Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernährer?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Ist eine alleinerziehende Mutti für euch kinderlose Singles eine Option?

Umfrage endete am Mittwoch 3. Januar 2018, 15:57

Ja, auf jeden Fall.
11
26%
Eher Ja.
4
9%
Eher Nein.
5
12%
Nein, auf keinen Fall.
12
28%
Vielleicht / Bin mir nicht sicher.
11
26%
 
Abstimmungen insgesamt: 43

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernährer?

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 16:57

Alleinerziehende Frauen auf der Suche nach einem zukünftigen Ernährer?

Hallo liebe ABler und ABlerInnen,

Ich habe letztens eine ehemalige Klassenkameradin (28) wiedergetroffen: Sie ist mittlerweile geschieden und alleinerziehend. Sie ist mit ihrem Studium gerade fertig und auf Jobsuche. Zu meinem Erstaunen flirtete sie bei unserem Treffen (Café) recht offensiv und ließ relativ klar durchblicken, dass sie Interesse an einer wie auch immer gearteten Beziehung hätte. Dabei hatte sie zu Abizeiten definitiv kein sexuelles/beziehungsbezogenes Interesse an mir…

Ähnliches ist mir auch letztens an der UNI passiert: Ein Mädel (29) aus Jugendzeiten, das damals in der gleichen Straße wohnte und jetzt an der gleichen Uni studiert; ähnlicher Fall wie oben: Geschieden, alleinerziehend, finanziell klamm, und sehr an mir interessiert und mir hinterherlaufend. Obwohl sich diese Frage in unserer Jugendzeit nicht gestellt hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie mir zu Jugendzeiten nie und nimmer eine Chance gegeben hätte. Ich vermute sogar, dass sie mir auch heute keine Chance geben würde, wenn sie ein kinderloser Single wäre…

Da drängt sich mir natürlich der Verdacht auf, dass diese Frauen verzweifelt auf der Suche nach einem willigen & naiven Zahlarsch sind, der sie und ihre Kinder in Zukunft versorgt und den Ersatzpapa spielt. Für alleinerziehende Frauen ist es ja gerüchteweise schwer einen „erstklassigen“ Mann zu finden, der sich darauf einlässt; so jedenfalls meine Erfahrung: Meine Mutter war auch alleinerziehend mit zwei Kindern und hat mir relativ unverblümt erzählt, dass sie meinen Stiefvater nur geheiratet hat, weil sie einen Ernährer für meinen Bruder & mich benötigte. Optisch hatte er ihr absolut gar nicht zugesagt…

Ich wünschte, Single-Frauen ohne Altlasten (Kinder, Scheidung, usw.) hätten so ein ausgeprägtes Interesse an mir, aber nada: an solchen beiße ich mir die Zähne aus. Ich bin zugegeben bei Frauen bisher nicht besonders erfolgreich gewesen und das ist noch untertrieben & auch in der Schule bin ich eher der Außenseiter-Typ gewesen, umso mehr meine Verwunderung über dieses plötzliche rege Feedback von Seiten alleinerziehender Frauen, jetzt wo ich langsam auf die 30 zugehe. Ich komme mir ein wenig veräppelt vor. Ist das verständlich und nachvollziehbar?

Mich würden eure Gedanken, Meinungen, Tipps und Anekdoten zu dem Thema interessieren.

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 17:06

Zu meiner Person: Ich bin 28, schreibe gerade meine Masterarbeit (M.Sc. Technikfach) fertig und unterschreibe Anfang kommenden Monats einen Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen, bei dem ich aktuell meine Masterarbeit anfertige (IG Tarifvertrag, großes international agierendes Unternehmen). Ich werde dann im Herbst in den Beruf einsteigen. Es sei angemerkt, dass ich zwischen Abi und Studium zweieinhalb Jahre beim Bund war (Zeitsoldat). Ich habe vor später noch einen MBA nachzuschieben. Ich bin 1,75m groß, 65kg schwer, Haarstatus NW3 diffus. Gesicht: durchschnittlich, slawisch-kaukasoid. Vom Charakter her: eher schüchtern und non-konfrontativ.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11753
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von NBUC » Sonntag 21. August 2016, 17:08

