Online Dating

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Gesperrt
Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Online Dating

Beitrag von Volta » Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:24

Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:23
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:14
Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:01
Fehler 2: Nur ein Mann, der selbst selektiv ist, kann auch attraktiv sein, weil er sich selbst genug wert ist und ihm die potentielle Partnerin als Individuum etwas wert ist.
Wenn man das macht, heißt es dann: Kein Wunder, dass du alleine bleibst, wenn du nur die begehrten Frauen anmachst.
Siehe Fehler 1
Ne das gilt für Männer nicht so pauschal...

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1191
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Online Dating

Beitrag von knopper » Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:28

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:14
Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:01
Fehler 2: Nur ein Mann, der selbst selektiv ist, kann auch attraktiv sein, weil er sich selbst genug wert ist und ihm die potentielle Partnerin als Individuum etwas wert ist.
Wenn man das macht, heißt es dann: Kein Wunder, dass du alleine bleibst, wenn du nur die begehrten Frauen anmachst.
ja...oder auch "du bist wohl zu wählerisch"...des Öfteren schon gehört bzw. wurde mit vorgeworfen. :D

Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Online Dating

Beitrag von Volta » Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:39

knopper hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:28
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:14
Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:01
Fehler 2: Nur ein Mann, der selbst selektiv ist, kann auch attraktiv sein, weil er sich selbst genug wert ist und ihm die potentielle Partnerin als Individuum etwas wert ist.
Wenn man das macht, heißt es dann: Kein Wunder, dass du alleine bleibst, wenn du nur die begehrten Frauen anmachst.
ja...oder auch "du bist wohl zu wählerisch"...des Öfteren schon gehört bzw. wurde mit vorgeworfen. :D
Der User LonesomeCoder schreibt ja auch seine Selektivität hier regelmäßig rein und provoziert damit seitenlange Threads wo ihn zig Leute überzeugen wollen nicht so wählerisch zu sein :mrgreen:

Teenage Kicks

Re: Online Dating

Beitrag von Teenage Kicks » Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:45

inVinoVeritas hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:48
Ich stimme dir prinzipiell ja zu, dass dieses Massen-Liken/-Anschreiben von Frauen genau daher kommt und im ersten Moment für das männliche Individuum als sinnvolle Vorgehensweise erscheint.
Andererseits sorgen all diese Männer mit diesem Verhalten für den aktuell extremen Schiefstand in Singlebörsen, nämlich dass die Frauen zugespammed werden bzw. sich vor lauter Likes nicht retten können (siehe all die Youtube-Videos wo Frau mit jedem Wisch nach rechts ein Like erhält und so binnen Tagen auf Hunderte oder gar Tausende kommt).
Was ist die Konsequenz daraus? Oder anders gefragt: wie würdest du selbst handeln, wenn du bei Tinder hunderte Likes - auch mit sehr attraktiven Frauen - erhälst oder du bei Finya.de nach wenigen Tagen 200 Mails von Frauen hast? Ich bin mal ganz ehrlich: ich würde extrem anspruchsvoll werden, da meine Zeit begrenzt ist. Ich würde überhaupt nur denen antworten, die ich optisch super schön finde und deren Nachricht mir richtig gefällt. Ich könnte es mir aufgrund des Angebots halt erlauben, also warum nicht? Ich käme mir vor wie der Held vom Erdbeerfeld bei all den potentiellen Möglichkeiten, die mir da vor die Füße geworfen werden und würde vielleicht vergessen, dass es im Reallife ganz anders läuft (da himmeln mich nämlich nicht bei Betreten einer Disco gleich mal 20 Frauen an).

