Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

pete68
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 15. Juni 2012, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von pete68 » Samstag 30. Juni 2012, 15:47

Schwer realitisch zu sein bei der Selbsteinschätzung, denke ist aber auch nicht allzuwichtig, ob ich mich selbst attraktiv finde. Ich find mich ganz ok soweit. Bin nicht George Clooney oder Johnny Depp, soviel ist mir klar. Ich kenne meine Fehler seh mich jeden Tag im Spiegel und seh sie auch immer als erstes, aber ich mag mich wie ich bin.
Tut mir leid Dawa das es dich so stark beeinflußt, ich kenn mobbing sehr gut aus eigener Erfahrung, aber diese Leute zählen alle nicht, die sind meistens nur neidisch auf dich, denken sie haben jemanden entdeckt an dem sie sich abreagieren können, nimm ie nicht ernst, was fremde Leute über dich denken zählt nicht, nur das du zu dir stehst ist wirklich wichtig, lerne dich selbst zu lieben wie du bist, ob man Fehler hat? Sicher , na und? Gibt keine Perfekten Menschen, wär auch echt nicht besonders erstrebenswert, denn nur die kleinen Fehler und Macken machen einen Menschen erst liebenswert.

noka
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Sonntag 19. Dezember 2010, 14:01
Geschlecht: weiblich

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von noka » Samstag 30. Juni 2012, 18:38

pete68 hat geschrieben:was fremde Leute über dich denken zählt nicht, nur das du zu dir stehst ist wirklich wichtig, lerne dich selbst zu lieben wie du bist, ob man Fehler hat? Sicher , na und? Gibt keine Perfekten Menschen, wär auch echt nicht besonders erstrebenswert, denn nur die kleinen Fehler und Macken machen einen Menschen erst liebenswert.
würde ich sofort unterschreiben, aber das auch zu schaffen und sich selbst zu akzeptieren ist ja meistens die Schwierigkeit um selbstsicher(er) zu werden. Bei jedem anderen ist man oft bereit über "Schwächen" hinwegzusehen, nur bei sich selber dann nicht. Jedenfalls geht es mir oft so
Ich finde es schwierig die eigene Attaktivität einschzuschätzen zum einen weil es eben sehr subjektiv ist und zum anderen kann ich Attraktivität nicht nur mit dem Äußeren definieren. Das Aussehen weckt das Interesse, ob ich jemanden dann wirklich attraktiv finde, hängt von vielen anderen Faktoren ab.

pete68
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 15. Juni 2012, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von pete68 » Samstag 30. Juni 2012, 19:03

Naja bin selber erst auf dem Weg mein AB Problem zu lösen, der Kern ist dabei das Selbstvertrauen/die Selbstliebe.
Ich versuche das was mich an mir stört zu ändern und der zu seien der ich gerne seine möchte. Ich versuche mich von meinem idealisierten Partnerbild zu lösen, hatte wohl immer Angst davor dem nicht gerecht zu werden. Aber eine Partnerin wird meine Probleme nicht lösen, das kann nur ich selbst. Glaub der Weg kann nur sein sich so zu akzeptieren wie man ist.
Es ist subjektiv ob jemand einen als attraktiv beurteil oder nicht, wie überall im Leben kann man es nicht jedem Recht machen, aber wie schon gesagt, der einzige der zählt ist man selbst, Rückschläge wird es immer geben, wichtig ist dabei nur sie nicht persönlich zu nehmen.

Hopeless85

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Hopeless85 » Sonntag 1. Juli 2012, 00:54

Das mit dem Mobbing stimmt aber. Wenn dir früher oft gesagt wurde wie hässlich du bist, glaubst du es irgendwann. Da hilft es auch nicht nach dem Mobbing auch mal Lob zu kriegen weil man es dann nicht glaubt.
Oder man glaubt es nur teilweise und fühlt sichmal hässlich mal Durchschnitt.
Oder man sieht schöne Menschen und fühlt sich gleich noch schlechter, weil dann die Gedanken von früher wieder kommen.
Oder man schaut in den Spiegel und nimmt sich gar nicht mehr wahr.

