Internetliebe oder doch mehr?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Mizu
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 13. April 2013, 17:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Neunkirchen

Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Mizu » Freitag 19. August 2016, 19:37

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und muss das irgendwo los werden.

Ich hab vor 3 Monaten einen netten Jungen kennengelernt aus dem Internet und wir treffen uns auch bald, denn ich fliege am 10. September zu ihm nach Finnland. Das klingt mal alles wahrscheinlich sehr risikoreich, aber besser so probieren als gar nicht. Ich bin ja auch bald 24 und noch immer Hardcore AB und das nagt sehr an mir. Er weiß das ich noch mit keinem etwas gehabt habe, nur seine Signale sind so, dass ich sie nicht deuten kann, denn manchmal ist es so und manchmal so. Ich muss ständig an ihn denken, aber wir sind ja auch beide meistens online und telefonieren. Einerseits haben wir einige gemeinsame Hobbies und wieder rum nicht, ist klar.

Nur, jetzt mal zu seinen tolleren Kommentaren, die er mir geschrieben hat: "Ich hoffe das wir uns solange gut verstehen bis wir sterben" "Ich versuche alles zu tun, damit du dich bei mir wohl fühlst und länger bleiben willst anstatt nur 2 Wochen (weil ich ja bei ihm bis 24. September bin)", da waren zwar andere auch dabei, aber diese sind wohl die aktuellsten. Außerdem, was mich ziemlich verwirrt hat, er meinte er würde mit mir auch in die Kiste steigen (Ob er das dann wirklich macht weiß ich nicht, ich bezweifle es jedoch, weil ich eben noch keinen Mann gefunden habe, der das nur ansatzweiße will). Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?

Auf der anderen Seite hab ich dann wieder Kommentare von ihm, wo er mir von seiner Ex-Freundin erzählt, das die tolle Brüste hatte und es kommt mir so vor als trauert er ihr noch immer nach, ist aber schon seit über 2 Jahren von ihr getrennt und sie will von ihm nichts mehr wissen. Oft sagt er, er hat Probleme, will aber nicht darüber reden auch wenn ich es ihm anbiete. Er meinte auch schon das er beim Sex keine Gefühle braucht und das trennen kann.

Manchmal komm ich mir auch so vor als würde ich ihm nerven, denn wenn ich nicht anfange zu schreiben, kommt oftmals nichts oder erst später etwas. Er hat auch leider den Tick, dass er gerne hätte das alle schlank sind. Seine Freundin ist deswegen abgehauen, die war schon dünn und er wollte sie noch dünner. Da bin ich genau das Gegenteil, ich bin nicht dünn. Er steht auf blonde, ich bin nicht blond.

Was noch ein Problem ist, ich hab leider eine sehr starke Behaarung, also müsste mich jeden 2. Tag rasieren das man es nicht sieht. Er weiß von meinem Haarproblem nichts und ich hab schon einiges ausprobiert, aber es hat nichts geholfen. Ich rasiere mich natürlich, aber es nervt wenn alles so schnell nachwächst. Es ist vielleicht blöd das hier zu fragen, aber stört euch Männern das wirklich?

Diese Reise könnte mir extrem viel Erfahrung geben und endlich mal Sex, jedoch kann es mir aber auch Schmerzen bereiten, wenn er nur jemanden braucht um mal wieder eine ins Bett zu bekommen. Ich weiß das ich wegen dem ganzen einfach zu viel nachdenke und ich bin mir ja nicht mal sicher ob ich das richtige tue.

Eigentlich möchte ich auch nur mal geliebt werden, in den Arm genommen werden und bei einem Mann sein und "Partnerschaft spielen", auch wenn es nur gefakt ist und ob ich so weit gehen kann, weiß ich nicht. Ich entwickle immer schnell Gefühle wenn sich etwas anbahnen könnte, bei Männern scheint das nicht so zu sein ?!

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2014
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von selina » Freitag 19. August 2016, 19:55

Vielleicht solltest du deine Erwartungen erst einmal runter fahren.
Versuche zu schauen wie es sich entwickelt.
Fahr hin und lern ihn kennen. Was sich daraus entwickelt wird sich erst zeigen.
Und mache nur Dinge mit, die du auch wirklich willst.

Darf ich fragen was du an ihm so nett findest?
Für mich persönlich klingt deine Beschreibung von dem Mann nicht sehr nett. :gruebel:

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Brax » Freitag 19. August 2016, 20:03

Klingt für mich ziemlich komisch...

Wenn du da hinfährst, wohnst du dann bei ihm oder im Hotel?