Genau das Handeln all der Männer - so meine Theorie - sorgt dafür, dass die Frauen extrem "picky" werden und es für den Durchschnitts-Mann nur mit viel Aufwand und Durchhaltevermögen überhaupt mal möglich ist, online mit einer Frau ein Date anzuleiern, die einem gefällt.
Wir haben hier also eine selbst geschaffene Abwärtsspirale, die sich immer weiter verstärkt. Pro 100 Nachrichten kommt im Schnitt nur ein Date bei rum? Na dann schreibe ich doch 500 Nachrichten! Pro 100 vergebene Likes kommen nur 2 bei rum? Na dann like ich doch einfach jede (wie in diesen Youtube-Videos hier am besten gleich automatisiert alle Frauen).
Resultat: Frau wird noch mehr zugebombt und wird dadurch noch weitaus selektiver als sie es sowieso schon war.
Der sympathische Durchschnittsmann meldet sich dann auch mal da an, schreibt 10 sehr individuelle und wirklich gute Nachrichten und geht unter in dem ganzen Mist, wundert sich, bekommt irgendwann Komplexe (ist es mein Aussehen?) und zieht sich frustriert zurück oder fängt genauso mit dem Spam an.
Bei Tinder ist es das gleiche Resultat, wenn man mal sieht wie extrem selektiv Frauen da liken. Warum? Sie können es sich erlauben, da bei nahezu jedem Like sofort ein Match entsteht. Würde nicht jeder Depp jede Frau liken, hätte ein Match für die Frau auch wieder einen gewissen Wert und da sie nicht sofort nach wenigen Tagen in Matches ertrinkt, würde sie auch nicht nur bei perfekten Fotos ein Like vergeben, sondern auch den "Ich-weiß-noch-nicht-so-genau"-Männern eine Chance geben, die dann mit einer tollen Nachricht punkten könnten. Da sie aber auch mit jedem Topmodel-Mann sofort ein Match erhalten, besteht doch keinerlei Grund dazu den Anspruch auf ein normaleres Level zu senken.
Schritt 3 kann aber in Drei Richtungen gehen:

1. Frau gehört selbst zu den sehr begehrten Frauen und schafft es früher oder später einen dieser besonders begehrten Männer für sich zu begeistern und hat das Ziel einer Beziehung erreicht.

2. Frau ist selber eher durchschnitt und merkt dass ihre Taktik nicht wirklich gut funktioniert, also ändert sie ihre Taktik und die durchschnitts Männer rücken wieder ins Blickfeld der Frau.

3. Frau bleibt lieber alleine als einen Durchschnittsmann zu nehmen und die Menschheit stirbt aus.

Nach allem was ich so mitbekomme, machen die meisten Frauen früher oder später von Punkt 2 Gebrauch, also kein Grund zur Sorge für uns Männer.
Ist auch durchaus logisch, denn so sind wir biologisch programmiert, unser Fortpflanzungstrieb ist einfach viel zu stark ausgeprägt.

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:10
Ich musste mittlerweile sogar feststellen, dass alle Frauen, an denen ich eigentlich nicht wirklich Interesse hatte (weil nicht mein Typ), mir eher zurückschrieben, als jene die ich nach harter Selektion angeschrieben habe. Und ja, käme ein Date dabei heraus würde ich es dankend annehmen, ich meine why not? Es besteht immerhin die Chance einfach eine nette Person kennen zu lernen, egal was schlussendlich daraus wird. Sollten wir uns dann dermassen fremd und unterschiedlich sein, kann man das Date immer noch vorzeitig beenden. Aus meiner Sicht könnte ich eigentlich so nur gewinnen, wenn's nicht klappt bekomme ich immerhin eine Chance um persönliche Treffen zu üben.
So sehe ich es auch, gerade als AB ist die Chance davon zu profitieren sehr hoch :daumen:

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Online Dating

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 12. Oktober 2018, 17:18

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:39
Der User LonesomeCoder schreibt ja auch seine Selektivität hier regelmäßig rein und provoziert damit seitenlange Threads wo ihn zig Leute überzeugen wollen nicht so wählerisch zu sein :mrgreen:
Keine Beziehung und keine Frauen mit minderjährigen Kindern wollen ist selektiv sein?
Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:01
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:46
Würde nur dafür sorgen, dass die Anschriften für Frauen mit sinkender Attraktivität weniger werden würden. Für die attraktiven Frauen würde das nichts ändern. Männer machen das Massen-Liken nicht aus Langeweile oder Spaß, sondern als Kompensation der geringen Chancen.
2 Fehler in einem Satz:

Fehler 1: Was Attraktiv ist, ist für Jeden etwas Anderes.
Fehler 2: Nur ein Mann, der selbst selektiv ist, kann auch attraktiv sein, weil er sich selbst genug wert ist und ihm die potentielle Partnerin als Individuum etwas wert ist.

