Attraktives Styling

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
canarias
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 15:55
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von canarias » Montag 14. Mai 2018, 08:51

Ist immer eine Frage des Leidensdrucks, würde ich mal sagen. Wenn der Leidensdruck sehr stark ist und sich alles im Kopf nur noch darum dreht, dass ich jetzt endlich mal verpartnert werden muss, führt das leider auch zur Verkrampfung und nicht zwangsläufig zu einer Veränderung im positiven Sinne. Ich muss, ich muss, ich muss.
Ist alles falsch. Du bist nur das Opfer deiner Gedanken, was dich wieder ausbremst. Du musst nämlich gar nix. Du solltest versuchen gut für dich selbst zu sorgen und auch mal nach Alternativen Ausschau halten, damit es dir besser geht.

Und vielleicht findet sich dann auch eine Partnerschaft. Ist nämlich leichter. Du wirkst zufriedener, wenn du aus anderen Lebensbereichen positive Energie mitbringst. Dann könnte sich durchaus was ergeben, meistens dann wenn du überhaupt nicht damit rechnest.

Könnte auf mich genau so mal zutreffen. Ich hingegen signalisiere wohl eher unbewusst, dass ich wohl doch nicht so recht mag. Zu viel Verantwortung. Zu viel Krimskrams, wo ich mich drum kümmern muss, etc. Sind eher andere Gründe wie bei dir, glaube ich.

Es ist natürlich müßig zu hinterfragen, warum gewisse Dinge so oder so und nicht anders gelagert sind. Wer zuviel hinterfragt wird krank. Lerne dich und deine Person zu akzeptieren.

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Montag 14. Mai 2018, 09:43

canarias hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 08:51
Lerne dich und deine Person zu akzeptieren.
Volle Zustimmung. Das halte ich wirklich für einen guten Rat.

Mit der Selbstakzeptanz bekommt man eine andere Einstellung zu sich selbst. Man kann auch einen anderen Umgang mit sich selbst entwickeln. Dann ändert sich sogar das Folgende.
canarias hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 08:51
Wer zuviel hinterfragt wird krank. Lerne dich und deine Person zu akzeptieren.
Man kann kann beginnen, manches bei sich selbst mit mehr Wohlwollen zu hinterfragen.

Grundsätzlich brauchen wir das Hinterfragen ja, um uns selbst ein Feedback geben zu können. Wenn man seinen inneren Dialogen achtsam und mit etwas Distanz zuhört, kann man Unterschiede erkennen: Man kann hören, dass man sich manchmal mit Selbstkritik runtermacht. Und man kann erkennen, wann man sich selbst mit konstruktiver, akzeptierender, anregender Selbstkritik weiter hilft.
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Benutzeravatar
Teenage Kicks
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 17:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Teenage Kicks » Montag 14. Mai 2018, 13:03

Wenn ich Lonesomecoders Beiträge richtig verstanden habe, sieht er folgende Punkte als Grund für seine Erfolglosigkeit beim anderen Geschlecht:

- Starkes Übergewicht
- unterdurchschnittliches Gesicht
- unmännliche Stimme
:gruebel:

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass alle 3 Punkte bis zu einem gewissen Grad sehr wohl veränderbar sind!
Das starke Übergewicht kann man durch regelmäßigen Sport und eine ausgewogene Ernährung reduzieren. Durch die Reduktion wirkt auch das Gesicht attraktiver, denn Fett lagert sich auch im Gesicht ab und lässt es deutlich unattraktiver wirken. Auch wird die Stimme etwas tiefer, was glaube ich daran liegt das der Hormonspiegel sich wieder normalisiert (bin allerdings kein Endokrinologe) :hierlang:

Mit der Selbstakzeptanz ist es so eine Sache...
Wenn man sich als stark übergewichtiger Mensch in der Öffentlichkeit bewegt, bekommt man von anderen Leuten oft herablassende Blicke zugeworfen, oder man wird sogar ausgelacht.
Ich habe damals extra Kleidung getragen in der ich nicht besonders auffiel, da passierte es nur ab und zu mal das ich diese Blicke zugeworfen bekam. Als ich anfing mich besser zu kleiden und damit auch mehr Aufmerksamkeit auf mich lenkte, passierte es schon sehr viel häufiger :?