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1082
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Elli » Freitag 19. August 2016, 20:05

So, wie beschrieben, vermute ich sehr stark: Ja, der wird sicher mit Dir ins Bett gehen; und eine Liebesgeschichte / Beziehung ist sehr unwahrscheinlich. Wenn Du einfach mal die Erfahrung machen möchtest, mit jemandem zu schlafen, flieg hin und mach das. Wenn Du aber romantische Erwartungen hast, um ganz ehrlich zu sein: Dann würde ich das Ganze bleiben lassen und ein Ende mit Schrecken vorziehen.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6928
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Reinhard » Freitag 19. August 2016, 20:43

Mizu hat geschrieben:Ich weiß einfach nicht mehr weiter und muss das irgendwo los werden.

Ich hab vor 3 Monaten einen netten Jungen kennengelernt aus dem Internet und wir treffen uns auch bald, denn ich fliege am 10. September zu ihm nach Finnland. Das klingt mal alles wahrscheinlich sehr risikoreich, aber besser so probieren als gar nicht. Ich bin ja auch bald 24 und noch immer Hardcore AB und das nagt sehr an mir. Er weiß das ich noch mit keinem etwas gehabt habe, nur seine Signale sind so, dass ich sie nicht deuten kann, denn manchmal ist es so und manchmal so. Ich muss ständig an ihn denken, aber wir sind ja auch beide meistens online und telefonieren. Einerseits haben wir einige gemeinsame Hobbies und wieder rum nicht, ist klar.

Nur, jetzt mal zu seinen tolleren Kommentaren, die er mir geschrieben hat: "Ich hoffe das wir uns solange gut verstehen bis wir sterben" "Ich versuche alles zu tun, damit du dich bei mir wohl fühlst und länger bleiben willst anstatt nur 2 Wochen (weil ich ja bei ihm bis 24. September bin)", da waren zwar andere auch dabei, aber diese sind wohl die aktuellsten. Außerdem, was mich ziemlich verwirrt hat, er meinte er würde mit mir auch in die Kiste steigen (Ob er das dann wirklich macht weiß ich nicht, ich bezweifle es jedoch, weil ich eben noch keinen Mann gefunden habe, der das nur ansatzweiße will). Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Wenn du "sexuelles Begehren" unter Gefühle zählst, dann nein. Tiefere Gefühle, also ob er DICH will, anstatt nur deine Sexualorgane, das kann ich auch nicht sagen. Aber ich denke mal, wenn es ihm nur darum ginge, würde er wohl auch in Finnland eine finden.
Mizu hat geschrieben: Auf der anderen Seite hab ich dann wieder Kommentare von ihm, wo er mir von seiner Ex-Freundin erzählt, das die tolle Brüste hatte und es kommt mir so vor als trauert er ihr noch immer nach, ist aber schon seit über 2 Jahren von ihr getrennt und sie will von ihm nichts mehr wissen. Oft sagt er, er hat Probleme, will aber nicht darüber reden auch wenn ich es ihm anbiete. Er meinte auch schon das er beim Sex keine Gefühle braucht und das trennen kann.
Die Probleme wird er nicht zwei Wochen lang verstecken können. Vielleicht ist er depressiv oder sowas, in nordischen Ländern im Winter wird man das leicht.
Mizu hat geschrieben: Manchmal komm ich mir auch so vor als würde ich ihm nerven, denn wenn ich nicht anfange zu schreiben, kommt oftmals nichts oder erst später etwas. Er hat auch leider den Tick, dass er gerne hätte das alle schlank sind. Seine Freundin ist deswegen abgehauen, die war schon dünn und er wollte sie noch dünner. Da bin ich genau das Gegenteil, ich bin nicht dünn. Er steht auf blonde, ich bin nicht blond.

Was noch ein Problem ist, ich hab leider eine sehr starke Behaarung, also müsste mich jeden 2. Tag rasieren das man es nicht sieht. Er weiß von meinem Haarproblem nichts und ich hab schon einiges ausprobiert, aber es hat nichts geholfen. Ich rasiere mich natürlich, aber es nervt wenn alles so schnell nachwächst. Es ist vielleicht blöd das hier zu fragen, aber stört euch Männern das wirklich?
Kommt drauf an, wo. Damenbart finde ich schrecklich. Ein Bart steht sehr stark für Männlichkeit. Haare an anderen Stellen sind mir eher egal.
Mizu hat geschrieben: Diese Reise könnte mir extrem viel Erfahrung geben und endlich mal Sex, jedoch kann es mir aber auch Schmerzen bereiten, wenn er nur jemanden braucht um mal wieder eine ins Bett zu bekommen. Ich weiß das ich wegen dem ganzen einfach zu viel nachdenke und ich bin mir ja nicht mal sicher ob ich das richtige tue.
Vielleicht wirst du langfristig sogar die Erfahrung der Schmerzen als positiver erachten als die Schmerzen selbst. Wer weiß? Wenn du nicht zuviel erwartest und damit verhinderst, dass die emotionalen Verletzungen nicht mehr heilbar sind, dann würde ich dir dazu raten.
Mizu hat geschrieben: Eigentlich möchte ich auch nur mal geliebt werden, in den Arm genommen werden und bei einem Mann sein und "Partnerschaft spielen", auch wenn es nur gefakt ist und ob ich so weit gehen kann, weiß ich nicht. Ich entwickle immer schnell Gefühle wenn sich etwas anbahnen könnte, bei Männern scheint das nicht so zu sein ?!
Ha.
Vermutlich ist damit aber "Verliebtheit" gemeint, nicht Liebe!