Un Hiermit gebe ich Offiziell das Thema wegen ersichtlichem Scheiterns auf. :specht:
Zu 1: Ne, sonst müssten hier die Anschriften gleichverteilt sein: https://jonmillward.com/blog/wp-content ... -graph.jpg Bei beiden Geschlechtern ist sehr offensichtlich, was attraktiv ist und was nicht.
Zu 2: Ein Mann, der nicht viel auf Bilder und Profiltexte gibt (wo jeder alles eintippen kann) und lieber viele Frauen in real treffen und auf Basis der Erfahrungen dort entscheiden will, ist sich nichts wert?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Online Dating

Beitrag von Volta » Freitag 12. Oktober 2018, 17:21

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 17:18
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 19:39
Der User LonesomeCoder schreibt ja auch seine Selektivität hier regelmäßig rein und provoziert damit seitenlange Threads wo ihn zig Leute überzeugen wollen nicht so wählerisch zu sein :mrgreen:
Keine Beziehung und keine Frauen mit minderjährigen Kindern wollen ist selektiv sein?
Ist es für den Sachverhalt relevant wie du das selber siehst? Nein.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Online Dating

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 12. Oktober 2018, 17:36

Doch schon, weil manches für Männer schwerer zu bekommen ist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 988
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Online Dating

Beitrag von Volta » Freitag 12. Oktober 2018, 17:57

LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 17:36
Doch schon, weil manches für Männer schwerer zu bekommen ist.
Verstehe ich nicht.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11106
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Online Dating

Beitrag von NBUC » Samstag 13. Oktober 2018, 10:35

Talbot hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 16:50
NBUC hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 16:32
Deckt sich mit meiner Theorie der "Visionserzeugung".
Aber was wären denn in dem Sinne dann gute Situationen/Hintergründe für Fotos - wobei das wohl auch noch nach Zielgruppen differenziert werden müsste.
Da man selbst mit drauf sein sollte (ist doch so) geht das aber wohl auch flexibel nur per Selfiestick, oder? Da scheint dann doch wieder eine gewisse Monokultur gewachen zu sein.
Soweit ich mich erinnere schwimmst du doch und interessierst die für Landschaftsfotografie oder?
Was da z.b gut wirken könnte wäre ne Videokamera oder nen Handy am Beckenrand aufzustellen und nen Video aufzunehmen wie du schwimmst und aus dem Video dann nen Screenshot von nem Moment zu nehmen in welchem du gerade mitten in der Schwimmbewegung bist.
Dazu eventuell mit Hilfe von nem Stativ und Selbstauslöser ein Foto zu machen wie du z.B bei Sonnenuntergang irgendwo vor ner Landschaft stehst. Eventuell auch von hinten oder so.
Und dann halt noch ein Portait vom Gesicht damit die Frau auch weiß wie du aussiehst.
Sind jetzt nur Beispiele, aber sowas ist kongruent mit deinen Hobbys und dürfte ganz interessant aussehen/wirken.
Besser spät als nie ... Danke erst ein mal.

Technisch wäre ein Stativ wohl von Nöten, denn Handy hat ja auch seine eigenen Darstellungstücken.
Für dynamische Fotos wäre aber (ohne erhebliche spezialisierte professionelle Ausstattung wie z.B. Lichtschranken) eine zweite Person von Nöten.
Allerdings bin ich der, der bei uns eben die Fotos macht, aber wenn der Bedarf noch einmal auftaucht, kann ich ja wem die Kamera in die Hand drücken.

