Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Büroklammer

Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Büroklammer » Mittwoch 1. Februar 2012, 13:36

Mich würde echt mal interessieren, wovor "ihr" eigentlich Angst habt?

Ist es die Angst den 1. Schritt zu machen, ausgelacht oder abgelehnt zu werden?

Ich meine Normalos trauen sich doch auch und haben mit Sicherheit nicht immer Glück sofort den richtigen Partner zu finden.

Wieso haben wir nur so ne Angst auf der einen Seite und auf der anderen Seite wünscht man es sich so sehr.

Das ist so ein verflixter Teufelskreis, es heisst immer trau dich, riskier was und wenn man dann so knapp davor steht kann man keinen klaren Gedanken mehr fassen. Ist es der richtige Weg dem Gegenüber zu sagen, du hör mal, ich hab nicht die große Erfahrung, ich hab schlichtweg Angst, würde aber gerne.... (was weiß ich :shylove: ) :schuechtern: ? Oder soll man sich cool geben, so als wüßte man Bescheid, man aber eben nicht auf sein Gegenüber steht?

Wie zeigt man, das man sein Gegenüber mag und wie merkt man vor allem, das man vom Gegenüber auch gemocht wird?

FrankBN

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von FrankBN » Mittwoch 1. Februar 2012, 13:47

Meine Angst war damals immer zu scheitern. Ich wollte nicht, dass Andere mein Scheitern mitbekommen, aber ich wollte auch selbst das Scheitern nicht erleben. Deswegen hab ich gar nichts versucht.

Martin83
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 282
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 22:44
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Martin83 » Mittwoch 1. Februar 2012, 14:01

Ich habe keine Angst und scheitere trotzdem ständig - Klasse, oder? :mrgreen:
- There will come a time when you have a chance to do the right thing.
- I love those moments. I like to wave at them as they pass by.

Büroklammer

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Büroklammer » Mittwoch 1. Februar 2012, 14:31

Martin83 hat geschrieben:Ich habe keine Angst und scheitere trotzdem ständig - Klasse, oder? :mrgreen:
Ja super, aber warum scheiterst du? Bist du vielleicht zu wild? :kopfstand:

Karl von Kirsche
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1996
Registriert: Freitag 9. September 2011, 17:35
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Augsburg

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Karl von Kirsche » Mittwoch 1. Februar 2012, 14:43

Ich habe Angst abgelehnt zu werden, die Ansprüche des Gegenübers nicht erfüllen zu können, mich lächerlich zu machen. Das ist wohl ein generelles Problem von mir, manifestiert sich aber insbesondere in (potenziellen) Flirtsituationen.

Kleines Beispiel: Weihnachten 2011 fahre ich mit dem Zug zu meinen Eltern. Keine besonderen Vorkomnisse, bis kurz vor meinem Ausstieg. Die Passagiere, die gleich raus müssen, haben sich schon mal in den Gang begeben. Eine junge Dame (geschätzte Ende 20/Anfang 30) steht wenige Meter vor mir, schaut in meine Richtung und lächelt.

Sofort beginnt ein innerer Dialog in meinem Kopf:
- 'Meint die mich?'
- 'Quatsch, die hat nur gerade an etwas Lustiges gedacht.'
- 'Vielleicht habe ich vergessen, den Reißverschluss an der Hose hochzuziehen. Peinlich' (Ich traue mich erst gar nicht nachzusehen, ob das tatsächlich stimmt.)
- 'Die will sehen, ob ein Volltrottel wie du auf ihr Lächeln anspringst. Junge, du trägst eine Brille, schon vergessen? Mann mit Brille :omg: '
- 'Die meint jemanden hinter dir, ganz sicher.'