Valentin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 604
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Das Meer wohnt leider lediglich im Herzen

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Valentin » Sonntag 1. Juli 2012, 07:38

Ich bekomme hin und wieder zu hören, dass ich zu dünn sei, um attraktiv zu wirken. Bisweilen wird mir ein eingefallenes Gesicht attestiert. Ein Arbeitskollege wollte mal besonders witzig sein und verglich mich mit dem Vollstrecker von Donnerlippchen (falls die Sendung noch jemandem etwas sagen sollte). Ich fand, dies führte zu weit. Eine Arbeitskollegin meinte einst, wenn sie mich nicht kennen würde und sie mich irgendwo treffen würde, würde ich ihr wohl Angst einjagen (zugegeben, da hatte ich noch fünf, sechs Kilo weniger). Soweit die Rückmeldungen von außen.

An mein Spiegelbild habe ich mich mittlerweile gewöhnt, auch wenn ich mir Haare, Auge, Nase, Mund schöner vorstellen könnte. Irritiert bis leicht erschreckt bin ich jedoch, wenn ich mich auf Photos oder Filmen sehe, wenn ich mich 'von außen' betrachte. Da fallen mir unattraktiv wirkende Dinge auf, die mir 'von innen' so nicht bewusst sind: unsicher wirkendes Lächeln, unsicher wirkender Gesichtsausdruck, gebeugte Haltung, seltsame Bewegungen, insgesamt gehemmt und verklemmt wirkende Gestik, Mimik, Körpersprache.

Daher: ich akzeptiere mich soweit, kann die optische Unattraktivität jedoch durchaus nachvollziehen.
No matter where you go, there you are

breschtling
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1096
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 23:10
Geschlecht: grün
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: südlich von Stuggi ;)

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von breschtling » Sonntag 1. Juli 2012, 08:26

Hopeless85 hat geschrieben:Das mit dem Mobbing stimmt aber. Wenn dir früher oft gesagt wurde wie hässlich du bist, glaubst du es irgendwann. Da hilft es auch nicht (....) mal Lob zu kriegen (...)
Oder man glaubt es nur teilweise und fühlt sichmal hässlich mal Durchschnitt.
kann/muss ich leider bestätigen. :yes: :sadwoman:
Aber danach ist es nach einer gewissen Zeit möglich, sich wieder ein/e Selbstliebe/Selbstbewusstsein anzutrainieren! 8-) (bei mir ging es mal) allerdings braucht es Zeit, sehr viel Zeit bis wieder ein durchschnittlich, gesundes Selbstbewusstsein vorhanden ist, das davor war nur ein aufgesetztes unechtes.

valentin hat geschrieben:Ich bekomme hin und wieder zu hören, dass ich zu dünn sei, um attraktiv zu wirken. Bisweilen wird mir ein eingefallenes Gesicht attestiert.
Entschuldige, vielleicht ein bisschen verständnislos, aber ist es nicht einfacher Gewicht zuzulegen als abzunehmen?

Die Rückmeldung bezieht sich ja hier nur auf zwei Arbeitskollegen wer weiß ob die beiden dir überhaupt sympathisch sind, vielleicht gibts auch Frauen, denen gefällt ein magerer Mann wirklich! :flirten: (wenn sie selber auch sehr schlank snd)
Irritiert bis leicht erschreckt bin ich jedoch, wenn ich mich auf Photos oder Filmen sehe, wenn ich mich 'von außen' betrachte
Ja, kenn ich! So gehts uns allen würd ich mal behaupten :mrgreen: dazu passt ja dieses Thema sehr gut.
Das Leben ist wie eine Achterbahn: mit Höhen und Tiefen und irgendwann kommt ein ungewisses aber sicheres Ende.

Gott gebe mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Eliza Jane

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Eliza Jane » Sonntag 1. Juli 2012, 08:31

Breschtling hat geschrieben:
Aber danach ist es nach einer gewissen Zeit möglich, sich wieder ein/e Selbstliebe/Selbstbewusstsein anzutrainieren!
Das klingt so, als könne man sich Selbstbewusstsein antrainieren wie eine Fremdsprache. Leider sind wir Menschen auch auf Bestätigung von anderen angewiesen. Und wenn man immer wieder eins auf den Deckel kriegt, finde ich es nicht einfach, Selbstbewusstsein zu entwickeln.

breschtling
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1096
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 23:10
Geschlecht: grün
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: südlich von Stuggi ;)

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von breschtling » Sonntag 1. Juli 2012, 09:09