Bleibt die 2. Frage: Zieht das wirklich?
Selfie vor Sonnenuntergang würde mir jetzt erst einmal nicht sagen.
Da fällt mir jetzt selbst eher ein Selfie vor einem Veranstaltungsplakat ein, denn da ist dann direkt eine Aussage bei ablesbar. Oder eine Umgebung, welche ggf. "in Kreisen" dann wiedererkannt wird. Abder da muss man erst wieder mit Stativ oder Fotofreund ausgestattet sein (und das so intensiv betreiben, dass es entsprechende markante Situationen gibt, was bei mir wohl möglich wäre)
Bliebe noch wie vorteilhaft/akzeptabel wirken dann tatsächlich Sportaufnahmen und wenn, unter welchen Umständen/bei wem?
Bzw.: muss so etwas dann ggf "gegengewichtet" werden mit anderen Fotos?
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Online Dating

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 13. Oktober 2018, 11:58

Volta hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 17:57
LonesomeCoder hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 17:36
Doch schon, weil manches für Männer schwerer zu bekommen ist.
Verstehe ich nicht.
Da für einen Mann ein ONS schwerer als eine Beziehung zu bekommen ist und es für Frauen andersrum gilt, kann das Gesuchte eine Rolle spielen. Eine Frau könnte im Online-Dating ihre Chancen massiv steigern, wenn sie sagt, sie suche Sex, ein Mann hingegen würde sie dadurch massiv verringern. Sogar bei Tinder.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4935
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Online Dating

Beitrag von Kalypso » Samstag 13. Oktober 2018, 13:20

Kalypso hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 15:34
Ich glaube Online Dating ist nichts für mich.
Das "Ladenhüter-Feeling" kratzt zu sehr an meinem Sebstwertgefühl. :sadwoman:
Ich kann's nicht lassen ...
Die nächste Runde wurde eingeläutet und ich ärgere mich schon wieder. Über mich und natürlich über die Blödheit dieser Männer.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Tyrion
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1881
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Online Dating

Beitrag von Tyrion » Samstag 13. Oktober 2018, 13:46

Kalypso hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 13:20
Kalypso hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 15:34
Ich glaube Online Dating ist nichts für mich.
Das "Ladenhüter-Feeling" kratzt zu sehr an meinem Sebstwertgefühl. :sadwoman:
Ich kann's nicht lassen ...
Die nächste Runde wurde eingeläutet und ich ärgere mich schon wieder. Über mich und natürlich über die Blödheit dieser Männer.
Ja, das Gefühl kenne ich auch nur zu gut. Deswegen habe ich mich selbst aus dem Regal genommen, um mein Ladenhüter-Feeling wenigstens mental loszuwerden. Mich wird da auch nichts mehr hinführen.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1199
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Online Dating

Beitrag von Talbot » Samstag 13. Oktober 2018, 18:15

NBUC hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 10:35
Besser spät als nie ... Danke erst ein mal.

