Resignation

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1836
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Resignation

Beitrag von Krausig » Dienstag 16. April 2019, 12:24

schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:00
Krausig hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:57
schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:47


Das frage ich mich in dem Zusammenhang schon seit Jahren!? :sadman:
Wie oft bist du denn unter Menschen unterwegs? Allein zu Hause beim Musik hören wirst du schwerlich jemand kennenlernen.
Du musst also schon auch Gelegenheiten schaffen, dass Andere dich kennen lernen könnten.
Ich bin heute 61 ... was sollte ich ausser Haus (ausser zum einkaufen und ab und zu in die Stadt) gehen?

Das war früher mit 30, 40 und 50 anders. (was diesbezüglich auch nichts brachte)
Altes Thema: NUR Aus dem Haus gehen ohne soziale Fertigkeiten (mit Stottern) bringt in dem Fall Nichts!
Ehrenamtliches Engagment?

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17261
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Resignation

Beitrag von schmog » Dienstag 16. April 2019, 12:38

Krausig hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:24
schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:00
Krausig hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:57

Wie oft bist du denn unter Menschen unterwegs? Allein zu Hause beim Musik hören wirst du schwerlich jemand kennenlernen.
Du musst also schon auch Gelegenheiten schaffen, dass Andere dich kennen lernen könnten.
Ich bin heute 61 ... was sollte ich ausser Haus (ausser zum einkaufen und ab und zu in die Stadt) gehen?

Das war früher mit 30, 40 und 50 anders. (was diesbezüglich auch nichts brachte)
Altes Thema: NUR Aus dem Haus gehen ohne soziale Fertigkeiten (mit Stottern) bringt in dem Fall Nichts!
Ehrenamtliches Engagment?
Wozu?
Meine Tagesstruktur habe ich auch so.
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Silvina
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2667
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:34
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.

Re: Resignation

Beitrag von Silvina » Dienstag 16. April 2019, 12:44

@Schmog
Unter Menschen gehen willst Du nicht, hast auch sonst wenig Kontakte, beklagst aber regelmässig Deine Einsamkeit. Wo soll denn eine potentielle Partnerin für Dich herkommen? Das meine ich nicht provokant, aber für mich ist das ein Widerspruch, denn in den allerseltensten Fällen klingeln zukünftige Partner/innen einfach an der Tür. Aber vielleicht missverstehe ich Dich ja auch.
Manchmal muss man das Chaos nur ein bisschen schütteln, und es wird ein Wunder draus.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17261
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Resignation

Beitrag von schmog » Dienstag 16. April 2019, 12:59

Silvina hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:44
@Schmog
Unter Menschen gehen willst Du nicht, hast auch sonst wenig Kontakte, beklagst aber regelmässig Deine Einsamkeit. Wo soll denn eine potentielle Partnerin für Dich herkommen? Das meine ich nicht provokant, aber für mich ist das ein Widerspruch, denn in den allerseltensten Fällen klingeln zukünftige Partner/innen einfach an der Tür. Aber vielleicht missverstehe ich Dich ja auch.
Ich kenne einige nette Frauen (Kumpelfreundinen, Verkäuferinnen) in meinem RL Umfeld. Nur will keine etwas von mir?
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Silvina
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2667
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:34
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.

Re: Resignation

Beitrag von Silvina » Dienstag 16. April 2019, 13:01

schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:59
Silvina hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:44
@Schmog
Unter Menschen gehen willst Du nicht, hast auch sonst wenig Kontakte, beklagst aber regelmässig Deine Einsamkeit. Wo soll denn eine potentielle Partnerin für Dich herkommen? Das meine ich nicht provokant, aber für mich ist das ein Widerspruch, denn in den allerseltensten Fällen klingeln zukünftige Partner/innen einfach an der Tür. Aber vielleicht missverstehe ich Dich ja auch.
Ich kenne einige Frauen in meinem RL Umfeld. Nur will keine etwas von mir?
Aber wäre es dann nicht sinnvoll, mehr Frauen kennenzulernen? Irgendwann triffst Du dann vielleicht eine, die will.
Manchmal muss man das Chaos nur ein bisschen schütteln, und es wird ein Wunder draus.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3017
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Resignation

Beitrag von Brax » Dienstag 16. April 2019, 13:01

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:14
inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:08

Frauen punkten überwiegend durch Optik, Männer punkten überwiegend mit Auftreten, Charakter und Selbstbewusstsein.
hm ja toll, heißt also in der Konsequenz für mich Frau = einfach nur auftakeln, guten Body haben, hübsch aussehen usw... reicht.... Ansonsten gravierende Mängel bei der Sozialkompetenz, niedriger IQ, geringes Einfühlungsvermögen us... alles erstmal egal?
Für "Beine breitmachen" (sorry) braucht es das schließlich nicht?