Alleinerziehend alleine wäre jetzt kein Disqualifikationsgrund.
Die Zusatzdetails deiner Exemplare würden da schon Bedenken erzeugen.
Erlebt habe ich so etwas allerdings selbst nie.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Danger Mouse
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 520
Registriert: Dienstag 31. Mai 2016, 14:36
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Danger Mouse » Sonntag 21. August 2016, 17:19

Das wäre für mich ehr keine Option. Bei einer Frau mit Kind würde immer das Kind an erster Stelle stehen und nicht ich. Hätte ich jetzt schon x Beziehungen gehabt würde ich da vielleicht anderes denken. Allgemeine ist da sicher etwas dran, das „Frau“ im höheren alter mit oder ohne Kind ehr den zuverlässigen und treuen Trottel wählt als den Draufgänger.

Benutzeravatar
Morningstar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1310
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 15:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Morningstar » Sonntag 21. August 2016, 17:20

Ich würde mich in so einem Fall auf keine Heirat oder so einlassen und von Anfang an klarstellen das du finanziell unabhängig bleiben willst (mal schauen ob das interesse dann immer noch da ist) wenn ja, eine ganz normale Beziehung warum denn nicht ?

Bergkristall

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Bergkristall » Sonntag 21. August 2016, 17:23

Hallo Thomi,

erstmal willkommen. ;)

Ich finde es sehr wichtig, wie eigentlich immer, hier nicht zu pauschalisieren.

Ich könnte dir aus meinem Bekanntenkreis mindestens zwei alleinerziehende Mütter nennen, die prima ohne "Ernährer" auskommen weil sie selbst ihr Geld verdienen.
Die stehen zwar unter großer Doppelbelastung, aber diese sehr bewunderswerten Frauen biegen das mit Kitas, Tagesmüttern etc.

Natürlich mag es die anderen Damen auch geben. Aber an dieser wie an jeder anderen Stelle ist Frau wie Mann eben unterschiedlich.
Von einer dieser Frauen weiß ich, dass der Kindesvater ursprünglich eine Abtreibung verlangte und sie sogar darüber nachdachte, ihm zu sagen sie hätte abgetrieben und ihn ganz aus der Sache rauszuhalten.
Das fand sie dann aber auch nicht fair. Und wie gesagt: Seither bringt sie ihr Kind eigenständig durch.
Was nicht heißt, dass sie sich nicht auch hier oder da mal für einen Mann interessiert.

Als Abine kann ich natürlich nur spekulieren, aber ich würde auch mal vermuten, wenn eine Frau, die dich früher ignoriert hat, das heute vielleicht anders sieht, muss das auch nicht nur an der "Ernähersuche" liegen.
Es könnte ja auch einfach sein, dass sie einfach älter und reifer geworden ist und nicht mehr so oberflächlich tickt wie ein Teenie. Das sie jetzt mehr bereit ist die Gesamtqualitäten eines Menschen zu schätzen. Aber dazu muss man die Person kennen.

Wie gesagt: Da gibt's Unterschiede

Gruß

Bergkristall

Benutzeravatar
Blade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 464
Registriert: Montag 26. Januar 2015, 19:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Blade » Sonntag 21. August 2016, 17:36

Danger Mouse hat geschrieben:Das wäre für mich ehr keine Option. Bei einer Frau mit Kind würde immer das Kind an erster Stelle stehen und nicht ich. Hätte ich jetzt schon x Beziehungen gehabt würde ich da vielleicht anderes denken. Allgemeine ist da sicher etwas dran, das „Frau“ im höheren alter mit oder ohne Kind ehr den zuverlässigen und treuen Trottel wählt als den Draufgänger.
Geht mir genau so. Für mich kommt eine Frau mit Kind, schon mal überhaupt nicht in Frage. :dont:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6567
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Peter » Sonntag 21. August 2016, 17:39

Am schlimmsten sind für mich die alleinerziehenden Väter, die nur eine kostenlose Haushaltshilfe und Nanny suchen, die ihnen den Rücken zum Geldverdienen frei halten. Die sind sogar noch schlimmer als Trolle.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 17:43

Morningstar hat geschrieben:Ich würde mich in so einem Fall auf keine Heirat oder so einlassen und von Anfang an klarstellen das du finanziell unabhängig bleiben willst (mal schauen ob das interesse dann immer noch da ist) wenn ja, eine ganz normale Beziehung warum denn nicht ?
Ich weiß nicht mal, ob es unbedingt der Aspekt der finanziellen Abhängigkeit ist, der mich so sehr daran stört. Versorger sind wir Männer ja alle. Ich schätze mal, es ist vielmehr die Angst sexuell nicht für attraktiv befunden zu werden, so nach dem Motto: "Optisch bietet er mir zwar nichts, aber er ist ein guter Versorger. Also einfach Augen zu und durch". Das ist natürlich etwas überspitzt formuliert, aber die meisten Männer wollen nun mal, dass die Frauen sich zu ihnen körperlich hingezogen fühlen.