Technisch wäre ein Stativ wohl von Nöten, denn Handy hat ja auch seine eigenen Darstellungstücken.
Für dynamische Fotos wäre aber (ohne erhebliche spezialisierte professionelle Ausstattung wie z.B. Lichtschranken) eine zweite Person von Nöten.
Allerdings bin ich der, der bei uns eben die Fotos macht, aber wenn der Bedarf noch einmal auftaucht, kann ich ja wem die Kamera in die Hand drücken.
Oder die Kamera/das Handy entsprechend positionieren und nen Video machen von einer Stelle an welcher du vorbeischwimmst.
Dann halt nen Screenshot aus dem Film ausschneiden und als Bild verwenden.
War ja auch nur so als fixe Idee gemeint, was man da durchaus draus machen könnte.
NBUC hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 10:35
Bleibt die 2. Frage: Zieht das wirklich?
Selfie vor Sonnenuntergang würde mir jetzt erst einmal nicht sagen.
Da fällt mir jetzt selbst eher ein Selfie vor einem Veranstaltungsplakat ein, denn da ist dann direkt eine Aussage bei ablesbar. Oder eine Umgebung, welche ggf. "in Kreisen" dann wiedererkannt wird. Abder da muss man erst wieder mit Stativ oder Fotofreund ausgestattet sein (und das so intensiv betreiben, dass es entsprechende markante Situationen gibt, was bei mir wohl möglich wäre)
Bliebe noch wie vorteilhaft/akzeptabel wirken dann tatsächlich Sportaufnahmen und wenn, unter welchen Umständen/bei wem?
Bzw.: muss so etwas dann ggf "gegengewichtet" werden mit anderen Fotos?
Ich glaube du verstehst den Kontext falsch bzw. was der Sinn von solchen Fotos ist.
Konkret damit jemanden zu finden, der genau dasselbe Hobby hat und bei dem sich aufgrund der Gemeinsamkeit Interesse ergibt ist doch keinesfalls der Sinn davon. Ist zwar sicher nicht unmöglich bei den Hobbys, aber wohl eher ein netter Bonus auf den ich jetzt nicht setzen würde.
Es geht eher darum, dass die Bilder mehr von dir zeigen als einfach nur dein Aussehen.
Etwas was der Frau zeigt: "Okay, der zeigt etwas von sich/öffnet sich und hat anscheinend einige Interessen".
Damit die Frau beurteilen kann wie du aussieht reichen 1-2 Fotos locker aus, daher geht es bei weiteren Fotos nicht darum sich da selbst groß zu zeigen.
Natürlich könntest du deine Hobbys auch im Profiltext beschreiben, aber das ist längst nicht so wirksam und einprägsam als wenn da ein nettes Foto zu sehen ist.
Und ja es sollte schon kongruent sein und etwas sein, was man wirklich als Hobby hat und öfters macht, aber ich glaube, dass Schwimmen und Landschaftsfotografie jetzt zwar nicht besonders exotische, aber durchaus positiv assoziierte Hobbys sind.
Es geht einfach darum über die Fotos mehr von dir zu zeigen als nur die Optik.
Denn sonst darf man sich am Ende ja auch nicht beschweren, wenn die Frau einen nur aufgrund der reinen Optik beurteilt und die wenigsten Männer gut genug aussehen um nur damit Interesse zu erwecken.

Tyralis Fiena
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 784
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 23:25
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Online Dating

Beitrag von Tyralis Fiena » Samstag 13. Oktober 2018, 21:35

So ausdifferenziert scheint es mir mit der Attraktivität nicht so zuzugehen. Anders ausgedrückt, es gibt wohl schlicht Frauen, die eben viele Männer anziehen, weil sie wohl bei vielen einer Idealvorstellung nahekommen. So entsteht aber wohl auch so manches "Mauerblümchen". Seit langem versuche ich mein eigenes "Like"-Verhalten daraufhin abzustimmen. Diejenigen, von denen ich denke, dass sie für besonders viele attraktiv sind, versuche ich möglichst wegzuwischen oder eben ohne jegliches Vote zu überspringen. Ich denke, dass mache ich real auch so, dass ich eine besonders attraktive Frau (partiell) ignoriere. Es ist für mich lediglich ein Ausdruck Akzeptanz bezüglich realistischer Chancenwahrscheinlichkeit.

Ausserdem like ich auch nicht jede Frau. Ich bin da selbst wählerisch. Anhand von bewussten und unbewussten Kriterien sortiere ich da auch und berücksichtige auch natürlich meine eigene Lage. Innerlich konfliktfrei ist es natürlich auch nicht. Wenn ich jemanden attraktiv finde, aber auch sehe, das sie wie auch immer ligentechnisch über mir liegt, das wäre ein triviales Beispiel dafür. Oder wäre mein Leben spannend genug für sie? Bei denen, die ich nicht attraktiv finde, ist die Entscheidung natürlich sehr leicht.

Wie auch immer, mit meinem selektiven Verhalten "schade" ich mir eigentlich in der Hinsicht selbst. So gehört man wohl zur Minderheit, die wählerischer ist, aber insgesamt mit diesem Verhalten gegenüber der Masse an Männern schlicht untergeht. Leider ist es wohl nicht so einfach nachzuweisen, welches Verhalten da nun effektiver wäre. Ich für meinen Teil komme damit jedenfalls offensichtlich nicht weiter.