...ganz vereinfacht runtergebrachten natürlich?
Du Scherzkeks! Was Männer an Frauen toll finden, liegt ja nun an den Männern. Dann verguck dich halt mal in eine Hässliche mit Grips statt in ein zehn Jahre jüngeres Nachwuchs-Model. Wenn du es unfair findest, dass Frauen nur hübsch aussehen müssen und sonst nichts, dann werd einfach anspruchsvoll... du hast es in der Hand. ;)

Abgesehen davon... halte ich es nicht für wahr, dass Frauen nur hübsch sein müssten. Auch wenn Männer optikfixierter sind als Frauen - auch den meisten Männern ist ein gewisses Sozialverhalten wichtig. Zumindest wenns um mehr geht als nur um einen ONS.

Benutzeravatar
Himbeere
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 170
Registriert: Montag 23. September 2013, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Resignation

Beitrag von Himbeere » Dienstag 16. April 2019, 16:50

Brax hat geschrieben: Du Scherzkeks! Was Männer an Frauen toll finden, liegt ja nun an den Männern. Dann verguck dich halt mal in eine Hässliche mit Grips statt in ein zehn Jahre jüngeres Nachwuchs-Model. Wenn du es unfair findest, dass Frauen nur hübsch aussehen müssen und sonst nichts, dann werd einfach anspruchsvoll... du hast es in der Hand. ;)
:good: :good: :good:
Endlich sagt es mal wieder jemand! Aber hey, das wird nicht passieren!
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1828
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Resignation

Beitrag von knopper » Dienstag 16. April 2019, 17:07

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:25

Andersherum betrachtest du aber nicht auch die negativen Konsequenzen, wenn du neidvoll auf Frauen blickst: Für Frauen die optisch nicht das große Los gezogen haben, ist es schwerer als für Männer.
ja ist ja richtig... Nur betrifft das meiner Meinung nach immer noch weniger Frauen, als die Männer die halt beim sozialen Umgang nicht das große Los gezogen haben.
Anders ist das extreme Ungleichgewicht zwischen Abinen und MAB's nicht zu erklären...
Gibt noch weitere Gründe klar.

Brax hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 13:01
Dann verguck dich halt mal in eine Hässliche mit Grips statt in ein zehn Jahre jüngeres Nachwuchs-Model. Wenn du es unfair findest, dass Frauen nur hübsch aussehen müssen und sonst nichts, dann werd einfach anspruchsvoll... du hast es in der Hand. ;)
hm wie? Ich finde das ich keine allzu großen Ansprüche habe. Vor allem keine "Modelansprüche". Aber gut, eine Frau die ganz normal schlank aussieht wird hier evt. schon als solche angesehen.... :D

Brax hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 13:01

Abgesehen davon... halte ich es nicht für wahr, dass Frauen nur hübsch sein müssten. Auch wenn Männer optikfixierter sind als Frauen - auch den meisten Männern ist ein gewisses Sozialverhalten wichtig. Zumindest wenns um mehr geht als nur um einen ONS.
ja das ist natürlich richtig. Ist es mir ja auch. :D

fredstiller
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 650
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Resignation

Beitrag von fredstiller » Dienstag 16. April 2019, 17:46

Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:09
Womit können eigentlich nicht so attraktive Frauen ihre Nachteile auf dem Partnermarkt kompensieren?
Kochen.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3017
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Resignation

