Einige Ratschläge eines Ex-AB

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Calliandra, Wolleesel, otto-mit-o, Esperanza, Obelix, Finnlandfreundin, LesHommes

Antworten
Unknown Identity

Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Unknown Identity » Mittwoch 3. Dezember 2014, 22:33

Hallo zusammen.

Vor etwa 3 Jahren war ich hier zum letzten mal angemeldet und habe einiges geschrieben und mich mit einigen auch tollen PN-Kontakt gehabt. Einmal war ich sogar auf einem Treffen und hab ein paar ziemlich normale Leute getroffen, die ich um Welten nicht AB eingeschätzt hätte.
Jetzt schreibe ich hier mal einige Erfahrungen nieder, die ich in den letzten Jahren gemacht habe. Das eine oder andere wird manchen hier vielleicht sauer aufstoßen aber ich bin direkt und ehrlich. Meine Erfahrungen beruhen auch auf tiefengehenden Gesprächen mit guten Freundinnen, über die ich auch die andere Seite kennengelernt habe.

Kurz zu mir: ich bin jetzt 25 und war bis Mai diesen Jahres AB. Nach etwa 10 Betterfahrungen bin ich nun in meiner ersten Beziehung. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon vieles durch, von leichten Depressionen bis ... größtenteils dem geschuldet, dass ich es mit Frauen nicht auf die Reihe bekommen habe.

Vor jetzt 1,5 Jahren bin ich das erste mal auf das pickup-forum gestoßen und da ich viel Zeit hatte (was macht man als Single Sonntags? ;) habe ich mich gründlich eingelesen. Da steht viel Mist drin aber auch viel Gutes und ich habe das Gute für mich herausgefiltert. Daraus habe ich damals einige Sachen für mich abgeleitet:

- das wichtigste ist die eigene Persöhnlichkeit zu entwickeln, d.h. Ängste besiegen, neues machen, den Horizont erweitern und das Leben so hinbiegen dass man es geil findet. Ich habe damals ein neue Hobby angefangen, nämlich Kampfsport. Bevor ihr kein Leben habt, mit dem ihr selbst zufrienden seid, ist es ungleich schwieriger Frauen an euch zu binden.

- Frauen kommen nur in Ausnahmefällen einfach so auf euch zu (außer ihr seht aus wie Clooney). Das ganze ist harte Arbeit. Ich bin damals in der Stadt gewesen und habe hübsche Frauen angesprochen die mir gefielen. Ihr könnt euch nicht vorstellen was das für eine Überwindung anfangs war und wie ich versagt habe. Manchmal habe ich abends mit Tränen in den Augen im Bett gelegen und das Selbstmitleid hat mich fast zerfressen. Aber ich habe weitergemacht.

Was Frauen wollen: (ACHTUNG: hier stehen einige Pauschalisierungen, das gilt natürlich nicht für alle Frauen und gerade hier im Forum mag es anders aussehen. Meine Erfahrungen basieren ganz normalen netten 20-25 jährigen Ladies)

- Frauen wollen selbstbewusste Männer. Wer davon wenig hat und nicht daran arbeitet wird auf keinen grünen Zweig kommen

- Frauen wollen geführt werden: der Mann weiß wo es langeht und bestimmt etwa bei Dates die Richtung. Das ist vorallem anfangs schwer wenn man keinen Plan hat, ging mir nicht anders. Da heißt es: ab ins kalte Wasser und lernen. Geht davon aus, dass der Mann den ersten Kuss starten muss. Die meisten Frauen erwarten das. Ob das wirklich so ist, ist egal. Geht davon aus!

- Frauen haben eine Friendzone und in die wollt ihr nicht wenn ihr auf die Frau steht! In die Friendzone kommt ihr wenn ihr Besipielsweise die Dame beim 5 Date immer noch nicht geküsst habt. Sie nimmt euch dann unbewusst irgendwann nicht mehr als Sexualpartner wahr sondern als Freundin. im Pick-Up-Jargon nennt man das Eskalieren. Langsamere steigerung der körperlichen Berührungen bis zum Kuss bzw. später dann bis zum Liebe machen.