Heute bei einem BMI von 30 bin ich immer noch übergewichtig aber halt nicht mehr stark Übergewichtig.
Es passiert mir so gut wie gar nicht mehr das mir andere Menschen diese Blicke zuwerfen (unabhängig davon was ich trage).
Ich müsste wahrscheinlich schon in einem Clownskostüm durch die Straßen laufen um heute die selben Reaktionen Hervorzurufen :hammer: :lach:

Kurzum: Weil die Reaktionen mancher Mitmenschen so negativ war, wäre Selbstakzeptanz damals nur möglich gewesen wenn ich mit einer Rosaroten Brille oder einem Tunnelblick durch die Gegend gelaufen wäre...

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Montag 14. Mai 2018, 13:45

Das Fassdaubenmodell ist nur von begrenztem Nutzen. Es trifft in vielen Fällen zu, beschreibt aber Problematiken im Bereich unserer Attraktivität nur unzureichend. Ein umfassenderes Modell kann helfen:

Das Fass muss nicht unbedingt Dauben haben, die zur Hälfte fehlen. Das Fass hat eine Menge kleinere und grössere Löcher.
Ein Vernünftiges Vorgehen ist eine zweigleisige Strategie:
Viele kleine Löcher kann man stopfen, ohne dass man viel Aufwand treiben muss.
Dann sieht man sich die stopfbaren grossen Löcher an und schaut, was den besten Nutzen/Aufwands Faktor hat.
Für die nicht veränderbaren Löcher, muss man sich noch Workarounds suchen oder schaffen, wo man wieder die Initiative in Selbstverantwortung erhält.
Seb-X hat geschrieben:
Freitag 11. Mai 2018, 22:15
Die Frauen springen einem nicht plötzlich auf den Schoß. ...
Beruhige dich, das hat niemand behauptet. Meistens ist ein gepflegtes Auftreten mit sehr wenig Aufwand zu verbessern. Darum ist das ein Loch, das rasch zu stopfen ist, und einen nicht weiter aufhält. So gesehen ist das Auftreten ein sehr effizienter Beitrag.
Seb-X hat geschrieben:
Freitag 11. Mai 2018, 22:15
Welche ist denn zu kurz bei mir? Brauche ich also noch den perfekten Charakter? Muss ich zwingend eine Frohnatur sein? Antworten bitte.
Von perfektem Charakter hat keine geschrieben, auch von Zwang und Frohnatur war nicht die Rede. Wo hast du das alles her?

Du kannst Antworten fordern, soviel du willst. Wenn du keine konkreten handlungsrelevanten Fragen stellst, die eine nachvollziehbare Situationsbeschreibung beinhalten, könnten höchstens allgemein gehaltene Antworten kommen, die wenig weiter helfen. Allgemeine Diskussionen werden dir auch nichts bringen und Ratschläge, die zu einer anderen persönlichen Situation passen, können für deine Situation wieder gänzlich irrelevant sein. Wir sind einfach zu verschieden.

Du bist dafür verantwortlich, konkrete, handlungsrelevante Fragen zu stellen.
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Benutzeravatar
canarias
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 15:55
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von canarias » Montag 14. Mai 2018, 15:17

Teenage Kicks hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 13:03
Mit der Selbstakzeptanz ist es so eine Sache...
Wenn man sich als stark übergewichtiger Mensch in der Öffentlichkeit bewegt, bekommt man von anderen Leuten oft herablassende Blicke zugeworfen, oder man wird sogar ausgelacht.
Mit Selbstakzeptanz sind tiefgreifende Eigenschaften gemeint. Genetik, Neigungen, Erkrankungen, die nicht gerade mal veränderbar sind. Wenn ich mich aus diesen Gründen verstecke, verstecke ich mich wirklich für den Rest des Lebens.