Beitrag von Brax » Dienstag 16. April 2019, 18:29

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 17:07
Brax hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 13:01
Dann verguck dich halt mal in eine Hässliche mit Grips statt in ein zehn Jahre jüngeres Nachwuchs-Model. Wenn du es unfair findest, dass Frauen nur hübsch aussehen müssen und sonst nichts, dann werd einfach anspruchsvoll... du hast es in der Hand. ;)
hm wie? Ich finde das ich keine allzu großen Ansprüche habe. Vor allem keine "Modelansprüche". Aber gut, eine Frau die ganz normal schlank aussieht wird hier evt. schon als solche angesehen.... :D
Übertreibung als Stilmittel ;)
Ich weiß nun nicht, was du persönlich für Ansprüche hast und will dir auch gar nicht sagen, dass du sie ändern musst.
Aber ich finde es lustig, wenn Männer sich darüber beklagen, dass Frauen ja nur hübsch sein müssten, um bei Männern gut anzukommen. Das lässt sich doch ganz einfach beheben: Einfach nicht nur aufs Aussehen achten! :mrgreen:

fredstiller hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 17:46
Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:09
Womit können eigentlich nicht so attraktive Frauen ihre Nachteile auf dem Partnermarkt kompensieren?
Kochen.
Ich mag deinen Humor. 8-)

Und im Ernst?

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7882
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Resignation

Beitrag von Tania » Dienstag 16. April 2019, 18:40

fredstiller hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 17:46
Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:09
Womit können eigentlich nicht so attraktive Frauen ihre Nachteile auf dem Partnermarkt kompensieren?
Kochen.
Aber die essen dann auch - und werden dann noch unattraktiver :crybaby:

Es ist ein Teufelskreis ... :schwarzekatze:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1836
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Resignation

Beitrag von Krausig » Dienstag 16. April 2019, 19:26

schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:38
Krausig hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:24
schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:00


Ich bin heute 61 ... was sollte ich ausser Haus (ausser zum einkaufen und ab und zu in die Stadt) gehen?

Das war früher mit 30, 40 und 50 anders. (was diesbezüglich auch nichts brachte)
Altes Thema: NUR Aus dem Haus gehen ohne soziale Fertigkeiten (mit Stottern) bringt in dem Fall Nichts!
Ehrenamtliches Engagment?
Wozu?
Meine Tagesstruktur habe ich auch so.
:roll: Es ging darum, du hast dich gefragt warum andere trotz psychischer Probleme Glück haben, eine Frau zu finden, du aber nicht. Darauf wollte ich dich drauf hinweisen, was tust du denn dazu um diesem Glück eine Chance zu geben. Daraufhin du: ich habe Tagesstruktur, andere Menschen interessieren mich also nicht.
Merkst du eigentlich wie unsinnig deine Meckerei war? Du hast keine Chance auf solch ein Glück, weil nichts, aber auch gar nichts unternimmst!

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1267
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Resignation

Beitrag von Talbot » Dienstag 16. April 2019, 19:51

inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:25
Ist die Tatsache, dass Männer die größeren Augentiere sind nun wirklich eine Neuigkeit für dich?
Deinem Extrembeispiel mit "gravierende Mängel bei [...] " mag ich so aber nicht folgen wollen, denn es geht einfach nur um generelle Tendenzen.
Andersherum betrachtest du aber nicht auch die negativen Konsequenzen, wenn du neidvoll auf Frauen blickst: Für Frauen die optisch nicht das große Los gezogen haben, ist es schwerer als für Männer.
Mir ist jedenfalls noch nicht aufgefallen, dass eine Frau besser bei Männern ankommt, weil sie es ins Management geschafft hat, Macht ausüben kann, viel Geld verdient, eine tolle Leadership-Ausstrahlung hat, als der "Macher" in der Clique bekannt ist oder besonders selbstbewusst auftritt.
Umgekehrt bezogen auf Männer ist das aber absolutes Standartwissen.
+1.
Was Casualsex angeht verschiebt sich das aufgrund der extrem größeren Nachfrage durch Männer zwar wieder ein wenig, aber ansonsten kann ich dem nur völlig zustimmen.
Da muss man ja eigentlich schon die Augen aktiv vor verschließen um nicht mitzukriegen wie Männer durch alle möglichen Eigenschaften/Stärken punkten und erfolgreich bei Frauen werden während es sich bei Frauen immer wieder auf die eine entscheidende Eigenschaft zurückführen lässt.
Ob und inwieweit diese Konstellation jetzt für einen individuell ein Vorteil oder Nachteil ist hängt natürlich vom Einzelfall ab, je nachdem was man sucht/in welcher Ausgangsposition man ist/welche Voraussetzungen man hat/usw.
Ich persönlich finde da jedenfalls die männliche Seite deutlich besser, aber darüber lässt sich sicher streiten.