- Frauen wollen nicht auf ein Podest gestellt werden. Wenn Mann beim ersten Date eine Limo ordert, die Lady abholen lässt, das Essen bezahlt und auch sonsten nur um sie herumschlawenzelt ist das unattraktiv. Beim Kennenlernen herrscht absolute Gleichberechtigung und beide schauen ob sie gemeinsam eine coole Zeit haben können. Wenn Mann mit der Einstellung hingeht: Oh Gott hoffentlich findet sie mich toll, ich werde versuchen den coolen Kerl raushängen zu lassen und sie mit meiner Spendabilität beeindrucken. Humbug. Seid einfach ihr selbst und behandelt sie wie einen ganz normalen Menschen mit dem ihr euch trefft um zu schauen, ob mehr draus werden kann.

- Frauen wollen Männer, die ein eigenes Leben und Alternativen haben. Sucht euch coole Hobbies die Spaß machen und hört nie auf zu flirten. Nichts ist für eien Frau unaktraktiver als Männer, die sie in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen und alles andere vernachlässigen. Klingt hart aber bitte probiert es aus und macht eigene Erfahrungen. Ich habe bestimmt 20 Trennungen im Freundeskreis miterlebt und mindestens 15 gab es weil die Männer zu Pussies geworden sind, die für ihre Beziehung ihr Leben haben schleifen lassen.
Liebt die Frauen von ganzen Herzen aber behaltet immer euer eignes cooles Leben.

- Frauen wollen keine Männer, die unbedingt eine Beziehung wollen. Sie wollen dafür investieren und sie sind es, die die Beziehung anleiern. Der Mann und die Frau treffen sich, haben eine tolle Zeit zusammen und irgendwann bemerkt die Frau, dass sie ihn behalten will. Dann wird sie das ansprechen und er wird sagen: ja ich will dich auch.

- Habt eure festen Grundsätze: wenn euch jemand verarscht, hat er nichts mehr in eurem Leben verloren. Wenn jemand grundlos rumzickt, macht ihr etwas anderes, besseres mit eurer Zeit statt euch drauf einzulassen (erspart 90% aller sinnlosen, sehr unsexy'en Streitereien)

So jetzt habe ich mal eine Stunde lang geschrieben, was mir so durch den Kopf geht. Das ganze ist sicher noch nicht fertig aber ich werde gerade sehr müde.

Die vorläufige Essenz des ganzen: verbessert jeden Tag euer Leben und euere Selbstbewusstsein ein wenig. Arbeit an Schwächen, überwindet eure Ängste. Dazu gehört auch schöne Frauen anzusprechen.
Behandelt Frauen gut, es sind die tollsten Wesen auf dieser Erde. Aber lasst euch auchn nichts gefallen, es gibt mindestens 3 Milliarden von ihnen, wenn euch eine verarscht, geht ihr zu einer anderen, mit der ihr glücklicher werdet.

Alles Gute schonmal an alle AB, egal ob Männlein oder Weiblein :)

bernie
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 18. April 2013, 01:39
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Wien

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von bernie » Mittwoch 3. Dezember 2014, 22:40

Cooler Beitrag ! Danke !

Benutzeravatar
werf
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 202
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 20:29
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von werf » Mittwoch 3. Dezember 2014, 22:42

jo hast du schon das beste aus der pickup theorie zusammengeschrieben :)

Owl In The Shadow

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Owl In The Shadow » Mittwoch 3. Dezember 2014, 23:46

So, dann warte ich mal darauf, dass dieser Blödsinn anständig kurz und klein gehackt wird.
Unknown Identity hat geschrieben:Frauen kommen [...]

Was Frauen wollen [...]

Frauen wollen [...]

Frauen wollen [...]

Frauen haben [...]

Frauen wollen nicht [...]
Da winkt jemand allzu deutlich mit dem Generalschlüssel ...

Wusel

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Wusel » Donnerstag 4. Dezember 2014, 00:00

Owl In The Shadow hat geschrieben:So, dann warte ich mal darauf, dass dieser Blödsinn anständig kurz und klein gehackt wird.
Unknown Identity hat geschrieben:Frauen kommen [...]

Was Frauen wollen [...]

Frauen wollen [...]

Frauen wollen [...]

Frauen haben [...]

Frauen wollen nicht [...]
Da winkt jemand allzu deutlich mit dem Generalschlüssel ...
Warum Blödsinn? Sorry, bin noch immer AB aber weiß auch jetzt schon das da vieles stimmt, das der Threadersteller da abgetippt hat.
Es sind seine Erfahrungen, die er versucht auf allgemeine Aussagen herrunter zu brechen.. dass ist doch kein Blödsinn!

