Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von NBUC » Sonntag 15. September 2013, 08:59

Siegfried hat geschrieben:
Grauwolf hat geschrieben:
Wuselchen hat geschrieben: Was einige hier so schreiben von wegen "Schönheit definiert jeder anders", würd ja implizieren, dass alle Menschen im Schnitt als gleich schön eingestuft werden würden. Das ist doch totaler Blödsinn.
Da sich Schönheit ja angeblich prima objektiv definieren lässt (d.h. alle beurteilen Schönheit gleich), würde ich gerne ebenjene Definition mal hier zu lesen bekommen. Nicht die eigene subjektive Meinung wohlgemerkt, sondern eine wissenschaftlich fundierte ausführliche Aussage wie Schönheit definiert ist, mit Quellenangabe und allem was dazugehört.
Knallt sie mir hier auf dem Tisch und ich werde diese ohne Umschweife und Widerworte akzeptieren. Mein Ehrenwort drauf. ;)
Und wo ist der Gegenbeweis ?
Warum sehen die Männr in der Davidoff Werbung eben so aus wie sie aussehn ? Wenn alle gleich schön wären könnten die ja auch Hinz und Kunz hinstellen für die Werbung.
Die Werbung verrät einem noch am besten was für ein Typ Mann oder Frau zur Zeit gefragt ist und als schön definiert wird...
Jein, Hässliche werden sie da nicht hinstellen können, aber einen gewissen Spielraum zur Manipulation haben sie da denke ich schon. Noch schlimmer bei "Miss X" Wettbewerben.
Schlimmer ist da denke cih noch, dass da ggf beeinflussbarere Mitmenschen ihren eigenen Geschmack anzuzweifeln beginnen und anzupassen versuchen.

Trotzdem, innerhalb einer gewissen Bandbreite wird es ein solches Ranking geben. Man wird also nicht sagen können 99% aller Männer oder Frauen finden die Person gutaussehend, aber so auf 80% würde man wohl noch kommen - insbesondere wenn wirklich nur Optik und nicht von eigener Erfahrung gefärbtes Empfinden der Ausstrahlung eingerechnet wird.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Siegfried » Sonntag 15. September 2013, 09:17

http://www.kult.ch/img/db_article/7580_pagesize.jpg

Ich brauch keine Wissenschaftliche Studie um zu wissen wer attraktiver ist und das die meisten Männer lieber mit der rechten Frau ein Date hätten als mit der linken.

Grauwolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrpott

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Grauwolf » Sonntag 15. September 2013, 23:19

