ZU jung aussehen = Problem?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Rob_HBS
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 599
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2009, 13:55
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Halberstadt
Kontaktdaten:

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Rob_HBS » Mittwoch 14. Oktober 2015, 15:38

ich wurde beim minigolf im sommer diesen jahres auf unter 16 geschätzt o0
also ich bin es ja gewohnt, dass man mich für jünger hält als ich bin, aber UNTER 16??? ich meine gut, wenn ich kindertarife zahlen soll, meinetwegen, aber bisschen hab ich mich schon gefragt, was der typ im kaffee hatte :D
"I got soul, but I'm not a soldier" (The Killers - All these things that I've done)

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 19951
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Einsamer Igel » Mittwoch 14. Oktober 2015, 15:45

Rob_HBS hat geschrieben:ich wurde beim minigolf im sommer diesen jahres auf unter 16 geschätzt o0
also ich bin es ja gewohnt, dass man mich für jünger hält als ich bin, aber UNTER 16??? ich meine gut, wenn ich kindertarife zahlen soll, meinetwegen, aber bisschen hab ich mich schon gefragt, was der typ im kaffee hatte :D
All das gute Zeug, was an unter 16-Jährige nicht verkauft wird! :mrgreen:
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Lanthan

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Lanthan » Mittwoch 14. Oktober 2015, 16:40

Ich kenn das Problem. ich bin 22 und konnte nicht mal Bier kaufen ohne nach dem Ausweis gefragt zu werden. Hab mir jetzt nen Kinnbart stehen lassen. In Ordnung, sieht schon etwas lächerlich aus. Aber immer hin wie ein 20jähriger lächerlicher Typ :D Man muss halt Kompromisse eingehen.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6858
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Peter » Mittwoch 14. Oktober 2015, 16:51

Tornido hat geschrieben:Und ich bin wohl nicht der einzige hier, der das Problem hat. :cry:
Welches Problem? Ich wurde lange Jahre immer für jünger gehalten. Fand ich gut :mrgreen:
Mittlerweile werde ich zunehmend richtig eingeschätzt. Komme ich aber auch mit zu recht.

So lange ich nicht für älter geschätzt werde ist alles im grünen Bereich.

Zu klein, zu groß, zu dünn, zu dick, zu jung, zu alt. Momentan lasst ihr beim selber fertig machen nichts aus.
Der Windfisch beobachtet Dich.

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3633
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Ringelnatz » Mittwoch 14. Oktober 2015, 17:10

Ich werde auch jünger geschätzt. Erst gestern hat mir in der Mensa ein Mädel aus der Warteschlange genervt die Karte aus der Hand genommen und wollte mir erklären, wie man sie aufläd. Ich war etwas irritiert, aber naja... ich bin ein Tollpatsch und wenn mir jemand unbedingt helfen will, ist das ja nett... Am Ende meinte sie dann, "ich wünsch dir einen guten Start ins Studium!" Ich: Danke dir! :D Äh, moment mal... :gruebel: :lol: :lol:
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 14. Oktober 2015, 17:54

Dann eben einen guten Start für den Rest deines Lebens. :lol: Tendenziell sah ich früher auch eher jünger aus, als ich war. Heute suche ich nach grauen Haaren bei mir. Leider scheinen mir diese vorher alle ausgefallen zu sein. :lol:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Canarias

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Canarias » Mittwoch 14. Oktober 2015, 20:32

Leute, lasst euch einen Bart stehen. :opa:
Das ist heute der Türöffner bei Frauen.

Lanthan

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Lanthan » Mittwoch 14. Oktober 2015, 20:46

Nicht jeder gerade im Bereich unter 30 kann sich einen Bart stehen lassen.... Was nicht ist, ist halt manchmal nicht.

Canarias

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Canarias » Mittwoch 14. Oktober 2015, 20:48

Lanthan hat geschrieben:Nicht jeder gerade im Bereich unter 30 kann sich einen Bart stehen lassen.... Was nicht ist, ist halt manchmal nicht.
Das ist ja gerade das Clevere an dieser Mode...
Frauen selektieren nach Lebensalter.