Ich habe auch eine Verallgemeinerung parat, halt dich fest: Frauen sind Schuhfreaks :mrgreen:
Ausnahmen bestätigen die Regel ;)

Mr. Hyde
Ein guter Bekannter
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 21. August 2014, 20:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Mr. Hyde » Donnerstag 4. Dezember 2014, 00:23

Owl In The Shadow hat geschrieben:So, dann warte ich mal darauf, dass dieser Blödsinn anständig kurz und klein gehackt wird.
Unknown Identity hat geschrieben:Frauen kommen [...]

Was Frauen wollen [...]

Frauen wollen [...]

Frauen wollen [...]

Frauen haben [...]

Frauen wollen nicht [...]
Da winkt jemand allzu deutlich mit dem Generalschlüssel ...
. Das ist doch so ziemlich genau das, was man immer wieder in pickup-foren oder Beziehungsratgebern usw. liest. Ist jetzt theoretisch nichts neues und bestimmt kein Blödsinn. Immerhin ist der Threadersteller scheinbar kein AB mehr, weil er wohl konsequent diese Ansätze verfolgt hat. Außerdem sagen eben viele Männer, die Erfolg bei Frauen haben, genau das Gleiche. Es macht ja auch irgendwie Sinn.
Aussagen wie :
Frauen wollen selbstbewusste Männer.
oder
Frauen wollen Männer, die ein eigenes Leben und Alternativen haben
sind doch bestimmt kein Blödsinn. Ein bisschen sowas wie einen Generalschlüssel gibt es wohl schon. Gutes Aussehen wirkt ja auch wie ein Generalschlüssel und kann zu vielen Erfolgen bei vielen Frauen führen. Logischerweise gibt es wohl auch bestimmte Charaktereigenschaften und Verhaltensweisen, die abstrakt generell attraktiv auf Frauen wirken bzw. als Generalschlüssel anzusehen sind. Klar ist auch, dass es unzählige Ausnahmen, wie überall, gibt.

Owl In The Shadow

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Owl In The Shadow » Donnerstag 4. Dezember 2014, 00:38

Wusel hat geschrieben:Warum Blödsinn? Sorry, bin noch immer AB aber weiß auch jetzt schon das da vieles stimmt, das der Threadersteller da abgetippt hat.
Es sind seine Erfahrungen, die er versucht auf allgemeine Aussagen herrunter zu brechen.. dass ist doch kein Blödsinn!
Mr. Hyde hat geschrieben:Das ist doch so ziemlich genau das, was man immer wieder in pickup-foren oder Beziehungsratgebern usw. liest. Ist jetzt theoretisch nichts neues und bestimmt kein Blödsinn. Immerhin ist der Threadersteller scheinbar kein AB mehr, weil er wohl konsequent diese Ansätze verfolgt hat. Außerdem sagen eben viele Männer, die Erfolg bei Frauen haben, genau das Gleiche. Es macht ja auch irgendwie Sinn.
Also, wenn der Threadersteller so hemmungslos pauschalisieren darf, darf ich das ja wohl auch. Und ich habe auch nicht gesagt, dass jede einzelne Aussage falsch ist. Ich finde es nur abwegig, hier ein allgemein gültiges Rezept für a) ein überaus vielschichtiges AB-Problem zu verkünden, das noch dazu b) auf mehr oder weniger alle Frauen einer Alterskohorte anwendbar sein soll. Dass es nix schaden kann, als Mann selbstbewusst zu sein und ein eigenes, interessantes Leben zu führen. wird wohl niemand bestreiten.

Blueberry15

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Blueberry15 » Donnerstag 4. Dezember 2014, 01:03

Hast du auch Ratschläge für Frauen???

Canarias

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Canarias » Donnerstag 4. Dezember 2014, 01:07

Cassi79 hat geschrieben:Hast du auch Ratschläge für Frauen???
Das mit dem Selbstbewusstsein schadet Frauen bestimmt auch nicht. :brille1:

fab_tom
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 4060
Registriert: Montag 4. Mai 2009, 22:16

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von fab_tom » Donnerstag 4. Dezember 2014, 01:53