Die letzte Erklärung (eine andere Person ist gemeint) erscheint mir am plausibelsten. Ich wende meinen Blick also nach hinten, um den Anderen ausfindig zu machen, werde aber nicht fündig. Egal, wahrscheinlich ist nur meine Perspektive ungünstig. Ich richte meinen Blick wieder nach vorne (sonst falle ich noch auf), versuche aber konsequent, auf die Gepäckstücke am Boden zu schauen und bin froh, dass der Zug in den Bahnhof einfährt und ich diesen Ort schnell verlassen kann.
An meinen Rüssel lasse ich nur Piña Colada und Mai Tai :schuechtern:

Neri
Meisterschreiberling
Beiträge: 6157
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Neri » Mittwoch 1. Februar 2012, 14:47

Büroklammer hat geschrieben:Ist es die Angst den 1. Schritt zu machen, ausgelacht oder abgelehnt zu werden? (...) Das ist so ein verflixter Teufelskreis, es heisst immer trau dich, riskier was und wenn man dann so knapp davor steht kann man keinen klaren Gedanken mehr fassen.
Ausgelacht werden vielleicht nicht so sehr (also ich red' jetzt nur von mir selbst). Aber vor Ablehnung, ja.
Büroklammer hat geschrieben:Wieso haben wir nur so ne Angst auf der einen Seite und auf der anderen Seite wünscht man es sich so sehr.
Der Wunsch ist ja nicht weiter erklärungsbedürftig finde ich. Die Angst resultiert bei mir vor Allem aus dem tief verankerten Gefühl der Abschaum schlechthin zu sein. Das starke innere Gefühl "was sollte der denn ausgerechnet von MIR wollen?".
Büroklammer hat geschrieben:und wie merkt man vor allem, das man vom Gegenüber auch gemocht wird?
Damit habe ich überraschenderweise keine Probleme. Aber das wirklich zu glauben (und richtig zu verinnerlichen), damit umso mehr. :?
Büroklammer hat geschrieben:Wie zeigt man, das man sein Gegenüber mag
Daran tüftele ich auch noch. Ansonsten hoffe ich, dass er das einfach "weiß".

Dies war nun wahrlich kein hilfreicher Post von mir, aber im Gegensatz zu meinen ganzen Blödeleien hier, mal wieder ein ernster Beitrag. ;)
Angesichts der Vielzahl von Bedürftigen muss man sparsam sein mit seiner Verachtung.
(François-René de Chateaubriand)

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2482
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von calcetto » Mittwoch 1. Februar 2012, 14:53

Im Moment habe ich so meine Zweifel, ob ich wirklich Angst habe, so wie Büroklammer das beschreibt. Vielleicht habe ich mich einfach zu sehr daran gewöhnt Single zu sein, dass ich meistens gar nicht so richtig auf die Idee komme, was zu sehen oder groß was zu tun.

Iguana
Ein guter Bekannter
Beiträge: 92
Registriert: Montag 16. Januar 2012, 17:00
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Iguana » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:03

Karl von Kirsche hat geschrieben:Ich habe Angst abgelehnt zu werden, die Ansprüche des Gegenübers nicht erfüllen zu können, mich lächerlich zu machen. Das ist wohl ein generelles Problem von mir, manifestiert sich aber insbesondere in (potenziellen) Flirtsituationen.

Kleines Beispiel: Weihnachten 2011 fahre ich mit dem Zug zu meinen Eltern. Keine besonderen Vorkomnisse, bis kurz vor meinem Ausstieg. Die Passagiere, die gleich raus müssen, haben sich schon mal in den Gang begeben. Eine junge Dame (geschätzte Ende 20/Anfang 30) steht wenige Meter vor mir, schaut in meine Richtung und lächelt.

Sofort beginnt ein innerer Dialog in meinem Kopf:
- 'Meint die mich?'
- 'Quatsch, die hat nur gerade an etwas Lustiges gedacht.'
- 'Vielleicht habe ich vergessen, den Reißverschluss an der Hose hochzuziehen. Peinlich' (Ich traue mich erst gar nicht nachzusehen, ob das tatsächlich stimmt.)
- 'Die will sehen, ob ein Volltrottel wie du auf ihr Lächeln anspringst. Junge, du trägst eine Brille, schon vergessen? Mann mit Brille :omg: '
- 'Die meint jemanden hinter dir, ganz sicher.'