Der typische Lebensweg einer Frau, die viel Kontakt zu unterschiedlichen Männern bekommt (z.B. Studentin), ist meiner Erfahrung nach folgender:
  • Bis Mitte 20 Ausprobieren mit vordergründig attraktiven Männern (Schönlinge, Alphatiere, Charmebolzen)
  • Ende 20 Realitätscheck - ist mit dem aktuellen Mann eine langfristige stabile Beziehung mit Kindern möglich? Hier sehr oft Umschwenken auf einen pflegeleichteren Versorger. Jetzt kommen die ganzen Betas mal zum Zug; kenne da genug Fälle. In einer Welt ohne Verhütungsmittel wäre wahrscheinlich in den meisten Familien der Vater der Kinder nicht der spätere Ehemann der Frau.
Das führt, nachdem die Kinder aus dem Gröbsten raus sind, zu den hohen Scheidungsraten in genau diesem Zeitfenster, wenn der Versorgungsaspekt wieder weniger wichtig wird und Frau nochmal überprüft, wie attraktiv der "kleine Dicke" auf der Couch da wirklich ist.

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10299
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Swenja » Sonntag 21. August 2016, 17:50

Peter hat geschrieben:Am schlimmsten sind für mich die alleinerziehenden Väter, die nur eine kostenlose Haushaltshilfe und Nanny suchen, die ihnen den Rücken zum Geldverdienen frei halten. Die sind sogar noch schlimmer als Trolle.
:daumen:
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 17:51

Danger Mouse hat geschrieben:Das wäre für mich ehr keine Option. Bei einer Frau mit Kind würde immer das Kind an erster Stelle stehen und nicht ich. Hätte ich jetzt schon x Beziehungen gehabt würde ich da vielleicht anderes denken. Allgemeine ist da sicher etwas dran, das „Frau“ im höheren alter mit oder ohne Kind ehr den zuverlässigen und treuen Trottel wählt als den Draufgänger.
Dass die Frauen alleinerziehend sind, darüber könnte ich noch hinwegsehen, schließlich war meine Mutter zeitweise auch alleinerziehend, ABER dass die Frauen "in ihren besten Jahren" viel ungebundenen Spass mit anderen Typen anstatt mit mir hatten und jetzt wo das Leben mit Pflichten belastet ist und die Zeit des Spasses vorbei ist, ich plötzlich doch in Frage komme.... das wurmt mich. Ich möchte mich nicht zum Notnagel irgendeiner kalkulierenden Frau machen müssen.
NBUC hat geschrieben: Alleinerziehend alleine wäre jetzt kein Disqualifikationsgrund.
Die Zusatzdetails deiner Exemplare würden da schon Bedenken erzeugen.
Erlebt habe ich so etwas allerdings selbst nie.
Ja, die Zusatzdetails sind es, die mir sauer aufstoßen.

Zu Spasszwecken in jungen Jahren haben sie sich Hengste gesucht, und jetzt wo es um die "unangenehmen Pflichten" geht, im speziellen Ersatzpapatum & zuverlässiger pflegeleichter Brötchenverdiener, bin ich plötzlich gut genug...
Zuletzt geändert von Thomi am Sonntag 21. August 2016, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11753
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von NBUC » Sonntag 21. August 2016, 17:51

Jemand wie aus Bergkristalls Beschreibung (und ggf Morningstars Sicherheitsmaßnahme) wäre dann doch eigentlich recht ideal für beide Seiten, oder?