Du sollst schon an dir arbeiten. Mache ich auch. Früher saß ich nur alleine in der Wohnung und traute mich überhaupt nicht unter Menschen. Das ist seit Jahren völlig anders. Ich bin in der Tat sozialverträglich geworden, früher konnte ich noch nicht mal jemand ansehen. Ne Partnerschaft wäre für mich sowas, wie die "Königsdisziplin". Vielleicht reichts bei mir dazu (noch) nicht.

Was ich jedoch mitbekommen habe auf meinem Lebensweg ist, dass Veränderungen unter Zwang alles andere als authentisch sind. Auch solche Sachen die dir jemand "ins Ohr gehustet" hat, du selbst jedoch nicht die Überzeugung in dir trägst.

Beispiel:
Wenona zu Canarias:
»Jetzt kauf dir mal nen Anzug, der ist doch schick.«
Canarias zu Wenona:
»Was bringt mir das, wenn ich noch nicht mal mit Messer und Gabel vernünftig umgehen kann...«

Merkst du die völlig verschiedene Basis der Unterhaltung? Selbstverständlich kann ich mit Messer und Gabel essen, ich brauche aber keine 5-Sterne-Kiste zum Übernachten, mir tuts auch ne billige Absteige. Und dazu brauchts eben keinen Anzug...

Das heißt aber nicht, dass du "beratungsresisdent" sein sollst. Du selbst musst abwägen können, was geht und was nicht und solltest dazu dich selber kennen.

Und hier kommt dann auch wieder die Akzeptanz mit ins Spiel. Gewisse Dinge kommen, manche müssen erst noch "reifen" und andere kommen vielleicht auch nicht.

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Montag 14. Mai 2018, 19:22

Teenage Kicks hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 13:03
Weil die Reaktionen mancher Mitmenschen so negativ war, wäre Selbstakzeptanz damals nur möglich gewesen wenn ich mit einer Rosaroten Brille oder einem Tunnelblick durch die Gegend gelaufen wäre...
Genau das ist Selbstakzeptanz nicht.
Wie jetzt genau die Selbstakzeptanz bei dir in der Situation genau ausgsehen hätte, kann ich nicht wissen. Die Selbstakzeptanz ist etwas sehr individuelles. Jeder kann nur seine entwickeln.

Sie hätte aber folgendes beinhalten können, oder hat vieleicht schon manches davon beinhaltet:
Die erstaunten Blicke betreffen meine äussere Erscheinung.
Ich kann den erstaunten Blicken gelassen begegnen.
Ich kann die Leute offen ansehen.
Um oberflächliche Beurteilungen brauche ich mich nicht viel zu kümmern.
Ich kann gemocht und respektiert werden.
Ich mag mich. Das Übergewicht mag ich nicht.
Ja, zur Zeit bin ich übergewichtig.

Vielleicht fallen dir noch mehr und für dich viel besser passende Beispiele ein.
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Dr yxcv
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 23:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Dr yxcv » Montag 14. Mai 2018, 21:16

Teenage Kicks hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 13:03
Wenn ich Lonesomecoders Beiträge richtig verstanden habe, sieht er folgende Punkte als Grund für seine Erfolglosigkeit beim anderen Geschlecht:

- Starkes Übergewicht
- unterdurchschnittliches Gesicht
- unmännliche Stimme
:gruebel:

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass alle 3 Punkte bis zu einem gewissen Grad sehr wohl veränderbar sind!
Das starke Übergewicht kann man durch regelmäßigen Sport und eine ausgewogene Ernährung reduzieren. Durch die Reduktion wirkt auch das Gesicht attraktiver, denn Fett lagert sich auch im Gesicht ab und lässt es deutlich unattraktiver wirken. Auch wird die Stimme etwas tiefer, was glaube ich daran liegt das der Hormonspiegel sich wieder normalisiert (bin allerdings kein Endokrinologe) :hierlang:

