Internetliebe oder doch mehr?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5048
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von TheRealDeal » Sonntag 21. August 2016, 01:04

Naja, das geht mir so mit den Frauen. Daher liebe ich sie einfach. Es geht mir wesentlich besser, als wenn ich weiterhin versuchen würde, die Frauen zu verstehen. ;)

Es geht um deine Gefühle zu ihm. Um dein Herz. Um dein Vertrauen. In ihn und in dich. Mein Gefühl ist in der Sache zwar nicht gänzlich positiv, aber ich würde Menschen niemals der Möglichkeit berauben, Erfahrungen zu machen. Mein Vorschlag wäre allerdings nicht zu vertrauensseelig zu sein.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Waldmeister
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 149
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 11:22
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Waldmeister » Montag 22. August 2016, 10:50

Mizu hat geschrieben:Das klingt mal alles wahrscheinlich sehr risikoreich, aber besser so probieren als gar nicht.
Wenn man sich im Café um die Ecke trifft stimme ich dir zu. Aber zu jemanden nach Finnland fliegen den man noch nie gesehen hat und dann gleich mal für zwei Wochen, da würde ich niemanden dazu raten. Da kann man sich über das Internet noch so gut verstehen, das kann nach zehn Minuten in echt gleich ganz anders sein.


Wieso trefft ihr euch nicht in der Mitte oder er kommt zu dir?

Benutzeravatar
Gucki
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1952
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:19
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Gucki » Montag 22. August 2016, 11:20

Mizu hat geschrieben: Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ...
Mizu hat geschrieben: ...ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Bin ich die Einzige, die das seltsam findet? :gruebel:

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1224
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Girassol » Montag 22. August 2016, 12:11

Gucki hat geschrieben:
Mizu hat geschrieben: Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ...
Mizu hat geschrieben: ...ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Bin ich die Einzige, die das seltsam findet? :gruebel:
Nee, bist du nicht. Ich finde das extrem seltsam. Und was das mit Gefühlen zu tun haben soll ist mir auch schleierhaft. Gerade wenn Gefühle oder Interesse seinerseits vorhanden sind, sollte er sich anders verhalten. Ich finde das ziemlich respektlos. Ihr kennt euch doch gar nicht! In einer echten Fernbeziehung und wenn beide das heiß finden, ok, warum nicht. Aber so finde ich das echt daneben.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5048
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von TheRealDeal » Montag 22. August 2016, 12:12

Gucki hat geschrieben:
Mizu hat geschrieben: Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ...
Mizu hat geschrieben: ...ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Bin ich die Einzige, die das seltsam findet? :gruebel:
Ich finde es nicht seltsam. Es sei denn, Mizu wird davon nicht sexuell erregt. Also "nichts dagegen zu haben", reicht nicht, wie ich finde...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Reni
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5538
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 14:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Bayern

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Reni » Montag 22. August 2016, 12:22

Gucki hat geschrieben:
Mizu hat geschrieben: Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ...
Mizu hat geschrieben: ...ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Bin ich die Einzige, die das seltsam findet? :gruebel:
Dass Dir das hier noch auffällt ;) . Und ja, ich find es seltsam, aber jedem Tierchen und so... 8-)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7123
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Kief » Montag 22. August 2016, 13:59

TheRealDeal hat geschrieben:
Gucki hat geschrieben:
Mizu hat geschrieben: Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ...
Mizu hat geschrieben: ...ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Bin ich die Einzige, die das seltsam findet? :gruebel:
Ich finde es nicht seltsam. Es sei denn, Mizu wird davon nicht sexuell erregt. Also "nichts dagegen zu haben", reicht nicht, wie ich finde...
Den Absatz hab ich ganz ueberlesen!
Seh ich wie TheRealDeal.