ElizaJane hat geschrieben: Das klingt so, als könne man sich Selbstbewusstsein antrainieren wie eine Fremdsprache. Leider sind wir Menschen auch auf Bestätigung von anderen angewiesen.
man kann es im Prinzip langsam antrainieren, aber das ist dann ein falsches und aufgesetztes Selbstbewusstsein! Aber bei mir wars wenigstens ein Anfang und ich fing ganz unten an: nämlich zuerst mal habe ich mir einfach versucht anzugewöhnen aufrechter zu laufen und nicht den Kopf hängen lassen. (damals war ich 15/16)
ElizaJane hat geschrieben:Und wenn man immer wieder eins auf den Deckel kriegt, finde ich es nicht einfach, Selbstbewusstsein zu entwickeln.
Stimmt, da hatte ich halt das Glück, dass ich keinen mehr an den Deckel bekam. :gruebel: (nach einer gewissen Zeit... und jetzt als Erwachsene mit gewechseltem Wohnort konnt ich sowieso nen Neuanfagn starten :mrgreen:
Das Leben ist wie eine Achterbahn: mit Höhen und Tiefen und irgendwann kommt ein ungewisses aber sicheres Ende.

Gott gebe mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7753
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: In der Stadt mit dem (noch) höchsten Fussballberg Deutschlands :-)

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von fifaboy1981 » Sonntag 1. Juli 2012, 15:07

breschtling hat geschrieben:Entschuldige, vielleicht ein bisschen verständnislos, aber ist es nicht einfacher Gewicht zuzulegen als abzunehmen?
Nicht wenn du Probleme mit der Schilddrüse hast, nicht das er sie sie jetzt hat, weis ich nicht, aber das wäre zum bsp. ein Grund der das zunehmen sehr schwer macht, kenne auch einen der dieses Problem hat, der kann essen so viel er will, nimmt kaum zu.
breschtling hat geschrieben:man kann es im Prinzip langsam antrainieren, aber das ist dann ein falsches und aufgesetztes Selbstbewusstsein! Aber bei mir wars wenigstens ein Anfang und ich fing ganz unten an: nämlich zuerst mal habe ich mir einfach versucht anzugewöhnen aufrechter zu laufen und nicht den Kopf hängen lassen. (damals war ich 15/16)
Das liegt aber daran, das du damit anders rüberkommst, du wirkst selbstbewusster, das wiederum erfährst du dann durch Reaktion der anderen, so kann sich dann wiederum echtes Selbstbewusstsein aufbauen.

pete68
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 15. Juni 2012, 20:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von pete68 » Sonntag 1. Juli 2012, 15:29

Naja im Prinzip steckt es ja im Wort schon drin, "Selbst"bewußtsein, das hängt mit der Eigenwahrnehmung zusammen, aber du bist derjenige auf den es dabei ankommt, idR ist es nicht förderlich das von der Bestätigung anderer abhängig zu machen.
Ist halt nur meine eigene Erfahrung und da setz ich an, mich so zu akzeptieren wie ich bin, mit Brille, mit Untergewicht. Dann mach ich dort weiter , wo es Punkte gibt die mich an mir stören und die ich ändern kann. Antrainieren ist das falsche Wort, ich versuche meine Einstellung zu verändern. Ich glaube fehlendes Selbstbewußtsein wirkt stark nach aussen, das macht einem oft viel kaputt gerade beim anderen Geschlecht, mal ganz abgesehen davon das es das eigene Handeln beeinflußt, bzw bestimmt.

Uhas
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1028
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 14:47
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Uhas » Sonntag 1. Juli 2012, 18:34

Ich habs aufgegeben mir Gedanken darüber zu machen ob ich für "die Männer" allgemein attraktiv bin oder nicht. Ich versuche meine körperlichen Vorteile zu betonen und meine Nachteile, so weit es ohne Schummeln wie falsche Wimpern oder BH-Polster möglich ist, zu kaschieren. Fertig. Damit habe ich getan was in meiner Macht steht und sehe keinen Sinn darin mir anschließend noch den "Bin ich allgemein attraktiv?"-Stress zu geben, der mir ohnehin keine weiteren Vorteile bringen würde.