Ich denke, unabhängig von der Wertung der Ratschläge muss ich anerkennen, dass "10 Betterfahrungen" als Mann nicht nur auf einem einzelnen glücklichen Zufall wie manch ein Beziehungsstart oder ein einzelner One-Night-Stand beruhen kann, sondern aktiv angegangen werden muss. Davon abgesehen stimme ich aber auch inhaltlich zu. Dieser Inhalt deckt sich mit meinen Erfahrungen und Beobachtungen, sowie Gesprächen mit guten Freundinnen und zweier Ex-ABs aus meinem Umfeld.
Das Leben eines Menschen ist das, was seine Gedanken daraus machen. (Marc Aurel)
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)

Jared

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Jared » Donnerstag 4. Dezember 2014, 03:04

Unknown Identity hat geschrieben:- das wichtigste ist die eigene Persöhnlichkeit zu entwickeln, d.h. Ängste besiegen, neues machen, den Horizont erweitern und das Leben so hinbiegen dass man es geil findet. Ich habe damals ein neue Hobby angefangen, nämlich Kampfsport. Bevor ihr kein Leben habt, mit dem ihr selbst zufrienden seid, ist es ungleich schwieriger Frauen an euch zu binden.
Ich bin mit meinem Leben ziemlich zufrieden. Um eine Frau zu bekommen die auf all das steht worauf ich nicht so stehe, müsste ich mein Leben so hinbiegen, dass ich es eben nicht mehr geil finden würde. Und das ist mir eine Beziehung dann auch nicht wert.
Unknown Identity hat geschrieben:- Frauen kommen nur in Ausnahmefällen einfach so auf euch zu (außer ihr seht aus wie Clooney). Das ganze ist harte Arbeit.
Kann ich nicht bestätigen :mrgreen: Auf mich kamen schon Frauen zu von denen ich nie im Leben gedacht hätte dass sie auf mich zukommen würden. Wobei sich das rein auf die Optik der Frauen bezieht. Denn im Nachhinein musste ich öfter feststellen, dass Optik keine große Rolle spielt, wenn der Charakter oder die Intentionen zweifelhaft sind.
Unknown Identity hat geschrieben:- Frauen wollen selbstbewusste Männer. Wer davon wenig hat und nicht daran arbeitet wird auf keinen grünen Zweig kommen
Kommt auf die Frau an, denke ich. Ich bin eher zurückhaltend und schüchtern. Vor allem wenn irgend etwas neu ist (neue Umgebung, neue Leute usw.). Bislang waren die Frauen die auf mich zukamen (ich bin noch nie auf eine Frau zugegangen) eher ziemlich selbstbewusst, und somit das Gegenteil von mir. Ich selbst stehe total auf ruhige und schüchterne Frauen.
Unknown Identity hat geschrieben:- Frauen wollen geführt werden: der Mann weiß wo es langeht und bestimmt etwa bei Dates die Richtung. Das ist vorallem anfangs schwer wenn man keinen Plan hat, ging mir nicht anders. Da heißt es: ab ins kalte Wasser und lernen. Geht davon aus, dass der Mann den ersten Kuss starten muss. Die meisten Frauen erwarten das. Ob das wirklich so ist, ist egal. Geht davon aus!
Das ist schon nix für mich, mit der Führung.

Gibt übrigens sicherlich auch Frauen die den ersten Kuss starten.
Unknown Identity hat geschrieben:Ich habe bestimmt 20 Trennungen im Freundeskreis miterlebt und mindestens 15 gab es weil die Männer zu Pussies geworden sind, die für ihre Beziehung ihr Leben haben schleifen lassen.
Kann ich bestätigen.

m13ab

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von m13ab » Donnerstag 4. Dezember 2014, 09:10

Ist ja viel treffendes dran an der obigen Aufzählung, aber die meisten MABs müssten sich selbst ziemlich verbiegen, um diesen Anforderungen entsprechen zu können. Und dann sind sie auch nicht mehr sie selber.

Amethyst

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Amethyst » Donnerstag 4. Dezember 2014, 09:54

Hallo Cassi,
Cassi hat geschrieben:Hast du auch Ratschläge für Frauen???
Die Vorschläge sind so allgemein gehalten - da gilt aus meiner Sicht einiges 1:1 für Frauen
Unknown Identity hat geschrieben:
- das wichtigste ist die eigene Persöhnlichkeit zu entwickeln, d.h. Ängste besiegen, neues machen, den Horizont erweitern und das Leben so hinbiegen dass man es geil findet.