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Brax » Freitag 19. August 2016, 20:57

Reinhard hat geschrieben:ob er DICH will, anstatt nur deine Sexualorgane, das kann ich auch nicht sagen. Aber ich denke mal, wenn es ihm nur darum ginge, würde er wohl auch in Finnland eine finden.
Vielleicht auch nicht? Ich denke es sind genügend HC-Mabs im Forum, die gerne Sex hätten und gar keine finden und damit das Gegenteil beweisen. Warum soll er denn zwangsläufig eine andere finden können? Und schließlich: Wenn Mizu schon extra angeflogen kommt, nimmt er die Gelegenheit natürlich wahr, auch wenn er nicht mehr will.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6928
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Reinhard » Freitag 19. August 2016, 22:39

Brax hat geschrieben:
Reinhard hat geschrieben:ob er DICH will, anstatt nur deine Sexualorgane, das kann ich auch nicht sagen. Aber ich denke mal, wenn es ihm nur darum ginge, würde er wohl auch in Finnland eine finden.
Vielleicht auch nicht? Ich denke es sind genügend HC-Mabs im Forum, die gerne Sex hätten und gar keine finden und damit das Gegenteil beweisen. Warum soll er denn zwangsläufig eine andere finden können? Und schließlich: Wenn Mizu schon extra angeflogen kommt, nimmt er die Gelegenheit natürlich wahr, auch wenn er nicht mehr will.
Grundsätzlich richtig, Brax. Aber wenn er eine (nur) zum :upps: sucht, dann wird er vermutlich erst die finnische Umgebung absuchen, und dann ist es unwahrscheinlich, dass er erst in Deutschland fündig wird. Aber nicht ausgeschlossen. Wenn er Mizu über eine andere Internet-aktivität getroffen hat, also vielleicht über ein Portal mit gemeinsamen Interessen, dann steht die Wahrscheinlichkeit gut dafür, dass das gemeinsame Interesse eine Rolle dabei spielt, dass er sie treffen will oder dass er darauf hofft, dass sie ähnlich tickt wie er. :spiegel:

Mizu hat sich noch nicht dazu geäußert, auf welche Art das Kennenlernen stattfand (oder ich habs überlesen), also muss sie das selber beurteilen.

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2717
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Nell The Sentinel » Freitag 19. August 2016, 23:12

Reinhard hat geschrieben:Wenn er Mizu über eine andere Internet-aktivität getroffen hat, also vielleicht über ein Portal mit gemeinsamen Interessen, dann steht die Wahrscheinlichkeit gut dafür, dass das gemeinsame Interesse eine Rolle dabei spielt, dass er sie treffen will oder dass er darauf hofft, dass sie ähnlich tickt wie er. :spiegel:
Wie wär's mit der Vermutung: Der Finne hat grundsätzlich erstmal die Absicht mehr als nur Sex mit Mizu zu haben, aber eigentlich ist Mizu nicht die Frau, die er will, sondern seine Ex. Mit Mizu will er das kompensieren, was er mit seiner Ex hatte. Böse gesagt: Mizu ist ein Lückenfüller.
Dass er ihr leidenschaftliche Nachrichten geschrieben hat, deutet auf mehr als nur reines sexuelles Verlangen hin, er will auch sein Bedürfnis nach emotionaler Nähe befriedigen. Dass er aber von seiner Ex angefangen hat zu reden, klingt mehr danach, dass er noch stark an ihr hängt.

Ist, wie gesagt, nur eine Vermutung. Aber nach dem Lesen glaube ich zumindest, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Mizu enttäuscht wird, höherliegt als die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine echte Chance auf eine Beziehung hat.
Erwachsensein ist schon scheiße

Oh nein, Bernie... Du unterreagierst!!!

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5088
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von TheRealDeal » Freitag 19. August 2016, 23:21

Hallo Mizu, das, was du tun solltest, kann dir wohl nur dein Herz beantworten. :vielglueck: Daher komme ich nun zu deinen Fragen: Mit Behaarung habe ich kein Problem, außer beim Damenbart und bei Behaarung auf/an den Brüsten. Männer sollen Sex und Gefühle trennen können. Ich kann das nicht, will es auch nicht. Sex werde ich ausschließlich mit Frauen haben, mit denen ich mir eine Beziehung vorstellen kann.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Sijd

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Sijd » Samstag 20. August 2016, 00:53