ActiveBeginner hat geschrieben:
Silvina hat geschrieben: Allein schon ohne draufzuklicken, nur vom Namen her, kann man sehen, daß das kein Beleg ist. Schau Dir am Besten noch mal eingehender an, was das Wort *Hypothese* bedeutet. Hier zB. http://de.wikipedia.org/wiki/Hypothese ist das eingehend erklärt.
Auch eine Theorie ist nicht zu 100% gesichert.
Selbstverständlich nicht. Und wenn es eine Theorie schon nicht ist, dann sollte ja auch klar sein, dass eine These umso weniger gesicherte Erkenntnisse liefern kann ---> Beweiskraft gleich Null.
ActiveBeginner hat geschrieben:
Grauwolf hat geschrieben: Du willst eine Hypothese als faktisch belegt deklarieren? :shock:
Ganz schön mutig...
Es ging zugegebenermaßen nicht um die Matchinghypothese, sondern um die Erkenntnis dass das Aussehen stets der wichtigste Faktor ist. In dem Wiki-Artikel werden mehrere Studien zusammengefasst, welche unter Anderem diese Erkenntnis bringen.
Genau darum geht es eben nicht, sondern inwiefern die eigene Anziehungskraft mit derjenigen des potenziellen Partners bei der Partnersuche verglichen werden. Laut dieser Hypothese tendieren wir dazu uns Partner zu suchen, die sich mit uns auf einem ähnlichen "Attraktivitätslevel" befinden (gemäß dem Motto: "Gleich und gleich gesellt sich gern"). Sie sagt nichts darüber aus wie hoch die Wichtigkeit des Aussehens bei der Partnersuche gewertet wird (die selbstverständlich ein wichtiger Faktor sein kann, aber nicht der wichtigste Faktor ist).
ActiveBeginner hat geschrieben:
Das allgemeine Schönheitsideal ist schlicht und ergreifend ein Durchschnittswert. Sie sagt nur aus, was ein Durchschnittsmensch derzeit als schön erachtet. Oder um es anders auszudrücken: Das allgemeine Schönheitsideal ergibt sich aus der Summe aller Bewertungen.
Damit ist Aussehen nicht subjektiv.
Kann es sein, dass wir Objektivität unterschiedlich definieren? ^^
Würde mich aber nicht überraschen, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t insbesondere folgende Feststellung: "Der Begriff der Objektivität unterliegt wie alle philosophischen Begriffe einem schwankenden Sprachgebrauch, d.h. seine genaue Bedeutung ist umstritten. Ob es Objektivität in der einen oder anderen Bedeutung überhaupt gibt, ist ebenfalls umstritten. Einen neutralen Standpunkt gibt es nicht, jede Sichtweise ist subjektiv."
Ist Schönheit demnach immer noch objektiv? :pfeif:
ActiveBeginner hat geschrieben:
Und was willst du uns mit diesem Artikel sagen? Das eine Computersoftware auf eine Weise programmiert wurde, die menschliches Auswahlverhalten imitieren kann? Oder das es wissenschaftliche Studien zur Ästhetik gibt, die das menschliche Auswahlverfahren zu ergründen versucht?
Mir sind solche und ähnliche Studien bekannt, doch in keiner wurde eine allgemein gültige Definition der Schönheit angestrebt, auch in diesem Artikel nicht. Vielleicht solltest du den Artikel nochmal genauer durchlesen, um was es den Wissenschaftlern tatsächlich gegangen ist. ;)
Es bedetet dass eine klare Tendenz existiert, wie das Aussehen von jemandem beurteilt wird. Damit existieren zwangsläufig auch hässliche Menschen die von der Mehrheit der Leute so eingestuft werden.
In diesem Fall wird die Beurteilung jedoch von einem Computerprogramm durchgeführt, in der Regel machen dies aber durch Lebenserfahrung und Gene geprägte Individuen. Es liegt in der Natur der Sache, dass es zwangsläufig unterschiedliche Sichtweisen gibt, was als schön gilt und was eben nicht.
ActiveBeginner hat geschrieben:
Bislang hast du ja noch keine wissenschaftlichen Beweise genannt, nur Hypothesen und Studien, deren Richtigkeit nur unter bestimmten Bedingungen bestätigt werden kann.
Es spricht aber sehr vieles dafür, dass ich Recht habe. Und dies deckt sich ja auch mit den Erfahrungen vieler anderer ABs.
Inwiefern du das Recht auf deiner Seite hast, sei mal dahingestellt. :gruebel:
Aber bestenfalls kannst du eben nur behaupten, dass vieles dafür spricht, unter bestimmten Bedingungen.
Siegfried hat geschrieben: Und wo ist der Gegenbeweis ?
Ich bin nicht vermessen zu behaupten ich könne beweisen, was ich behaupte. Das kann ich nicht, wie sollte ich auch? Ich vertrete schließlich einen subjektiven Standpunkt, was für sich allein schon ohne Beweiskraft ist. ;)
Ich erwarte allerdings, dass jemand, der eine Behauptung aufstellt und deren Richtigkeit von der Allgemeinheit fordert (wie jetzt von ActiveBeginner), auch eine entsprechende Faktenlage mit entsprechender Beweiskraft aufzuweisen hat. Das nennt man dann Bringschuld.
Siegfried hat geschrieben:Warum sehen die Männer in der Davidoff Werbung eben so aus wie sie aussehn ? Hab da noch keinen 30kg übergewichtigen Mann mit normalem Aussehn gesehn die zu tausenden über die Straße laufen.
Wenn alle gleich schön wären könnten die ja auch Hinz und Kunz hinstellen für die Werbung.
Die Werbung verrät einem noch am besten was für ein Typ Mann oder Frau zur Zeit gefragt ist und als schön definiert wird...
Natürlich sind nicht alle gleich schön, habe ich auch so nie behauptet. Ich bin aber der Meinung, dass Schönheit eben individuell bewertet wird und nicht von der Allgemeinheit (ist irgendwo doch auch eine logische Schlussfolgerung, weil Summe aller Teile ergibt Durchschnittsmenge).
Die Sache mit der Werbung ist aber tatsächlich konfus. Da werden Menschen aus dem einen Extrem des Attraktivitäts-Spektrums als Durchschnitt verkauft, um den Leuten zu suggerieren: "Das ist die Normalität, so möchte ich auch sein". Eine simple, aber moralisch fragwürdige Verkaufsstrategie, wie ich finde, denn wie oft begegnet man jemanden im normalen Alltag, der so aussieht wie der Typ aus der Werbung? Jetzt mal Butter bei die Fische, glaubt ihr ernsthaft ihr müsstet euch an irgendwelche Scheinwelten aus dem Fernsehen halten, um glücklich zu werden? Ihr wisst es doch besser wie die Realität in Wirklichkeit ausschaut. Die meisten Menschen entsprechen nicht dem Ideal aus dem Fernsehen (schlichte Beobachtung), warum also diesen hinterherjagen?