-FrauenPsychisch gesunde Männer wollen selbstbewusste MännerFrauen. Wer davon wenig hat und nicht daran arbeitet wird auf keinen grünen Zweig kommen

- Beim Kennenlernen herrscht absolute Gleichberechtigung und beide schauen ob sie gemeinsam eine coole Zeit haben können. Wenn Mann Frau mit der Einstellung hingeht: Oh Gott hoffentlich findet sie er mich toll, ich werde versuchen den coolen Kerl die für ihn passende Frau raushängen zu lassen und sie mit meiner Spendabilität beeindrucken. (Für Frauen per se ein No-go bis sie den Mann etwas kennt, da sich nicht wenige Männer durch Spendapilität herabgesetzt fühlen). Humbug. Seid einfach ihr selbst und behandelt sie ihn wie einen ganz normalen Menschen mit dem ihr euch trefft um zu schauen, ob mehr draus werden kann.

- FrauenPsyisch gesunde Männer wollen Frauen Männer, die ein eigenes Leben und Alternativen haben. Sucht euch coole Hobbies die Spaß machen und hört nie auf zu flirten. Nichts ist für eien Frau einen psychisch gesunden Mann unaktraktiver als Frauen Männer, die sie in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen und alles andere vernachlässigen. Klingt hart aber bitte probiert es aus und macht eigene Erfahrungen. Ich habe bestimmt 20 Trennungen im Freundeskreis miterlebt und mindestens 15 gab es weil die Männer zu Pussies geworden sind Frauen sich völlig an die Männer angepasst haben und der sich was "nebenbei gesucht hat. Diese Frauen haben , die für ihre Beziehung ihr Leben haben schleifen lassen.
Liebt die Frauen Männer von ganzen Herzen aber behaltet immer euer eignes cooles Leben.

- Habt eure festen Grundsätze: wenn euch jemand verarscht, nicht kommuniziert, euch die ganze Beziehungsarbeit überlässt nach dem Motto: Mach mal Schatz hat er nichts mehr in eurem Leben verloren. Wenn jemand grundlos rumzickt, macht ihr etwas anderes, besseres mit eurer Zeit statt euch drauf einzulassen (erspart 90% aller sinnlosen, sehr unsexy'en Streitereien)
*Änderungen von mir

Es grüßt
Amethyst

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7911
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von BartS » Donnerstag 4. Dezember 2014, 09:56

Owl In The Shadow hat geschrieben:Also, wenn der Threadersteller so hemmungslos pauschalisieren darf, darf ich das ja wohl auch. Und ich habe auch nicht gesagt, dass jede einzelne Aussage falsch ist. Ich finde es nur abwegig, hier ein allgemein gültiges Rezept für a) ein überaus vielschichtiges AB-Problem zu verkünden, das noch dazu b) auf mehr oder weniger alle Frauen einer Alterskohorte anwendbar sein soll. Dass es nix schaden kann, als Mann selbstbewusst zu sein und ein eigenes, interessantes Leben zu führen. wird wohl niemand bestreiten.
Man muss es im richtigen Kontext lesen. Etwas zu pauschalisieren, ist noch nicht das Problem, sondern wenn man Sätze zu Dogmen erhebt und Ausnahmen der Regel jedes Mal abstreitet. Es geht da mehr im Tendenzen und nicht so sehr nach "alle Frauen..." und "alle Männer...". Wenn man das alles im Hinterkopf behält, liest sich das schon wesentlich entspannter. Das man stets versuchen sollte, auch sein Leben zu leben, mit eigenen Hobbys, Interessen usw. ist eine Erfahrung, die ich nur bestätigen kann. Das soll ja nicht heißen, dass man sich auf niemanden einlassen soll und Zusammenleben heißt auch, Kompromisse einzugehen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7911
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von BartS » Donnerstag 4. Dezember 2014, 09:58

m13ab hat geschrieben:Ist ja viel treffendes dran an der obigen Aufzählung, aber die meisten MABs müssten sich selbst ziemlich verbiegen, um diesen Anforderungen entsprechen zu können. Und dann sind sie auch nicht mehr sie selber.
An welchen Stellen müssten sie sich besonders verbiegen, frage ich mich gerade?
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Fleur

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Fleur » Donnerstag 4. Dezember 2014, 10:04

Wow, 10 Frauen gebumst... Ich kenn nen Mann, der hat an die 50 gebumst und das, ohne je was von Pick up gehört zu haben.. Ich halte ansich nicht wirklich was davon. Ich denke, ein Mann hat den selben ERfolg bzw. Effekt, wenn er einfach aktiv wird, auch ohne Pick up. Hab sowas auch mal in nem Interview gelesen, wenn ich mich recht erinnere. Da sollten zwei Männer 10 oder 15 Frauen ansprechen. Der Pick up Artist hatte am Ende 2 Handynummern, während der "normale" Mann eine Nummer hatte.. Reißts also echt net raus. Das Geheimnis ist wohl einfach, aktiv zu werden, mit oder ohne dem Zeug. Wenn es aber selbstbewusster macht und motiviert, scheint es ja durchaus ein wenig Sinn zu machen..