Mit der Selbstakzeptanz ist es so eine Sache...
Wenn man sich als stark übergewichtiger Mensch in der Öffentlichkeit bewegt, bekommt man von anderen Leuten oft herablassende Blicke zugeworfen, oder man wird sogar ausgelacht.
Ich habe damals extra Kleidung getragen in der ich nicht besonders auffiel, da passierte es nur ab und zu mal das ich diese Blicke zugeworfen bekam. Als ich anfing mich besser zu kleiden und damit auch mehr Aufmerksamkeit auf mich lenkte, passierte es schon sehr viel häufiger :?

Heute bei einem BMI von 30 bin ich immer noch übergewichtig aber halt nicht mehr stark Übergewichtig.
Es passiert mir so gut wie gar nicht mehr das mir andere Menschen diese Blicke zuwerfen (unabhängig davon was ich trage).
Ich müsste wahrscheinlich schon in einem Clownskostüm durch die Straßen laufen um heute die selben Reaktionen Hervorzurufen :hammer: :lach:

Kurzum: Weil die Reaktionen mancher Mitmenschen so negativ war, wäre Selbstakzeptanz damals nur möglich gewesen wenn ich mit einer Rosaroten Brille oder einem Tunnelblick durch die Gegend gelaufen wäre...
Entschuldige bitte, dass ich das sage, ein BMI von 30 ist sehr viel. Ich selbst hatte schon 29 und war fett.

Benutzeravatar
Teenage Kicks
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 17:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Teenage Kicks » Montag 14. Mai 2018, 22:52

Stabil hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 19:22
Teenage Kicks hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 13:03
Weil die Reaktionen mancher Mitmenschen so negativ war, wäre Selbstakzeptanz damals nur möglich gewesen wenn ich mit einer Rosaroten Brille oder einem Tunnelblick durch die Gegend gelaufen wäre...
Genau das ist Selbstakzeptanz nicht.
Wie jetzt genau die Selbstakzeptanz bei dir in der Situation genau ausgsehen hätte, kann ich nicht wissen. Die Selbstakzeptanz ist etwas sehr individuelles. Jeder kann nur seine entwickeln.

Sie hätte aber folgendes beinhalten können, oder hat vieleicht schon manches davon beinhaltet:
Die erstaunten Blicke betreffen meine äussere Erscheinung.
Ich kann den erstaunten Blicken gelassen begegnen.
Ich kann die Leute offen ansehen.
Um oberflächliche Beurteilungen brauche ich mich nicht viel zu kümmern.
Ich kann gemocht und respektiert werden.
Ich mag mich. Das Übergewicht mag ich nicht.
Ja, zur Zeit bin ich übergewichtig.

Vielleicht fallen dir noch mehr und für dich viel besser passende Beispiele ein.

Dann habe ich das wohl ein wenig falsch verstanden, sry :oops:
Manche dieser Sachen habe ich mir tatsächlich damals schon gedacht :schwitzen:
Ich finde es aber sehr wichtig das man nicht anfängt das starke Übergewicht zu akzeptieren, denn schließlich birgt starkes Übergewicht neben den psychischen Strapazen auch gesundheitliche Risiken
In deinem Post war zwar nicht die Rede davon, ich wollte es aber trotzdem nochmal erwähnen ;)

Dr yxcv hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:16
Entschuldige bitte, dass ich das sage, ein BMI von 30 ist sehr viel. Ich selbst hatte schon 29 und war fett.