Tante Edith sagt:
Siegfried hat geschrieben:http://www.kult.ch/img/db_article/7580_pagesize.jpg

Ich brauch keine Wissenschaftliche Studie um zu wissen wer attraktiver ist und das die meisten Männer lieber mit der rechten Frau ein Date hätten als mit der linken.
Ganz ehrlich? Allein schon wegen der Glimmstengel würden für mich beide durch´s Raster fallen (finde den Zigarettenrauch einfach nur abartig). Ist aber nur meine Meinung und wer kann schon genau sagen was andere von den beiden halten mögen.
Auf der Suche, ohne Ziel...

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Siegfried » Montag 16. September 2013, 10:41

Grauwolf hat geschrieben:
Siegfried hat geschrieben: Warum sehen die Männer in der Davidoff Werbung eben so aus wie sie aussehn ? Hab da noch keinen 30kg übergewichtigen Mann mit normalem Aussehn gesehn die zu tausenden über die Straße laufen.
Wenn alle gleich schön wären könnten die ja auch Hinz und Kunz hinstellen für die Werbung.
Die Werbung verrät einem noch am besten was für ein Typ Mann oder Frau zur Zeit gefragt ist und als schön definiert wird...
Natürlich sind nicht alle gleich schön, habe ich auch so nie behauptet. Ich bin aber der Meinung, dass Schönheit eben individuell bewertet wird und nicht von der Allgemeinheit (ist irgendwo doch auch eine logische Schlussfolgerung, weil Summe aller Teile ergibt Durchschnittsmenge).
Die Sache mit der Werbung ist aber tatsächlich konfus. Da werden Menschen aus dem einen Extrem des Attraktivitäts-Spektrums als Durchschnitt verkauft, um den Leuten zu suggerieren: "Das ist die Normalität, so möchte ich auch sein". Eine simple, aber moralisch fragwürdige Verkaufsstrategie, wie ich finde, denn wie oft begegnet man jemanden im normalen Alltag, der so aussieht wie der Typ aus der Werbung? Jetzt mal Butter bei die Fische, glaubt ihr ernsthaft ihr müsstet euch an irgendwelche Scheinwelten aus dem Fernsehen halten, um glücklich zu werden? Ihr wisst es doch besser wie die Realität in Wirklichkeit ausschaut. Die meisten Menschen entsprechen nicht dem Ideal aus dem Fernsehen (schlichte Beobachtung), warum also diesen hinterherjagen?