Kopf hoch, kommt noch...

Lanthan

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Lanthan » Mittwoch 14. Oktober 2015, 20:51

Hä? Ich versteh gerade nicht. Mal angenommen, ich bin 25 und 25 jährige Frauen halten mich für einen Schüler, aber ich hab keinen Bartwuchs, inwiefern hilft mir dass ganze dann?

Hareton Earnshaw
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1007
Registriert: Donnerstag 1. August 2013, 15:28
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südwesten

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Hareton Earnshaw » Mittwoch 14. Oktober 2015, 20:56

Ganz ehrlich, als Mann ist das doch echt ein Luxusproblem. Ich sehe auch deutlich jünger aus. Dass ich mit 30 mal gefragt wurde ob ich schon 18 bin, würde ich als blinden Einzelfall werten, denke aber schon dass ich so als 5-7 Jahre jünger durchgehe. Aber so what, wenn mich 10 Jahre jüngere Frauen als in ihrer Altergruppe einschätzen ist das ja kein Nachteil.
Gerade in deinem Fall: Willst Du wirklich dass jeder in der Uni sieht, dass Du kein Student mehr bist? Als ich als Doktorand mal von Erstis auf der Straße gesiezt wurde, war ich ziemlich geschockt.
Das bin ich:
http://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=14984
Und das suche ich:
http://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=21&t=15065

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9968
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Versingled » Mittwoch 14. Oktober 2015, 21:03

Canarias hat geschrieben:Leute, lasst euch einen Bart stehen. :opa:
Das ist heute der Türöffner bei Frauen.
Das mag funktionieren, wenn Du in irgendeiner Sportart der absolute Bringer bist. Da ist dann "fear the beard" kein Problem. Erfunden hat's übrigends er ... https://de.wikipedia.org/wiki/Brian_Wil ... spieler%29 ... :mrgreen:
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 351
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Xiangni » Mittwoch 14. Oktober 2015, 21:35

Kann mich da leider nur anschliessen! Werde auch immer für jünger gehalten als ich bin. Bin 28 und vor ein paar Tagen wurde ich für maximal 23 gehalten, wobei ich ziemlich sicher bin, dass sie nur nett sein wollte und mich eigentlich noch jünger geschätzt hatte... :crybaby:

Na ja, spätestens mit 40 werde ich mich dann darüber freuen können jünger auszusehen als ich bin!

Lanthan

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Lanthan » Mittwoch 14. Oktober 2015, 21:47

Ab einem bestimmten Alter ist das echt nur noch ein Vorteil. Aber wenn ich jetzt in den Gewässern fischen gehen, für die ich Altersmäßig gehalten werde, bewege ich mich erschreckend nah an der Minderjährigkeit. Je jünger man ist, desto gravierender werden Altersunterschiede wahrgenommen. Und da kann ich wie 17 aussehen wie ich will, sobald die Zahl 22 einmal im Raum steht... naja, nennen wir es mal ungünstig.

Januar

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Januar » Mittwoch 14. Oktober 2015, 22:22

Letzte Woche an der Schwimmbadkasse: "Wie alt?" :roll:

Stehen Frauen auf Männer (Ü30) die wie 18 aussehen? Ich glaube eher nicht... :roll:

Xocolatl
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 20:44
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Xocolatl » Donnerstag 15. Oktober 2015, 00:47

Ich werde auch immer so um die 20-22 gehalten. Und natürlich bin ich immer der "Student" (bin seit 2 Jahren mit Uni fertig). Aber ich hab damit kein Problem, meine OdBs sind auch um die 20, da passt es wieder. ;)

Pattick
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 367
Registriert: Sonntag 10. Mai 2015, 14:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Pattick » Donnerstag 15. Oktober 2015, 05:58

Also meine zwei Storys aus diesem Jahr:

Ich steh bei Saturn an der Kasse mit nem Film und da meint der Typ: "Du dir ist schon klar dass der ab 18 ist!" Ich: "Äh ja und weiter?" Er: "Da müsst ich deinen Ausweis sehen" Ich: "OK..." Er war dann schon ein wenig verlegen (ich bin 36) aber ich fand's schmeichelhaft. Hihi

