Ich kann mich nicht verlieben

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Nameless88
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 13:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Nameless88 » Freitag 19. Juli 2013, 17:35

Hallo,

ich war dreimal in meinem Leben richtig verknallt, alles in der Schulzeit, immer in Mädchen, die es nicht wert waren. Seit ich studiere, verliebe ich mich nicht mehr. Klar, es gab immer wieder Mädels, die ich interessant fand und besser kennenlernen wollte und auch besser kennenlernte, doch dieses Gefühl der Verliebtheit kam nie mehr auf. Meistens fand ich die Frauen interessant, die ganz anders als ich sind, also extrovertiert, "laut". Nach einer Weile merkte ich aber stets, dass mir der Tiefgang fehlt.
Ich kriege allmählich Angst, innerlich erloschen zu sein bzw. nicht mehr in der Lage zu sein, mich zu verlieben, quasi als Schutzmechanismus meiner Psyche vor Enttäuschungen. Dabei bin ich sonst alles andere als ein apathischer Mensch. Ich freue mich, ich weine, ich bin wütend, ich fühle in allen Facetten. Nur nicht Liebe. Ich frage mich, ob es daran liegt, dass ich AB bin. Würde ich mich wirklich verlieben, täte ich sicherlich mehr Initiative ergreifen, tat ich damals ja auch, bis ich merkte, an die Falschen geraten zu sein.
Hat jemand ein ähnliches Problem?

etcpp
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 371
Registriert: Freitag 22. März 2013, 19:23
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von etcpp » Freitag 19. Juli 2013, 18:33

Sehr bekannte Gefühle. Das geht mir auch seit Jahren, vielmehr Jahrzehnten so. So wirklich kann ich mich kaum mehr für irgendeinen Mann begeistern. Ich vermute auch, dass es an den vielen Fehlschlägen liegt. Tief im Innern spüre ich: kann etwas, das seit 20 Jahren nicht geklappt hat, in Zukunft klappen? Eher nicht. Durch Liebesunfähigkeit/Gefühllosigkeit schützt sich die Psyche im Grunde vor weiteren, vorprogrammierten Enttäuschungen.

zebulon

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von zebulon » Freitag 19. Juli 2013, 18:52

Oja!

Ich wollte selbst schon so einen Thread verfassen, hab's aber bisher immer vergessen. Deshalb: Danke!

Mir geht es genauso! Früher war ich etliche Male verliebt, aber so richtig, was immer eine Einbahnstraße war! Heute ist es so, dass sich nach einem Tag, wenn ich mal auf eine Frau in meinem Umkreis aufmerksam geworden bin (was selten genug passiert; ein Schaltjahr ist halt schon arg lang), meine Zweifel sofort die Oberhand gewinnen, ohne dass ich es bewusst steuern könnte.

Auf der anderen Seite versuche ich Verlieben bewusst zu vermeiden, weil sich Verliebtsein nur als Schmerz äußert! :sadman:

Nameless88
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 13:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Nameless88 » Samstag 20. Juli 2013, 01:00

Bin froh, dass es nicht nur mir so geht.
Ob es nun ein Abwehrmechanismus meiner Psyche ist, bleibt für mich uneindeutig. Dass ich die Möglichkeit in Betracht ziehe, zeigt ja eigentlich schon, dass es dies nicht sein kann. Ich finde einfach alle Mädls, für die ich mich eingehender interessiere, nach einer Weile uninteressant, weil viele sich nie über irgendetwas tiefergehende Gedanken machen. Mit so einer kann ich vllt. gut feiern, aber mehr nicht. Ich würde viel meiner Intelligenz und meiner Nachdenklichkeit abgeben, wenn ich dafür so sein könnte, dass ich mich für solche Frauen interessiere und sie sich für mich :cry:

Matrix
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 25. November 2012, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Matrix » Samstag 20. Juli 2013, 04:08

Im Grunde gehts mir genauso. Ich war in meiner Schulzeit zweimal verliebt, natürlich ist beide Male nichts draus geworden. Das ist aber nun auch schon 5 Jahre her. Und seitdem habe ich für keine Frau mehr als so etwas wie physische Attraktion empfunden, was auch irgendwie schade ist. Falls ich nochmal sowas wie Verliebtheit empfände, würde ich vermutlich in der Tat mehr Initiative ergreifen. Andererseits habe ich mir nach meinen beiden Erlebnissen in der Schule geschworen, mich nie wieder so gehen zu lassen und meinen Geist in Zukunft zu kontrollieren. Gut, das hat erstaunlicherweise funktioniert. Und wohin hat es mich gebracht?...

betty
Ist frisch dabei
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 21. Juni 2013, 02:09
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Wohnort: HH

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von betty » Samstag 20. Juli 2013, 12:00

Hier kann ich mich auch einreihen :( Physische Anziehung ja, aber emotionale Einlassung Fehlanzeige. Ich versuche gerade herauszufinden woran es liegt, aber ich tippe auch auf Selbstschutz.

