Sich nehmen was man will.

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
milquetoast

Sich nehmen was man will.

Beitrag von milquetoast » Samstag 5. November 2011, 06:19

Ich denke immer mehr darüber nach, mir irgendwann das was ich haben will, aber nicht bekommen kann, ganz einfach zu nehmen.

Ich habe eh nix mehr zu verlieren.

Erfolgreich einsam

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Erfolgreich einsam » Samstag 5. November 2011, 08:52

Naja, zumindest dein Freiheit - oder sitzt du schon ein?

Bea

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Bea » Samstag 5. November 2011, 09:02

Du bekommst es auch dann nicht. Reinen Sex kannst Du kaufen, den Rest kann eine Frau nur freiwillig geben. Mach keinen Quatsch, der nur für noch mehr Elend sorgt.

NOVA
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1068
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:41
Geschlecht: männlich
Wohnort: Harburch anne Elbe

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von NOVA » Samstag 5. November 2011, 10:35

Je mehr arm und reich auseinanderdriften, je größer wächst die Wahrscheinlichkeit dass die Armen sich dass einfach von den Reichen holen was sie benötigen.
Zuletzt geändert von NOVA am Samstag 5. November 2011, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.

Bea

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Bea » Samstag 5. November 2011, 10:37

NOVA hat geschrieben:Je mehr arm und reich auseinanderdriften, je größer wächst die Wahrscheinlichkeit dass die Armen sich dass einfach von den reichen holen was sie benötigen.
Tja, ich hatte es mehr auf die holde Weiblichkeit bezogen. Möge sich der TE erklären, was er meint...

Bjoern83

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Bjoern83 » Samstag 5. November 2011, 13:12

Fall der TE von Vergewaltigung spricht.... dann ich häng dich an deinen Eier auf..... :fluchen:

Joe_Sixpack

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Joe_Sixpack » Samstag 5. November 2011, 13:15

Bjoern83 hat geschrieben:Fall der TE von Vergewaltigung spricht.... dann ich häng dich an deinen Eier auf..... :fluchen:
Vorher. :twisted:

HenryLee

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von HenryLee » Samstag 5. November 2011, 13:17

Im Knast gibt es bestimmt genügend potentielle Sexpartner, die nehmen nicht mal Geld dafür :twisted:

Robinson

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Robinson » Samstag 5. November 2011, 13:50

milquetoast hat geschrieben:Ich denke immer mehr darüber nach, mir irgendwann das was ich haben will, aber nicht bekommen kann, ganz einfach zu nehmen.

Ich habe eh nix mehr zu verlieren.
Wo willst du dir deine Liebe zu jemand einfach hernehmen?
Und wo willst du einfach hernehmen, geliebt zu werden?
Wo willst du eine Beziehung "einfach" hernehmen?
Oder geht's nur um Sex? Der ist natürlich für ein paar Euronen zu bekommen, und da würde ich auch nicht empfehlen, aufs Bezahlen zu verzichten, die Luden sind im Eintreiben erfahren.

Deinem Gedankengang liegt wie so oft ein Fehler zu Grunde: Das, was du willst, liegt nicht einfach irgendwo rum; das musst du dir selbst erschaffen. Und bist dabei auf die Kooperation mindestens eines zweiten Menschen angewiesen. Alles,was du dir "einfach nehmen" könntest, ist nicht das, was du willst.

Darkfire

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Darkfire » Samstag 5. November 2011, 14:27

HenryLee hat geschrieben:Im Knast gibt es bestimmt genügend potentielle Sexpartner, die nehmen nicht mal Geld dafür :twisted:
Sind aber leider keine Frauen. :mrgreen:

Ich weiß nicht ob "sich nehmen was man will" gleich eine Vergewaltigung impliziert. Machos sind ja auch meist keine Vergewaltiger. Es geht wohl eher darum einfach mal zu handeln statt immer alles kaputtzugrübeln.

LonelyM

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von LonelyM » Samstag 5. November 2011, 14:30

milquetoast hat geschrieben:Ich denke immer mehr darüber nach, mir irgendwann das was ich haben will, aber nicht bekommen kann, ganz einfach zu nehmen.