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4064
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Resignation

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 16. April 2019, 20:18

Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:09
inVinoVeritas hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 11:08
knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 09:33


hm tja…und da aber auch wieder die Frage....gilt das umgekehrt genauso? Wenn nein...warum nicht? :D
Hoffentlich schockiere ich dich jetzt nicht mit dieser Neuigkeit ;) , aber das liegt natürlich daran dass bei beiden Geschlechtern unterschiedliche Schwerpunkte im Attraktivitätsempfinden existieren.
Frauen punkten überwiegend durch Optik, Männer punkten überwiegend mit Auftreten, Charakter und Selbstbewusstsein.
Mithin ein Grund, warum Männer mangelhafte optische Attraktivität ganz gut damit (sowie mit Status, Erfolg, Macht) kompensieren können, was Frauen in dem Maße nicht möglich ist bzw. sogar eher negativ bei Männern ankommt (Karrierefrauen haben es nach allen Studien sogar besonders schwer auf dem Partnermarkt, anders als Karrieremänner).
Womit können eigentlich nicht so attraktive Frauen ihre Nachteile auf dem Partnermarkt kompensieren?
Durch lebhaftes Verhalten, durch Nettsein und durch Initiative. So habe ich erwas erreicht. Hätte ich mich nicht so in den Vordergrund gespielt wäre ich übersehen worden und leer ausgegangen.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1721
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Resignation

Beitrag von Siegfried » Dienstag 16. April 2019, 21:08

Krausig hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 19:26
schmog hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:38
Krausig hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 12:24

Ehrenamtliches Engagment?
Wozu?
Meine Tagesstruktur habe ich auch so.
:roll: Es ging darum, du hast dich gefragt warum andere trotz psychischer Probleme Glück haben, eine Frau zu finden, du aber nicht. Darauf wollte ich dich drauf hinweisen, was tust du denn dazu um diesem Glück eine Chance zu geben. Daraufhin du: ich habe Tagesstruktur, andere Menschen interessieren mich also nicht.
Merkst du eigentlich wie unsinnig deine Meckerei war? Du hast keine Chance auf solch ein Glück, weil nichts, aber auch gar nichts unternimmst!
Liegt vielleicht auch darin das die Sozialkompetenz nicht vom Himmel fällt wie hier gern suggeriert wird. Sozialkompetenz zu lernen, bedeutet das man sie auch wieder verlernen kann, falls man sie überhaupt jemals besessen hat, und sie auch kaum bis gar nicht einsetzen, verbessert die Situation auch nicht. Und wenn es irgendwann darauf hinausläuft das Sozialkompetenz einsetzen nur noch bedeutet sich völlig spaßbefreit zu zwingen und sich ständig krampfhaft einen abzuwürgen müssen weil es durch die Inkompetenz überhaupt keinen Spaß mehr macht sich mit anderen auszutauschen zieht man sich ständig weiter zurück..... ein Teufelskreis.
Genauso kann es gehen wenn es um den das weggehen geht. Die einen machen das gerne, haben ihren Spaß irgendwo zusammen hinzugehen, sich zusammen zu setzen und dummes Zeug zu reden. Andere, die vielleicht eher still sind, damit wenig anfangen können und sich in so einem Umfeld eher wie das 5 Rad am Wagen fühlen und sich nur tierisch langweilen. Und sich dann vielleicht zusätzlich noch anhören müssen wieso man immer nur so still und zurückhaltend ist. Da wäre es auch nicht verwunderlich das man irgendwann einfach nicht mehr mitgeht. Und nach vielen Jahren des nicht mehr ausgehen hat man dann eins oder mehrere Dates wo eben der Gegenüber erwartet das man mit genau diesen Eigenschaften punktet die man eh schon nie gemocht hat und entsprechend auch nicht kann.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1828
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Resignation

Beitrag von knopper » Dienstag 16. April 2019, 21:34

Talbot hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 19:51

Ob und inwieweit diese Konstellation jetzt für einen individuell ein Vorteil oder Nachteil ist hängt natürlich vom Einzelfall ab, je nachdem was man sucht/in welcher Ausgangsposition man ist/welche Voraussetzungen man hat/usw.
Ich persönlich finde da jedenfalls die männliche Seite deutlich besser, aber darüber lässt sich sicher streiten.
Ja aber real ist dies eben nicht so, denn ansonsten wär es für nahezu jeden Mann problemlos möglich jemanden zu finden, er muss ja nur die sozialen Stärken ausbauen.