DannyDark

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von DannyDark » Samstag 20. Juli 2013, 13:11

Das Thema "Liebe/Verlieben" ist für mich noch immer
ein nicht nachvollziehbares/schwer lösbares Rätsel... :gruebel:

okely-dokely
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 5. Mai 2013, 16:48
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von okely-dokely » Samstag 20. Juli 2013, 13:40

Kenne diesen Gedanken und hatte selbst eine Phase, in der ich mich tatsächlich selbst leer gefühlt habe, unfähig, je wieder einem Menschen Gefühle entgegenzubringen. Bedingt war das Ganze m.E. durch eine "ungeschickte" Lebensgestaltung in Verbindung mit ebenso ungeschickter Zielsetzung. Und dann kam noch ein besonderer externer Erschwernisgrund dazu...
Dann traf ich C. und verliebte mich am ersten Abend - leider ohne Gegengefühle auszulösen...
Seitdem geht das aber wieder besser und ich kann wieder etwas empfinden, auch, wenn das ein ca. 1,5 Jahre langer, sehr schmerzhafter Prozess war.

Leiser
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 23:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Leiser » Samstag 20. Juli 2013, 23:09

Das kann ich (33 J.) locker toppen. Ich war noch NIE verliebt. Wie das geht ?

Ich habe (und hatte) in meiner Freizeit so gut wie nie Kontakt zu Frauen. Entsprechend auch nie eine (normale) Freundschaft zu einer Frau aufgebaut. Wenn mir mal, früher in der Schule, Ausbildung und jetzt im Beruf eine interessante Frau begegnet ist, habe ich sie konsequent und instinktiv ignoriert. Ich empfinde das aber als nicht so schlimm, schlimmer wäre es gewesen, WENN ich mich verliebt hätte, denn ich wäre niemals in der Lage gewesen, und bin es bis heute nicht, den 1. Schritt zu machen.
30, Mega-Giga-HC-AB

hoppelmoppel

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von hoppelmoppel » Samstag 20. Juli 2013, 23:12

37 und noch nie verliebt...aber ich möchte es unbedingt einmal erleben.... :sadwoman:

espérance

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von espérance » Sonntag 21. Juli 2013, 02:06

Dazu muss man aber auch wissen, was das ist. Optik in kombination mit eine portion gutem Auskommen. Klar, das Gefühl der Liebe sollte schon einsetzen, das kann aber auch viel später einsetzen, wo man viel mit dieser Person gemacht hat.

Das Zauberwort könnte auch einfach Zulassen heißen.

Sparrenburger
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 507
Registriert: Sonntag 23. Juni 2013, 19:39
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Bielefeld

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Sparrenburger » Dienstag 23. Juli 2013, 21:49

Ich denke für die Beantwortung der Frage ist es erstmal wichtig überhaupt zu wissen, was Liebe überhaupt ist.
Wiki sagt dazu folgendes:
Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren[1]) ist im allgemeinsten Sinne die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegen zu bringen in der Lage ist. Der Erwiderung bedarf sie nicht.

Nach engerem und verbreiteten Verständnis ist Liebe ein starkes Gefühl, das mit der Haltung inniger und tiefer Verbundenheit zu einer Person, die den Zweck oder Nutzwert einer zwischenmenschlichen Beziehung übersteigt und sich in der Regel durch eine entgegenkommende tätige Zuwendung zum anderen ausdrückt. Hierbei wird zunächst nicht unterschieden, ob es sich um eine tiefe Zuneigung innerhalb eines Familienverbundes (Elternliebe, Geschwisterliebe) oder um eine Geistesverwandtschaft handelt (Freundesliebe, Partnerschaft), oder aber um ein körperliches Begehren gegenüber einem anderen Menschen (geschlechtliche Liebe (Libido)). Dieses Begehren ist eng mit Sexualität verbunden, die jedoch nicht unbedingt auch ausgelebt zu werden braucht (vgl. platonische Liebe).
Tiefe Zuneigung die über den Nutzwert einer zwischenmenschlichen Beziehung hinaus geht. Also selbst wenn eine Beziehung keinen Nutzwert mehr hat, dass man diesen Menschen trotzdem liebt.
Mh schwer zu sagen, es gab Menschen, denen ich auch nachher noch alles gute gewünscht habe, auch wenn man sich evtl verstritten hat...einfach weil die emotionale Tiefe vorher groß war. Bei manchen ein bischen Liebe, bei anderen eher freundschaftliche Zuneigung. Aber so richtig verliebt in eine Frau das ich immer noch viel an sie denke auch wenn alles vorbei ist würde ich sagen:

Einmal. Ein einziges Mal so richtig. Eine Frau hat mein Herz bisher nur wirklich bis ins tiefste berührt.