Zugegeben ist es nicht immer leicht diese Haltung auch permanent durchzuhalten, insbesondere wenn ich grad mal einen schlechten Tag habe. Aber ganz allgemein klappt es inzwischen recht gut und ich fühle mich auch deutlich wohler damit als zu Zeiten, in denen ich mir laufend Gedanken gemacht habe was andere wohl über mich denken.

Was die an andere Stelle angesprochenen OPs angeht: Ich bin mir bewusst, dass ich einige Unzulänglichkeiten habe, aber operieren lassen würde ich mich niemals. Das liegt wahrscheinlich zum größten Teil auch daran, dass ich den Tick habe Menschen (insbesondere Frauen) in meinem Umfeld, die nach dem gängigen Schöheitsideal als besonders attraktiv gelten, häufig nicht wiedezurerkennen. Klingt vielleicht komisch, aber ich hab tatsächlich bei zwei Kommilitoninnen die ich flüchtig kenne das Problem, dass ich sie ständig übersehe wenn ich ihnen auf der Straße begegne. Sie sind sehr, sehr hübsch, sowohl vom Gesicht als auch vom Körperbau her, aber auf ihre eigenen Art eben "mainstream", ohne besondere Merkmale und bieten nichts, was mein Gedächtnis als speziell zu ihnen gehörig abspeichern könnte. Da hab ich lieber meine Fehler, bin dafür aber individueller und leicht wiedererkennbar.
Every day is a chance to change the story
Don't run away, take a shot, give it everything you've got
– Young Guns, „I Was Born, I Have Lived, I Will Surely Die“

Attempto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 19. April 2012, 18:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Attempto » Sonntag 1. Juli 2012, 19:00

Attempto hat geschrieben:Schwer, denke mal, ich bin nicht hässlich oder so, aber als AB macht man sich da ja schon so seine Gedanken ob das mit der Selbsteinschätzung denn stimmt. Von anonymen "Votings" im Inet halte ich nicht viel, aber so ein persönl. Feedback wäre sicher interessant. Hat das hier schonmal jemand von anderen eingeholt?
Noch niemand?

Onionhead89

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Onionhead89 » Sonntag 1. Juli 2012, 21:10

breschtling hat geschrieben:
ElizaJane hat geschrieben: Das klingt so, als könne man sich Selbstbewusstsein antrainieren wie eine Fremdsprache. Leider sind wir Menschen auch auf Bestätigung von anderen angewiesen.
man kann es im Prinzip langsam antrainieren, aber das ist dann ein falsches und aufgesetztes Selbstbewusstsein! Aber bei mir wars wenigstens ein Anfang und ich fing ganz unten an: nämlich zuerst mal habe ich mir einfach versucht anzugewöhnen aufrechter zu laufen und nicht den Kopf hängen lassen. (damals war ich 15/16)
Diese Erfahrung habe ich auch gemacht, breschtling. Zunächst fällt einem das garnicht auf und die Hinweise von vermeintlichen Vertrauenspersonen oder Therapeuten, dass man doch schon viel aufrechter geht, wirken zunächst erstmal verlogen - erst nach und nach merkt man solche kleinen Fortschritte an sich selbst.
ElizaJane hat geschrieben:Und wenn man immer wieder eins auf den Deckel kriegt, finde ich es nicht einfach, Selbstbewusstsein zu entwickeln.
Liegt wohl auch daran, dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben und unsere Umwelt Dinge für selbstverständlich hält, die für Menschen mit niedrigem Selbstbewusstsein eben nicht selbstverständlich sind. Vielen von uns wütrde es sicher besser gehen, wenn sie nicht im "Mach-schneller/weiter/höher/besser/effizienter/produktiver-Deutschland" aufgewachsen wären, sondern woanders, wo es viel gechillter zugeht und man zwar keinen materiellen, dafür aber mentalen Reichtum viel besser generieren könnte... :schuechtern:
Wir sind eben nicht allein auf der Welt, sondern müssen mit anderen Menschen interagieren, um zu überleben. Jeder Mensch denkt und fühlt anders und ist mit anderen Ressourcen aufgewachsen. Man wird demnach vielleicht nach gewisser Zeit aufhören können, sich mit anderen zu vergleichen; die Reaktion anderer Leute lässt sich aber nicht mal eben so ausblenden. :dont:

Wolkenschaf
Ist frisch dabei
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 23:54
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: vergeben.