Sehr viel ?! :lach:
Nicht für mich! Zu meinen Bestzeiten hatte ich einen BMI von 49!!
Und das ist für mich Sehr viel! :lach:

Ein normaler BMI liegt zwischen 20 und 25, ich selbst finde dass ein BMI von 25 (also ein bisschen Fett auf den Rippen) sowohl bei Männern als auch bei Frauen am besten aussieht :shylove: und arbeite daher auch selbst auf einen BMI von 25 hin :good:

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Dienstag 15. Mai 2018, 06:23

Teenage Kicks hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 22:52
Ich finde es aber sehr wichtig das man nicht anfängt das starke Übergewicht zu akzeptieren, denn schließlich birgt starkes Übergewicht neben den psychischen Strapazen auch gesundheitliche Risiken
Absolute Zustimmung. Was du nennst sind auch die richtigen Gründe, um ab zu nehmen.
Ungünstig wäre es beispielsweise, anzunehmen damit man sich selbst wieder mag.

Es heisst ja auch Selbstakzeptanz und nicht Fettakzeptanz.
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Benutzeravatar
Sommersprosse
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 904
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 16:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Hessen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Sommersprosse » Dienstag 15. Mai 2018, 06:51

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 06:23
Ungünstig wäre es beispielsweise, anzunehmen damit man sich selbst wieder mag.
häh?! Wieso das denn? Wenn ich Übergewicht habe und mich damit nicht wohl fühle, ein geringeres Selbstwertgefühl habe - dann ist das doch ein genauso legitimer Grund um abzunehmen?! Wieso sollte das ungünstig sein?
Und am Ende suchen wir doch alle nur jemanden, bei dem wir unsere Maske fallen lassen können.

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Dienstag 15. Mai 2018, 07:23

Sommersprosse hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 06:51
Wenn ich Übergewicht habe und mich damit nicht wohl fühle, ein geringeres Selbstwertgefühl habe - dann ist das doch ein genauso legitimer Grund um abzunehmen?! Wieso sollte das ungünstig sein?
Wenn du dein Wohlbefinden verbessern willst, dann ist das ein sehr guter Grund, ab zu nehmen.
Selbstwertgefühl und Wohlbefinden sind unterschiedliche Empfindungen.
Ein gutes Selbstwertgefühl kann dir beispielsweise sagen: Es steht dir zu, für dein Wohlbefinden zu sorgen, indem du abnimmst. Du bist es wert ...
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Benutzeravatar
Sommersprosse
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 904
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 16:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Hessen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Sommersprosse » Dienstag 15. Mai 2018, 07:49

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 07:23
Sommersprosse hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 06:51
Wenn ich Übergewicht habe und mich damit nicht wohl fühle, ein geringeres Selbstwertgefühl habe - dann ist das doch ein genauso legitimer Grund um abzunehmen?! Wieso sollte das ungünstig sein?
Wenn du dein Wohlbefinden verbessern willst, dann ist das ein sehr guter Grund, ab zu nehmen.
Selbstwertgefühl und Wohlbefinden sind unterschiedliche Empfindungen.
Ein gutes Selbstwertgefühl kann dir beispielsweise sagen: Es steht dir zu, für dein Wohlbefinden zu sorgen, indem du abnimmst. Du bist es wert ...
Ok, wenn du unbedingt Haarspalterei betreiben willst, bleibe ich bei deinen Worten: Warum soll es deiner Meinung nach ungünstig sein abzunehmen, damit man sich selbst wieder mag?
Und am Ende suchen wir doch alle nur jemanden, bei dem wir unsere Maske fallen lassen können.

Dr yxcv
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 14. Mai 2017, 23:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Dr yxcv » Dienstag 15. Mai 2018, 08:01

Dann wünsche ich Dir viel Erfolg dabei deinen Wunsch-BMI zu erreichen.
Ich kann bestätigen das ein BMI von 25 ziemlich gut ist und wesentlich besser als 29 oder 30.