Mizu hat geschrieben:Nur, jetzt mal zu seinen tolleren Kommentaren, die er mir geschrieben hat: "Ich hoffe das wir uns solange gut verstehen bis wir sterben" "Ich versuche alles zu tun, damit du dich bei mir wohl fühlst und länger bleiben willst anstatt nur 2 Wochen (weil ich ja bei ihm bis 24. September bin)", da waren zwar andere auch dabei, aber diese sind wohl die aktuellsten.
Sorry, aber das klingt für mich leider alles ziemlich freundschaftlich
Mizu hat geschrieben:Außerdem, was mich ziemlich verwirrt hat, er meinte er würde mit mir auch in die Kiste steigen (Ob er das dann wirklich macht weiß ich nicht, ich bezweifle es jedoch, weil ich eben noch keinen Mann gefunden habe, der das nur ansatzweiße will)
Ich denke du wärst überrascht wie viele Interesse an dir hätten
Mizu hat geschrieben:Aber er masturbiert auch vor der Webcam und ich schau ihn dabei zu, ich hab nichts dagegen, aber...machen das Männer ohne Gefühle dabei zu haben?
Die meisten dürften das weder mit noch ohne Gefühle machen. Bei ihm wird sich das Gefühl wohl in erster Linie auf die Lendenregion beschränken
Mizu hat geschrieben:Was noch ein Problem ist, ich hab leider eine sehr starke Behaarung, also müsste mich jeden 2. Tag rasieren das man es nicht sieht. Er weiß von meinem Haarproblem nichts und ich hab schon einiges ausprobiert, aber es hat nichts geholfen. Ich rasiere mich natürlich, aber es nervt wenn alles so schnell nachwächst. Es ist vielleicht blöd das hier zu fragen, aber stört euch Männern das wirklich?
Wäre durchaus zu empfehlen. Ich darf mir jeden Morgen den Bart rasieren, und alle paar Tage diverse andere Körperregionen, ein ähnliches Maß an Körperpflege würde ich auch von Frauen erwarten
Mizu hat geschrieben:Eigentlich möchte ich auch nur mal geliebt werden, in den Arm genommen werden und bei einem Mann sein und "Partnerschaft spielen", auch wenn es nur gefakt ist und ob ich so weit gehen kann, weiß ich nicht
Das kannst du mit ihm haben, solltest du dir jedoch mehr erhoffen dürftest du enttäuscht werden. Ich denke es spricht eigentlich wenig dagegen auf diese Art ein wenig Erfahrung zu sammeln, selbst wenn du dir dein erstes Mal ursprünglich wohl anders vorgestellt hast. Zumindest das Stigma wärst du damit los, vielleicht würde es dir auch helfen Selbstbild etwas aufzuewerten und in Zukunft selbstbewusster auf Männer zugehen zu können

Ob dieser Weg für dich vorstellbar wäre, kannst du natürlich nur selbst entscheiden..

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2717
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Nell The Sentinel » Samstag 20. August 2016, 01:28

Sijd hat geschrieben:
Mizu hat geschrieben:Was noch ein Problem ist, ich hab leider eine sehr starke Behaarung, also müsste mich jeden 2. Tag rasieren das man es nicht sieht. Er weiß von meinem Haarproblem nichts und ich hab schon einiges ausprobiert, aber es hat nichts geholfen. Ich rasiere mich natürlich, aber es nervt wenn alles so schnell nachwächst. Es ist vielleicht blöd das hier zu fragen, aber stört euch Männern das wirklich?
Wäre durchaus zu empfehlen. Ich darf mir jeden Morgen den Bart rasieren, und alle paar Tage diverse andere Körperregionen, ein ähnliches Maß an Körperpflege würde ich auch von Frauen erwarten.
Nur mal zu diesem Thema: Deine Erfahrung, dich abseits deines Bartes möglichst stoppelfrei zu rasieren, ohne das bei Hautkontakt davon etwas zu spüren ist... hast du die mehrfach gemacht? Hat dich z.B. eine Frau spüren lassen, dass deine Stoppeln an den Beinen die Erotik zerstören? Bei Männern wird Behaarung immer noch etwas anders wahrgenommen, weil letzteres eben ein Zeichen für Maskulinität ist. Ich will dir damit nicht absprechen, dass Behaarung bei Männern unterhalb des Halses nicht als unangenehm empfunden wird, aber ich habe das Gefühl (und ich glaube, Mizu ebenfalls), dass Behaarung bei Frauen generell eher unerwünscht ist, wenn sie nicht auf dem Skalp wächst. Zumindest lässt mich(!) die mediale Welt glauben, dass eine nahezu babyweiche Haut etwas ist, dass Männer bei Frauen stark bevorzugen und die Frage von Mizu scheint darauf abzuzielen. Die Beschaffenheit der Haut hat bei den Geschlechtern unterschiedliche Schönheitsmerkmale zu erfüllen. Wie siehst du das? Willst du nur darauf hinweisen, dass deine Pflegerituale genauso hart sind wie die von Frauen (da du ja so sehr darauf pochst, dass sich Frauen genau derselben Prozedur zu unterziehen haben wie du)? Oder willst du nur deine eigene Ansicht von ästhetischer Behaarung bei Frauen beschreiben? Bei letzterem wäre gut zu wissen, was genau du bei fraulicher Behaarung als anziehend findest und was nicht.
Erwachsensein ist schon scheiße

Oh nein, Bernie... Du unterreagierst!!!