Mit der Aussage wiedersprichst du dir aber selbst und sagst ja selbst das eben nicht alles Individuell ist wenn du von "Ideal", "Scheinwelten", "Extrem des Attraktivitäts-Spektrums" sprichst. Die Leute in der Werbung sehen halt eben so aus weil sie nun mal objektiv dem Schönheitsideal der Allgemeinheit entsprechen. Die Botschaft der Werbung soll ja auch sagen" Benutze das Produkt und du gehörst auch zu den schönen, reichen und begehrten". Das man jetzt die subjektive Meinung hat ob einem jetzt das Model x oder y besser gefällt... warum auch immer (persönliche Vorlieben) und statt 8 vielleicht 9 Punkte bekommt streitet auch keiner ab.

Grauwolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrpott

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Grauwolf » Montag 16. September 2013, 12:21

Siegfried hat geschrieben: Mit der Aussage wiedersprichst du dir aber selbst und sagst ja selbst das eben nicht alles Individuell ist wenn du von "Ideal", "Scheinwelten", "Extrem des Attraktivitäts-Spektrums" sprichst.
Schlicht aus dem Kontext gerissen. :dont:

Was ich im Detail aussagen wollte ist folgendes: Die eigene subjektive Meinung bzw. individuelle Bewertung fließt in die Gesamtwertung der Allgemeinheit ein, aus welcher man statistisch betrachtet einen Durchschnitt ermitteln kann. Das heißt, das allgemeine Schönheitsbild ändert sich entsprechend in dem Maße, wie sich individuelle Schönheitsbilder verändern. Individuelle Schönheitsbilder werden allerdings auch von äußeren Gegebenheiten beeinflusst (auch von dem allgemeinen Schönheitsbild an sich, was eine gegenseitige Beeinflussung bedeutet), was dann abhängig davon ist inwiefern das jeweilige Individuum in dieser Hinsicht beeinflussbar ist.
Eine äußere Gegebenheit ist z.B. auch die Werbung bzw. die Medien. Was machen die Medien? Sie wollen verkaufen. Warum verkauft man nicht mit Durchschnittskörpern/-Gesichtern? Weil Durchschnitt der größte Anteil in einer Gesellschaft ausmacht und somit den geringsten Profit verspricht. Die Lösung? Ein Schönheitsbild verkaufen, der den größten Profit einbringt; sprich man nehme also jedes einzelne Schönheitsmerkmal, pickt sich das attraktivste Äquivalent heraus und formt daraus ein Schönheitsideal, dem ein möglichst geringer Prozentsatz der Allgemeinheit entspricht und suggeriert damit eine verzerrte Normalität die es so nicht geben kann (aber geben könnte wenn man das entsprechende Produkt kaufen würde :roll: ).

Die Tatsache, dass Individuen bis zu einem gewissen Grad beeinflussbar ist, spielt der "Schönheitsindustrie" in die Hände und das Bild der Allgemeinheit, was Schönheit ausmacht, verschiebt sich auf diese Weise immer mehr weg von dem was der Durchschnitt tatsächlich ist, in Richtung eines Bildes was ich eher als Karikatur der Schönheit bezeichnen würde.
Siegfried hat geschrieben:Die Leute in der Werbung sehen halt eben so aus weil sie nun mal objektiv dem Schönheitsideal der Allgemeinheit entsprechen.
Die Leute in der Werbung sehen so aus, weil sie in aller Regel "gephotoshopt" werden. ;)
Jeder noch so kleine Makel (auch Models sind nicht makellos), der den zu erwarteten Profit schmälern könnte, wird schlicht ausradiert und Die Illusion nahezu perfekt inszeniert. Mit Objektivität hat es hier rein gar nichts mehr zu tun.
Auf der Suche, ohne Ziel...