Das extreme Missverhältnis von MAB's gegenüber Abinen beweist aber gut das Gegenteil. Klar es gibt Frauen die nie angesprochen werden, und für die es wirklich schwer ist, bestreite ich ja nicht, jedoch ist wie gesagt der Anteil derer längst nicht so hoch wie der Anteil männlicher AB's die auf sozialer Ebene versagen, kein Selbstbewusstsein ausstrahlen usw....

Das ist jedenfalls mein Eindruck und der deckt sich ja auch zum Großteil mit der Verteilung hier im Forum.
Falls ich es doch mal "drauf haben" sollte (sozial, Ansprechen usw...), bin ich natürlich der letzte der diese Position, in der ich dann bin, nicht gut findet...soviel ist klar :D

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 290
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Resignation

Beitrag von Xiangni » Dienstag 16. April 2019, 23:28

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:34
Das extreme Missverhältnis von MAB's gegenüber Abinen beweist aber gut das Gegenteil. Klar es gibt Frauen die nie angesprochen werden, und für die es wirklich schwer ist, bestreite ich ja nicht, jedoch ist wie gesagt der Anteil derer längst nicht so hoch wie der Anteil männlicher AB's die auf sozialer Ebene versagen, kein Selbstbewusstsein ausstrahlen usw....
Ich behaupte mal, dass das Missverhältnis hier eher daran liegt, dass Frauen besser mit dem Single-Dasein zurecht kommen. In meinem Freundeskreis gibt es eine handvoll Frauen, die Abinen sind, aber nie auf die Idee kommen würden nach diesem Forum zu suchen oder sich hier anzumelden. Das Bedürfnis besteht schlichtweg nicht. Die Abwesenheit einer Beziehung geht durch den Freundeskreis, die Hobbys, weitere soziale Kontakte/Engagement vergessen.

Ausserdem: das Aussehen ist schwieriger zu ändern als das Verhalten. Klar, eine Frau kann sich schminken und freizügiger kleiden, um den Männern aufzufallen, aber die Frage ist halt: will sie auch so wahrgenommen werden.
Hab's mehrmals erlebt, dass Typen fanden mit mir könne man super gut plaudern, ich sei so sympathisch etc und sich dann doch an meine hübsche Freundin rangemacht haben...

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3017
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Resignation

Beitrag von Brax » Mittwoch 17. April 2019, 00:00

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:08
Liegt vielleicht auch daran, dass die Sozialkompetenz nicht vom Himmel fällt wie hier gern suggeriert wird.
Wer suggeriert das?
Ich hab hier schon oft gelesen, dass Sozialkompetenz wichtig ist. Dass es leicht sei, sie zu verbessern, habe ich noch nie gelesen.

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:08
Sozialkompetenz zu lernen, bedeutet, dass man sie auch wieder verlernen kann
Nein, warum? Manche Dinge verlernt man nicht mehr, wenn man sie einmal kann. So wie Schwimmen. Warum sollte man soziale Kompetenzen plötzlich wieder verlernen?

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:08
Und wenn es irgendwann darauf hinausläuft, dass Sozialkompetenz einsetzen nur noch bedeutet, sich völlig spaßbefreit zu zwingen und sich ständig krampfhaft einen abzuwürgen müssen, weil es durch die Inkompetenz überhaupt keinen Spaß mehr macht sich mit anderen auszutauschen zieht man sich ständig weiter zurück.....
Warum sollte es darauf hinauslaufen?
Ich habe den Eindruck, du suchst krampfhaft nach einem Grund, warum es eh nicht klappen kann. Wenn du deine sozialen Kompetenzen steigerst, heißt das doch, dass dir der soziale Umgang dann leichter fällt. Du muss dich weniger zwingen und wirst mehr Spaß dran haben, weil du eben nicht mehr so inkompetent bist.

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:34
Ja aber real ist dies eben nicht so, denn ansonsten wär es für nahezu jeden Mann problemlos möglich jemanden zu finden, er muss ja nur die sozialen Stärken ausbauen.
Es sagt ja keiner, dass das einfach ist. Von "nur" und "nahezu jeder kann dann problemlos jemanden finden" kann mMn keine Rede sein.