Sijd

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Sijd » Samstag 20. August 2016, 08:44

Nell hat geschrieben:Deine Erfahrung, dich abseits deines Bartes möglichst stoppelfrei zu rasieren, ohne das bei Hautkontakt davon etwas zu spüren ist... hast du die mehrfach gemacht? Hat dich z.B. eine Frau spüren lassen, dass deine Stoppeln an den Beinen die Erotik zerstören?
Beine wären so ziemlich das einzige, was ich mir (noch?) nicht rasiere, ansonsten sehe ich mich durchaus eines gewissen gesellschaftlichen Drucks ausgesetzt, und würde mich mit der Brustbehaarung eines Sean Connery nur noch äußerst ungern an den Strand trauen
Nell hat geschrieben:Bei Männern wird Behaarung immer noch etwas anders wahrgenommen, weil letzteres eben ein Zeichen für Maskulinität ist. Die Beschaffenheit der Haut hat bei den Geschlechtern unterschiedliche Schönheitsmerkmale zu erfüllen
Sehe ich prinzipiell ähnlich. Mein Eindruck wäre aber auch, dass sich die Standards gerade in den letzten Jahren eher angenähert haben, und gerade von jüngeren Frauen häufig auf ein weniger rustikales Aussehen wert legen. Das erwähnte Brusthaartoupé mag in den 70ern noch als besonders männlich gegolten haben, heute wird man damit wesentlich weniger Eindruck schinden können
Nell hat geschrieben:Willst du nur darauf hinweisen, dass deine Pflegerituale genauso hart sind wie die von Frauen [...] ? Oder willst du nur deine eigene Ansicht von ästhetischer Behaarung bei Frauen beschreiben?
Ich wollte zunächst meine eigene Präferenz ausdrücken, und vermutlich die eines nicht ganz unerheblichen Anteils aller Männer. Davon abgesehen habe ich mich gewundert, warum gerade dieses Thema immer wieder aufgegriffen wird, obwohl die Vorteile des behaarteren Geschlechts eher zweifelhaft sind, und andere Themen, bei denen die Diskrepanz weitaus größer ist, beispielsweise make up, das ebenfalls Zeit und Geld kostet, und zumindest in einigen Branchen auch weiter vorausgesetzt wird, weitaus seltener angesprochen werden. Kurz gesagt: Was ist eigentlich so schlimm daran sich gelegentlich zu rasieren ?

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7305
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Kief » Samstag 20. August 2016, 11:16

TheRealDeal hat geschrieben:Mit Behaarung habe ich kein Problem, außer beim Damenbart und bei Behaarung auf/an den Brüsten.
Bei mir ebenso.

Eine Frau, die sich die blonden/unsichtbaren Beinhaare rasiert, die rangiert bei mir unter zwanghaft oder opportunistisch.
Wenn ich eine Frau vor mir habe, die sich so sehr von "hippen" und fraglichen Trends beeinflussen laesst, da haett ich staendig die Befuerchtung, dass die Person ihren eigenen Willen nicht finden oder nicht befolgen kann.

Schnauzer oder Brusthaare waeren jedoch derart auffaellig, dass ich mich daran gewoehnen muesste.
Da waere Rasieren mir deutlich angenehmer.


CU, Kief
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Bergkristall

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Bergkristall » Samstag 20. August 2016, 11:18

Hallo Mizu,

ich wollte dir nur raten (wie es ja auch in einigen der anderen Ratschläge hier schon im Grunde steht) dir gut zu überlegen, ob du wirklich mit deinem Internetfreund Sex haben willst, bevor du fliegst.

Dein erstes Mal mit einem Mann zu haben, für den du dann vielleicht nur ein Urlaubsabenteuer bist und der dich dann fallen läßt, könnte dich emotional sehr schädigen.

Ich schreibe das nicht um dir irgendwas schlecht zu machen, sondern nur, weil ich über das Thema "hinter mich bringen" vor einigen Jahren bewusst und viel reflektiert habe und auch ernsthaft darüber nachdachte ggf. sogar einen Callboy anzumieten ab Geburtstag X.
Ich habe dies sogar mit einer Psychologin besprochen und weiß seither, dass ich entweder jemanden finde, dem ich wenigstens für einen gewissen Lebensabschnitt etwas bedeute, oder als Abine in die Urne fahre. ;)

Der Kernpunkt ist: Es gibt Frauen, die können Sex ohne Gefühle, auch beim ersten Mal.
Für alle anderen wird das eine Kastastrophe an der man Jahrelang zu knacken hat.
Und du bist "erst" 24.