Die letzte Erklärung (eine andere Person ist gemeint) erscheint mir am plausibelsten. Ich wende meinen Blick also nach hinten, um den Anderen ausfindig zu machen, werde aber nicht fündig. Egal, wahrscheinlich ist nur meine Perspektive ungünstig. Ich richte meinen Blick wieder nach vorne (sonst falle ich noch auf), versuche aber konsequent, auf die Gepäckstücke am Boden zu schauen und bin froh, dass der Zug in den Bahnhof einfährt und ich diesen Ort schnell verlassen kann.

Eine ähnliche Situation hatte ich auch schonmal, liegt nur schon etwas zurück. Ich leistete damals meinen Wehrdienst und wartete an einem Sonntag Abend am Bahnhof auf meinen Zug Richtung Norden. Da fiel mir eine junge Frau auf, die mit ihrem Koffer die ganze zeit um mich herum schlich und mich immer mal wieder ansah. Und da hatte ich genau die selben Gedanken wie Karl von Kirsche. Selbst wenn ich ihr mit ihrem Koffer hätte helfen sollen, ich war ja nicht der einzigste Mann auf dem Bahnsteig, und sie konnte unmöglich mich ausgewählt haben, dachte ich mir damals.
Zuletzt geändert von Neri am Mittwoch 1. Februar 2012, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17762
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von schmog » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:34

Angst vor Ablehnung und Zurückweisung.
Ich habe in all den langen, einsamen Jahren wohl eine Überdosis davon erhalten ...

dap_phoenix_hne

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von dap_phoenix_hne » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:41

Schmog
:umarmung2:

lg dp

HenryLee

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von HenryLee » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:48

Ich sehe es ähnlich wie calcetto

Angst habe ich keine, aber mir hat immer die Motivation gefehlt, ich war einfach zu gern für mich allein.

@Calcetto
Halt dich ran und mache nicht die gleichen Fehler wie ich ;-)

Büroklammer

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Büroklammer » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:50

HenryLee hat geschrieben:Ich sehe es ähnlich wie calcetto

Angst habe ich keine, aber mir hat immer die Motivation gefehlt, ich war einfach zu gern für mich allein.

@Calcetto
Halt dich ran und mache nicht die gleichen Fehler wie ich ;-)
Bereust du das heute HenryLee oder kommst du einiger Massen damit klar? Man ist doch eben wie man ist, dir gefällt das Alleinesein oder hat es eben gefallen, zum damaligen Zeitpunkt und heute?

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12335
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von NBUC » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:54

Gedanken mache ich mir erst, wenn es das Gegenüber interessant genug ist. Dann ist es die Angst irgendetwas zu machen, was bei den ellenlangen No_go Listen wieder mal zum Abschuss führt.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

calcetto
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2482
Registriert: Sonntag 24. Juli 2011, 12:04
Geschlecht: männlich

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von calcetto » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:56

HenryLee hat geschrieben:Ich sehe es ähnlich wie calcetto

Angst habe ich keine, aber mir hat immer die Motivation gefehlt, ich war einfach zu gern für mich allein.

@Calcetto
Halt dich ran und mache nicht die gleichen Fehler wie ich ;-)
Ich bin ja nicht wirklich gerne alleine, sonst wäre ich ja innerlich nicht so wahnsinnig geworden, als ich im Sommer wirklich mal zwei Monate hier alleine war, weil meine Mitbewohnerinnen beide nicht da waren. Für unmotiviert nach einer Partnerin zu suchen halte ich mich nicht, nur vielleicht bin ich einfach etwas betriebsblind. Das meinte ich mit der Gewöhnung, gewöhnt daran, eben nur nett gefunden zu werden und nicht mehr.