Benutzeravatar
Vega
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 821
Registriert: Samstag 17. November 2012, 12:42
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Vega » Donnerstag 4. Dezember 2014, 10:17

Hey Unknown,

ich denke, das wusstest Du selber vorher, dass Dein Beitrag hier niedergemacht und zerfleischt werden würde.

Finde ich wirklich schade, denn Du hast ihn sehr konstruktiv und positiv formuliert und sogar den in diesem Fourm unumgänglichen Hinweis angeführt, dass nicht jede Frau auf gleiche Weise ticke usw. (is mir übrigens nie aufgefallen ;-) )

Ich glaube Du weißt jetzt genau was Du tust und hast Deinen Weg gefunden. Genieß weiter Dein Leben, geh viel bumsen, mach Dein Ding und lass Dich von den noch folgenden Kommentaren nicht runterziehen.

Liebe Grüße
Vega

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6222
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Gilbert » Donnerstag 4. Dezember 2014, 10:20

BartS hat geschrieben:
m13ab hat geschrieben:Ist ja viel treffendes dran an der obigen Aufzählung, aber die meisten MABs müssten sich selbst ziemlich verbiegen, um diesen Anforderungen entsprechen zu können. Und dann sind sie auch nicht mehr sie selber.
An welchen Stellen müssten sie sich besonders verbiegen, frage ich mich gerade?
Vielleicht ist 'besonders verbiegen' nicht der passende Begriff, aber ich persönlich würde z. B. niemals eine Frau in Bezug auf Beziehungsanbahnung ansprechen, egal wie hübsch sie ist. Eher würde ich wie Rumpelstilzchen im Kreis rotieren und schamvoll im Boden versinken. Dabei kann ich mir vorstellen, daß es bei einigen MABs hier in gewisser Weise ähnlich ist.....
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Owl In The Shadow

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Owl In The Shadow » Donnerstag 4. Dezember 2014, 10:46

Gilbert hat geschrieben:
BartS hat geschrieben:
m13ab hat geschrieben:Ist ja viel treffendes dran an der obigen Aufzählung, aber die meisten MABs müssten sich selbst ziemlich verbiegen, um diesen Anforderungen entsprechen zu können. Und dann sind sie auch nicht mehr sie selber.
An welchen Stellen müssten sie sich besonders verbiegen, frage ich mich gerade?
Vielleicht ist 'besonders verbiegen' nicht der passende Begriff, aber ich persönlich würde z. B. niemals eine Frau in Bezug auf Beziehungsanbahnung ansprechen, egal wie hübsch sie ist. Eher würde ich wie Rumpelstilzchen im Kreis rotieren und schamvoll im Boden versinken. Dabei kann ich mir vorstellen, daß es bei einigen MABs hier in gewisser Weise ähnlich ist.....
Das ist ja der Punkt oder zumindest einer der Punkte. "Seid selbstbewusst, seid interessant, seid nicht unterwürfig und sprecht Frauen an." - Hurra, das Forum kann geschlossen werden.