Wenn du deinem Internetfreund wirklich etwas bedeutest (und ich denke du hast Gefühle für ihn, sonst würdest du dir nicht so viel Gedanken machen), dann wartet er, bis es sich für dich richtig anfühlt und besteht nicht drarauf, weil du nun halt mal grade da bist.

Gruß
Bergkristall

Sonnenklar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 16:46
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Sonnenklar » Samstag 20. August 2016, 12:02

Weiß nicht, liest sich für mich nach einem Fake Thread.

Mizu
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 13. April 2013, 17:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Neunkirchen

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Mizu » Samstag 20. August 2016, 13:56

Danke erstmal für die vielen Kommentare hier, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zum Antworten hier, am besten am Anfang dann.
selina hat geschrieben:Vielleicht solltest du deine Erwartungen erst einmal runter fahren.
Versuche zu schauen wie es sich entwickelt.
Fahr hin und lern ihn kennen. Was sich daraus entwickelt wird sich erst zeigen.
Und mache nur Dinge mit, die du auch wirklich willst.

Darf ich fragen was du an ihm so nett findest?
Für mich persönlich klingt deine Beschreibung von dem Mann nicht sehr nett. :gruebel:
Das versuche ich oft die Erwartungen runter zu fahren. Manchmal gelingt es mir auch, aber es kommt nach einen Tag wieder.
Ich glaube wenn man dieses Verliebtheitsding in sich hat, ist jeder Mann nett den man kennenlernt. Naja er macht so ziemlich alles mit was ich sage und ist immer an meiner Seite, zu mindestens sagt er das so. Was er wirklich denkt, weiß ich natürlich nicht.
Brax hat geschrieben:Klingt für mich ziemlich komisch...

Wenn du da hinfährst, wohnst du dann bei ihm oder im Hotel?
Ich wohne bei ihm, obwohl ich zuerst meinte das ein Hotel besser ist, wo er dann meinte, ich würde mir eine Menge Geld ersparen wenn ich bei ihm wohne und ich dann halt nicht immer hin und herfahren muss. Ich hab ihm aber auch gesagt, wenn das nichts wird, also wenn wir uns nicht "riechen" können, dann nehm ich mir sicher ein Hotel für die paar Tage. Kostet leider etwas, aber solange man es nicht probiert, weiß man es nicht?!
Reinhard hat geschrieben:Die Probleme wird er nicht zwei Wochen lang verstecken können. Vielleicht ist er depressiv oder sowas, in nordischen Ländern im Winter wird man das leicht.
Ich habs gestern geschafft das er mir erklären konnte was los ist. Er ist sehr Eifersüchtig auf die Menschen in seiner Umgebung, aber nur wenn es Paare sind, die Händchen halten, sich küssen oder sonst was. Einerseits kann ich das verstehen, aber er ist immer schlecht drauf wenn er rausgeht und Leute sieht die so etwas tun. Außerdem raunzt er dann herum das er nicht alleine sein mag und leidet richtig darunter. Da tut er mir schon leid. Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, da ich eine Person bin, die das schon als normal empfindet alleine zu sein.
Nell The Sentinel hat geschrieben:
Reinhard hat geschrieben:Wenn er Mizu über eine andere Internet-aktivität getroffen hat, also vielleicht über ein Portal mit gemeinsamen Interessen, dann steht die Wahrscheinlichkeit gut dafür, dass das gemeinsame Interesse eine Rolle dabei spielt, dass er sie treffen will oder dass er darauf hofft, dass sie ähnlich tickt wie er. :spiegel:
Wie wär's mit der Vermutung: Der Finne hat grundsätzlich erstmal die Absicht mehr als nur Sex mit Mizu zu haben, aber eigentlich ist Mizu nicht die Frau, die er will, sondern seine Ex. Mit Mizu will er das kompensieren, was er mit seiner Ex hatte. Böse gesagt: Mizu ist ein Lückenfüller.
Dass er ihr leidenschaftliche Nachrichten geschrieben hat, deutet auf mehr als nur reines sexuelles Verlangen hin, er will auch sein Bedürfnis nach emotionaler Nähe befriedigen. Dass er aber von seiner Ex angefangen hat zu reden, klingt mehr danach, dass er noch stark an ihr hängt.