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Wolkenschaf » Sonntag 1. Juli 2012, 23:54

Sich selbst objektiv einschätzen ist immer schwierig. Meine Figur wird wahrscheinlich schon als attraktiv wahrgenommen, weil ich groß und schlank bin und auch regelmäßig Sport mache. Dafür habe ich auch schon einige Komplimente bekommen. Mit meinem Gesicht hab ich leider Pech gehabt. Bei Frauen wird ja das Kindchen-Schema als Ideal angepriesen und dem entspreche ich gar nicht. Ich habe ein schmales Gesicht mit zu großer Nase und zu kräftigem Kinn. Ich habe auch keine großen Kulleraugen und trage eine Brille. Hinzu kommt, dass meine Haut sich hartnäckig weigert, mal ein bisschen braun zu werden. Man muss halt das Beste aus dem machen, was man hat.

Hopeless85

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Hopeless85 » Montag 2. Juli 2012, 01:35

Attempto hat geschrieben:
Attempto hat geschrieben:Schwer, denke mal, ich bin nicht hässlich oder so, aber als AB macht man sich da ja schon so seine Gedanken ob das mit der Selbsteinschätzung denn stimmt. Von anonymen "Votings" im Inet halte ich nicht viel, aber so ein persönl. Feedback wäre sicher interessant. Hat das hier schonmal jemand von anderen eingeholt?
Noch niemand?
Versucht es halt bei Hot or Not.
Ansonsten gibt es in diversen Foren riesen Threads wo man sich bewerten lassen kann.

Philomena
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 869
Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 19:32
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Philomena » Montag 2. Juli 2012, 03:15

Ich hab teilweise schon massiv stimmungsabhängige Schwankungen in meiner Selbsteinschätzung, aber ich kann mich auch zusammenreißen, mich hinsetzen und das halbwegs objektiv betrachten. Es kommt aber immer darauf an, welche "Schicht" man hier bewerten will - Wenn ich mal kurz auf der Straße an jemandem vorbei gehe? Wenn mich jemand bei einem Candle-Light-Dinner betrachtet? Wenn ich morgens ungeschminkt aufwache? Wenn geschminkt bin? Ungeschminkt? Schick angezogen? Nackt?

Je nachdem schwankt die Bewertung zT massiv. Außerdem leide ich noch an Hauterkrankungen, das ist nie attraktiv, also kommt es noch dazu, ob ich mein Grundmaterial bewerte ("so schau ich unter der Krankheit aus") oder meinen derzeitigen Status.

Ein anderes Problem ist halt, dass ich nicht unbedingt mein Typ bin. Ich bin zwar heterosexuell, aber wenn es darum geht, ob ich Frauen hübsch finde, dann fahr ich meistens auf den Typ dunkle Haare, hellere Haut und helle Augen (helles Blau oder Grün) ab, also die Riege Liv Tyler, Angelina Jolie, Megan Fox (vor den OP-Unfällen), usw. Ich schau aber ganz anders aus. :lol:

Benutzeravatar
Felis_Silvestris
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 17. August 2009, 16:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo so zwischen Südsüdbayern und den lieben Bergen

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Felis_Silvestris » Montag 2. Juli 2012, 10:18

Also bei mir herrscht auf jedenfall eine große Abweichung zwischen objektivem Bild im Spiegel und meinem 'Avatar' im Geist. Irgendwie doof wenn man weiß, man ist anders als wofür man sich hält, aber das trotzdem nicht ganz ins Gefühl bekommt.
Die große Liebe ist wie ein 6er im Lotto - es gehört viel Glück dazu. Aber man sollte nicht auch noch warten, bis einem jemand den Lottoschein schenkt...

Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
--Moynihan


Wegen Partnerschaft 'leider' inaktiv aber per PN erreichbar.

Leiser
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 189
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 23:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Leiser » Montag 2. Juli 2012, 22:52

Also wenn ich Schulnoten vergebe, liege ich in der Selbsteinschätzung immer zwischen 3+ und 5- . Hängt bei immer von der Stimmung ab, und, ist irgendwie seltsam, von der Tageszeit :shock: . Ich ertappe mich oft abends dabei, wenn ich mal in den Spiegel schaue und denke: "Hey, das KANN sich sehen lassen" :mrgreen: .