Wenn eine Beziehung entsprechend gewachsen ist, und es fuer beide passt, dann ist das sicherlich eine Variante von gemeinsamer Sexualitaet.
Allerdings habe ich bei Deiner Positionierung, Mizu, eher den Eindruck, Du machst das halt duldsam mit, und er ist da mehr oder weniger egozentrisch.
Seine hochtrabenden Formulierungen machen auf mich naemlich den Eindruck, als waere er ziemlich aufgedreht. Gefaehrlich aufgedreht. Um zumindest bei jenen Frauen anzukommen, deren Gefahren-Radar laediert ist.
Wenn sich Eure Beziehung auch von Deiner Seite aus dahin entwickelt hat, dann ist das okay, aber wenn das zu sehr von ihm ausgeht, dann ist das mMn ein ganz gefaehrliches Warnzeichen.

In der Autismus-SHG hatten wir letztes oder vorletztes Jahr ein Maedel, da hatten ihr alle Leute in der SHG abgeraten, den zu besuchen. Weil der genauso auffaellig ueberdreht war in seiner Umgarnerei (in den Episoden, wenn er nicht voellig arschig war). Aber sie wollte ihn besuchen.
Danach hat sie gewusst, dass der Mann ihr nicht guttut. Und wollte nie wieder zu ihm hin.
Aus einem turbulenten Gefuehls-Chaos heraus hat sie ihn dann doch nochmal besucht. Danach wollte sie den Kontakt abbrechen.
Sie hat ihn doch nochmal kontaktiert, es hat sie nur nochmal aufgeregt, und seitdem hat sie diesem Kerl bezueglich ihren Gefuehlshaushalt im Griff.
Heute kann sie darueber lachen, wie unsinnig sie sich damals verhalten hat. Sie hat ein paar unschoene Erinnerungen, aber keinen echten Schaden davongetragen, also war es fuer sie sehr lehrreich in Bezug auf ihre Gefuehle.
Sie weiss jetzt, dass es Maenner gibt, die sie durcheinanderbringen, und dass sie da mit ihren Entscheidungen vorsichtig sein muss.

Ich gehe davon aus, Du (Mizu) bist in Deiner Entscheidung (hinzufahren) fest entschlossen.
Solange Dein Gastgeber nichts Schlimmes macht, wird es fuer Dich zumindest eine grosse Erfahrung in Liebes- und Lebensdingen sein.
Und ich bin sicher, wenn Dich der Besuch nicht psychisch in Grund und Boden stampft, wirst Du es hinterher als spannende Episode in Deinem Liebeslebenslauf behandeln koennen! ;-)
Achte nur darauf, dass Du nicht zusammenbrichst, wenn sich Deine Erwartungen nur begrenzt erfuellen.


CU, Kief

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5048
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von TheRealDeal » Montag 22. August 2016, 18:42

Kief hat geschrieben:In der Autismus-SHG hatten wir letztes oder vorletztes Jahr ein Maedel, da hatten ihr alle Leute in der SHG abgeraten, den zu besuchen. Weil der genauso auffaellig ueberdreht war in seiner Umgarnerei (in den Episoden, wenn er nicht voellig arschig war). Aber sie wollte ihn besuchen.
Danach hat sie gewusst, dass der Mann ihr nicht guttut. Und wollte nie wieder zu ihm hin.
Aus einem turbulenten Gefuehls-Chaos heraus hat sie ihn dann doch nochmal besucht. Danach wollte sie den Kontakt abbrechen.
Sie hat ihn doch nochmal kontaktiert, es hat sie nur nochmal aufgeregt, und seitdem hat sie diesem Kerl bezueglich ihren Gefuehlshaushalt im Griff.
Heute kann sie darueber lachen, wie unsinnig sie sich damals verhalten hat. Sie hat ein paar unschoene Erinnerungen, aber keinen echten Schaden davongetragen, also war es fuer sie sehr lehrreich in Bezug auf ihre Gefuehle.
Sie weiss jetzt, dass es Maenner gibt, die sie durcheinanderbringen, und dass sie da mit ihren Entscheidungen vorsichtig sein muss.
Das ist der Punkt. Ich würde nie jemandem raten, auf eine Erfahrung zu verzichten. Hinterher ist Mann bzw. Frau etwas schlauer. Nur sollte man nicht zu vertrauensseelig sein. Und ich würde darauf achten, ob ich in einer Beziehung nicht zu viel "aushalten" muss.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Caligari, foologos, MacGyver, Vidar und 40 Gäste