Ist, wie gesagt, nur eine Vermutung. Aber nach dem Lesen glaube ich zumindest, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Mizu enttäuscht wird, höherliegt als die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine echte Chance auf eine Beziehung hat.
Reinhard hat geschrieben:Mizu hat sich noch nicht dazu geäußert, auf welche Art das Kennenlernen stattfand (oder ich habs überlesen), also muss sie das selber beurteilen.
Mal zu der Internet-Aktivität: Wir hätten wohl beide nicht gedacht das es so weit kommt, wie es gekommen ist. Kennt jemand DeviantArt? Da hat er mich angeschrieben und haben eben über unsere Hobbies und Wünsche gesprochen und gemerkt das wir eigentlich das gleiche Ziel haben. Also wir mögen beide Anime und Mangas, Japan und Spiele. Wir arbeiten sogar in der gleichen Berufsbranche und er versuchte mir von einen Programmen was beizubringen und umgekehrt. Wir sind auf dem gleichen Japanisch Level, wir zeichnen beide gerne und wollen Spiele herstellen.
Das ich ein Lückenfüller bin, hab ich mir auch schon oft gedacht. Es wäre wenigstens etwas, auch wenn es eigentlich traurig ist als Lückenfüller benutzt zu werden, aber ich will wenigstens auch mal ein wenig Nähe spüren, wenn ich kann. Wie kann man nach so einer langen Zeit noch an seiner Ex hängen?
Ach ja, das enttäuscht werden...so sieht irgendwie mein ganzes Leben aus. Ich kann nur hoffen das es irgendwas wird oder nichts....keine Ahnung.
TheRealDeal hat geschrieben:Männer sollen Sex und Gefühle trennen können. Ich kann das nicht, will es auch nicht. Sex werde ich ausschließlich mit Frauen haben, mit denen ich mir eine Beziehung vorstellen kann.
So sollte es ja auch eigentlich sein oder? Warum sollen Männer Sex und Gefühle trennen können? :? Versteh ich das nicht weil ich eine Frau bin? Wahrscheinlich
Bergkristall hat geschrieben:Ich schreibe das nicht um dir irgendwas schlecht zu machen, sondern nur, weil ich über das Thema "hinter mich bringen" vor einigen Jahren bewusst und viel reflektiert habe und auch ernsthaft darüber nachdachte ggf. sogar einen Callboy anzumieten ab Geburtstag X.
Ich habe dies sogar mit einer Psychologin besprochen und weiß seither, dass ich entweder jemanden finde, dem ich wenigstens für einen gewissen Lebensabschnitt etwas bedeute, oder als Abine in die Urne fahre. ;)

Der Kernpunkt ist: Es gibt Frauen, die können Sex ohne Gefühle, auch beim ersten Mal.
Für alle anderen wird das eine Kastastrophe an der man Jahrelang zu knacken hat.
Und du bist "erst" 24.

Wenn du deinem Internetfreund wirklich etwas bedeutest (und ich denke du hast Gefühle für ihn, sonst würdest du dir nicht so viel Gedanken machen), dann wartet er, bis es sich für dich richtig anfühlt und besteht nicht drarauf, weil du nun halt mal grade da bist.
Über einen Callboy hab ich auch schon öfters nachgedacht, aber trauen tu ich mich das ehrlich gesagt nicht. Überhaupt will ich den Menschen wenigstens kennenlernen vorher und ich glaube die paar Stunden reichen mir nicht. Aber ich will auch nicht als Abine in die Urne fahren. Das manche Frauen Sex ohne Gefühle auch haben können, davon hab ich schon gehört. Ich kann es glaub ich nicht und das ist auch eines meiner Probleme. Ich verliebe mich wohl zu schnell, aber ich werde es versuchen meine Verliebtheit oder wie ich das nennen soll in den Hintergrund zu stellen. Nicht wegen dem Sex jetzt, sondern auch weil ich die Zeit genießen will ohne Herzklopfen die ganze Zeit. Wie ich das anstelle, weiß ich noch nicht.
Einerseits meinte er, dass er wartet und schaut was passiert und ein paar Wochen später meinte er dann, warum ich dafür zu ihm fahre. Hört sich so an als würde er fest damit rechnen und ich versuche ihm zu verklickern das es nicht so ist...ich glaub schön langsam versteht er es. Ich will mich ja auch nicht irgendwo reinreiten (wie das schon klingt...), denn umso tiefer sitz ich dann in der Scheiße und heul die ganze Zeit dann daheim rum.
Sonnenklar hat geschrieben:Weiß nicht, liest sich für mich nach einem Fake Thread.
Danke -.- Nur ist es kein Fake Thread. Hast du dir mein Post durchgelesen? Wenn ja, dann merkt man doch das dahinter Gefühle sind oder??

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5988
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Gilbert » Samstag 20. August 2016, 14:29

Mizu hat geschrieben:Warum sollen Männer Sex und Gefühle trennen können? :?
Das macht Mann nicht aus freiem Willen oder gar vorsätzlich. Es geschieht automatisch im Kopf. Zumindest spüre ich das bei mir so....
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3187
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Brax » Samstag 20. August 2016, 18:43

Mizu hat geschrieben:Er ist sehr Eifersüchtig auf die Menschen in seiner Umgebung, aber nur wenn es Paare sind, die Händchen halten, sich küssen oder sonst was. Einerseits kann ich das verstehen, aber er ist immer schlecht drauf wenn er rausgeht und Leute sieht die so etwas tun. Außerdem raunzt er dann herum das er nicht alleine sein mag und leidet richtig darunter. [...]