Unknown Identity

Re: Einige Ratschläge eines Ex-AB

Beitrag von Unknown Identity » Donnerstag 4. Dezember 2014, 11:04

Vielleicht ist 'besonders verbiegen' nicht der passende Begriff, aber ich persönlich würde z. B. niemals eine Frau in Bezug auf Beziehungsanbahnung ansprechen, egal wie hübsch sie ist. Eher würde ich wie Rumpelstilzchen im Kreis rotieren und schamvoll im Boden versinken. Dabei kann ich mir vorstellen, daß es bei einigen MABs hier in gewisser Weise ähnlich ist.....
Beziehungsanbahnung solltest du als Mann auch nicht ansprechen, das macht die Frau ganz alleine irgendwann.
Der Punkt ist: bist du damit 100% glücklich so zu sein wie du bist? Wenn du wählen könntest, wärst du gerne Du selbst und dazu eine offenere und mutigere Person? Dann hat das nichts mit selbstverbiegen zu tun sondern mit Arbeit an dir und dem Überwinden deiner Ängste um so zu werden wie du sein möchtest und dein Leben so gestalten wie du es möchtest. Wenn du dein Selbstwertgefühl auf ein gutes Maß bringst versinkst du nicht mehr im Boden sondern siehst einfach nur eine Frau vor dir, mit Schwächen und Unsicherheiten wie jeder andere. Dieses Podet-Denken ist ein großes Problem vieler Männer glaube ich.
Fleur hat geschrieben:Wow, 10 Frauen gebumst... Ich kenn nen Mann, der hat an die 50 gebumst und das, ohne je was von Pick up gehört zu haben.. Ich halte ansich nicht wirklich was davon. Ich denke, ein Mann hat den selben ERfolg bzw. Effekt, wenn er einfach aktiv wird, auch ohne Pick up. Hab sowas auch mal in nem Interview gelesen, wenn ich mich recht erinnere. Da sollten zwei Männer 10 oder 15 Frauen ansprechen. Der Pick up Artist hatte am Ende 2 Handynummern, während der "normale" Mann eine Nummer hatte.. Reißts also echt net raus. Das Geheimnis ist wohl einfach, aktiv zu werden, mit oder ohne dem Zeug. Wenn es aber selbstbewusster macht und motiviert, scheint es ja durchaus ein wenig Sinn zu machen..
Ich hatte hier nicht vor mit irgendwas anzugeben. Wenn er jedes Wochenende eien andere bumst, ist das schön für ihn aber hat er damit auch erst mit 25 angefangen und sich dann bis dahin entwickelt? Oder gings es schon in der Teenager-Zeit los und er hat eine ganz normale Entwicklung durchgemacht?
Ich wollte nur zeigen dass die meisten Männer einfach nur die richtigen Schalter umlegen müssen und ihre Vorstellungswelt ein wenig aufräumen müssen.
Viele haben eine falsche Vorstellung von dem Begriff PickUp bzw. was sich mittlerweile dahinter verbirgt. Wer "The Game" gelesen hat kennt ja die ganzen soz. Gründer dieser Szene die mit komischen Aktionen möglichst viele Frauen flachlegen wollten. Wenn du aber heute ins Forum schaust und dir da Leute mit 1000+ Beiträgen anschaust, sind 90% davon Leute die dir sagen werden: Arbeite an deinem Leben, werde öfter mal aktiv und sprich Frauen an ("Hi" reicht schon ;) und wenn du merkst irh versteht euch, eskaliere.
Die allermeisten Menschen die sich dort anmelden haben genau die Defizite wie die Männer hier, nämlich dass sie irgendwie einen Schritt in der Entwicklung was Frauen angeht verpasst haben und dann mit Mitte 20 null Plan haben wie das funktioniert. Eine Zeit lang denkt man noch: ja irgendwann ergibt sich das schon von selbst und bei manchen klappts auch. Bei vielen aber nicht und dann kann man etwas tun, um dem auf die Sprünge zu helfen.
Man wendet sich von der Vorstellung ab dass einem irgendwann zufällig im Park eine Frau um den Hals fällt und ein paar Wochen später Hochzeit ist. So funktioniert es nicht.
Es summieren sich dann teilweise auch eine Riesenmenge völligfalscher Vorstellungen auf wie etwa die Frau muss erobert werden oder Frauen mögen keine sexuellen Männer, die auch mal zeigen dass sie die Lady gerne vögeln möchten oder sie mal necken und dreist sind.
Ich bin vor zwei Jahren auch immer rot angelaufen wenn eine Frau in meiner gegenwart mal das Wort vögeln in den Mund genommen hat oder mal eine sexuelle Anspielung brachte. Bis ich dann selber mal damit angefangen hab eine paar schmutzige Andeutungen zu machen und plötzlich gemerkt habe wie anders man direkt von ihnen wahrgenommen wird weil sie in einem nicht mehr den netten hilfsbereiten zukünftig besten Freund sehen sondern jemanden der eine gewisse sexuelle Austrahlung hat und genau weiß, das ihr eigentlich beide gerne eine Runde durch die Bettlaken toben würdet.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 99 Gäste