Ich habe eh nix mehr zu verlieren.
ist denn das, was Du Dir nehmen könntest, auch wirklich das, was Du eigentlich willst?

Ich hab da so nen Spruch: "woher nehmen, was man noch nichtmal stehlen kann...."

Manches im Leben ist einfach scheiße. Oft hilft es, da nicht drum herum zu reden, sondern es ganz klar so zu nennen: Scheiße.

Florian_
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 948
Registriert: Montag 23. August 2010, 12:29
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Florian_ » Samstag 5. November 2011, 15:00

Ich lache mir hier mal wieder einen ab. Ohne das klar ist um was es geht kommen hier wieder vielzähligste teilweise ganz genaue Antworten. Jeder vermutet etwas und legt es zu grunde für seinen Beitrag. Manche drohen, andere entwickeln völlig abgeschlossene Philosophien und Belehrungen, nur ein paar nehmen es etwas lockerer. Sehr spannend! Mal schaun wie das weitergeht.

pyrit
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1206
Registriert: Freitag 3. Dezember 2010, 19:50
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von pyrit » Samstag 5. November 2011, 16:01

FALLS es um Vergewaltigung geht:

Habe mal gehört, dass Vergewaltiger im Knast auf ähnlich niedriger Stufe stehen wie Kinderschänder. Bestimmt kommen dann ein paar Typen auf die Idee, sich bei Dir von hinten zu nehmen, auf was sie grade Bock haben - kann ihn ja eh nichts passieren, sie sitzen ja eh schon - viel Spass dann mal.

Ohne, kann man beliebig oft zur Prostituierten gehen, so lange das Geld reicht, sich dabei anständig benehmen und im Leben nach und nach Fuß fassen, auch, wenn es sehr lange dauern kann.

Vergewaltiger landen mindestens (!) drei Jahre im Gefängnis - wo sie erstens nicht mal in die Nähe einer Frau kommen, zweitens in den Gemeinschaftszellen nicht mal unbemerkt onanieren können, drittens als Vergewaltiger bei den anderen Abschaum und in der Hackordnung unten sind -
und da die anderen ebenfalls komplett sexuell unterzuckert sind und es kein Schwein stört, was der eine Häftling nachts unbemerkt dem anderen so antut (sind schon Leute dort an Schikanen gestorben und niemand hat`s bemerkt) kann sich so einer an den Fingern einer Hand abzählen, wie "angenehm" der Aufenthalt im Knast verlaufen wird ...

Wer dann nach den Jährchen gebrochen wieder raus kommt, kriegt mit so einer Geschichte weder Job, noch anständige Wohnung, noch den Hauch von Respekt von seinen Mitmenschen - und das zu recht.

Wie sagte mein Großvater über solche Typen ganz richtig: "Das sind keine richtigen Männer, das sind feige Hunde".

Was man noch zu verlieren hat merkt man wahrscheinlich erst dann, wenn im Knast abends die Lichter ausgehen und ein paar andere sich jemanden suchen, der sich an Schwächeren vergriffen hat und darum das jetzt auch mal zu spüren kriegen wird.
Und "Petzen" ? Sollte man da, glaube ich, vermeiden - das interessiert nämlich dann keinen mehr.

beccylein
Ein guter Bekannter
Beiträge: 103
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 19:05
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von beccylein » Samstag 5. November 2011, 16:42

Florian_ hat geschrieben:Ich lache mir hier mal wieder einen ab. Ohne das klar ist um was es geht kommen hier wieder vielzähligste teilweise ganz genaue Antworten. Jeder vermutet etwas und legt es zu grunde für seinen Beitrag. Manche drohen, andere entwickeln völlig abgeschlossene Philosophien und Belehrungen, nur ein paar nehmen es etwas lockerer. Sehr spannend! Mal schaun wie das weitergeht.
Danke,..genau das dachte ich auch gerade,..so läuft ein klassisches Experiment,...wirf etwas in den Raum und siehe was geschieht,...und es ist zu interessant,welche Assoziationen bei den einzelnen Menschen zuerst aufkommen,...höchst interessant,... :kopfstand:
Es ist ein Irrtum zu meinen,dass Glück sei das Ziel.