Ich kann mich auch nicht der Behauptung anschliessen, dass diese Selektivität einen angeblich attraktiver machen würde. Praktisch bestätigt sich das für mich nicht. Online kann die jeweilige Dame eh kaum erkennen, wie wählerisch man individuell so ist. Individuelle Schreiben sind kein Ausdruck von Selektivität. Ich glaube, das spielt auch keine grosse Rolle bzw. ich meine mich noch zu erinnern, dass attraktiveren Menschen in ihrem Verhalten nachsichtiger beurteilt werden.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11106
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Online Dating

Beitrag von NBUC » Samstag 13. Oktober 2018, 21:41

Talbot hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 18:15
Ich glaube du verstehst den Kontext falsch bzw. was der Sinn von solchen Fotos ist.
Konkret damit jemanden zu finden, der genau dasselbe Hobby hat und bei dem sich aufgrund der Gemeinsamkeit Interesse ergibt ist doch keinesfalls der Sinn davon. Ist zwar sicher nicht unmöglich bei den Hobbys, aber wohl eher ein netter Bonus auf den ich jetzt nicht setzen würde.
Es geht eher darum, dass die Bilder mehr von dir zeigen als einfach nur dein Aussehen.
Etwas was der Frau zeigt: "Okay, der zeigt etwas von sich/öffnet sich und hat anscheinend einige Interessen".
Damit die Frau beurteilen kann wie du aussieht reichen 1-2 Fotos locker aus, daher geht es bei weiteren Fotos nicht darum sich da selbst groß zu zeigen.
Natürlich könntest du deine Hobbys auch im Profiltext beschreiben, aber das ist längst nicht so wirksam und einprägsam als wenn da ein nettes Foto zu sehen ist.
Und ja es sollte schon kongruent sein und etwas sein, was man wirklich als Hobby hat und öfters macht, aber ich glaube, dass Schwimmen und Landschaftsfotografie jetzt zwar nicht besonders exotische, aber durchaus positiv assoziierte Hobbys sind.
Es geht einfach darum über die Fotos mehr von dir zu zeigen als nur die Optik.
Denn sonst darf man sich am Ende ja auch nicht beschweren, wenn die Frau einen nur aufgrund der reinen Optik beurteilt und die wenigsten Männer gut genug aussehen um nur damit Interesse zu erwecken.
Mmh, vermute ich dann auch. :? Mal schaun ob ich das verdaut/verstanden bekomme.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Galadriel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 134
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:22
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Hochrhein/Grenze zur Schweiz

Re: Online Dating

Beitrag von Galadriel » Samstag 13. Oktober 2018, 22:08

Tyralis Fiena hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 21:35
So ausdifferenziert scheint es mir mit der Attraktivität nicht so zuzugehen. Anders ausgedrückt, es gibt wohl schlicht Frauen, die eben viele Männer anziehen, weil sie wohl bei vielen einer Idealvorstellung nahekommen. So entsteht aber wohl auch so manches "Mauerblümchen".
Mhm, das trifft ziemlich genau auf mich zu (groß, schlank, naturblond). Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht angelabert werde; oder online: an dem ich angeschrieben werde/wurde. Was im Laufe der Jahre dazu führte, dass ich mittlerweile einfach nur noch genervt bin vom ganzen Geflirte und zu so einer Art Mauerblümchen wurde.


Mein persönliches Fazit: Für Frauen ist es allgemein mit der Partnersuche (ob online oder nicht) schwierig, weil sie den Eindruck bekommen, dass 90% aller Männer nur Sex wollen und sich nicht für dich als Mensch interessieren; und für die normalen Männer (sprich: die, die sich benehmen können) entsteht dann der Eindruck, dass Frauen praktisch ausnahmslos arrogante Zicken sind.
Beides trifft natürlich nicht zu, aber das ist halt so der Eindruck, der dann entsteht.

Ihr diskutiert hier seitenlang über Fotos, aber das eigentliche Problem sind halt die vielen notgeilen Männer, die dazu führen, dass man als Frau sehr selektiv wird. Und Männern von vornherein schlechte Absichten unterstellt, obwohl es natürlich nicht zutrifft.