Dass manche Frauen Sex ohne Gefühle auch haben können, davon hab ich schon gehört. Ich kann es glaub ich nicht [...]

Hört sich so an als würde er fest damit rechnen [...]
Ich wäre skeptisch (ok, ich gebe zu, das bin ich sowieso immer), aber es klingt für mich nicht so, als würde er wirklich viel Geduld mit dir haben, wenn er dann etwas will. Und wenn du Zweifel hast, ob das für deine Gefühle gut ist, dann würde ich definitiv im Hotel wohnen und nicht bei ihm. Du kannst dir ja dort auch ein günstiges Hostel suchen, dann wirds nicht so teuer. Und wenn er sich Sorgen macht, dass du zu viel hin und her fahren musst, dann kann er ja auch mal zu dir kommen! Was ist das eigentlich für eine egoistische Annahme von ihm, dass du jeden Tag zu ihm fahren müsstest und nicht er auch mal zu dir?!

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6928
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Reinhard » Samstag 20. August 2016, 19:24

Mizu hat geschrieben:
Reinhard hat geschrieben:Die Probleme wird er nicht zwei Wochen lang verstecken können. Vielleicht ist er depressiv oder sowas, in nordischen Ländern im Winter wird man das leicht.
Ich habs gestern geschafft das er mir erklären konnte was los ist. Er ist sehr Eifersüchtig auf die Menschen in seiner Umgebung, aber nur wenn es Paare sind, die Händchen halten, sich küssen oder sonst was. Einerseits kann ich das verstehen, aber er ist immer schlecht drauf wenn er rausgeht und Leute sieht die so etwas tun. Außerdem raunzt er dann herum das er nicht alleine sein mag und leidet richtig darunter. Da tut er mir schon leid. Ich kann das nicht so ganz nachvollziehen, da ich eine Person bin, die das schon als normal empfindet alleine zu sein.
Das klingt schon danach, als wäre er nur an ein bisschen weiblicher Anatomie interessiert, in der harmlosen Variante. Eine Frau zum Rumzeigen und Händchenhalten und jeder in der Umgebung soll es sehen können, dass er jetzt auch (wieder) eine hat.

Wenn dir das nichts ausmacht ...
Mizu hat geschrieben:
Reinhard hat geschrieben:Mizu hat sich noch nicht dazu geäußert, auf welche Art das Kennenlernen stattfand (oder ich habs überlesen), also muss sie das selber beurteilen.
Mal zu der Internet-Aktivität: Wir hätten wohl beide nicht gedacht das es so weit kommt, wie es gekommen ist. Kennt jemand DeviantArt? Da hat er mich angeschrieben und haben eben über unsere Hobbies und Wünsche gesprochen und gemerkt das wir eigentlich das gleiche Ziel haben. Also wir mögen beide Anime und Mangas, Japan und Spiele. Wir arbeiten sogar in der gleichen Berufsbranche und er versuchte mir von einen Programmen was beizubringen und umgekehrt. Wir sind auf dem gleichen Japanisch Level, wir zeichnen beide gerne und wollen Spiele herstellen.
Das ich ein Lückenfüller bin, hab ich mir auch schon oft gedacht. Es wäre wenigstens etwas, auch wenn es eigentlich traurig ist als Lückenfüller benutzt zu werden, aber ich will wenigstens auch mal ein wenig Nähe spüren, wenn ich kann. Wie kann man nach so einer langen Zeit noch an seiner Ex hängen?
Ach ja, das enttäuscht werden...so sieht irgendwie mein ganzes Leben aus. Ich kann nur hoffen das es irgendwas wird oder nichts....keine Ahnung.
Das wiederum (in starkem Gegensatz zum Abschnitt vorher) lässt doch darauf schließen, dass er an dir als Person mit Vorlieben und Charakter interessiert ist. Also das zerstreut meine Bedenken so ziemlich, dass er dich nur in irgendeiner Form ausnutzen will. Anime und japanische Sprache und Berufs-jargon täuscht man nicht so einfach vor, nur um jemand ins Bett zu kriegen. Ein Arsch könnte er immer noch sein, aber keiner von der Hab-ich-doch-gleich-gesagt-Sorte ...



Dass er dich mit seiner Ex vergleichen wird, ist bei Nicht-ABs vermutlich normal.

Mizu
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 58
Registriert: Samstag 13. April 2013, 17:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Neunkirchen

Re: Internetliebe oder doch mehr?

Beitrag von Mizu » Samstag 20. August 2016, 21:07

Ich weiß auch nicht was ich oft von ihm denken soll, weil er so Gegensätzlich ist. Ein Tag ist es Blau, am nächsten Rot, am nächsten Orange, am nächsten Türkis, dann wieder Blau und das ist der Kreislauf. Wie soll ich so einen Mann verstehen?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Patti und 32 Gäste