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Siegfried » Montag 16. September 2013, 16:21

Nur wenn 99% die subjektive Meinung haben das Person X schön ist wird aus dieser subjektiven Meinung eine objektive. Das sie jetzt von so vielen als schön empfunden wird hat dann auch objektive Gründe. Diese läßt sich dann wieder in objektive Bewertungen festmachen wenn man denn nun vergleicht.
90-60-90 bei Frauen ist ja auch so ein Ding was objektiv als schön empfunden wird sonst hätten die meisten Frauen im Playboy nicht so eine ähnliche Figur...

Grauwolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrpott

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Grauwolf » Montag 16. September 2013, 19:35

Siegfried hat geschrieben:Nur wenn 99% die subjektive Meinung haben das Person X schön ist wird aus dieser subjektiven Meinung eine objektive. Das sie jetzt von so vielen als schön empfunden wird hat dann auch objektive Gründe. Diese läßt sich dann wieder in objektive Bewertungen festmachen wenn man denn nun vergleicht.
90-60-90 bei Frauen ist ja auch so ein Ding was objektiv als schön empfunden wird sonst hätten die meisten Frauen im Playboy nicht so eine ähnliche Figur...
Zum Thema Objektivität zitiere ich mich mal selbst:
Kann es sein, dass wir Objektivität unterschiedlich definieren? ^^
Würde mich aber nicht überraschen, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t insbesondere folgende Feststellung: "Der Begriff der Objektivität unterliegt wie alle philosophischen Begriffe einem schwankenden Sprachgebrauch, d.h. seine genaue Bedeutung ist umstritten. Ob es Objektivität in der einen oder anderen Bedeutung überhaupt gibt, ist ebenfalls umstritten. Einen neutralen Standpunkt gibt es nicht, jede Sichtweise ist subjektiv."
Ist Schönheit demnach immer noch objektiv? :pfeif:
Ich denke auf dieser Basis überhaupt etwas objektiv zu beurteilen, ist sehr schwierig, nein, eigentlich sogar unmöglich, da man immer nur unter bestimmten Bedingungen bewerten kann.

Zum Rest kann ich mich nur wiederholen, dass wir allesamt einen beeinflussbaren Geist haben. Was sagt denn schon das oft und gern zitierte "90-60-90" aus? Was sagen die nackten Körpermaße über die Beschaffenheit der Haut, die Attraktivität des Gesichtes oder über etwaige Makel einer Person aus? Im Endeffekt reden wir hier nur von einem Merkmal unter vielen und erst die Gesamtheit aller Merkmale macht die Person aus, über die wir urteilen.

Übrigens: Nur weil sie angeblich Modelmaße sind, heißt das noch lange nicht, dass die in Hochglanzmagazinen abgebildeten Models auch tatsächlich so aussehen (Stichwort: Photoshop).
Auf der Suche, ohne Ziel...

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1746
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Siegfried » Montag 16. September 2013, 19:56

"Objektivität und Subjektivität sind keine Gegensätze, sondern ähnliche Begriffe in verschiedenartigen Systemen. Objektiv ist, was sich im Kommunikationssystem (= Gesellschaft) bewährt, subjektiv ist, was sich im einzelnen Bewusstseinssystem (grob gesprochen: im Kopf eines Menschen) bewährt. Bewusstseinssysteme können dann „subjektiv das für objektiv halten, was sich in der Kommunikation bewährt"

Genauso seh ich das....

Raven

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Raven » Montag 16. September 2013, 19:59

Grauwolf hat geschrieben: Übrigens: Nur weil sie angeblich Modelmaße sind, heißt das noch lange nicht, dass die in Hochglanzmagazinen abgebildeten Models auch tatsächlich so aussehen (Stichwort: Photoshop).
Zitat Hirschhausen: "Es ist normal, kein Supermodell zu sein. Und unter uns: Ich war schon mit solchen Top-Schönheiten in Talkshows eingeladen. Ich hab die vor und in der Maske gesehen. Und was da mit denen gemacht wird – dafür kommt jeder Gebrauchtwagenhändler in den Knast!"