Ansonsten ist es denke ich noch wichtig zu erwähnen, dass man Liebe nicht mit Abhängigkeit verwechseln sollte. Viele Menschen die furchtbare Beziehungen führen, beispielsweise Frauen die von Männern geschlagen werden, reden sich ein, sie würden "ihn ja so sehr lieben" und kommen deshalb nicht vom Partner los. Ich denke da exestiert eher eine Art Abhängigkeit von irgentwas und weil es besser klingt für sich selbst, reden sich diese Menschen ein verliebt zu sein. Also da sollte man wirklich aufpassen, was Liebe ist und was nicht.
Meine Gedanken sind meine Realität

Benutzeravatar
Black_Magic_Man
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 264
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:32
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostfalen

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Black_Magic_Man » Samstag 27. Juli 2013, 17:11

Sei froh drum. Es gibt nichts schlimmeres als verliebt zu sein und keinen schritt näher herankommen zu können.

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2990
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von NeC » Samstag 27. Juli 2013, 18:38

Nameless88, ich weiß nicht ob man das jetzt vergleichen kann, aber ich konnte mich lange Zeit auch nicht verlieben. Interessiert an bestimmten Mädels, "Schwärmerei", auch die berühmt-berüchtigten Langzeit-OdBs: ja, das gab es bei mir auch alles. Aber verliebt war ich irgendwie nie. Ich dachte auch schon, da stimmt irgendwas nicht bei mir.

Dann, mit so ungefähr 33 Jahren, lernte ich über eine regionale Singlebörse ein Mädel kennen. Wir waren uns gegenseitig sehr sympathisch, interessiert aneinander, und haben mehrfach Dinge zusammen unternommen. Wie das auf Singlebörsen so ist, ist man da aber halt nicht allein auf weiter Flur. D.h. es gab auch noch jemand anderen, der ihr auch sehr gut gefiel, und mit dem sie schließlich zusammengekommen ist. Ich hab's ihr ehrlich gegönnt, mir für sie gefreut, und da wir viel miteinander geredet haben und sie mir auch von sich und ihm erzählt hat, konnte ich ihre Wahl sogar nachvollziehen und verstehen. Für uns bedeutete das aber nun leider das aus. Naja, traurig, aber als MAB war das jetzt nichts, was man nicht schon mal erlebt hätte.

So aber jetzt kommts: Erst nachdem es vorbei war bemerkte ich: ich hatte mich verliebt gehabt! Zum ersten Mail! Da war auf einmal Liebeskummer: Man mag nicht essen, ein Stein im Magen, kann nicht richtig schlafen, nicht richtig arbeiten, zu den unmöglichsten Zeiten kam sie mir noch in den Sinn... Total verwirrend, sowas kannte ich bis dahin nicht. Ist das nicht verrückt? Da warte ich 33 Jahre darauf das ich mich verliebe, und wenn es dann tatsächlich passiert, bemerke ich es nicht mal sofort!


Aber was ich mit der Geschichte in dem Zusammenhang sagen will ist: Es ist offenbar so, dass bei manchen Menschen die Verliebtheit nicht wie ein Blitzschlag von jetzt auf gleich entsteht. Sie kann sich offenbar auch durch die Hintertür anschleichen. ;) Und ich glaube zumindest bei mir entsteht sie erst dann, wenn vom Gegenüber etwas zurück kommt, was etwas mehr als ganz unschuldige Sympathie sein könnte.

Das würde dann aber auch heißen: solche Situation müssen im normalen Leben erst mal vorkommen, damit die Liebe eine Chance bekommt. Nur aufs verlieben warten würde wohl nicht funktionieren.

Benutzeravatar
Asyndeton
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1670
Registriert: Samstag 19. Dezember 2009, 21:39
Geschlecht: weiblich

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Asyndeton » Samstag 17. August 2013, 18:42

Bin gerade zufaellig ueber diesen Artikel gestolpert:

http://www.zeit.de/angebote/partnersuch ... 0ID_GV00ID

Hat mir gut getan, das zu lesen und das wuensche ich Euch auch! Fuehle mich darin bestaetigt, dass seltenes Verlieben nicht zwangslaeufig auf irgendwelche Aengste und dergleichen zurueckgefuehrt werden muss.

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2990
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von NeC » Samstag 17. August 2013, 20:19

Das ist irgendwie schön formuliert: :shylove:
Die Zeit hat geschrieben:[...] Und ebenso gibt es Menschen, die brauchen länger, schauen länger und prüfen länger, ehe ihr Herz sanft mit dem Kopf nickt.

Redshirt
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 18. August 2013, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich kann mich nicht verlieben

Beitrag von Redshirt » Mittwoch 21. August 2013, 01:40

ich stelle mir immer wieder die Frage, ob das Verliebtsein nur von meinem Kopf her erzwungen wird, oder ob es wirklich echt ist. Teilweise ist der Klassiker dabei: Eifersucht über eine Person, die man nie wollte, die aber dann auf einmal in einer Beziehung ist bzw. flirtet und der Umkehrschluss: Ich bin eifersüchtig -> ich bin verliebt. Dass nur das eigene Ego mit der indirekten Ablehnung so reagiert, ist für mich immer mehr der Fall, daher habe ich diese Gefühle vermutlich zu oft unterdrückt.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 37 Gäste