Letztens hocke ich so am Straßenrand am Ortsausgang wo mein Garten ist und warte auf eine Kollegin, die mich dort besuchen wollte und nicht genau wusste, wo das ist (weswegen ich gesagt hab, dass ich da an der Straße warte). Hält ein Auto an und die Fahrerin meinte: "Oh du armer bist du hier gestrandet. Sonntag fährt glaub ich kaum ein Bus. Soll ich dich mitnehmen." Fand ich ja süß aber ich glaub die hielt mich für 14 oder so.

Dabei hab ich schon bisschen graue Haare. Immerhin hab ich den Vorteil, dass ich im Gegensatz zu vielen meiner Kollegen noch nie in ner fremden Schule "aufgehalten" worden bin, weil ich "schulfremd" da rumlaufe, weil mich wohl jeder für nen Schüler hält. Aber ich geb zu so ganz erwachsen verhalte ich mich auch nicht. Ich wollte nie erwachsen sein, ich hab das schon mit 14 nicht verstanden, was jetzt so toll daran sein soll. Ich glaube ich verhalte mich relativ konsequent so wie mit 14 auch, zwar bedachter und "intelligenter" aber man sieht einem wohl an ob man emotional erwachsener ist oder eher Kind. Das ist wohl auch ein ziemliches Problem wenn es um Partnerschaft geht. Es ist denke ich nicht nur das Aussehen.

An der Kasse OK der war wahrscheinlich verunsichert weil die echt Ärger kriegen wenn die an minderjährige Filme verkaufen, die den roten Bapper haben. Und wahrscheinlich hockt sich kaum ein 36jähriger an den Straßenrand auf den Boden und spielt an seinem Handy rum ;-). Und in Schulgebäuden laufen wahrscheinlich meistens Schüler so verloren rum wie ich (unsere Schule ist sehr überschaubar. Diese riesigen Staatsschulen sind für mich einfach nur verwirrend).

Ich denke bei den meisten potentiellen Partner/innen ist es ein Problem, wenn man zu sehr kindlich wirkt (und vielleicht auch ist). Es gibt aber auch welche, die drauf stehen oder selbst so sind. Gibt es auch bei "Mädels". Meine Lieblingskollegin ist 53 und definitiv zum Teil kindlich. Wenn zwei sich gefunden haben, ist das sehr schön - zumindest bis zur freundschaftlichen Ebene funktioniert das dann schon sehr gut und ist sehr schön. Ich glaub "wenn es ernst werden soll" wird es zum Problem - zumindest als völlig unerfahrener, der dazu noch kindlich rüberkommt, wird man glaub ich als potentieller Sexualpartner meist nicht ernst genommen. Außer die Frau steht zufällig drauf. Aber ich glaub nur wenige Frauen stehen auf "Bubchen". Trotzdem würde ich mich weder vom Aussehen her anpassen noch von meinem Verhalten her verstellen. Ich betone es eher. Denn es ist ungewöhnlich und es zu betonen macht einen attraktiver für jemand, der / die drauf steht. Ich mag z.B. auch kindliche Kleidung. Leider bin ich zu groß dafür. Ich mag auch bei Kindern nicht diese ganzen bunt bedruckten Klamotten. Das ist Mist. Aber es gibt z.B. Kleider, die so bunte Nähte haben. Ich hab mal ne Hose gesehen, die dunkelgrün mit orangenen Nähten war. Fand ich total toll aber gab es nur in Kindergrößen. Oder quietschbunte Autos. Hätte ich ein Auto, müsste es möglichst knallig sein. So Matchbox-Auto-mäßig. Das fänd ich toll! Und ich kenne mindestens eine Frau, die das auch toll findet :-D

Lanthan

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Lanthan » Donnerstag 15. Oktober 2015, 12:55