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:34
Das extreme Missverhältnis von MAB's gegenüber Abinen beweist aber gut das Gegenteil.
Wie miss ist denn das Verhältnis eigentlich? Ich glaube auch, dass es mehr Männer als Frauen im Forum gibt. Aber es gibt auch Frauen, die z. B. nur im Frauenforum schreiben. Von denen kriegst du nichts mit, sie sind aber trotzdem da.
Und beweisen tut das Missverhältnis erstmal gar nichts. Was die Ursache dafür ist, ist rein deine Interpretation.

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:34
wie der Anteil männlicher AB's die auf sozialer Ebene versagen, kein Selbstbewusstsein ausstrahlen usw....
Woher weißt du denn, was der AB-Grund der ganzen Männer hier ist? Sicher ist es bei einigen die Sozialkompetenz (bei manchen schimmert das auch in ihren Beiträgen durch). Aber es gibt auch einen Haufen Männer hier, deren Baustelle eine andere ist. Die z. B. Ängste oder Depressionen haben. Meinem Eindruck nach haben die meisten hier ein durchaus adäquates Sozialverhalten.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1221
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Resignation

Beitrag von inVinoVeritas » Mittwoch 17. April 2019, 08:56

knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:34
Talbot hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 19:51

Ob und inwieweit diese Konstellation jetzt für einen individuell ein Vorteil oder Nachteil ist hängt natürlich vom Einzelfall ab, je nachdem was man sucht/in welcher Ausgangsposition man ist/welche Voraussetzungen man hat/usw.
Ich persönlich finde da jedenfalls die männliche Seite deutlich besser, aber darüber lässt sich sicher streiten.
Ja aber real ist dies eben nicht so, denn ansonsten wär es für nahezu jeden Mann problemlos möglich jemanden zu finden, er muss ja nur die sozialen Stärken ausbauen.
"Nur" im Sinne von "leicht zu machen" ist es natürlich nicht, aber mir sind in meinem Leben schon viele Männer begegnet, die dauernd Frauen am Start hatten, ohne dabei objektiv gut auszusehen. Die waren sehr humorvoll, charmismatisch, selbstbewusst. Fällt natürlich alles nicht einfach so vom Himmel.
knopper hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 21:34
Das extreme Missverhältnis von MAB's gegenüber Abinen beweist aber gut das Gegenteil. Klar es gibt Frauen die nie angesprochen werden, und für die es wirklich schwer ist, bestreite ich ja nicht, jedoch ist wie gesagt der Anteil derer längst nicht so hoch wie der Anteil männlicher AB's die auf sozialer Ebene versagen, kein Selbstbewusstsein ausstrahlen usw....

Das ist jedenfalls mein Eindruck und der deckt sich ja auch zum Großteil mit der Verteilung hier im Forum.
Falls ich es doch mal "drauf haben" sollte (sozial, Ansprechen usw...), bin ich natürlich der letzte der diese Position, in der ich dann bin, nicht gut findet...soviel ist klar :D
Du erklärst doch gerade wunderschön, warum bei Männern das Auftreten und die sozialen Fähigkeiten wichtiger als das Aussehen sind.
Wenn ich revue passieren lasse welche Gemeinsamkeiten all jene Männer in meinem Leben hatten, die schon immer schlecht bzw. garnicht bei Frauen ankamen, ist es nicht eine überwiegend mangelhafte Optik, sondern sind es die mangelhaften sozialen Fähigkeiten.
Die wenigsten Männer bleiben wegen ihres Aussehens erfolglos, sondern (Achtung, jetzt kommt meine Beobachtung aus dem Real-Life, für die ich bestimmt Prügel kassiere):
- weil sie den Mund nicht aufbekommen
- creepy wirken
- sich Zuhause vor der Playstation und dem PC verkriechen und sozial abkoppeln
- weder Emphatie noch Emotionen ausstrahlen
- sich mimosenhaft von allem und jedem angegriffen fühlen
- und man das Gefühl hat, dass sie einen riesigen Stock im Hintern stecken haben, so spaßbefreit wie sie durchs Leben gehen.