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Dienstag 15. Mai 2018, 08:32

Sommersprosse hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 07:49
unbedingt Haarspalterei
Wenn du meine Überlegungen als Haarspalterei abtust, werden dir genauere Ausführungen auch nicht viel nützen. Ich belasse es vorerst dabei.
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Benutzeravatar
Sommersprosse
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 904
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 16:59
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Hessen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Sommersprosse » Dienstag 15. Mai 2018, 08:53

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:32
Sommersprosse hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 07:49
unbedingt Haarspalterei
Wenn du meine Überlegungen als Haarspalterei abtust, werden dir genauere Ausführungen auch nicht viel nützen. Ich belasse es vorerst dabei.
Warum so empfindlich? Deine Antwort hat für mich keinen Neuwert gehabt. Das war für mich eben nur Haarspalterei, Spielerei mit Worten. Das war gar nicht böse gemeint, sondern einfach meine Auffassung.
Aber gut, ich werde nicht sterben, wenn ich die Antwort auf meine Frage nicht bekomme...Ein Glück. :schwitzen:
Und am Ende suchen wir doch alle nur jemanden, bei dem wir unsere Maske fallen lassen können.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4704
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von TheRealDeal » Dienstag 15. Mai 2018, 10:27

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 07:23
Sommersprosse hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 06:51
Wenn ich Übergewicht habe und mich damit nicht wohl fühle, ein geringeres Selbstwertgefühl habe - dann ist das doch ein genauso legitimer Grund um abzunehmen?! Wieso sollte das ungünstig sein?
Wenn du dein Wohlbefinden verbessern willst, dann ist das ein sehr guter Grund, ab zu nehmen.
Selbstwertgefühl und Wohlbefinden sind unterschiedliche Empfindungen.
Ein gutes Selbstwertgefühl kann dir beispielsweise sagen: Es steht dir zu, für dein Wohlbefinden zu sorgen, indem du abnimmst. Du bist es wert ...
Das ist das Prinzip von Ursache und Wirkung. Wenn ich mich besser fühle, wenn ich abnehme, hat das Wirkung und ist ein guter Grund. Ursächlich wäre die Frage, warum ich Schwierigkeiten damit habe, mich so anzunehmen, wie ich bin?
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Stabil
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 694
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Stabil » Dienstag 15. Mai 2018, 12:12

TheRealDeal hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 10:27
Das ist das Prinzip von Ursache und Wirkung. Wenn ich mich besser fühle, wenn ich abnehme, hat das Wirkung und ist ein guter Grund. Ursächlich wäre die Frage, warum ich Schwierigkeiten damit habe, mich so anzunehmen, wie ich bin?
Ja, sehe ich auch so.
Letztere Frage formuliere ich für mich immer gerne um. Daraus entsteht dann eine Fassung, die schon etwas mehr in Richtung handeln und Selbstverantwortung geht. Sie heisst dann für mich: Was bauche ich in mir, um mich im Innersten so anzunehmen, wie ich bin.

Wenn ich mich mag, weil ich schlank bin, trainiert bin, klug bin usw... , dann ist das nicht Selbstwert.
Wenn ich mich akzeptiere, weil ich schlank bin, trainiert bin, klug bin usw... , dann ist das nicht Selbstakzeptanz.
Das sind ausserhalb der Persönlichkeit (im psychologischen Sinn!) liegende Eigenschaften, die sich sehr leicht wieder verändern können. Eine Krankheit, ein Unfall oder das Altern können sie wieder verändern.

Wenn ich auf die Verbesserung meiner Selbstakzeptanz aus bin, dann sollte ich mich auf meine Einstellungen konzentrieren und nicht auf die äusseren Dinge. Die äusseren Dinge würden vom Wesentlichen ablenken.
* Der Himmel auf Erden ist kein Honig Schlecken. *
Er ist kein Konsumartikel, erfordert Aktivität und manchmal auch konsequente Arbeit an sich selbst.

