gesehen. Zudem waren viele sehr perfekt gestylt und geschminkt ala Kathy Hummels, Lena Gerke und Co. Habt ihr ne Ahnung woran das liegen könnte ? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich Frauen ohne Idealmaße so ohne weiteres davon abhalten lassen auf Tinder zu suchen.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3302
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Strange Lady » Montag 22. Juli 2019, 08:44

zumsel hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 08:16
Ich frage mich, warum es bei Tinder fast nur krasse Modelfrauen gibt. Wenn ich durch die Fußgängerzone oder ins Freibad gehe sehe ich die unterschiedlichsten Frauen, aber bei Tinder habe ich z.B. so gut wie keine mollige Frau und keine weniger hübsche gesehen. Zudem waren viele sehr perfekt gestylt und geschminkt ala Kathy Hummels, Lena Gerke und Co. Habt ihr ne Ahnung woran das liegen könnte ? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich Frauen ohne Idealmaße so ohne weiteres davon abhalten lassen auf Tinder zu suchen.
Doch, isso. Wir adipösen Hässletten sind alle bei Gleichklang. Und Rubensfan. ;)
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2755
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von knopper » Montag 22. Juli 2019, 09:52

eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:50

Womit sich mal wieder das gängigste Vorurteil bestätigt. Frauen brauchen halt nur auswählen :wuetend:
jop, is doch nix Neues! Aber gut wir als Männer kennen halt die Sicht der Frau zu wenig... :D

zumsel hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 08:16
Ich frage mich, warum es bei Tinder fast nur krasse Modelfrauen gibt. Wenn ich durch die Fußgängerzone oder ins Freibad gehe sehe ich die unterschiedlichsten Frauen,
.... also ich sehe die seltsamerweise auch im Freibad und auf der Straße ständig... :mrgreen: muss wohl meine übliche selektive Wahrnehmung sein. :D

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1385
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von inVinoVeritas » Montag 22. Juli 2019, 10:01

zumsel hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 08:16
Ich frage mich, warum es bei Tinder fast nur krasse Modelfrauen gibt. Wenn ich durch die Fußgängerzone oder ins Freibad gehe sehe ich die unterschiedlichsten Frauen, aber bei Tinder habe ich z.B. so gut wie keine mollige Frau und keine weniger hübsche gesehen. Zudem waren viele sehr perfekt gestylt und geschminkt ala Kathy Hummels, Lena Gerke und Co. Habt ihr ne Ahnung woran das liegen könnte ? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich Frauen ohne Idealmaße so ohne weiteres davon abhalten lassen auf Tinder zu suchen.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es irgendwas mit einer Änderung am Algorithmus von Tinder zu tun haben muss.
Vor ein paar Monaten hat mir gerade mal jede 10. bis 20. Frau gefallen, die mir da vorgeschlagen wurde... aktuell ist es aber echt krass: quasi jede zweite Frau wäre genau mein Typ, mir werden fast nur noch hübsche Frauen vorgeschlagen.
Entweder spricht das für uns, so im Sinne von: Zumsel und IVV haben mittlerweile einen derart guten "Score", dass der Algorithmus ihnen nun die ganzen Top-Frauen als potentielles Match zutraut, oder es gibt einen anderen (marketingtechnischen?) Hintergrund, warum momentan nur die tollsten Frauen angezeigt werden. :lol: (Ich tippe auf letzteres)
Im Endeffekt zählt aber ja auch nur, mit wievielen dieser Hübschen du auch ein Match bekommst... und da sieht es eher mau aus (ca. 2 pro Woche bei mir).

zumsel

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von zumsel » Montag 22. Juli 2019, 10:05

knopper hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 09:52
zumsel hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 08:16
Ich frage mich, warum es bei Tinder fast nur krasse Modelfrauen gibt. Wenn ich durch die Fußgängerzone oder ins Freibad gehe sehe ich die unterschiedlichsten Frauen,
.... also ich sehe die seltsamerweise auch im Freibad und auf der Straße ständig... :mrgreen: muss wohl meine übliche selektive Wahrnehmung sein. :D
...Oder alle gutaussehenden Frauen zieht es in deine Nähe ;) :mrgreen: :good:

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2755
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von knopper » Montag 22. Juli 2019, 10:08

zumsel hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 10:05

...Oder alle gutaussehenden Frauen zieht es in deine Nähe ;) :mrgreen: :good:
ja so muss es wohl sein. Aber gut...ich will jetzt auch gar nicht weiter Jammern denn in letzter Zeit kommt ein Ansehen, bzw. Anlächeln doch etwas häufiger vor...wenn es keine Einbildung ist. :D

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6750
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 22. Juli 2019, 13:05

zumsel hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 08:16
Ich frage mich, warum es bei Tinder fast nur krasse Modelfrauen gibt. Wenn ich durch die Fußgängerzone oder ins Freibad gehe sehe ich die unterschiedlichsten Frauen, aber bei Tinder habe ich z.B. so gut wie keine mollige Frau und keine weniger hübsche gesehen. Zudem waren viele sehr perfekt gestylt und geschminkt ala Kathy Hummels, Lena Gerke und Co. Habt ihr ne Ahnung woran das liegen könnte ? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich Frauen ohne Idealmaße so ohne weiteres davon abhalten lassen auf Tinder zu suchen.
Weil für unattraktive Frauen Tinder genau so wenig nützlich ist wie für unattraktive Männer. Wenn eine solche Frau ein Match bekommt, dann meist von wahllos massenlikenden Männer und vielen von denen löschen ein Match, wenn sich der Zufallstreffer als nicht ausreichend attraktiv erweist.
Ich sehe im Freibad auch nur hübsche, schlanke Frauen, zumindest wenn ich nur U 40 betrachte. Unattraktive und/oder übergewichtige Frauen sind dort höchsten Ü 40 mit Mann und Kindern da.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7671
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Reinhard » Montag 22. Juli 2019, 13:36

Vielleicht sind das Fakes?

(Ja, ich bin enttäuschter Romantiker Zyniker.)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Benutzeravatar
desigual
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3048
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2009, 22:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Sachsen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von desigual » Montag 22. Juli 2019, 14:16

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 22. Juli 2019, 13:05
Ich sehe im Freibad auch nur hübsche, schlanke Frauen, zumindest wenn ich nur U 40 betrachte. Unattraktive und/oder übergewichtige Frauen sind dort höchsten Ü 40 mit Mann und Kindern da.
Ui, was für ein Kompliment - ich bin u40 und gehe gern ins Freibad! :mrgreen:
Warum nur bin ich Abine???

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], knopper, Nonkonformist und 41 Gäste