Alles in allem sehe ich mein Aussehen als knapp unterdurchschnittlich an, womit ich wohl ziemlich richtig liege, denn Komplimente für mein Aussehen bekommte ich so gut wie nie (meine Mutter zähle ich mal nicht mit :mrgreen: ).

Außerdem mag ich es gar nicht gern, fotografiert zu werden und ich hasse es geradezu, gefilmt zu werden :?
30, Mega-Giga-HC-AB

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12310
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von NBUC » Montag 2. Juli 2012, 23:21

Leiser hat geschrieben:

Außerdem mag ich es gar nicht gern, fotografiert zu werden und ich hasse es geradezu, gefilmt zu werden :?
Schaff dir ne Kamera an - solange du die Fotos machst, bsi du nicht mit drauf (Achtung vor dem 4,5mm Fisheye :mrgreen: )
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Philomena
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 869
Registriert: Dienstag 28. Juni 2011, 19:32
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Könnt ihr euch selber einschätzen? (Attraktivität usw)

Beitrag von Philomena » Dienstag 3. Juli 2012, 04:14

Meine Kamerascheu hat sich irgendwann gewandelt, seit ich die Idee entwickelt habe, dass mir vielleicht verschiedene Kameraaufnahmen von verschiedenen Leuten helfen eine objektive Einschätzung meiner selbst (und ev. mögliche Verbesserungen) zu erreichen. Nun habe ich zwar nicht mehr so viel dagegen fotografiert zu werden, v.a. wenn ich die Fotos nacher sehe, bin aber mit dem Ergebnis selten zufrieden. :mrgreen: Andererseits sind auch die nicht soo guten Fotos meist besser als das was mir morgens im Spiegel entgegensieht (zerzaust, ungeschminkt, schlechte Haut), so dass es im Grunde eh wurscht ist.

Und was bringt mir das Wissen um meine eigene Attraktivität? Wenn ich das große Glück habe und irgendwann feststelle, dass ich eigentlich total super aussehe (*lol*), dann habe ich vielleicht ein großes Selbstbewusstsein, vielleicht werde ich aber auch einfach nur eingebildet und mir ist kein Typ mehr gut genug. Wenn ich feststelle, dass ich eine völlig durchschnittliche Frau bin, dann bin ich so klug wie zuvor und wenn ich feststelle, dass ich eigentlich ziemlich hässlich bin, dann macht das jetzt mein Leben nicht unbedingt leichter. :?
Im Grunde ertappe ich mich immer wieder dabei, dass mir mein eigenes Attraktivitätslevel v.a. dann wichtig ist, wenn es um einen Typen geht - sieht der sehr gut aus, dann frage ich ich, ob das hinhauen könnte mit meinem Aussehen. Sieht der durchschnittlich aus, dann habe ich ein "besseres Gefühl" bezüglich Erfolgschancen. Wenn er wirklich waaaahnsinnig gut aussieht, dann denke ich mir oft "Ach, lass es bleiben, der schaut dich in 100 Jahren nicht mit seiner Kehrseite an", abgesehen davon, dass solche Männer meistens schon von willigen, attraktiven Frauen umringt sind. Manchmal schlägt das aber sogar auch in eine Lottospielmentalität um, dh. es ist extrem unwahrscheinlich die Millionen zu gewinnen, aber bei irgendwem irgendwann hat es ja schon mal geklappt, also probierst du das jetzt. Und trotzdem ist man dann irgendwie enttäuscht, wenn man genau gar nichts gewonnen hat, obwohl man eh wusste, dass es unwahrscheinlich ist.
Und wenn ich - wie oben geschrieben - feststellen sollte, dass ich ziemlich hässlich bin, sollte ich mich dann nur mehr in "hässliche" Männer verlieben? Das kann man doch eh nicht wirklich steuern bei wem es funkt, denke ich.

Alles in allem halte ich so ein Verhalten, wo man die fremde Attraktivität sofort mit der eventuellen eigenen Attraktivität abgleicht um da irgendwelche Chancen zu errechnen, aber nicht unbedingt für sehr gesund und rate dringend von der Nachahmung ab. Die wenigstens erfolgreichen Frauen, die ich kenne, gehen so vor. ;)

In diesem Sinne: Ich bin eine 1+ und Ian Somerhalder würde sich überschlagen um mich kennenlernen zu dürfen. :lol: 8-)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gatem, knopper, Solalala und 33 Gäste