HenryLee

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von HenryLee » Samstag 5. November 2011, 16:45

@Florian und beccylein
was wäre denn eure Interpretierung des Ursprungspostings ? :shy:

Benutzeravatar
cc72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1556
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 23:15
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von cc72 » Samstag 5. November 2011, 17:04

Ich habe mal gehört dass Frauen bei Vollmond sexuell 30% aktiver sind

Ausserdem habe ich gehört, dass - wenn Frauen den Vollmond anschauen - Hexen entstehen!!!
Eine darauf basierende düstere Prognose sollte unbedingt entwickelt werden :tippen:
Wer Meinungszensur betreibt, verbrennt auch Bücher.
Ex-AB seit 2010 dank Forumssperre und PickUp

Benutzeravatar
Harald
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1558
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 01:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Wien

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Harald » Samstag 5. November 2011, 17:34

HenryLee hat geschrieben:@Florian und beccylein
was wäre denn eure Interpretierung des Ursprungspostings ? :shy:
Entführung der Helena ;-)

Ich bin zwar nicht gefragt, aber meine Interpretation wäre, dass schmog zu beleidigen, nicht mehr zur gewünschten Aufmerksamkeit hier geführt hat.

Florian_
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 948
Registriert: Montag 23. August 2010, 12:29
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von Florian_ » Samstag 5. November 2011, 17:59

HenryLee hat geschrieben:@Florian und beccylein
was wäre denn eure Interpretierung des Ursprungspostings ? :shy:
Es liegt nicht in meinen Fähigkeiten die Aussage kurz und prägnant zu interpretieren! Da gibt es viele Möglichkeiten. Vielleicht ist es ein Zeichen von beleidigt sein, oder von Aggression, vielleicht es um eine Spezielle Person, die hier auch mitliest, wahrscheinlich aber eher nicht. Vielleicht ist es aber auch ein Experiment, oder der Autor will tatsächlich Hilfe vom Forum hier erhalten. Aber erstaunlich finde ich es immer noch welche Antworten hier kommen. Manche sind sich scheinbar echt sicher viel mehr zu wissen als hier preisgegeben wurde. Ob es sich um etwas Gefährliches handelt, was angedeutet wird, oder um einen Jux, kann ich hier nicht herauslesen. Auf so glattem Eis mache ich keine Interpretationen.

Das einzig angemessene finde ich hier, wenn jemand der den milquetoast besser kennt nachfragt. Eine Frage sehe ich hier bisher nicht, dafür aber schon üble Drohungen.

pyrit
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1206
Registriert: Freitag 3. Dezember 2010, 19:50
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von pyrit » Samstag 5. November 2011, 18:20

Man könnte auch ganz einfach sagen, dass in einem Forum, in dem es darum geht, dass Menschen keine sexuellen Kontakte haben und teilweise sehr darunter leiden (wie es bei milquetoast aufgrund anderer Postings der Fall zu sein scheint) es relativ nahe liegt von "was man will aber nicht haben kann" auf Sex zu schließen und "sich es einfach nehmen" entsprechend interpretiert wird.
Das kann sich eigentlich jeder zusammen reimen - und wenn man die eigene Aussage nicht in diese Richtung verstanden haben will, dann macht man ganz einfach keine ominösen Andeutungen - bzw. dementiert, sobald der Verdacht geäußert wird - alles gar kein Problem.

why_not_me

Re: Sich nehmen was man will.

Beitrag von why_not_me » Samstag 5. November 2011, 18:41

Wie er als Mann das meint, darüber kann man wirklich wild spekulieren.
Aber mir als Frau sind solche Gedanken auch schon gekommen. Nämlich in Form von: Endlich mal in der Lage sein, klipp und klar zu sagen was man (ich) will. Nicht immer nur grübeln und warten und hoffen, dass das Gegenüber schon irgendwie ahnen müsste, was mein Wunsch ist. Nicht immer nur bescheiden hinten anstellen, sondern auch mal in den Mittelpunkt "drängeln" und zwar in allen Belangen des Lebens :fluchen2:
Ich hoffe, dass der TE das evtl. auch so ähnlich gemeint hat.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Darth Revan, Google [Bot], Melli, Nonkonformist, Reinhard, Talbot und 44 Gäste