:mrgreen:

Grauwolf
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrpott

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Grauwolf » Montag 16. September 2013, 21:18

Siegfried hat geschrieben:"Objektivität und Subjektivität sind keine Gegensätze, sondern ähnliche Begriffe in verschiedenartigen Systemen. Objektiv ist, was sich im Kommunikationssystem (= Gesellschaft) bewährt, subjektiv ist, was sich im einzelnen Bewusstseinssystem (grob gesprochen: im Kopf eines Menschen) bewährt. Bewusstseinssysteme können dann „subjektiv das für objektiv halten, was sich in der Kommunikation bewährt"

Genauso seh ich das....
Da haben wir´s doch: Wir haben verschiedene Auffassungen davon wie Objektivität definiert werden sollte. Vielleicht sollten wir einen eigenen Thread um dieses Thema erstellen. Da können wir uns gerne ewig und drei Nächte darüber debattieren wie Objektivität zu definieren ist. :mrgreen:
Raven hat geschrieben: Zitat Hirschhausen: "Es ist normal, kein Supermodell zu sein. Und unter uns: Ich war schon mit solchen Top-Schönheiten in Talkshows eingeladen. Ich hab die vor und in der Maske gesehen. Und was da mit denen gemacht wird – dafür kommt jeder Gebrauchtwagenhändler in den Knast!"

:mrgreen:
Recht hat er, der Hirschhausen. :lach:
Auf der Suche, ohne Ziel...

miles_away
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 294
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 21:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von miles_away » Mittwoch 5. November 2014, 00:39

Ich möchte keinen neuen Thread aufmachen, deshalb kann mir jemand sagen, wie ich Frauen ohne Bild suchen kann? Die Funktion finde ich nicht mehr. Es werden nur noch Ergebnisse mit Bildern angezeigt.

Anonym

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Anonym » Mittwoch 5. November 2014, 11:56

miles_away hat geschrieben:Ich möchte keinen neuen Thread aufmachen, deshalb kann mir jemand sagen, wie ich Frauen ohne Bild suchen kann? Die Funktion finde ich nicht mehr. Es werden nur noch Ergebnisse mit Bildern angezeigt.
"Partnersuche" anklicken und dann "Alle Suchkriterien anzeigen", Fotosuche an oder ausschalten - fertig.

@topic
Finya ist mit okcupid die beste SB. Bezahl-SBs haben schicke Tests aber mehr auch nicht. OKcupid bietet diese Tests auch, ist kostenlos und zusätzliche Features kosten. Nachrichten versenden geht ohne Ende - bei beiden.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5988
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Finya-an die Männer, konntet ihr da was reißen?

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 5. November 2014, 12:20

Grauwolf hat geschrieben:
Raven hat geschrieben: Zitat Hirschhausen: "Es ist normal, kein Supermodell zu sein. Und unter uns: Ich war schon mit solchen Top-Schönheiten in Talkshows eingeladen. Ich hab die vor und in der Maske gesehen. Und was da mit denen gemacht wird – dafür kommt jeder Gebrauchtwagenhändler in den Knast!"

:mrgreen:
Recht hat er, der Hirschhausen. :lach:
Da ist was dran. Meine Partnerin hat sich zweimal als Versuchsperson zur Verfügung gestellt und ist von Auszubildenden professionell geschminkt worden. Die Ergebnisse waren sehr unterschiedlich, lösten aber in beiden Fällen bei mir einen WOW-Effekt aus.

Vom Gefühl her war es so, daß ich annahm, mit einer völlig fremden Person liiert zu sein..... ;)
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Fuzzi, Google [Bot] und 24 Gäste