Pattick hat geschrieben:Aber ich geb zu so ganz erwachsen verhalte ich mich auch nicht. Ich wollte nie erwachsen sein, ich hab das schon mit 14 nicht verstanden, was jetzt so toll daran sein soll. Ich glaube ich verhalte mich relativ konsequent so wie mit 14 auch, zwar bedachter und "intelligenter" aber man sieht einem wohl an ob man emotional erwachsener ist oder eher Kind.
Peter Maffay hatte schon recht... aber was soll man machen? Selbst wenn man das innere Kind erhält, erwarten alle anderen, das man "vernünftig" wird. Bäh. (Daumen hoch für Trotzreaktionen :D) Alles wird anstrengender, ernster, weniger spaßig. Ich finde nicht, dass Erwachsensein der Riesenerfolg ist, als der es immer dargestellt wird. Natürlich muss man mit dem Ernst des Lebens klarkommen, und das geht nicht, wenn man ein komplettes Kind ist. Aber irgendwie hab ich dass Gefühl, dass man es mit dem Ernst schnell übertreibt. Eine gewisse albernheit finde ich gesund!

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6985
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 15. Oktober 2015, 14:04

Es gibt sogar eine theorie der sagt das ein eigenschaft der menschen von den anderen
affenarten unterscheidet ist, das wir länger jugendlich bleiben, zwar ein leben lang.
Jungtiere sind meist neugieriger and verspielter als erwachsenen, was für wissenschaft
und kunst gute voraussetzungen sind. Bei kunstler und wissenschaftler ist ein Peter Pan
syndrom nicht ungewöhnlich.

Über das verzörgert erwachsen werden bei bestimmten tierarten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neotenie

Und bei der mensch:

https://en.wikipedia.org/wiki/Neoteny#In_humans

Aus den letzten:

Helmuth Nyborg said that a testable hypothesis can be made using the GTC-A/E model with regards to "neoteny". Nyborg said that the hypothesis is that "feminized", slower maturing, "neotenic" "androtypes" will differ from "masculinized", faster maturing "androtypes" by having bigger brains, more fragile skulls, bigger hips, narrower shoulders, less physical strength, live in cities (as opposed to living in the countryside) and by receiving higher performance scores on ability tests. Nyborg said that if the predictions made by this hypothesis are true, then the "material basis" of the differences would be "explained". Nyborg said that some ecological situations would favor the survival and reproduction of the "masculinized," faster maturing "androtypes" due to their "sheer brutal force" while other ecological situations would favor the survival and reproduction of the "feminized," slower maturing, "neotenic" "androtypes" due to their "subtle tactics."[34]

Und:

Highly educated people and eminent scientists demonstrate more neotenous psychological traits.[41] In fact, the ability of an adult human to learn is considered a neotenous trait.[42] Physical neotenization in humans has, likewise, caused psychologically neotenous traits in humans: curiosity, playfulness, affection, sociality and an innate desire to cooperate.[43]

Mit anderem wörter: Neotenie, länger jung bleiben, wirkt positiv auf den intelligenz, aber
ist eher nachteilig für den virilität.

Was wieder zusammen hängt mit den intelligenz versus attraktivität-frage aus den anderem
thread.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Nell The Sentinel
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2740
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:28
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: ZU jung aussehen = Problem?

Beitrag von Nell The Sentinel » Donnerstag 15. Oktober 2015, 14:13

Bei mir ist es genau andersherum. Ich werde ca. fünf Jahre älter geschätzt, als ich eigentlich bin. Wenn ich dann 45 bin, werden mir die Leute sagen: Du siehst gut aus für 50 Jahre. Danke, ich bin auch erst 45.
Diejenigen, die sich da verschätzt haben, war das peinlich. Na gut, kein Problem. Noch ist es ja wirklich nicht schlimm.
Obwohl es mir auch mal passiert ist, dass ich nach meinem Ausweis gefragt wurde. Die Kassiererin meinte aber noch bevor sie ihn gesehen hatte, dass sie wohl unrecht haben wird. Auch nicht schlimm, ich war ja nicht viel älter als 18.
Erwachsensein ist schon scheiße

Oh nein, Bernie... Du unterreagierst!!!

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Acealus, Google [Bot], Hanuta, knopper, Svenne und 37 Gäste