Cascade
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 380
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Online Dating

Beitrag von Cascade » Samstag 13. Oktober 2018, 22:12

Galadriel hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 22:08
Ihr diskutiert hier seitenlang über Fotos, aber das eigentliche Problem sind halt die vielen notgeilen Männer, die dazu führen, dass man als Frau sehr selektiv wird. Und Männern von vornherein schlechte Absichten unterstellt, obwohl es natürlich nicht zutrifft.
Das ist natürlich auch ein Punkt der hier relevant ist. Vor diesem Hintergrund könnte ich sogar verstehen wenn Frau keine lust auf Online Dating hat, wenn spätestens nach der dritten Nachricht eindeutige Nachrichten/Bilder kommen.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 497
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Online Dating

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 13. Oktober 2018, 22:19

Galadriel hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 22:08
Ihr diskutiert hier seitenlang über Fotos, aber das eigentliche Problem sind halt die vielen notgeilen Männer, die dazu führen, dass man als Frau sehr selektiv wird. Und Männern von vornherein schlechte Absichten unterstellt, obwohl es natürlich nicht zutrifft.
Fassen wir mal zusammen.

Online-Dating für Männer:

1. Ohne gutes Foto hat man keine Chance.
2. Man muss Dutzende und Aberdutzende von Frauen anschreiben, um überhaupt Antwiorten zu bekommen.
3. Da das auch andere tun müssen, werden Frauen von Nachrichten überschwemmt und die eigene Nachricht hat gute Chancen, unterzugehen


Für Frauen:

1. Man wird massenhaft angeschrieben und ca. 90 % der Nachrichten sind hirnlos und uninteressant
2. Notgeile Böcke warten an jeder Ecke und werden durch die geringere Hemmschwelle sehr schnell sehr eindeutig


Und bestimmt noch 5 weitere Punkte, welche ich vergessen habe.

Oneline-Dating scheint wirklich gut dafür geeignet zu sein, "The Worst in people" zum Vorschein zu bringen... :roll:
Besitzer eines Leben, welches zerstört ist, bevor es überhaupt angefangen hat.

Tyralis Fiena
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 784
Registriert: Samstag 13. Juni 2015, 23:25
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Online Dating

Beitrag von Tyralis Fiena » Samstag 13. Oktober 2018, 22:34

Galadriel hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 22:08

....

Ihr diskutiert hier seitenlang über Fotos, aber das eigentliche Problem sind halt die vielen notgeilen Männer, die dazu führen, dass man als Frau sehr selektiv wird. Und Männern von vornherein schlechte Absichten unterstellt, obwohl es natürlich nicht zutrifft.
Joa, das auch das erheblichen Einfluss hat, sehe ich auch so. Wie sehr das Verhalter anderer Männer abfärbt, durfte ich auch schon erleben.

Gerade online fehlt halt jegliches soziales Korrektiv. Von da aus geht es auch ziemlich enthemmt zu. Und dort, wo versucht wird, korrektive Maßnahmen einzuführen, wird es nicht sehr wohlwollend angenommen (wie z.B. OKCupid). Oder es sind Plattformen wie Bumble, wo die Frau stets zuerst anschreiben muss, aber dafür auch vor inititativen Tieffliegernachrichten geschützt ist. Diese Konzepte werden aber praktisch nicht wirklich angenommen, weswegen Bumble ziemlich leer und relativ erfolglos ist.
Zuletzt geändert von Tyralis Fiena am Samstag 13. Oktober 2018, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 5783
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Online Dating

Beitrag von Reinhard » Samstag 13. Oktober 2018, 22:35

Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 22:19
Oneline-Dating scheint wirklich gut dafür geeignet zu sein, "The Worst in people" zum Vorschein zu bringen... :roll:
So ungefähr auch mein Fazit. Und spieltheoretisch betrachtet benutzt jeder auch nur die für ihn optimale Strategie, auch wenn die das global betrachtet das schlechteste Ergebnis bringt (Gefangenendilemma). Und deswegen ist es auch nicht so einfach, dass sich da was verbessert.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Gesperrt

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ABi2000, Google [Bot], Unit1 und 33 Gäste