Die Liste ist noch länger und meistens sind es gleich mehrere Punkte, die auf jeden dieser mir bekannten Männer zugetroffen sind.
Vieles davon spiegelt sich hier auch in Foren-Beiträgen einer großen Gruppe von MABs wieder, selbst wenn es nur um absolute Kleinigkeiten geht.
Ich weiß noch was hier für eine absolut weltfremde Diskussion vom Zaun gebrochen ist, als ich irgendwann vor Jahren berichtete wie gut sich ein Weihnachtsmarktbesuch zum Kennenlernen von Frauen eignet, weil man da am Glühweinstand besonders leicht ins Gespräch kommen kann und es außerdem ein toller Grund ist, in der dunklen Jahreszeit auch mal mit Freunden vor die Tür rauszukommen, anstatt jeden Abend auf dem Sofa zu vebringen.
Hauptsächlich MABs haben zusammengefasst sowas hier geschrieben: "Bäääh Weihnachtsmärkte sind scheiße, viel zu voll, Glühwein schmeckt eh nicht, Alkohol trinke ich sowieso nicht, und wenn doch dann trinke ich was Zuhause im warmen Wohnzimmer".
Solcherlei Reaktionen (Anti - alles) lassen sich i.d.R. auch bezogen auf den Großteil anderer sozialer Aktivitäten beobachten.
Die meisten Frauen ticken da eben ganz anders, die sind meistens besser sozial integriert und offener für Unternehmungen, dafür liegen die Probleme bei diesen eben woanders.

An der Optik scheitert es jedenfalls bei den allerwenigsten Männern.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Resignation

Beitrag von Ferienhaus » Mittwoch 17. April 2019, 09:51

inVinoVeritas hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 08:56
Du erklärst doch gerade wunderschön, warum bei Männern das Auftreten und die sozialen Fähigkeiten wichtiger als das Aussehen sind.
Wenn ich revue passieren lasse welche Gemeinsamkeiten all jene Männer in meinem Leben hatten, die schon immer schlecht bzw. garnicht bei Frauen ankamen, ist es nicht eine überwiegend mangelhafte Optik, sondern sind es die mangelhaften sozialen Fähigkeiten.
Die wenigsten Männer bleiben wegen ihres Aussehens erfolglos, sondern (Achtung, jetzt kommt meine Beobachtung aus dem Real-Life, für die ich bestimmt Prügel kassiere):
- weil sie den Mund nicht aufbekommen
- creepy wirken
- sich Zuhause vor der Playstation und dem PC verkriechen und sozial abkoppeln
- weder Emphatie noch Emotionen ausstrahlen
- sich mimosenhaft von allem und jedem angegriffen fühlen
- und man das Gefühl hat, dass sie einen riesigen Stock im Hintern stecken haben, so spaßbefreit wie sie durchs Leben gehen.
Die Beobachtungen sind denke ich sehr richtig. Die Kunst besteht darin zu sehen, dass sich diese Männer das alles - auch wenn es anders aussieht - oftmals garnicht so ausgesucht haben (Gene und Prägung sind relevant, sucht man sich aber nicht aus) und sich dessen bewusst zu sein. Diese Männer müssen irgendwie in eine "flirtigere, sozialere" Richtung gebracht werden, aber man erreicht sie glaube ich nur, indem man das so diplomatisch wie irgendmöglich anspricht, weil alles andere - automatisch! - zu verbitterten Abwehrreaktionen führt.

Und das ist der Punkt, wo es hier manchmal hapert, weil man bei dir etwa manchmal den Eindruck hat, du würdest eine gewisse Wollust daran empfinden, diese armen Schweinen möglichst auflaufen zu lassen. Muss dass auch noch sein? :? Sei froh, dass du eine sozialere Prägung und einen extrovertierten Charakter mitbekommen hast.

Deren Gene und Prägung können die sich aber nun mal nicht aussuchen, sie werden dafür aber gleichzeitig noch in die Mangel genommen. Ich glaube, dass ist das letzte Stück, das oftmals fehlt: Einen Weg zu finden, diese Leute, die etwa deine Tipps durchaus bräuchten, auch wirklich zu erreichen, ohne komplette Ab wehrreaktionen hervorzurufen, weil sich diese von dir bloßgestellt oder belächelt fühlen.

Da hapert es manchmal. Wenn auch, zugegebenermaßen, viele dieser Personen selber nicht leicht sind.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cama, Cedric, Leprechaun, marcus80, Nonkonformist, SagittariusA*, YaCy [Bot] und 41 Gäste