Aber ich werde versuchen, deinen Rat zu befolgen :-)

dap_phoenix_hne

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von dap_phoenix_hne » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:58

Aus der Ferne meiner Lebenserfahrung betrachtet, denke ich, es war eine Trotzreaktion bei mir.
Ich wurde in einer traumatischen Kindheitserfahrung alleine und im Stich gelassen - warum soll ich dann nicht weiterhin alleine bleiben? Welcher Mensch kann so senstiv lieben, wenn schon die damaligen Beziehungspersonen, denen ich am nächsten stand nicht in der Lage waren mich zu beschützen?
So langsam öffne ich mich dem Thema Beziehung und lerne Vertrauen auch Dank einer sehr guten Therapeutin, die resourcenorientiert arbeitet. Ich verstehe, dass ich diese Wunden nicht schließen kann, in dem ich mir einen "Vaterersatz" als Partner suche. Ich möchte als Frau und nicht als verletztes Kind wahr genommen werden.
Ich sehe mehr den je meine Baustellen und Defizite, die Schmerzen, die ich momentan empfinde, wenn ich funktionierende Beziehungen miterleben muss, sind sehr tief. Ich würde es als auftauen bezeichnen. Und ganz wichtig - ich sehe wieder mein Gegenüber, das konnte ich lange Zeit nicht mehr.

lg dp
Zuletzt geändert von dap_phoenix_hne am Mittwoch 1. Februar 2012, 16:09, insgesamt 3-mal geändert.

HenryLee

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von HenryLee » Mittwoch 1. Februar 2012, 15:59

calcetto hat geschrieben: Ich bin ja nicht wirklich gerne alleine, sonst wäre ich ja innerlich nicht so wahnsinnig geworden, als ich im Sommer wirklich mal zwei Monate hier alleine war, weil meine Mitbewohnerinnen beide nicht da waren. Für unmotiviert nach einer Partnerin zu suchen halte ich mich nicht, nur vielleicht bin ich einfach etwas betriebsblind. Das meinte ich mit der Gewöhnung, gewöhnt daran, eben nur nett gefunden zu werden und nicht mehr.

Aber ich werde versuchen, deinen Rat zu befolgen :-)
:daumen:
Du verpasst viele schöne Dinge die vielleicht in jungen Jahren doch noch schöner sind 8-) .
Und nett gefunden zu werden kann auch ein sehr guter Anfang sein ....

HenryLee

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von HenryLee » Mittwoch 1. Februar 2012, 16:12

Büroklammer hat geschrieben: Bereust du das heute HenryLee oder kommst du einiger Massen damit klar? Man ist doch eben wie man ist, dir gefällt das Alleinesein oder hat es eben gefallen, zum damaligen Zeitpunkt und heute?
Sagen wir mal so. Früher hatte ich mehr Freunde mit denen ich regelmäßig (mehrmals die Woche) etwas unternommen habe. Im Laufe der Zeit sind die natürlich auch weggezogen, haben Familie, besseres zu tun etc. Das kann ich ihnen nicht verdenken und ich halte diese Entwicklung auch für ganz normal.
In Konsequenz führt das dazu dass ich mich vielleicht nicht unbedingt einsam sondern häufig allein fühle :-(
Insbesondere fehlt mir jemand mit dem ich auch mal persönliche Dinge besprechen kann, diese Gefühl hatte ich früher nicht so.
Bei der Vorstellung in 20 Jahren als Rentner vielleicht ganz allein zu sein graut mir ein wenig.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6038
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 1. Februar 2012, 17:28

Büroklammer hat geschrieben:
Bereust du das heute HenryLee oder kommst du einiger Massen damit klar?
Der HenryLee hat doch gar keine Massen. Der ist ganz schlank.
Entschuldigung! Das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

HenryLee

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von HenryLee » Mittwoch 1. Februar 2012, 17:35

Gilbert hat geschrieben: Der HenryLee hat doch gar keine Massen. Der ist ganz schlank.
Also ganz schlank würde ich mein Bierbäuchlein jetzt nicht nennen 8-)
Da ist garantiert noch Verbesserungspotential im BMI

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 6038
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wovor habt ihr eigentlich Angst?

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 1. Februar 2012, 17:38

HenryLee hat geschrieben:
Gilbert hat geschrieben: Der HenryLee hat doch gar keine Massen. Der ist ganz schlank.
Also ganz schlank würde ich mein Bierbäuchlein jetzt nicht nennen 8-)
Da ist garantiert noch Verbesserungspotential im BMI
Naja, so eine kleine "Wohlstandsverformung" hat doch fast jeder 40+.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Acealus, Bing [Bot] und 21 Gäste