Benutzeravatar
Teenage Kicks
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 5. April 2018, 17:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Teenage Kicks » Dienstag 15. Mai 2018, 13:02

Dr yxcv hat geschrieben:
Dienstag 15. Mai 2018, 08:01
Dann wünsche ich Dir viel Erfolg dabei deinen Wunsch-BMI zu erreichen.
Ich kann bestätigen das ein BMI von 25 ziemlich gut ist und wesentlich besser als 29 oder 30.
Danke :good:

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 465
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Attraktives Styling

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 16. Mai 2018, 18:55

canarias hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 08:51
Ist immer eine Frage des Leidensdrucks, würde ich mal sagen. Wenn der Leidensdruck sehr stark ist und sich alles im Kopf nur noch darum dreht, dass ich jetzt endlich mal verpartnert werden muss, führt das leider auch zur Verkrampfung und nicht zwangsläufig zu einer Veränderung im positiven Sinne. Ich muss, ich muss, ich muss.
Ist alles falsch. Du bist nur das Opfer deiner Gedanken, was dich wieder ausbremst. Du musst nämlich gar nix. Du solltest versuchen gut für dich selbst zu sorgen und auch mal nach Alternativen Ausschau halten, damit es dir besser geht.

Und vielleicht findet sich dann auch eine Partnerschaft. Ist nämlich leichter. Du wirkst zufriedener, wenn du aus anderen Lebensbereichen positive Energie mitbringst. Dann könnte sich durchaus was ergeben, meistens dann wenn du überhaupt nicht damit rechnest.

Könnte auf mich genau so mal zutreffen. Ich hingegen signalisiere wohl eher unbewusst, dass ich wohl doch nicht so recht mag. Zu viel Verantwortung. Zu viel Krimskrams, wo ich mich drum kümmern muss, etc. Sind eher andere Gründe wie bei dir, glaube ich.

Es ist natürlich müßig zu hinterfragen, warum gewisse Dinge so oder so und nicht anders gelagert sind. Wer zuviel hinterfragt wird krank. Lerne dich und deine Person zu akzeptieren.
Wenn ich nichts muss, mach ich auch nichts. Ich kenn mich nicht anders als dass der Kampf gegen den inneren Schweinehund für mich Alltag ist. Ich brauch immer erst gewissen, meist selbst erzeugten Druck, egal ob beruflich (früher Schule, dann Uni) oder privat. Sonst passiert fast gar nichts. Wenn ich so vorgehe, dass ich nichts muss, dann bin ich sehr passiv, fast inaktiv. Entweder es läuft von selbst - was ich für mich nicht kenne - oder ich muss mich zwingen bzw. unter Druck setzen. Mein "natürlicher" Antrieb war schon immer eher schwach. Und das soll ich auch als mein Selbst akzeptieren? Dann kann ich mich schon auf ein Leben als ewiger Single einstellen. Wenn ich nichts muss, komm ich auch nicht voran. Deswegen kann ich mit Hinweisen, dass sich zwingen falsch sei, nichts anfangen. Was ist dann die Alternative? Dann muss es quasi von selbst laufen.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
canarias
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 15:55
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Attraktives Styling

Beitrag von canarias » Mittwoch 16. Mai 2018, 21:52

@Seb-X
Du brauchst aber Motivation. Dafür braucht es Auftrieb und der steigert sich, wenn du Lebensbereiche hast, wo du sagen kannst, damit bin ich zufrieden bzw. das ist mir gut gelungen.

Ich suchte mal ziemlich verkrampft ne andere Arbeitsstelle und nie tat sich was auf oder ich konnte mir die Tätigkeit nicht vorstellen.
Dann sah meine Kollegin mal was in der Personalabteilung. Ich hatte das gar nicht auf dem Schirm und dann war ich es, der sich da beworben hat und nicht die. Null Ahnung von Personalwesen und ich wurde genommen. Hier eben gut argumentiert, auch zwischenmenschlich. Ist aber jetzt auch was anderes als ne Partnerschaft.
Im Übrigen ist mir dieses Szenario schon zweimal genau so passiert.
Es geht nur mit Lockerheit und ner angenehmen, überzeugenden Ausstrahlung.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bergkristall, Google [Bot], Greifenreiter, Malaika und 44 Gäste