Und als hypothetischer Exalpha steht mann nach der Zeit doch genauso noch einmal auf dem Prüfstand. Das läßt sich ja gar nicht vermeiden. (und geschieht umgekehrt ja auch oft genug, wenn Mann sich da attraktiv genug über die Jahre gerettet haben sollte und mit den Kindern das größte finanzielle Druckmittel aus dem Haus ist. Da hat Frau es ja dann auch nicht besser)
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

dfg82

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von dfg82 » Sonntag 21. August 2016, 17:57

Thomi hat geschrieben: Zu Spasszwecken in jungen Jahren haben sie sich Hengste gesucht, und jetzt wo es um die "unangenehmen Pflichten" geht, im speziellen Ersatzpapatum & zuverlässiger pflegeleichter Brötchenverdiener, bin ich plötzlich gut genug...
Damals warst Du nicht gut genug, um die Bedürfnisse der Frauen zu erfüllen. Damit muss man sich eben abfinden.
Thomi hat geschrieben:Ich möchte mich nicht zum Notnagel irgendeiner kalkulierenden Frau machen müssen.
Dann mach das doch einfach nicht?

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 18:01

dfg82 hat geschrieben:
Thomi hat geschrieben:Ich möchte mich nicht zum Notnagel irgendeiner kalkulierenden Frau machen müssen.
Dann mach das doch einfach nicht?
Ja, aber wir sind ja nicht grundlos in diesem Forum angemeldet :lol: ;)
Zuletzt geändert von otto-mit-o am Sonntag 21. August 2016, 19:04, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert

dfg82

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von dfg82 » Sonntag 21. August 2016, 18:06

Die Frage muss doch sein: Warum suchen sie sich Hengste und nicht sofort den Versorger? Früher wurden solche Blender und Hallodris erst gar nicht an die eigenen Töchter herangelassen - da achtete schon der Vater darauf, dass sich Tochter mit dem richtigen Mann vermählt. Heute scheint das nicht mehr der Fall zu sein. Woran das wohl liegt?

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 18:10

dfg82 hat geschrieben:Die Frage muss doch sein: Warum suchen sie sich Hengste und nicht sofort den Versorger? Früher wurden solche Blender und Hallodris erst gar nicht an die eigenen Töchter herangelassen - da achtete schon der Vater darauf, dass sich Tochter mit dem richtigen Mann vermählt. Heute scheint das nicht mehr der Fall zu sein. Woran das wohl liegt?
Keine Ahnung.
Ich las mal von der weiblichen Doppelstrategie, weiß aber nicht, ob das legit ist:
http://www.flirt-mit-mir.de/haeufig-ges ... rauen.html

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Pocolino » Sonntag 21. August 2016, 18:40

Meine Güte du scheinst einen ziemlich Groll auf Frauen zu haben. Schon einmal darüber nachgedacht, dass du vielleicht einfach in der Zwischenzeit an Selbstvertrauen zugelegt hast und einfach durch deine bessere Ausstrahlung für die Frauen interessant wirst. Und eine jede Frau abzuweisen, nur weil sie ein Kind hat, oh man... Geh doch nicht immer gleich vom Schlechten aus. Wenn sich die Vermutung bewahrheitet geht ihr halt wieder getrennter Wege.

Thomi
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 12:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Thomi » Sonntag 21. August 2016, 18:52

Pocolino hat geschrieben:Meine Güte du scheinst einen ziemlich Groll auf Frauen zu haben.

Und eine jede Frau abzuweisen, nur weil sie ein Kind hat, oh man...
Wie kommst Du darauf?

Was ist mit allenerziehenden Männern? Warum werden die von kinderlosen Frauen gemieden wie die Pest? Wenn Männer das gleiche machen, ist es plötzlich ein Groll? Im Gegensatz zu den Männern lassen sich doch die wenigsten Frauen auf einen alleinerziehenden Mann ein.

Benutzeravatar
Pocolino
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1176
Registriert: Montag 13. April 2015, 14:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Pocolino » Sonntag 21. August 2016, 18:55

Ist das eine nachprüfbare Tatsache oder eine subjektive Empfindung?

Hasenvieh
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 139
Registriert: Freitag 4. März 2016, 21:56
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Alleinerziehende auf der Suche nach einem naiven Ernähre

Beitrag von Hasenvieh » Sonntag 21. August 2016, 19:17

Ähm, wieso nur schreibst du den gleichen Text in soviele andere Foren und was weiß ich websites? Marktforschung, Bachelorarbeit, Langeweile? :brille1:

Gesperrt

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: huschhusch, kamako, Neveryoung und 32 Gäste